Jump to content
gravedigger

die SpannungsREGLER FAQ

Recommended Posts

habe von bootman die schaltpläne für die vesparegler bekommen.

das könnte man als anlass nehmen um hier alle infos zu sammeln wie zb. umrüstungen etc. der NOP stellt das dann auf seine homepage???.

regler.jpg

regler oben mit brückegleichrichter?????

mitte AAGB+M für 7-pol. grundplatte?

regler GGB+CM für 5-pol. grundplatte ahnlich beschaltung mitte

unten der GGM für 5 pol. grundplatte

Bearbeitet von gravedigger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für alle die diese Seite noch nicht kennen!! ;-)

Finde sie sehr aufschlussreich :-D

http://www.vespamaintenance.com/elec/charger/index.html

Wenn mich meine elektrischen Kenntnisse nicht verlassen haben, könnte man doch einfach die Masse von den (Lade-) Spulen entfernen und das Ende der Spulen extra rauslegen und an den Regler anschliessen, oder so ähnlich. :wasntme:

Und schon müsste man doch an dem Schaltplan dran sein. Finde ich ziemlich interessant. :-D

Natürlich hat man dann nur noch Gleichspannung zur Verfügung. Aber wie wir alle wissen :wasntme:

Mit DC sollte an der Reuse alles funktionieren (ausser natürlich das leidig Hupe/Schnarre Problem!! :-D( )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

technik allgemein, odda? :-D

ich stell's dann wie gesagt auf meine seite, wenn was zusammengekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir die Arbeit gemacht, und einmal das regelverhalten des Reglers am Oszi sichtbar gemacht. Die Lichtmaschine habe ich mit einen Regeltrafo simuliert und eine Lampe als Vorwiederstand eingebaut, welche den Innenwiederstand der Spule simulieren soll

Hier die Wechselspannung bevor die Regelung einsetzt

400_3130353265343338.jpg

Und nun, wenn der Tyristor in dem Regler gezündet hat

400_3933636538376166.jpg

Fragen?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sagt nichts..

nur das der Regler die restliche Halbwelle einen Kurzschluss macht und somit die Effektivspannung (Durchschnitt) wieder stimmt :-D

Bearbeitet von da Huber is

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte das oszibild nicht etwas anders ausehen wenn da wirkllich ein brückengleichrichter drin ist??? :haeh:

der untere abgeschnittene teil sollte eigentlich auch oben sein!! oder nicht??

vorallem versteh ich nicht warum an der unteren halbwelle der rest fehlt. Der Thyristor schneidet doch erst ab einer bestimmten schwellenspannung.

klärt mich auf :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die frage ist, ob in deutschland je so ein regler mit brückengleichrichter ausgeliefert wurde.

die schaltpläne mit 7 kabel grundplatte schauen eher wie die version late p200 aus.

AAGB+M late p200e mit 7 pol. grundplatte = deutsche px80-200e ab 80/81?

(bild mitte und unten >anschlüsse AA G B+ M)

später oder teilweise verbaut der GGB+CM regler mit 5 pol. grundplatte =pk, cosa, T5 und teilweise px lusso?.

Bearbeitet von gravedigger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange in der Lima ein Pol der Spule an Masse liegt, kann kein Brückengleichrichter verwendet werden. Die Schaltung mit dem Brückengleichrichter ist in allen Ducatis ,allen neuen Guzzi und sicher in allen Japanischen Motorräder verbaut, die keine Drehstromlima haben .

Wenn ich auf dem bild die Spannung weiter erhöht hätte, wäre sicher der Löschimpuls an der steigenden Flanke gekommen, wollte aber aus Materialgründen/teurer Tastkopf nicht weiter gehen

Bearbeitet von da Huber is

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Solange in der Lima ein Pol der Spule an Masse liegt, kann kein Brückengleichrichter verwendet werden.

bin absolut deiner meinung.

Na das wäre wohl ein grosser zufall mal so ein ding zu finden, weil die meisten die lima sowieso nur nach FARBEN anschliessen ( "MALEN NACH ZAHLEN" :-D ) und somit auf solche Kleinigkeiten nicht achten. :-D

Na wer weiss!

Hauptsache ist eignetlich trotzdem immer noch, dass die karre läuft, egal wie

;-)

OFFTOPIC: hat mir von euch jemand evtl. bilder von einer E4 gravur (scorpion o.ö.)??? :-D brauchs für meinen PM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@huber

auf vespa- archiv ist der px lusso schaltplan mit dem GGB+CM regler

oder bei der T5 mit elestart (bzw. die GS mit t5 rahmen) schauen.

nur habe ich nirgens einen vespa- schaltplan für den brückgleichrichter gefunden.

vielleicht sind die nur in den 78-79er px verbaut gewesen?

hat da einer was schaltplaniges dazu?

Bearbeitet von gravedigger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinen Spannungsregler hats gestern gekillt, glaube ich. Der Scheinwerfer war am flackern, wurde dann kurz ganz hell und dann für immer dunkel :-D

Jetzt flackern Rücklicht und Kennzeichenbeleuchtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nettes Topic + schöne Bilder :D

Kann mir jemand sagen, was das "V Sense" in dem Regler ist ?

