Jump to content

O-Lack Topic


Kebra

Recommended Posts

vor 8 Stunden schrieb Rita:

nicht in jedem Land wurde die gleiche Farbpalette ausgeliefert

 

PX alt in D

108 silber

402 blau (sehr selten)

621

624 (wohl nur in 84)

652

715

911 (=094)

 

mehr fällt mir im Moment net ein....    ;-)

 

Rita

919 habs noch;-):-D

Gabs nur im Jahr 1979 und ist auch sehr selten. 

Edited by Sprint 21
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Die Freilegung meiner 75 PV hat mit Aceton sehr gut funktioniert. Jetzt stehe ich vor folgendem Problem. 
Scheinbar ist der Vorbesitzer über eine frisch geteerte Straße gefahren und der Teer klebt am Unterboden. Mit Acetone komme ich da kaum weiter. Felgenreiniger hat auch versagt. 
Was könnte ich noch versuchen, würde das Zeug gerne abbekommen. 
 

3A1216D3-2F46-41F5-B464-24889040AB0B.jpeg

D69A0F85-27F6-49F7-92CF-8C6DBF33EF95.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb 7werner7:

Die Freilegung meiner 75 PV hat mit Aceton sehr gut funktioniert. Jetzt stehe ich vor folgendem Problem. 
Scheinbar ist der Vorbesitzer über eine frisch geteerte Straße gefahren und der Teer klebt am Unterboden. Mit Acetone komme ich da kaum weiter. Felgenreiniger hat auch versagt. 
Was könnte ich noch versuchen, würde das Zeug gerne abbekommen. 
 

3A1216D3-2F46-41F5-B464-24889040AB0B.jpeg

D69A0F85-27F6-49F7-92CF-8C6DBF33EF95.jpeg

Hatte ich mal am Auto.

Wärme hat es weich gemacht und dann ging es mir irgendeiner Verdünnung aus dem Regal ab.

Ohne Wärme habe ich es auch nicht gelöst bekommen.

Link to comment
Share on other sites

Servus,

 

Frohes Neues!

 

Nach einiger Zeit der Abstinenz, hauptsächlich beruflicher Natur, startet das neue Jahr Azzurro blau für mich.

Einfach eine herrliche Farbe.

 

Stossdämpferaufnahme hinten muss gemacht werden. Ansonsten ist der Zustand nach 43 Jahren echt gut. P200E von 1981. Hier und da leicht beilackiert. Wird alles step by step wieder freigelegt und eventuell nachpatiniert.

 

Ich bräuchte einen O-Lack Koti, Kaskade und Lenkkopfabdeckung. Wird sich irgendwo irgendwie auftreiben lassen :-)

 

Starkes Wochenende euch allen :cheers:

20240106_150128.jpg

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

ich habe auf meiner Gs einen grünen Lack, der dick aufgepinselt wurde.

der Lack ist spröde, wo er abblättert sehe ich nocht angeschliffenen O-Lack.

 

Leider lässt er sich nicht von Aceton, Nitroverdünner und Abbeizer beeindrucken, Garage ist aber kalt. Habt Ihr einen Tipp?

Link to comment
Share on other sites

Dick gepinselt könnte ja irgend ein 1k Zeug sein......Probiere mal den 1K Entferner vom Korrossionsschutzdepot.  Aaaaaber!    Das Zeug funktioniert nur mit wirklich einigermaßen warmer Umgebungstemperatur. Entweder im Frühling in die Sonne damit oder die Garage bzw um den Roller rum nen fetten Heizstrahler erwärmen 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 6.1.2024 um 15:44 schrieb PhilLA:

20240106_150128.jpg

 

Servus,

 

die O-Lack Teile Jagd läuft auf Hochtouren.

Kaskade und Lenkkopfabdeckung habe ich bereits gefunden. Danke GSF!

 

Jetzt bräuchte ich noch einen einigermaßen guten O-Lack Koti. Mein Koti ist zwar der Originale, allerdings schon mal übergeduscht udn gefillert/grundiert.

Ein O-Lack Koti wäre also noch perfekt. Dann wäre das Blechkleid komplett :thumbsup:

 

:cheers:

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte euch auch einmal mein Projekt des letzten halben Jahres vorstellen. Habe mir diese GTR zugelegt, schön rot übermalt. Leider sind beim entpacken sehr schlecht gemachte Reparaturen zum Vorschein gekommen. Die hat mein Blechkünstler wieder repariert. Danach wurde weitergemacht. Zwischendurch dachte ich es wird nix mehr. 

