Jump to content

CNC Kupplung Stingworks Sei Giorni GP für LF/WF


polinist

Recommended Posts

hab über die Suche noch nicht viel gefunden - wurde Anfang Februar nur mal kurz bei Neuheiten andiskutiert.

 

Hab mir eine geholt weil das für mich nach "One-Finger-Clutch für LF" klingt, zumindest im 20/25PS Bereich.

Also, wer hat die schon, wer fährt die schon?

Welche Federn? Welche Druckplatte? Welche ....

 

8C6ABFDE-9C13-421B-8E6F-BE36556DECC1.thumb.jpeg.ea5469a11829583aa442cd9a6fd5d62e.jpeg

 

https://moto-components.jimdosite.com/shop/cnc-kupplung-stingworks-sei-giorni-gp/

 

 

Edited by polinist
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Uuuuh, ganz nett. Vom Konzept her ja gleich wie alle Cosa-Kulus. Preislich auch sehr attratktiv... 

 

das 1-fingaz Prinzip kommt daher, so denke ich, dass "nur" 8 Federn verbaut werden, und keine krazy Anpressdrücke benötigt werden (um das anliegende Drehoment zu übertragen), weil ja diese geilen KTM Beläge herhalten müssen... mit viel Umfang und ergo viel Reibfläche :-P

 

...aber von der Clutsch hör ich hier zum ersten mal... 

Edited by tbs
Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten hat tbs folgendes von sich gegeben:

Preislich auch sehr attratktiv... 

bei den 240 sind noch keine Beläge dabei

 

vor 43 Minuten hat tbs folgendes von sich gegeben:

weil ja diese geilen KTM Beläge herhalten müssen... mit viel Umfang und ergo viel Reibfläche

viel Umfang würde ich nicht behaupten weil die ja einen kleinen Umfang haben, dafür werden halt 6 (bzw. 5,5) Beläge verwendet was die Reibfläche wieder vergrößert

 

Hab grad per pm die Info erhalten dass in einer 12PS WF 8 normale Cosa-Federn super funzen

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Gerald, vorab nur zur Klarstellung bevor hier wieder einer rum kackt...
Die Kupplung hat hier ein Kollege aus dem GSF Entwickelt (nicht Ich / Moto Components),
einer meiner Freunde und Lieferanten hat Sie Produziert - hier sind wir oft in diversen Projekten im Austausch.

Die Kupplung ist seid 2021 in dieversen Projekten im EInsatz und hat bis knapp 40 Ps bislng anstandslos getan, wofür Sie gebaut wurde. Rechnerisch jedoch bis 60 PS darstellbar.

Die Kupplung selbst ist für Wideframe Motoren entwickelt, kann aber auch in Largeframe verbaut werden.
Hier ist jedoch die geringe Bahöhe mittels Druckpilz und Andruckplatte individuell Auszugleichen. 

Unsere Empfehlung bei ori Teller ist ein PK Druckpilz. Nicht alle Federn passen im Durchmesser oder lassen
sich im Block 100% Komprimieren, hier sollte es vorher trocken geprüft werden.
Bislang sind die Malossi Federn, SIP L oder auch original sehr gut im MIx. 

Solltet Ihr eine gelagerte Andruckplatte nutzen, prüft bitte das Die Andruckplatte nicht bei Kompression der Kupplung gegen den Wellenstumpf drückt. 
 

Gruß Bogdan

 

  • Thanks 7
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Also mal hochholen das hier.

 

Was wird ausser der Kupplung noch alles zusätzlich benötigt? 

 

Scheibenpaket

Ritzel Cosa 2

Sicherungsring Kulu

 

Noch was?

 

Wegen PK Druckpilz... fahre ja die Crimaz-Lösung in der PX mit dem untersetzten Druckpilz. Passt der von der PK zu dem von der PX (also auch Crimaz?)

Gelagerte Platte ist ja auch dann bei mir verbaut. Müsste man dann natürlich messen bzw. begutachten.

