Jump to content

Recommended Posts

vor 9 Stunden hat turtleharry folgendes von sich gegeben:

Was genau wurde gemacht, ausser Endrohr nach unten ?

Das Endrohr wurde nach unten-innen Richtung-Straße abgelenkt.

 

Dabei wird die Schallwelle mehrfach gebrochen.

 

Das Laute knallen ist weg und der Roller ist erheblich leiser.

 

Jetzt kommt Auspuffband drumherum und der Dämpfer wird neu gestopft.

 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Kleines Update zu meiner Bedüsung.

 

Bei meinem ersten Motor, Quattrinigehäuse mit 115er Pleuel, hatte ich im 38er Keihin PWM eine CEG Nadel mit 160/48 drin. Im kalten Zustand 19-20Vorreso ohne zuckeln und bei warmen Motor kam ein zuckeln zu Tage wo ich nicht einstellen konnte.

 

Mein neuer Motor mit 120mm Pleuel und BFA Gehäuse war erst mit der oben genannten Vergaserkombi nicht einstellbar und hatte ein extremes Resoloch. Hatte Fehlersuche betrieben und Falschluft gesucht aber nix gefunden.

 

Dann habe ich den Tip @igi bekommen das die CEJ Nadel mit Lakers ohne zuckeln läuft und habe mir diese bestellt.

 

Mit dieser Nadel/Bedüsung läuft der Motor traumhaft und zieht ohne mucken sauber durch. 

 

Keihin 38mm PWM

CEJ Clip 2 von oben

162er HD und 50er ND

 

Vape 26°.

 

Kann ich so empfehlen :cheers:

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten hat ChrisMalossi folgendes von sich gegeben:

Moin

Hat jemand noch das Problem das der Motor bei längeren Standgas überfettet? 

Fahre identisches Setup wie KingOfBurnout 


wie äußert sich das überfetten im standgas bei dir?

 

Gruß Horst 

Link to comment
Share on other sites

Am 23.4.2022 um 13:43 hat KingOfBurnout folgendes von sich gegeben:

Kleines Update zu meiner Bedüsung.

 

Bei meinem ersten Motor, Quattrinigehäuse mit 115er Pleuel, hatte ich im 38er Keihin PWM eine CEG Nadel mit 160/48 drin. Im kalten Zustand 19-20Vorreso ohne zuckeln und bei warmen Motor kam ein zuckeln zu Tage wo ich nicht einstellen konnte.

 

Mein neuer Motor mit 120mm Pleuel und BFA Gehäuse war erst mit der oben genannten Vergaserkombi nicht einstellbar und hatte ein extremes Resoloch. Hatte Fehlersuche betrieben und Falschluft gesucht aber nix gefunden.

 

Dann habe ich den Tip @igi bekommen das die CEJ Nadel mit Lakers ohne zuckeln läuft und habe mir diese bestellt.

 

Mit dieser Nadel/Bedüsung läuft der Motor traumhaft und zieht ohne mucken sauber durch. 

 

Keihin 38mm PWM

CEJ Clip 2 von oben

162er HD und 50er ND

 

Vape 26°.

 

Kann ich so empfehlen :cheers:

 

Bin grad 60km mit dem Hobel zum Prüfstand, heiss drauf, drei Läufe ohne optimieren und wieder 60km heim.

 

38er PWM und M200 Lakers ;)

CA0B3C03-8F44-410A-A748-084104908482.jpeg

247AE3B2-4794-4717-BCA3-2E4B850DA162.jpeg

3EEF105E-243D-4AC0-8F90-E0F96D9D86DB.jpeg

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 15.9.2021 um 09:10 hat vespamechaniker folgendes von sich gegeben:

Weiss ich im Moment leider nicht hab den zylinder gefühlte 30 mal runter gehabt und 6 auspuff Anlagen getestet auch Eigenbau und zum Schluss einfach nur mehr probiert und so lief es gefühlt am besten und die egig Anlagen sind bombe auch die 250er boa ging super 

Wie hattest du die 250er Boa montiert? Zwischenplatte oder Flansch umgeschweißt?

