Jump to content

frechi

Members
  • Content Count

    51
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

4 Neutral

About frechi

  • Rank
    member
  • Birthday 10/14/1975

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Oberösterreich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Das läßt sich doch mit einem Stahlwinkel/Lineal rausmessen. 1. Nebenwelle rein in rechte Gehäusehälfte - Lineal auf Trennfläche des Gehäuses legen - Abstand zu einem Gang auf NW messen. 2. Hauptwelle auf Anschlag in die andere Gehäusehälfte - Lineal auf Trennfläche legen - Abstand zum passenden Gangrad auf Hauptwelle messen 3. Breite der Zahnräder messen 4. Rechnen und Werte vergleichen. 5. Bier trinken. Sind zwar auch ein paar Messfehler drinnen, aber sicher genau genug.
  2. Um es noch spannender zu machen: Es könnte an meiner Benelli HW oder an der Falc Klaue liegen. Ich denk auch es liegt an der Summe von dem Ganzen. Gehäuse eher nicht. Das lief schon mit anderem Getriebe gut. Korrekterweise muß man sagen Versatz ist NUR 1mm! Da blieb jetzt wegen der unterschiedlichen Breite von NW und Gangräder ein 2mm Streifen am Rand über.
  3. Ich hab die Gangräder zur Schaltklaue ausdistanziert. Da ist dann aber auch nicht mehr viel zu holen. Ich werd jetzt entweder die HW 1mm abdrehen oder das HW Lager außen 1mm unterlegen inlk. Ankerplatte. ...muß ich mir anschaun. @zerstörer ü30 Das SIND 2mm! Die Nebenwellenzähne haben trotzdem voll getragen, da die schmäler sind.
  4. Ein paar Bildchen zu meinem crimaz Getriebe im m200. Laufleistung ca. 3000km mit ordentlich Gaseinsatz. Gehört wohl etwas besser ausdistanziert. Thema Verschleiß: das Teil kommt wieder rein und darf noch etliche tausend km abstottern. Ich liebe das Getriebe.
  5. It's not a bug, it's a feature! ...das ist das bull getriebe oder? Die sehen alle so aus.
  6. @BimmerTobi Das Problem hatte ich auch allerdings bei einem anderen Vergaser. Wenn ich den Hahn zu machte war das fast unfahrbar. Bei mir war das zu mager eingestellt. Ein kleiner Dreh an der Gemischschraube um anzufetten dann war es plötzlich top zu fahren.
  7. dann verkauf den la sua und hol dir einen anderen auspuff
  8. Bin nicht sicher ob es da verschiedene Entwicklungsstufen beim la sua gibt. Meiner ist vom letzten Jahr und da hat die Dose innen so eine Art dünnes Dämmflies und Lochblech drüber. Hab nämlich den Stinger versetzt. Beim Deckel der Dose kann ichs aber nicht sagen ob die auch gedämmt wurde.
  9. Hi @gertax meine Beschreibung ist in der Praxis genauso zutreffend wie in der Theorie. Das heißt aber nicht daß deine Beobachtungen nicht auch stimmen. Ich habe ja nur 2 Faktoren beschrieben. Um so besser Pilz und Lagerplate koaxial ausgerichtet sind umso stabiler lauft das Trennen ab. Eh klar. (Dein Ansatz mit größerem Pilz wäre sicher da von Vorteil.) Das Ganze rotiert, Beläge, Trennscheiben sind locker, irgendwas fängt leicht zu taumeln an, ...Problem vorprogrammiert. Viele Kupplungen werden bei leicht schiefem Pilz wie beim sip deckel auch noch trennen, solange nur schwache federn verbaut sind. Ich fahr meinen m200 auch mit sip deckel und angepassten/korrigierten Pilz. Trennt absolut perfekt. Das Anpassen war aber Arbeit. Zu dem ganzen Thema könnte man noch ein paar Seiten füllen denke ich. Ich lese bei vielen Topics sehr interessiert mit, bewundere neidisch das Wissen vieler user und könnte dort nichts dazu beitragen. Bin aber seit ca. 25 Jahren Entwicklungsingenieur im Maschinenbau, darum darf ich hier endlich auch mal was schreiben. In diesem Sinne, ...auf viele weitere Spannende Phänomene!
  10. Was WIRKLICH hilft ist anschrägen! Bei einem Ausrückweg von nur einem guten Millimeter, trennt sonst eine Seite der Kupplung nicht. Leichter Radialversatz von Pilz und Lager sind KEIN Problem. Der Pilz muß aber die Mitte/Achse des Ausrücklagers abdecken. Schließlich drücke ich mit einer FLÄCHE und nicht mit einer Spitze auf das Lager. Mechanics for runaways! ...Mechanik für Fortgeschrittene! Lg
  11. In "Problemfällen" trag ich die Dichtmasse immer beidseitig dünn auf. Dann ablüften lassen und gut. Kann dann aber bei der Demontage schon mal etwas schwerer auseinander gehn.
  12. Mal eine Frage an die Lagersitz abdreher: kürzt ihr das Steuerrohrende auch um den Lenkkopf wieder auf gleiche Höhe zu bringen oder nimmt man da einen größeren Spalt in kauf? Aber oben ein Spalt von z.B. 10mm mehr ist auch wieder oder!?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.