Und zu den Oszi-Bildern:

Wievel Magnete sind denn auf so einem Polad ? Am Roller dürfte das doch keine so schöne Sinuskurve sein. Denn ist das nicht so:

Magnet taucht in Spule ein -> positive spannung

Magnet taucht aus Spule aus -> negative spannung

Magnet wandert einmal rum -> gar keine spannung

also sowas ? ---''''-...-----------------''''-...------------------''''-...-----------

''' = +12V

--- = 0V

... = -12V

( mit Phantasie : Sinus wellen mit "pausen" ( wenn der magnet einmal rum wandert )

PS: wollte auch mal nen Oszi an den Roller hängen - hatte nur kein Oszi da :grins:

Bearbeitet von Liko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kann mir jemand sagen, was das "V Sense" in dem Regler ist ?

V-Sense ist nichts anderes als der Thyristor (Halbleiter,...) der die Spannung ab eineer bestimmten Grenze abschneidet um Überspannung zu vermeiden. :-D

Ist auch nicht weiter wichtig. Hauptsache das Ding funktioniert. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich wärme mal dieses alte hilfreiche Thema auf...

Hallo Buben/Mädels!

Hab in meiner Rally nen AAGB+M Regler und entsprechenden Kabelbaum. Also passt der zweite Plan im Startbeitrag Gravedigger. So weit so gut. Hat mich ne Menge Nerven gekostet, das herauszufinden.

Problem: Bei mir ist allerdings ne Zündgrundplatte mit 5 Kabeln (statt 7) verbaut und die Batterie wird nicht geladen weil halt die beiden Kabel (rot->Sicherung/Batterie, gelb->G am Regler) im Verteilerkästchen, die eigentlich zur Batterieladespule in die Lichtmaschine führen sollen, bei mir nur blind geklemmt sind.

Hypothese: Ich nehme mal an, der Unterschied zwischen 5- und 7-kabeliger Zündgrundplatte ist nur der Fakt, dass, statt zwei der Spulen einzeln anzuschliessen (-> 7 Kabel), die beiden Lichtmaschinenspulen in Reihe geschalten sind (-> 5 Kabel) um mehr Saft zu liefern.

Frage bzw Lösung(?): Kann ich einfach die beiden LiMa-Spulen einzeln klemmen und eine davon zum Batterieladen nutzen? Oder wird dann das Licht dunkel wie Kerze weil nur noch eine Spule speist?

Juhu, bald kein Baterieausbau/laden/einbau aller 2 Wochen mehr... wird das entspannt... Also sagt bitte "Ja"!!!

Gruss,

Eric

Bearbeitet von eric

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entweder Du besorgst Dir eine PX alt- Grundplatte oder ein Lussoregler mit Batterie GGB+CM

...oder Du versuchst wirklich die Lussolima aufzutrennen nach der 2.en Spule und schließt das "in der Lufthängende" Spulenpaket nach PX alt an.

Ich glaube nicht, das es funktioniert, da für beides einfach zu wenig Spannung da ist.

Es sind weniger Windungen (Dafür dickere) pro Spule auf der Lussolima.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, am Regler eine Diode und eine Sicherung an die Batterie anklemmen. Bei meinem Regler hatte ich 12,2 Volt gemessen. Wenn man eine Schottkydiode nimmt, hat man etwa 12,5 Volt.

Das reicht zwar nicht zum volladen, aber zum Puffern der Blinker mag es reichen..

Conrad PDF

Bestellnr 160086 BYV 32 E-200

Edith meint, die Diode müsste zur Kühlung isoliert an ein Blech geschraubt werden.

Bearbeitet von da Huber is

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok, wenigstens den schwachen 12...V Saft zu nutzen ist ne Idee, also ne Diode bzw Brückengleichrichter zwischen Regler und Batterie. Das reicht vielleicht. Danke fürs Basteln!

Was ich aber nicht checke, ist, warum die Schottky-Diode aus 12.2V 12.5V machen sollte...

Andere Frage:

Dass die PX-alt-mit-Batterie LiMa-Spulen wirklich öfter gewickelt sind als die 5-Kabel-Lusso-Version kann ich mir gut vorstellen. Warum gibts dann aber bei SIP einfach "PX Speisespulen" ohne Unterscheidung?

Wo könnt man denn eventuell die richtigen Spulen herbekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vergiß den Brückengleichrichter. Das geht nicht, wenn Du Batterieminus an die Chasis machen willst, da bibt es einen Kurzschluß!

Also nur eine Diode, Dieses bauteil hat einen spannungsabfall von 0,7V bis 0,9V

Eine Schottkydiode dagegen nur 0,3V. Ich habe es mit einer normalen Diode getestet (1N4003 ) Ein Brückengleichrichter hat das Doppelte an Verlust, da immer 2 Dioden aktiv sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.