Gearbeitet wurde mit Produkten von Mclouds, Aceton, Schleifpapier und Politur. 

Im Endeffekt habe ich die blanken Stellen bewusst rosten lassen und am Roller mein Design "The Rolling Stones" angebracht.

20230303_155340.jpg

20230303_155400.jpg

20230305_193103.jpg

20230308_152420.jpg

20230315_151743.jpg

20230316_165131.jpg

20230325_144913.jpg

IMG-20230802-WA0018.jpg

IMG-20230802-WA0021.jpg

IMG-20230802-WA0010.jpg

IMG-20240110-WA0002.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Die Freilegung vom Lack hat gut geklappt, dennoch gibt es Stellen wo ich den Lack ausbessern bzw. ergänzen möchte. 

 

Lt. Farbkarte müsste es sich um Azul Verdoso met. handeln. (Motovespa SF)

 

Die Scanner in den Lackierbetrieben in meiner Umgebung erfassen allerdings nur den Farbton und schlagen möglichst ähnliche Farbtöne vor, es wird also kein "Rezept" generiert sondern nur eine ähnliche Farbkarte vom Hersteller xy vorgeschlagen. Das wird nichts. 

 

Ideal wäre es den tatsächlichen Farbton scannen und entsprechend nachmischen zu können.

Wer hat das schon mal gemacht, und wo?

 

Dankeschön!

 

 

IMG_47242.PNG.4bb3b3354cd4304b8d04d9b5e3769373.png

IMG_47862.JPG.0b8054cd61da0635713b146b9717504a.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 6.1.2024 um 15:44 schrieb PhilLA:

Ich bräuchte einen O-Lack Koti, Kaskade und Lenkkopfabdeckung. Wird sich irgendwo irgendwie auftreiben lassen ...

20240106_150128.jpg

 

Alle O-Lack Teile erfolgreich gejagt :wheeeha:

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb PhilLA:

 

Alle O-Lack Teile erfolgreich gejagt :wheeeha:

:lookaround:  wie hast das geschafft? Da suchen sich andere seit Jahren einen Wolf nach den 652er blau Teilen  :-D . Hatte auch mal eine....das Zeug kriegst fast nicht

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb weissbierjojo:

:lookaround:  wie hast das geschafft? Da suchen sich andere seit Jahren einen Wolf nach den 652er blau Teilen  :-D . Hatte auch mal eine....das Zeug kriegst fast nicht

 

:whistling:

 

Einfach gesucht. Natürlich auch ein paar Niederlagen hinnehmen müssen. So manche Teile die vermeintlich im O-Lack zu sein scheinen, sind es nicht.

Das gehört natürlich dazu.

 

Ich suche allerdings auch nie perfekte Teile. So mancheiner will die O-LAck Teile wie ab Werk. Will sagen oft sind die Ansprüche das Problem. Ich arbeite die Teile gerne noch auf und passe sie an.

 

Den Koti den ich jetzt gefunden habe ist zum Beispiel viel zu gut für den Rest der PX. Mal schauen wie ich das anpasse :thumbsup:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bin eh mehr der Rugbyspieler :laugh:

Wäre allerdings auch eher ne schlechte Möglichkeit zur Patinaerzeugung. Der Koti würde danach aussehen wie Kebras gefaltete Smallframe :-D

 

@exxon valdez zeig deinen Koti doch mal. Vielleicht können wir tauschen.

 

:cheers:

Link to comment
Share on other sites

20151219_145155.thumb.jpg.cbb2acd8a79e6a009bbfd198752074ac.jpg20151227_131452.thumb.jpg.38f17a5fe837d48481ec082d61490a98.jpg20151227_131625.thumb.jpg.f789ae0e019688778c347020eeff3e0d.jpg

vor 4 Stunden schrieb Kebra:

Sehr schlechte Methode glaubwürdige

Patina zu erzeugen !

DSC_0456.thumb.JPG.d3fd27f4b480058dd6bf816298d718ef.JPG

Bisher isses keinem aufgefallen. 

Edited by Cpt.Howdy
Link to comment
Share on other sites

Hat jemand zufällig ein Foto für mich, wie Oxyblock N  „mattgeworden“ aussieht, so dass man die nächste Schicht auftragen kann?

 

verarbeite das Zeug zum ersten mal und tu mir bei grad mal 10 Grad in der Werkstatt mit der Beurteilung etwas schwer….

zumindest für mein Auge glänzt das noch hübsch nach 6 Stunden.:satisfied:

 

danke, jan

 

 

Link to comment
Share on other sites

Welches Oxy hast du ?