 

Also los gehts

Link to comment
Share on other sites

hab eine daliegen. das ist wahrer vesporn 😛

https://youtu.be/4MCQUi2-8_k

 

ENDLICH mal was neues mit hausverstand. statt immer nur dieses schon peinliche cosa2 kulu p&c 🥱

 

leichter und kleiner (= nun wirds auch etwas oel wieder zum kuludeckel schaffen)

Screenshot_20220523-164431_YouTube.thumb.jpg.91285610416d943f6094593618aa7a30.jpg

 

 

mehr belaege und mehr flaeche

Screenshot_20220523-164401_YouTube.thumb.jpg.edbed752c9b5781f4a35be4b1c8e6818.jpg

 

anschlagkantenfläche am korb massiv breiter:

Screenshot_20220523-164257_YouTube.thumb.jpg.378feb2f990c33b0b61a6745d6a883f0.jpg

 

verzahung der scheiben endlich besser!!

Screenshot_20220523-164332_YouTube.thumb.jpg.b4a298bdfc54fa79491e71cd73b708a4.jpg

 

verzahnung grundplatte ohne die ueble 0.5mm dünnstelle die reissen kann. 1.3mm hats

Screenshot_20220523-165913_YouTube.thumb.jpg.b13bc7b12e65b7a1f444d79c7b4936ab.jpg

Screenshot_20220523-165935_YouTube.thumb.jpg.de59f28ac8eed777b8bc66718174da4c.jpg

 

 

sicherungsring ist dabei

ritzel brauchst. drt empfohlen

besser nicht schwarz wg bekannten karies potentialen

 

pk = quasi px druckpilz

nicht überbewerten. 

Screenshot_20220523-164630_YouTube.thumb.jpg.08eea319cb93b08c1cef95e155a56290.jpg

 

gelagerte andruckplatte wuerd ich lassen. standard funzt wunderbar wenn alles technisch ok.

 

On 2/24/2022 at 10:59 AM, tbs said:

der Hersteller empfielt 8 Malossi oder 8 XXL von BGM... Gemäss deinem Link.

 

reminder:

je härter die federn umso schneller ist das gr kululager defekt. dh die weichsten federn fahren die halten

 

die beiliegenden malossi federn schätze ich als unnötig zu hart ein für standard tuning.

 

 

noch am tisch die kulu. test erst in den nae motoren nach dem bfa306 theater.

 

 

nein. das ist keine bezahlte werbung. einfach nur happy dass es was neues innovatives gibt und ehre wem ehre gebührt!

 

 

 

 

es schaut sehr verdächtig nach neuer kulu nr1 aus für largeframe.😎

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten hat freakmoped folgendes von sich gegeben:

pk = quasi px druckpilz

nicht überbewerten. 

 

ging nicht um die Bewertung, eher um die Höhe des Pilzes. Der von der PK ist ja deutlich höher. Die Kulu ist ja etwas niedriger. Das würde mich interessieren!

Link to comment
Share on other sites

mich interessiert vor irgendwelchen Preisgschichten einzig und allein :

 

trennt sie perfekt ?

also so wie die Sonne z.b.

Gänge ohne tschackbumm einlegen.

das 2te für laaaange Fahrten : geringe Handkraft. ( andersrum heisst das natürlich große Leistungen machbar)

 

Das sind doch die zentralen Fakten.

Der Rest wär schnell vergessen !

 

Handkraft glaub ich sofort.

Bleibt das Trennen !

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Moin Zusammen,

 

kann über die Kupplung nur gutes berichten. Fahre die mit 8 Federn (4x Serie Cosa + 4x Bgm Pro XL) auf einem Malossi 221 MHR (ca. 30PS) und die KuLu trennt sauber und ist butterweich zu ziehen. Beste Kupplung die ich bisher gefahren bin. Schleifpunkt top einstellbar und kein Rucken oder springen. 
Hatte am Anfang etwas Probleme wg. der Druckplatte und dem Abstand, aber mit bearbeiteter gelagerter BGM Platte geht’s echt großartig. 

VG 

Tom
 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten hat Luede folgendes von sich gegeben:

Moin Zusammen,

 

kann über die Kupplung nur gutes berichten. Fahre die mit 8 Federn (4x Serie Cosa + 4x Bgm Pro XL) auf einem Malossi 221 MHR (ca. 30PS) und die KuLu trennt sauber und ist butterweich zu ziehen. Beste Kupplung die ich bisher gefahren bin. Schleifpunkt top einstellbar und kein Rucken oder springen. 
Hatte am Anfang etwas Probleme wg. der Druckplatte und dem Abstand, aber mit bearbeiteter gelagerter BGM Platte geht’s echt großartig. 

