knatti

Ansaug - Geräuschdämmung im Rahmen

913 Beiträge in diesem Thema

ID: 1   Geschrieben: (bearbeitet)

Hallo zusammen,

bräuchte ein paar Tipps zur Dämmung meines Ansauggeräusches...

der Plan ist über Ansaugschlauch im Rahmen anzusaugen. Den Rahmen würde ich gerne irgendwie Dämmen.

Habe für die Tüvabnahme schon so grauen Pyramidenschaumstoff mit Patex eingeklebt, frage mich nur ob das Zeug auch dort bleibt wo es hingehört, oder ob es sich zerlegt /auflößt und angesaugt wird.

Hat jemand sonst noch Ideen oder andere Materialien getestet?

Gruß Knatti

Bearbeitet von knatti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

bräuchte ein paar Tipps zur Dämmung meines Ansauggeräusches...

der Plan ist über Ansaugschlauch im Rahmen anzusaugen. Den Rahmen würde ich gerne irgendwie Dämmen.

Habe für die Tüvabnahme schon so grauen Pyramidenschaumstoff mit Patex eingeklebt, frage mich nur ob das Zeug auch dort bleibt wo es hingehört, oder ob es sich zerlegt /auflößt und angesaugt wird.

Hat jemand sonst noch Ideen oder andere Materialien getestet?

Gruß Knatti

Ich hatte Dämmmatten für Motorhauben. Die haben schon eine Klebeschicht und halten wie Seuche. Habe den ganzen Tankraum ausgekleidet und die rechte Backe. Gebracht hat es subjektiv nichts. :thumbsdown:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hatte Dämmmatten für Motorhauben. Die haben schon eine Klebeschicht und halten wie Seuche.

...hab' ich genauso gemacht, gab's beim ATU. Motorbacke und unterm Tank alles vollgedämmt, Ansaugschlauch-Durchgangsloch zugemacht (RamAir) mit nem Gummi-Stopfen.

Ich find's jetzt leiser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe aus dem Audiobereich Dämmmatten verbaut.

Die hatten ein 3M Klebeband und kleben sehr gut!

Sinus Dämmmatten

Die haben ihr Geld gekostet, aber ich fand schon das es was gebracht hat.

Grüße Haugi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Knatti - ich kenn dich jetzt nicht persönlich aber ich erlaube mir dich eine "faule Sau" zu nennen......

Suche im Forum PX nach:

*dämmen*

*Geräusch*

*Dämmmaterial*

*Lautstärke*

*Penis*

und dir wird geholfen..... :thumbsdown:

Kannst Du schon machen wenn Du willst und es Dich glücklich macht... aber wenns Dich nervt musst einfach solche Topics gar nicht lesen bzw. drauf antworten! ;)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst Du schon machen wenn Du willst und es Dich glücklich macht... aber wenns Dich nervt musst einfach solche Topics gar nicht lesen bzw. drauf antworten! ;)

:thumbsdown: Ich hab das wenigstens mit einem meiner Meinung nach Zielführenden Link untermauert.....

Dies sollte :crybaby: dir ja auch was nützen.....nur rumlabern wollt ich nicht :crybaby:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

er hat dir wenigstens schonmal das richtige topic rausgesucht dass zu finden gewesen wär :thumbsdown:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja das Topic hab ich auch gefunden... hat mich aber nicht weitergebracht, drum hab ich mal ein neues aufgemacht. Den Pyramidenförmigen Schaumstoff hab ich ja schon drin, nur wie gesagt bin ich mir nicht sicher ob das Zeug da drin bleibt oder ob es sich durch die Benzindämpfe (blowback) auflöst und dann im Vergaser hängt.

Meine Frage war, ob jemand mit dem Zeug oder mit anderem Material schon Erfahrungen hinsichtlich Geräuschdämmung und Haltbarkeit gesammelt hat?

Was ich nicht brauche sind wilde Verrohrungsvorschläge wie sie in dem genannten Topic auch zu sehen sind- sowas setz ich bei meiner Kiste eh nicht um! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm Alubuthyl für Die Backen und Noppenschaumstoff für Tunnel und Innenraum unterm Tank :thumbsdown:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte Dämmmatten für Motorhauben. Die haben schon eine Klebeschicht und halten wie Seuche. Habe den ganzen Tankraum ausgekleidet und die rechte Backe. Gebracht hat es subjektiv nichts. :thumbsdown:

Aber dann hast echt was falsch gemacht !

Ich hab dieses Zeug verbaut

http://cgi.ebay.de/20x-Noppen-Schaumstoff-Dammung-Schalldamm-Bitumen-/260297608570?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autosubwoofer&hash=item3c9af24d7a

Das funtzt 1 A

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das Zeug hab ich auch drin... und habs mit Patex reingeklebt. War aber nur so beim Tüv und hab den Vergaser danach wieder offen ansaugen lassen! ;)

Wie hast Dus befestigt?

Wie lange fährst schon mit der Dämmung?

Habe Schiss dass es mir das Zeug bei Vollgas durch den Vergaser zieht! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hats denn schon mal jemand mit so ner selbstklebenden Bitumen Antidrönmatte - gibts in der Bucht- probiert? Oder ist das Zeug eher was für gegen labiles Blech und dessen Schwingungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 16   Geschrieben: (bearbeitet)

Die Antidröhnmatten aus Bitumen dämpfen, wie der Name schon andeutet, durch ihr Eigengewicht Schwingungen des Blechs. Für Luftschall sind die diversen Schaumstoff-Produkte wesentlich besser geeignet.