 

Schnell oder langsam trocknend ?

 

Ich habe das normale.

Hatte es allerdings etwas viel aufgetragen, somit dauerte es,

bis man es benutzen konnte, über 10 Wochen ......
es bleibt aber "dauerelastisch", so ähnlich wie Steinschlagschutz oder UBS.

Also im Sichtbereich dünn mit Lappen.

Im Nichtsichtbereich kann mann schon mit dem Pinsel unten das Trittbrett,

Motorinnenraum + Innenseite Koti machen.

Wie gesagt....wie Steinschlagschutz.........

 

Und es trocknet nur durch Luftbewegung, Wind, Ventilator.............

Nicht durch Wärme !

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Kebra:

Welches Oxy hast du ?

 

Schnell oder langsam trocknend ?

 

Ich habe das normale.

Hatte es allerdings etwas viel aufgetragen, somit dauerte es,

bis man es benutzen konnte, über 10 Wochen ......
es bleibt aber "dauerelastisch", so ähnlich wie Steinschlagschutz oder UBS.

Also im Sichtbereich dünn mit Lappen.

Im Nichtsichtbereich kann mann schon mit dem Pinsel unten das Trittbrett,

Motorinnenraum + Innenseite Koti machen.

Wie gesagt....wie Steinschlagschutz.........

 

Und es trocknet nur durch Luftbewegung, Wind, Ventilator.............

Nicht durch Wärme !

Danke dir!

hab das N - also das langsame.

danke für den Tipp mit der Luftbewegung. Dachte, weil die Temperaturbereich von +4 bis irgendwas über 20 angeben….
Aber ich stell da über Nacht noch mal schön nen Ventilator hin!:cool:

 

demnach ist es aber wohl eh noch „babisch“, wenn die nächste Schicht drauf kommt, oder?

Link to comment
Share on other sites

1x drauf und gut !

 

Oder bist du einer derjenigen Angsthasen, die ihre Konservierung

nochmal konservieren, um dann das Ganze im gesamten dann

nochmal ein drittes mal zu konervieren.............................?

 

DAS ist kompl. Schwachsinn !!!

 

Das Wäre so, als ob du eine Samenleiterdurchtrennung machst, bist also steril,

dann aber mit Gummi vögelst, obwohl dein Mädel die Pille nimmt.......

Also totaler Schwachsinn............:whistling:

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



  • Posts

    • Überall steht per email kontaktieren, aber nirgends steht die Adresse 
    • Wenn du die Kabel abgeklemmt hast, ist der doch egal. 
    • Ich habe mal 2008 ein Auto aus der Schweiz importiert. Ohne Gewähr aus dem Gedächtnis:   - Sofern das Fahrzeug nicht "auf Achse" über die Grenze kommt, muss man die Einfuhrerklärung nicht an der Grenze machen (zumindest war das damals so). Ich habe das auch hier am Wohnort gemacht. Es muss aber unverzüglich erfolgen und das Fahrzeug muss auch präsentiert werden, weil die FIN abgeglichen wird - Für Fahrzeuge unter € 6000 ist die Erklärung vereinfacht (Formulare müsste es online beim Zoll geben), evtl. macht das auch der Beamte vor Ort (wenn er nett ist). Sonst bräuchte es auch noch eine EUR1 Warenverkehrsbescheinigung - Es fällt kein Importzoll an, wenn das Fahrzeug in der EU produziert wurde. Dafür braucht es aber ein Ursprungszeugnis, das stellt normalerweise der Piaggio-Importeur in der Schweiz aus - Es fällt in jedem Fall Einfuhrumsatzsteuer an, die Höhe hängt von der Fahrzeugklasse ab. Für die Bemessung braucht es den Kaufpreis mit Kaufvertrag aus der Schweiz. Man macht eine Eklärung beim Finanzamt und erhält eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für die Zulassungsstelle, dass die Steuer entrichtet wurde - Ich glaube, es braucht auch noch eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, dass das Fahrzeug nicht gestohlen wurde, die Abfrage macht m. W. aber die Zulassungsstelle selbst   Alles in allem war das ein ziemlicher Papierkram, aber es ist machbar. Was alles benötigt wird, kann man sicherlich auch nochmal online beim Zoll und dem Zulassungsamt nachlesen. Ich glaube, der ADAC hatte auch eine ganz gute Übersicht.  
×
×
  • Create New...

Important Information