VG 

Tom
 

Diese Platte?

 

https://www.scooter-center.com/de/kupplungsandruckplatte-bgm-pro-nadelgelagert-typ-vespa-pk-xl2-passend-fuer-vespa-v50-v90-ss50-ss90-pv125-et3-pk50-pk80-pk50-s-pk80-s-pk125-s-pk50-xl-pk125-xl-ets-pk50-hp-pk50-ss-pk-xl2/fl2-bgm8015?number=BGM8015

 

was wurde bearbeitet?

Link to comment
Share on other sites

Ja genau. Hab den O-Ring weggefräst. Ist nicht schön, geht aber jetzt top. Im Vergleich zur originalen Platte komme ich so mit dem Ausrückweg super hin und lässt sich super fahren. 
Fahre die KuLu jetzt über ein Jahr und bin top zufrieden. Hatte das damals als Anregung an den Konstrukteur weitergegeben. Weiß nicht, ob sich da final noch etwas geändert hat, da es ohne die Platte bearbeiten zu müssen schon cooler wäre. 

Link to comment
Share on other sites

ich gehe davon aus, dass die Messing Anlaufscheibe beim Auskuppeln durch ihre Reibung das Gefühl vermittelt, dass es nicht sauber trennt.

Die King Kulu bietet da eine Lösung glaub.

Ist Preislich natürlich speziell.

Diese hier trennt behauptet so gut wie die Superstrong auch. 

Edited by BerntStein
Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Guude,

 

bin auf der Suche nach einer CNC Kupplung für eine P200E (alt).
Verstehe ich es richtig, dass bei dieser hier aufgrund der etwas geringeren Größe kein Ausdrehen des Kupplungsdeckels nötig ist?
 

Funktioniert die dann auch mit einem PK- oder PX Pilz und Standard-Andruckplatte, oder müssen da (modifizierte) Spezialteile her?

Wäre super wenn noch jemand Erfahrungen / Tipps dazu hätte, wie die in einer PX so tut  :sigh:

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
  • 7 months later...

interessant, dass es hier schon n topic gibt mit meinem Hirnfurz :D

 

Also die übersetzung der Kupplung macht ja das Ritzel aus, das ist cosa, dementsprechend passt das wie mit jeder anderen Kupplung auch.

 

Ich empfehle die Malossifedern, weil die das geringste Blockmaß haben. In der ersten Version der Kupplung war das etwas Kritisch bei der Wideframekonfiguration. Da konnten zu lange Federn auf Block gehen.

 

Wie oben schon geschrieben ist die Kupplung gemacht für alle Oldies ab zweikanal.

Dafür muss das Belagpaket 19mm hoch sein, dann passt das mit der 1,5er Unterlage super. Für PX und Derivate gibt es mehrere Möglichkeiten die geringere Kupplungshöhe auszugleichen. Entweder die Stahlscheiben in der Kupplung dünner wählen, dann macht man das Belagscheibenpaket auf 17mm. Und ne dicke Unterlage wie bei Lusso, dann funktioniert das schon super. 

Oder eben alles dick lassen und nen abgedrehten PK Pilz hernehmen. Oder das BGM ausrücklager. viele Wege führen nach rom und machen die Kupplugn variabel einsetzbar. Wenn ich ehrlich bin: die Fertigungstoleranzen der Kupplungsglocke machen eine pauschale Empfehlung schwierig, ich schmeiß mittlerweile immer 2 Stahlscheiben mehr mit ins Paket, dann kann man sich die Höhe einfach aussuchen.

 

Federn empfehle ich immernoch die Malossi. Die sind von der Quali her gut, lassen in der Spannkraft nicht so schnell nach. Da bin ich bei anderen Herstellern paar mal auf die Fresse geflogen. Vermutlich hab da einer am Telefon dem Chinesen zu oft gesagt, dass er zu teuer sei, bis die Federn halt scheiße waren. Tip: bei nem 20 PS Roller reichen bei nem JASO MA2 Öl 4 bis 6 federn meistens aus.

 

Einmalig bisher das Abziehergewinde, wenn das Ding mal wieder schwer runtergeht. einfach polradabzieher rein und abziehen. kein dummes hebeln mehr am gehäuse. 

