Monaco

Members
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Monaco

  • Rang
    talent
  1. Das GS160 & SS180 Topic

    Genau deshalb möchte ich das Teil nach unten verdrehen. Ich habe eine hydr. Bremspumpe verbaut deren Bremshebel recht weit "oben" ist. Das ist alles andere als ergonomisch und von meinen Motorrädern anders gewohnt.
  2. Das GS160 & SS180 Topic

    Danke für die Info. D.h. aber einen lackierten Lenkkopf lässt sich ohne Neulackierung nicht verdrehen. Bei mir steht der Bremshebel einfach deutlich zu hoch, ich hätte ihn deshalb gerne etwas nach unten gedreht.
  3. Das GS160 & SS180 Topic

    Eine Frage zum GS4 Lenkkopf. Lässt sich das gekennzeichnete Teil in seiner Position verändern, sprich drehen, oder ist es fest mit dem Lenkkopf verbunden?
  4. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Wie kommt ihr eigentlich alle auf die Kytronic? Das ist doch diese zusätzliche CDI für Zündzeitpunktverstellung, oder? Ich habe eine normale Vespatronic verbaut, sonst nichts. Soll ich hier mal die CDI tauschen??
  5. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Lange Geschichte: Probefahrt vor Kauf: alles i.O. Zuhause: starkes Stottern und rotzen im unteren Drehzahlbereich, obenrum gut. Da ich sowieso die Steuerzeiten anheben wollte habe ich eine 1,5mm Fußdichtung verbaut und den ausgedrehten S&S Kopf gegen einen MRP CNC Race Kopf getauscht. Dann Vergaserabstimmung neu - Stottern im unteren Lastbereich durch andere Nadeln weggebracht. Dannach plötzlich Probleme obenrum. Zwischenzeitlich gedacht es liegt an einem Massefehler, da das Kabel der Zündung sich fast vollständig aus dem Kabelschuh gelöst hatte. Der Drehzahlmesser der Motogadget funktioniert seit dem Kauf nicht richtig. Hab am WE die Massekabel neu gemacht, aber auch keine Besserung, DZM unverändert. Hab zwischenzeitlich bereits einen neuen Polini PWK30 gekauft, den kann ich nochmal draufschnallen. Der 28er wurde bereits ultraschallgereinigt und ein neuer Revisionskit verbaut, inkl. Schwimmerstand eingestellt. Problem ist ich habe keine andere Zündung rumliegen. Was sollte ich tauschen/ändern? Eigentlich wollte ich mir einen "fertigen" Roller zulegen da ich aktuell wirklich ganz wenig Zeit habe, mit dem Ergebnis das ich nun jede freie Minute die ich kriegen kann an diesem Drecksding rumschraube Noch was, falls es für etwaige Rückschlüsse zur Zündung hilfreich ist: im Stand dreht sie schon problemlos hoch. Im Fahrbetrieb ist aber immer bei der gleichen Drehzahl Schluss (lt. Digitaltacho bei 99km/h im 4ten)
  6. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Ich habe gestern eine HD 148 verbaut (aktuell keine größere zur Hand), wieder genau das gleiche Verhalten. Bei Resoeinstieg starkes stottern und rotzen, dreht dann einfach nicht mehr weiter. Kann soetwas auch an Zündung oder Spritzufuhr liegen oder ist dieses Verhalten "Vergasertypisch"? Nachtrag: egal ob 3/4 Gas oder Vollgas, egal welcher Gang, es dreht einfach nicht mehr weiter. Im 4ten läuft sie somit nicht mehr schneller als 100km/h. Bin echt ratlos.
  7. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Ich habe von 145 abwärts runter gedüst, Ergebnis war immer starkes rotzen im obersten Drehzahlbereich. Gibt es eine Tendenz für längere Steuerzeiten? Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk
  8. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Hab noch eine Frage zur HD: Bei folgendem Setup habe ich eine 140er Hauptdüse verwendet,: - Zylinder: MHR 57mm - Auspuff : S&S Newline S - Zylinderkopf: S&S ausgedreht - Kurbelwelle: PEP Membranwelle 60mm - Zündung: Vespatronic - Lüfterrad: MMW CNC Aluminium - Vergaser: Keihin 28 PWK (Schlauch zur Karrosserie) - Ansaugstutzen: MMW - Membran: VForce 2 - Benzinpumpe: Keihin Unterdruck Nun habe ich eine 1,5mm Fußdichtung und einen MRP CNC Race Zylinderkopf verbaut und habe starkes Stottern im oberen Drehzahlbereich. Ich bin schon runter auf 135 und noch immer keine Besserung, habe aber keine kleinere Düse mehr hier zum testen. Kommt mir jetzt schon sehr mager vor, ist es möglich dass ich noch weiter runter muss? Oder ist es wahrscheinlicher den Grund bei der Zündung, Spritzufuhr, o.ä. zu suchen?