Lg

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden hat frechi folgendes von sich gegeben:

Wie hattest du die 250er Boa montiert? Zwischenplatte oder Flansch umgeschweißt?

Lg

 

Das Frage ich mich gerade auch. Hatte den BOA 250 hier schon liegen und wollte den Adaptieren mit einem Auslassflansch für den BFA. Allerdings stimmt da der Winkel der Anlage zum Auslass überhaupt nicht überein.  Hoffe am Foto kann man erkennen was ich meine. 

IMG-20220129-WA0004.thumb.jpg.38cea85a7f64340d1ab5d3ace6fbf79b.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 24.4.2022 um 19:04 hat ChrisMalossi folgendes von sich gegeben:

Bei der Gasannahme beim losfahren dann. Reiß meistens kurz am Hahn und dann geht's. Beim PWM war es extrem und beim Smartcarb ist es besser aber noch da

Ist bei mir mit dem PWM auch so. Bin gestern Abend eine große Runde gefahren. Ist mehrmals passiert. Entweder im Stand oder auch wenn es länger Berg ab geht. Das ist so oft passiert, dass ich nach 40km auf Reserve schalten musste. Wobei ich auch oft den Hahn aufgerissen habe. Reisedrehzahl 6.000.  

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
  • 1 month later...
vor 11 Stunden hat Labelsucker folgendes von sich gegeben:

War aufm Sommerfest mal wieder mit dem Teil aufm Prüfstand. Raucht wie sau :laugh:

Hi, hast noch immer den sc38?

Wenn ja mit welcher Einstellung bist da unterwegs. Ich bau nämlich gerade auf das gleiche Equipment um.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten hat frechi folgendes von sich gegeben:

Hi, hast noch immer den sc38?

Wenn ja mit welcher Einstellung bist da unterwegs. Ich bau nämlich gerade auf das gleiche Equipment um.

 

AQ05 (die ist aber nur zur Sicherheit drin, beim Kumpel mit selben Setup die auslieferungs AQ07) und glaube im Kopf zu haben 65klicks von Mager. Aber da muss ich nochmal ran mit AFR. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Dieser Weg wird kein Leichter sein, sagte einst Xavier Naidoo, als er noch keinen an der Klatsche hatte. So sollte es auch bei mir sein. Sehr lange hatte ich den Schritt bereut vom M-200 auf den 244 BFA zu wechseln. Wobei die Gründe eher weniger etwas mit dem Zylinder zu tun hatten.

 

Daher jetzt ein neues Update von mir:

 

Verbaut ist: 60mm Welle, FuDi 2,5mm, KoDi 0,5mm, QK 1,35mm, US 126 AS 188, Auslass leicht gefräst, 5S Kupplung, XL2 Kupplungsdeckel; SIP Tuning Druckpilz, Faio CNC-Getriebe, Faio Primär 27/64, SIP VAPE 26 Grad bei 3.500, PWM 38 CEJ 3. C.v.o, 50, 162, FalkR Touring Curly, 3.50 Zoll. 

 

In Summe habe ich mir einen potenten SF Motor genauso vorgestellt und bin absolut zufrieden. Dank dem Pott von @FalkR zieht der Motor schon von unten stramm an und marschiert recht ordentlich vorwärts und ganz wichtig, mit extrem wenig Vibrationen. Das hat mich am meisten gefreut und macht lange Fahrten sehr angenehm. Definitiv weniger Vibrationen wie der M-200 und auch weniger wie mein M-260 Motor auf der LF. Die ersten 2 Gänge sind natürlich bei Vollgas unfahrbar. Im dritten ist es mit 3.50 Reifen fahrbar mit leichtem Vorderrad; mit 100/80 (eigentliche Bereifung) steigt der auch im 3. hoch.