 

In unserer ESC K3 Schlampe rennt die Kupplung jetzt seit 3 Jahren mit 4 Federn "die halt noch rumlagen, keine ahnung". Bisher nur gefahren, getoffert und sonst nix gemacht. Und wer mal bei der ESC war, der weiß wie die Karren auf die Fresse kriegen. Sonne K3  hat mittlerweile was zwischen 18-24 ps nur auf die Fresse.

 

Wenn ihr Fragen zu dem Ding haben solltet: immer her damit.

 

Short Facts:

 

  • Kupplung auf Cosabasis
  • Durchmesser minimal mehr als "kleine 6 federn PX Kupplung" -> daher wenig bis keine Probleme mit "ölpumpen" am Kupplungsdeckel. Der Steg an den alten 125er deckeln muss etwas zurückgenommen werden. 
  • Höhe "oldie" oder "PX". wie man mag. spacer nicht notwendig. unterlage px 3,6 und oldie (auch sprint und vbb und so 1,5) jeweils mit den zugehörigen deckeln. 
  • 5,5  beläge serienmäßig. 6.5 möglich (der obere zählt nur halb)
  • standard cosateile: anlaufscheibe, ritzel, federn (empfehlung malossi cosa federn), verschlussring von kleiner px kupplung - muss man evtl etwas kürzen
  • passt auf jede px kurbelwelle, die den werktoleranzen entspricht. pinasco tut sich da häufig etwas schwer. der kupplungsstumpf ist vom werk her -6/100 toleriert. dafürt ist die kupplung mehr o der weniger auf 0 gefertigt. wie original.
  • bfa geht wegen der verzahnung nicht.
  • originale Sinterbuchse passt wegen des veränderten Federtellerstumpfdurchmessers nicht. Da haben ich etwas mehr gemacht um das Einreißen an der Keilnut zu verhindern oder zumindest zu verringern. Gibt bei mir Wahlweise die Scooterboymessingbuchse (RG7 gedreht mit schmierschlitzen) oder die von mir persönlich bevorzugte Version (da stehe ich aber anscheinend ziemlich alleine da...) mit PAP20 Gleitlager.
  • abziehergewinde 28x1
  • beläge KTM SX65. TRW Lucas MCC 506-6 oder preiswertere bei BGM zu haben
  • nachteil: das ding ist in der Anschaffung teuer. Die Beläge sind teuer, viele zwischenscheiben kosten mehr als wenig zwischenscheiben und ich brauche einen Auftragsfertiger. Das machts halt eben nicht zum turboschnäppchen. 

image.thumb.png.45db401ab6a4a5a370caee279c60c99f.png

die beläge hab ich mal weggelassen, weiß ja jeder wie sonn belag aussieht. viele ohren dünn.

fun fact: ich habe seit 4 jahren keine ersatzkupplungsscheiben oder beläge verkauft.

IMG_0601.jpeg

IMG_0603.jpeg

Edited by chup5
  • Like 7
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

@chup5 was hast du mit der Kupplung zu tun? Ich habe diese auch probiert, ging aber gnadenlos durch mit meinem 252 Quattrini. Federn waren es die XL von Sip.

Andere hatte ich nicht probiert, da dann meine Kingkupplung einsatzbereit war.

 

Link to comment
Share on other sites

ich hab die quasi "erfunden" - gezeichnet. 

 

SIP XL sind echt keine empfehlung meinerseits. da hatte ich mehrfach probleme mit konsistenz der federn nach ausbau oder über die zeit. öl muss auch passen - JASO MA2 (!!!) oder Motul Gear Competition 75W140. 

 

Aber ich muss da auch ehrlich sein - für die Leistungen bzw diese Drehmomente ist mehr Durchmesser (= mehr hebel) auf den Belägen schon gut. Dafür war die Kupplung nie gedacht. Bei diversen ü30 NM Rollern hält die Kupplung aber problemlos. Malossifedern sind schon gut ;D

Edited by chup5
Link to comment
Share on other sites

sollte eigentlich halten. aber wie gesagt, bitte kein SAE30HD oder sowas. bei solchen belastungen ist das öl dann nicht mehr ganz egal, das sollte dann schon nasskupplungsgeeignet sein (eben jaso MA2) und die kupplung korrekt eingemessen sein, nicht, dass die schon vorgepresst im motor ist. haben meine jünger auch schon geschafft, dann schmilzt irgendwann der pilz.