  9. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Danke für die Tipps, ich hab mir bei S&S mal zwei originale Nadeln samt 5,0 Schieber bestellt.
  10. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Kann mir jemand eine Bezugsquelle für ein Nadelset PWK28 nennen?
  11. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Naja, eine klare Empfehlung mit der ich starten kann habe ich bis dato nicht. Ich weiß mitlerweile, dass die JJH Nadel ziemlich fett ist und die ND auf der mageren Seite ist. Hab mich auch mit Kyajet beschäftigt, weiß aber nicht wie weit ich die Nadel abmagern sollte von daher nochmals die Frage welche Startbedüsung ich verwenden kann. Die verbauten Komponenten sind ja eher Standard, von daher bin ich ausgegangen, dass mir jemand eine konkrete Empfehlung geben kann.
  12. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Kann mir bitte jemand ein Startsetup für einen Keihin PWK 28 nennen, ich bekomme es leider nicht hin: - Zylinder: MHR 57mm (Fußdichtung 1,5mm) - Auspuff : S&S Newline S - Zylinderkopf: MRP CNC Race - Kurbelwelle: PEP Membranwelle 60mm - Zündung: Vespatronic - Lüfterrad: MMW CNC Aluminium - Vergaser: Keihin 28 PWK (Schlauch zur Karrosserie) - Ansaugstutzen: MMW - Membran: VForce 2 - Benzinpumpe: Keihin Unterdruck Schwimmer und Schwimmernadel sind neu, Schwimmerstand ist mittels "Schlauchmethode" bereits korrekt eingestellt.
  13. Schwimmerstand passt. Leerlaufdüse habe ich von 45 bis 38 alles durch, immer das gleiche. Nadel habe ich aktuell nur die JJH getestet und die 30er des Polini Vergasers, immer das selbe. Deshalb dachte ich ich könnte den Vergaser als Ursache ausschließen? Edit: Mit welchem Vergasersetup sollte ich starten? Empfohlener Zündzeitpunkt?
  14. Jungs, ich bräuchte mal bitte Eure Hilfe. Ich habe mir im Herbst nach langer Abstinenz wieder einen Vespa mit folgendem Setup gekauft: - Zylinder: MHR 57mm (Steuerzeiten 123/185°) - Auspuff : S&S Newline S - Zylinderkopf: S&S ausgedreht - Kurbelwelle: PEP Membranwelle 60mm - Zündung: Vespatronic - Lüfterrad: MMW CNC Aluminium - Vergaser: Keihin 28 PWK (ND42, HD140, JJH oberster Clip) - Ansaugstutzen: MMW - Membran: VForce 2 - Benzinpumpe: Keihin Unterdruck Bei der Probefahrt lief das sehr ordentlich und sauber eingestellt. Zuhause (Meereshöhe ca. 80HM unterschiedlich zum vorherigen Standort) war dann bei der ersten größeren Ausfahrt starkes rotzen im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Obenrum dreht sie sauber hoch. Kerze/Kolbenboden sieht gut aus. Ich habe den Vergaser Ultraschall gereinigt und versucht neu abzudüsen. Revisionskit (Schwimmer, Schwimmernadel, usw) verbaut und Schwimmerstand neu eingestellt. Ergebnis war immer das Selbe. Habe nun einen neuen Polini PWK30 draufgeschnallt, ohne Verbesserung. Am WE habe ich mal den Ansaugstutzen runtergebaut, scheint alles dicht zu sein und Membran ist in Ordnung. Zylinder gezogen, sieht ebenfalls sehr gut aus. Hab dann in diesem Zuge eine 1,5mm Fußdichtung verbaut und einen MRP Race CNC Zylinderkopf. QK liegt nun bei ca. 1,4mm. Probefahrt - unverändert. Was sind noch mögliche Fehlerquellen bei diesem Phänomen? Zündung, Benzinpumpe,…?
  15. Das Keihin PWK Vergasertopic

    Ich zitiere mich mal selbst. Habe nun den Revisionskit für den Vergaser verbaut, also neuer Schwimmer, Schwimmernadel, usw. Schwimmerstand ist ebenfalls korrekt eingestellt. aktuelles Setup ist: ND45, HD 140, Nadel JJH, Clip auf der obersten Stufe. Probleme sind nach wie vor die selben, starkes stottern im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Wenn ich die Nadel etwas höher hänge (mittlerer Clip) wird es gefühlt noch etwas schlechter. Wie soll ich am besten vorgehen?