Da ich eher Touren fahre und ich auch im Durchstieg einen Tank habe, ist die Reichweite mehr als ausreichend. Im Schnitt braucht der Motor unter einem Liter mehr vs mein M-260 mit 34er. Also mehr als i.O. Bei meiner Fahrweise drehe ich mit dem BGM Hahn bei 80km auf Reserve. Das hatte ich auch mit dem M-200, allerdings mit kürzerer Übersetzung.    

 

Ich hoffe ich bekomme es noch hin auf die Rolle zu gehen, weil mich das sehr interessiert, was das in Zahlen heißt.

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 16.6.2022 um 10:37 hat igi folgendes von sich gegeben:

Ist bei mir mit dem PWM auch so. Bin gestern Abend eine große Runde gefahren. Ist mehrmals passiert. Entweder im Stand oder auch wenn es länger Berg ab geht. Das ist so oft passiert, dass ich nach 40km auf Reserve schalten musste. Wobei ich auch oft den Hahn aufgerissen habe. Reisedrehzahl 6.000.  

 

Hatte mich die letzten Tage etwas mit dem Vergaser beschäftigt. Der Motor hat oben raus nicht ganz frei ausgedreht und im Teillastbereich sich etwas verschluckt. Bin stufenweise von PWM 38 CEJ 3. Clip, 50, 162 zu 1. Clip, 48, 160.

Jedes Mal ist der Motor im Teillastbereich agiler bzw. giftiger geworden und jetzt dreht der Hobel schön hoch. Klingeln tut, Stand jetzt, nichts. Die Einstellschraube ist immer 3 Clicks draußen.  

 

Frage:

 

Bei schwülen 22° konnte ich den Motor beim ersten Kick ohne Choke anmachen. Kann das sein, dass ich mit der ND noch runter kann? 

 

Da mit HD 160 der Motor erst frei ausdreht; gut sein lassen oder kann ich hier noch etwas runter?

 

Was fahren mittlerweile die PWM Fahrer so für Einstellungen?

Link to comment
Share on other sites

Am 6.9.2022 um 20:39 hat igi folgendes von sich gegeben:

 

Hatte mich die letzten Tage etwas mit dem Vergaser beschäftigt. Der Motor hat oben raus nicht ganz frei ausgedreht und im Teillastbereich sich etwas verschluckt. Bin stufenweise von PWM 38 CEJ 3. Clip, 50, 162 zu 1. Clip, 48, 160.

Jedes Mal ist der Motor im Teillastbereich agiler bzw. giftiger geworden und jetzt dreht der Hobel schön hoch. Klingeln tut, Stand jetzt, nichts. Die Einstellschraube ist immer 3 Clicks draußen.  

 

Frage:

 

Bei schwülen 22° konnte ich den Motor beim ersten Kick ohne Choke anmachen. Kann das sein, dass ich mit der ND noch runter kann? 

 

Da mit HD 160 der Motor erst frei ausdreht; gut sein lassen oder kann ich hier noch etwas runter?

 

Was fahren mittlerweile die PWM Fahrer so für Einstellungen?

Hallo @igi hast du auf deine Frage per PN vielleicht eine Antwort bekommen? @KingOfBurnout

Link to comment
Share on other sites

Am 6.7.2021 um 22:02 hat Silan53 folgendes von sich gegeben:

Hab heute mal ne Cej Nadel 2. von Oben im 38 er Pwm probiert. Das läuft perfekt, kein zockeln oder Rotzeln im Vergleich zur CEG. Der Rest Nd50 Hd 175 die Hd ist aber noch zu fett. 

Hier, gefunden! @eldicon75

Edited by Seabass2302
Nachtrag
Link to comment
Share on other sites

Brutal das Gerät. 38er Airstriker 170/55 CEJ Mitte, 24°, VRA, 126-185

 

Da kommt mein Prüfstand an seine Grenzen. Aber selbst wenn es 2PS und Nm weniger sind ist das Ergebnis beachtlich. Das schiebt so dermaßen von unten raus. Brutal.

Edited by scooterboy86
Lauf entfernt
  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information