Jump to content

chup5

Members
  • Content Count

    1273
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    13

chup5 last won the day on October 7 2020

chup5 had the most liked content!

Community Reputation

632 Excellent

About chup5

  • Rank
    sexidol

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Scooter Club
    Premium MRC

Recent Profile Visitors

10563 profile views
  1. die gr0ßen vergaser bringen was, wenn das ding nachher 15000 dreht und da dann nur im overrev. sound bringen die natürlich, aber es gibt geschicktere tuningmethoden als riesige vergaser.
  2. ich hab das mehrfach schon verbaut. das runterschleifen ist die arbeit nicht wert. das funktioniert problemlos auch so. die kupplung zentriert den korb unter last wieder, da diese ja auf dem konus geführt wird. es ist schlichtweg egal.
  3. Ein, zwei Leute haben mich gefragt, ob sie die Daten für eine "einfache, billige, isegalwennkaputt" lenkkopfabdeckung bekommen können: ich hab da mal was gebastelt: wird so gedruckt: dateien sind angehängt. einmal ne dxf für die "abdeckplatte" und das stl file für den 3d drucker. empfehle als material PET-G aber im prinzip ist es wurscht - was ihr am besten im griff habt. Bevorzuge 4 perimeter und 4 bottom und 4 top layer. infill 45%. druckzeit bei 4,5 m/min etwa 30h. die platte wird mit vierkantmuttern und
  4. Abtriebsseitig kommt eben noch der Druck der "auseinander drückenden Zahnräder" zu dem Gehüpfe und Getanze der Kurbelwelle dazu. Wenn das Polrad passt ist der Flächendruck abtriebbseitig höher. Dafür gehen mir gerne mal die 6005 C4 LiMa Lager ein. Trotz guten und vielen Öls und gehtsoleistung. Irgendwann ist da einfach ende. ein 6205 Passt original nicht hin.
  5. sag bescheid, dann gebe ich extrabreite dreiganggetriebe für quattrinigehäuse in auftrag. vielleicht so in dem stil wie das faio robusto war. nur in noch breiter für gespindelte quattrinigehäuse...
  6. das wird mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht passieren.
  7. stimmt. aber die werkstofffestigkeit geht linear in die festigkeit des konus ein. der radius quadratisch. also durch hochwertigere werkstoffe kann nur sehr eingeschränkt "verstärkt" werden.
  8. das obere gummi scheint zu dick zu sein, da sollte normal eigentlich nur sonn gummiring drin sitzen. vergleiche nochmal die ausgebauten teile mit den neuen.
  9. es kommt auf deinen stoßdämpfer an. wie auf dem bild in etwa sollte es bei pk hinten ausschauen, allerdings sind nicth alle billigen reprodämpfer mit dem langen schnüdel hinten ausgestattet. in dem falle, dass der lange "schraube schraubt hier fest schnüdel" an deinem dämpfer fehlt und nur eine lange schraube aus dem dämpfer oben rauskommt, würde ich einfach einen selbstsichernde Mutter nehmen und die Scheibe mit gefühl bis zu deutlicher festigkeit anziehen. edith sagt noch, dass es eine total gute idee wäre den rost mit einer dicken ladung ACF50 zu fluten, sonst gammelt es
  10. nein - aber da brauchen wir jetzt auch nicht anzufangen eine Ursachenforschung zu betreiben - Der Rennbetrieb stellt spezielle Bedingungen dar, die sonst im Alltag eher nicht auftreten. Die 20er Koni reißen auch nicht nur bei mir, auch bei anderen, die es mir nicht geglaubt haben ab. Das hat mit Polrad, Wuchtung, evtl verdrehter Welle und den ganzen anderen Klassikern nichts zu tun. Es geht darum, dass das 1,6 Kilo schwere Polrad eben sehr an dem Stumpf zerrt, irgendwann ist er müde und reißt. mit 25er Stümpfen passiert dies übrigens nicht. Edith hat sich etwas mehr Mühe um die Gr
  11. wenn ich ne garantie kriege, dass mir die wellen unendlich ersetzt werden, dann verbaue ich die gerne in der k5. erfahrungsgemäß reißt das einfach nach 2 oder 3 rennwochenenden ab.
  12. UND WARUM HAT DIE KEINEN 25er LIMASTUMPF!?!? und wenn es bei 1000 leuten hält, bei mir reißt das dann im zweiten oder dritten Lauf ab. ansonsten ne superschöne welle!
  13. und ich behaupte das genaue gegenteil: wenn man den im K5 setup betreibt würde ich die GS ringe ausdrücklich NICHT nehmen. die stahlringe verschieben den verschleiß vom ring richtung zylinder - der ist also früher ausgenudelt, während die ringe lange halten. bei großen fräsorgien sieht das natürlich anders aus. wobei dabei aus "state of the art" eher ein "kann man machen, muss man aber nicht" geworden ist: es gibt zylinder, die für weniger geld als n polini mit zusatzkolben und bearbeitung mehr können. die aktuelle serie der GS kolben ist mist. da gehen die kobo kaputt. der neue poliniko
  14. habe gestern meinen malossi 136 MK4 nach 36h rennstrecke vermessen: laufspiel am auslass plus 2/100, an den überströmkanälen plus 1/100. kolben ist jetzt minus 15/100 also mehr oder weniger am ausbauspiel. kolbenringe am auslass - 2-3/100 also fast wie neu. kann man also auch gut nehmen. muss man ja nicht direkt betreiben.
  15. werde den test demnächst fahren an nem m200 mit PA11 gedrucktem ansaugrüssel werde berichten.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.