Die Schaummatten gibt's übrigens optimiert für unterschiedliche Frequenzspektren. In Oldtimer Praxis oder Oldtimer Markt war neulich ein Artikel. Fachhändler können einem sicher eine Ausführung passend zum Ansauggeräusch empfehlen. Ansonsten sind Matten für die Motorhaube von PKWs sicher kein schlechter Ansatzpunkt.

Walter korrigiert Tippfehler.

Bearbeitet von prometheus0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Antidröhnmatten aus Bitumen dämpfen, wie der Name schon andeutet, durch ihr Eigengewicht Schwingungen des Blechs. Für Luftschall sind die diversen Schaumstoff-Produkte wesentlich besser geeignet.

Die Schaummatten gibt's übrigens optimiert für unterschiedliche Frequenzspektren. In Oldtimer Praxis oder Oldtimer Markt war neulich ein Artikel. Fachhändler können einem sicher eine Ausführung passend zum Ansauggeräusch empfehlen. Ansonsten sind Matten für die Motorhaube von PKWs sicher kein schlechter Ansatzpunkt.

Walter korrigiert Tippfehler.

ok... das mit den Bitumenmatten hab ich irgendwie befürchtet... hätte die dinger so schön gefunden! ;) das mit dem Motorhaubenzeug wäre noch ne Idee...geh ich mal gucken wos sowas gibt. Hatte nicht die ein oder andere Px auch schon so ne Matte aus diesem Material serienmäßig in der Seitenbacke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, stehe auch grad vor dem Prob, wie ich das Ansauggeräusch etwas dämmen kann.

Ich werd wohl diesen durchsichtigen Industrieschlauch in den Rahmen legen, und da innen dann ne benzinresistente Dämmmatte einkleben.

Ich denk mir nämlich, dass der Schlauch deutlich mehr bringen wird als jegliche Dämmung an der Backe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, stehe auch grad vor dem Prob, wie ich das Ansauggeräusch etwas dämmen kann.

Ich werd wohl diesen durchsichtigen Industrieschlauch in den Rahmen legen, und da innen dann ne benzinresistente Dämmmatte einkleben.

Ich denk mir nämlich, dass der Schlauch deutlich mehr bringen wird als jegliche Dämmung an der Backe.

und was ist ne Benzinresistente Dämmmatte??? Hast da schon was im Blick?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und was ist ne Benzinresistente Dämmmatte??? Hast da schon was im Blick?

Also entweder die hier oder halt was aus ner alten Motorhaubendämmung ausm PKW zusammenschnippeln.

das schon, kostet aber halt auch leistung

Das hab ich jetzt schon öfter gehört. Mich würds mal interessieren, ob das rein Popometer ist, oder ob das schonmal jemand aufm Prüfstand festgehalten hat. Kurven wären super.

Wenn sich das im Bereich von nem 1/2 PS abspielt, dann wär mir das wurschd, wenn ich dafür auch mal weiter als 20km ohne Oropaks komme. Jedenfalls befürchte ich, dass die Geschichte so laut wird. :thumbsdown:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oder halt was aus ner alten Motorhaubendämmung ausm PKW zusammenschnippeln.

Das würde ich nicht machen. Erstens fängt eine alte Matte schneller an zu bröseln, und zweitens bekommt man sie nicht zerstörungsfrei ausgebaut oder hat zumindest nichts mehr von der Klebeschicht. Sooo teuer ist das Material für den kleinen Hohlraum dann auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

welches Material aus der Motorhaube meint ihr? Den selbstklebenden Schaumstoff oder so ne Stofffasermatte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte nur, dass eine Matte, die vom Hersteller für den Motorraum abgestimmt wurde, auch das Ansauggeräusch einer Vespa gut dämpfen sollte. Das Material finde ich sekundär, wobei Fasermatten vielleicht nicht so bröselig werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also entweder die hier oder halt was aus ner alten Motorhaubendämmung ausm PKW zusammenschnippeln.

Das hab ich jetzt schon öfter gehört. Mich würds mal interessieren, ob das rein Popometer ist, oder ob das schonmal jemand aufm Prüfstand festgehalten hat. Kurven wären super.

Wenn sich das im Bereich von nem 1/2 PS abspielt, dann wär mir das wurschd, wenn ich dafür auch mal weiter als 20km ohne Oropaks komme. Jedenfalls befürchte ich, dass die Geschichte so laut wird. :thumbsdown:

Ja Diagramme wurden an verschiedenen Stellen gepostet.

Meist waren das grob zwischen 1-3 PS weniger mit Schlauch und Dämmung.

Kann man aber nicht pauschalisieren.

Das hängt vom Motor, Vergaser, Schlauch, Düsenanpassung etc. pp. ab. Ich denke mal mit so großen Industrieschläuchen mit

maximalem Durchmesser und erweitertem Loch im Rahmen inkl. guter Anpassung der Bedüsung Vergasers sollte man den Leistungsverlust stark minimieren können. Ich fahr meinen 28er PHBH auf meiner PX mit Drehschieber ganz ohne Schlauch oder Luftfilter.

Dafür mit leisem Auspuff (SIP Road). Das Ansauggeräusch hält sich durch den Drehschiebereinlaß

sehr im Rahmen, finde ich. Mit Membran sieht das aber ganz anders aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.