 

Edited by chup5
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb chup5:

sollte eigentlich halten. aber wie gesagt, bitte kein SAE30HD oder sowas. bei solchen belastungen ist das öl dann nicht mehr ganz egal, das sollte dann schon nasskupplungsgeeignet sein (eben jaso MA2) und die kupplung korrekt eingemessen sein, nicht, dass die schon vorgepresst im motor ist. haben meine jünger auch schon geschafft, dann schmilzt irgendwann der pilz.

 

Ich hab mich, eben weil das Paket deutlich kleiner ist, damit ausführlich beschäftigt/gemessen. Hab dann die BGM Anlaufplatte soweit bearbeitet, das die Kupplung sauber trennte. Ging nur dann gnadenlos durch bei Reso-Kick. Öl hab ich das Castrol MTX 75-140er genommen (450ml sogar). Beläge waren die TRW. Was mich etwas geärgert hatte, war das nur der einfache "dünne" Kupplungssicherungsring passte. Die verstärkten (hatte ich noch rumliegen) passte leider nicht (etwas zu dick)

 

Ich finde das Ding extrem cool vom Aufbau und Konzept

Link to comment
Share on other sites

das castrol 75w140 funktioniert in meiner hand und mit der kupplung nicht so besonders. was castrol da anders macht als andere, weiß ich nicht. hat auf jeden fall keine jasonorm. ich hab mir mit dem auch schonmal ne hartz zum rutschen gebracht, die vorher problemlos lief. 

 

getestet okay, wenn man auf die norm verzichten möchte, ist das Motul Gear Competition 75w140. das ist wirklich geil und stinkt nicht so hart wie das MTX. ansonsten: JASO MA2 irgendein 10w40 oder 10w50 wenn man sich wohler fühlt vom louis tuts. aber das habe ich ja jetzt oft genug erwähnt :D

Edited by chup5
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

nur noch mal als hinweis: ein 75er getriebeöl entspricht in etwa einem 35er Motoröl. also MEHR SAE bedeutet nicht automatisch dickflüssiger. die unterschiedlichen normen dienten nur zur differenzierung motoröl und getriebeöl. also an nem 10w40 is nix verkehrt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • So. Karre läuft endlich. Remstal - Stockach und zurück an Pfingsten war Jungfernfahrt. Damals mit BBT2 war schon ganz gut, aber irgendwas hat gefehlt. Letzte Woche haben wir meine alte Polini Box wieder geflickt (Gruß an @Zipzack) die auch hier, wie bei vielen anderen Motoren eine sichere Bank darstellt. Mit dem oben erwähnten GS-Kolben kommen durch etwas mehr Kompressionshöhe die Steuerzeiten ein wenig runter, was mir grundsätzlich ganz gut gefällt.     Infos zum Motor sind im Diagramm. QS 1,5 mm Verdichtung 10,97:1 Vergaser (PHBH28) ist inklusive Bedüsung 1:1 von meinem 230er Polini Motor übernommen, der Wechsel von der 131er HD auf eine 128er (ohne Filter) brachte 0,2 PS. Ich hab dann die 131er wieder reingeschraubt und das Thema abgehakt. Das passt. Dauervollgas über mehrere Kilometer auf der Bahn sind kein Problem. Zündung steht (ohne Gewähr!) auf 19° statisch.   Als nächstes kommt mal die mitgelieferte Membran auf den Zylinder und anschließend bekommt er mehr VA. Bin gespannt.   Mein Prüfstand zeigt ca. 0,3 PS weniger an als ein P4.    
    • Die Suche nach dem V50 OLack Seitendeckel geht weiter. Azzurro Chiaro ist ein sehr helles Blau. Gerne auch stark patiniert. Freue mich sehr wenn jemand etwas anzubieten hat! 
    • Push Push aaaahhhh. Bei einem Angebot von MrBee (trotzdem danke!) war ich Dummkopf leider zu langsam - daher suche ich weiter nach:  Seitendeckel V50 Azzurro Chiaro (hellblau) in Olack, gerne auch stark patiniert. 
    • Ist perfekt gelaufen . Ca. 1500 km abgespult und kein Ausfall.  Die Briten war von dem Dämpfer begeistert. 
×
×
  • Create New...

Important Information