Jump to content

igi

Members
  • Posts

    1652
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

igi last won the day on June 30 2013

igi had the most liked content!

3 Followers

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • From
    tralien

Recent Profile Visitors

9677 profile views

igi's Achievements

tycoon

tycoon (7/12)

154

Reputation

  1. Bei meinem Kumpel ganz ähnlich, wenn auch anderer Zylinder. ND 58 (KMT), Schraube 1 U raus, JJH (Keihin). Alles andere unfahrbar. Manchmal kann man sich die Sachen nicht erklären.
  2. Hoffe, dass irgendjemand diesen Beitrag liest, da der letzte Beitrag schon etwas her ist… Motor: M-260, 34er Polini, rahmengesaugt, Unterdruckpumpe, Reso-Pott Lief ziemlich gut auf Bodenseehöhe mit Gemischschraube 1,5U, JJH 2. Clip, ND38, HD148. Da ich nicht glauben konnte, dass die ND38 die passende ND ist, habe ich eine ND42 eingebaut. Auf Bodenseehöhe habe ich gemerkt, dass die ND42 tatsächlich zu fett ist. Im Bregenzerwald sind wir an dem Tag bis auf ca. 1.500m hoch. Kein Stottern o.ä. Kurioser Weise ist der Motor bei der Rückfahrt, nach einen längeren gleichbleibenden Geschwindigkeit von 80km/h die Drehzahl im Stand, sehr unrund, etwas hoch geblieben, als ich gehalten habe. War bei der ND38 nie so. Also wieder zurück auf ND38. Jetzt am WE sind wir über den Bregenzerwald zum Stelvio gefahren. Im Bregenzerwald, auf 1.500m, fing es mit dem Gestottere an. Je höher, desto übler. Entweder musste ich sehr untertourig fahren oder auf Drehzahl halten. Habe ich im mittleren Drehzahlbereich mit Halbgas beschleunigt, hat der Motor sehr stark gestottert. Habe ich Vollgas gegeben, ging es kurz besser, dann ging wieder das Stottern los. Die HD148 ist definitiv nicht zu groß auf Bodenseehöhe. Habe ich mit der HD145 den 3. Gang voll ausgedreht, ist der Motor in den 4. Gang kurz in die Knie, was bei der HD148 nicht mehr so war. im Übrigen hatte ich auf Höhenmetern nie Probleme. Hoffe auf wertvolle Beiträge 🤪
  3. Hat jetzt nicht explizit was mit Keihin zu tun, da ich aber Keihin fahre, frage ich mal hier in die Runde. Habe von 28er auf 34er gewechselt und erstmals den Gewebeschlauch verbaut. Am Sonntag sind wir ca. 370km gefahren. Auf 400m waren es 30°-32°. Sind allerdings in die Berge. Nach ca. 300km hat es mir den Schlauch runtergezogen. Jetzt hat sich das Drecksteil trichterförmig verformt, sodass es absolut nicht mehr gehalten hat. Die 17€ Bremsenreinigerflasche an der Tanke konnte auch nicht helfen. Wir mussten den Vergaser mit Kabelbinder mit dem Ansauger verbinden, sodass es den Gummi nicht ständig runter zieht und so konnte ich dann zurückfahren. Ist das ein beschissener Ausnahmeschlauch gewesen oder kommt der Schlauch tatsächlich nicht gut mit Hitze klar? Da bringt es mir dann auch nichts, wenn es nicht reißen kann, was man den "herkömlichen" Gummis nachsagt, was mir jedoch auch noch nie passiert ist. Ich fahre eher lange Touren und nicht mal schnell zum Bäcker.
  4. Falschluft zieht der Motor nicht und ich selbst hatte mit meinem Motor das gleiche Thema. Kurioser Weise hat sich das Thema bei mir mit dem Auspuffwechsel erledigt, was beim Kumpel nicht in Frage kommt.
  5. Nein, alles ausgefahren in allen Schieberbereichen. Die Schieberbereiche sind jedoch nicht das Thema bzw. war es auch noch nie. Einzig allein dieses blöde Geeiere wenn man vom Gas geht, will nicht weg. Ohne Ansaugbalg haben wir nicht getestet, nein. Was schließe ich daraus, wenn es besser wäre? Ich finde es halt komisch, dass soger S&S selbst, mit dem 30er Polini wohlbemerkt, mit der ND bei ca. 42 ist und bei meinem Kumpel die 55er zu klein scheint.
  6. Hat jemand einen mageren Schieber für den Keihin 28, den ich leihweise haben könnte? Das wäre echt mega.
  7. Ist bei mir mit dem PWM auch so. Bin gestern Abend eine große Runde gefahren. Ist mehrmals passiert. Entweder im Stand oder auch wenn es länger Berg ab geht. Das ist so oft passiert, dass ich nach 40km auf Reserve schalten musste. Wobei ich auch oft den Hahn aufgerissen habe. Reisedrehzahl 6.000.
  8. Ist das eine 38er PWM oder Keihin Krankheit, dass es aus sämtlichen Überlaufschläuchen heraus sprudelt? Passiert sehr oft, wenn ich länger an der Ampel stehe oder es länger Berg ab geht. Ich behelfe mir mit Benzinhahn zu machen. Ganz so geil finde ich das aber nicht. Gibt es da eine Abhilfe oder muss man damit leben?
  9. JJK mittig, 50, 142 mit dem M-260 und S&S Pott. So wahnsinnig anders wird es mit dem 244 nicht aussehen.
  10. Den MHR bin ich damals mit 28er und Mikuni Benzinpumpe gefahren. Ohne Probleme. Allerdings mit JJH. Jetzt fahre ich den M-260 mit 28er ohne Pumpe. Alles super. Finde den 28er nicht zu klein.
  11. Gibt es, ja. Aber gerade, wie so vieles im Leben, nicht lieferbar. Vielleicht findest jemanden der gegen Sonnenblumenöl, Mehl, Nudeln oder Kackpapier tauscht https://www.scooter-center.com/de/vergaserdeckel-cmd-snakehead-mikuni-tmx27-tmx30-tmx32-tmx35-tmx38-cmdsh0011?number=CMDSH0011 Eine andere Option wäre noch auf MRP Ansaugung zu gehen; die bauen tief oder auf Keihin 28; oder beides
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.