Jump to content

Labelsucker

Members
  • Content Count

    1245
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Labelsucker last won the day on November 17 2013

Labelsucker had the most liked content!

Community Reputation

135 Excellent

1 Follower

About Labelsucker

  • Rank
    sexidol
  • Birthday 01/18/1980

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.youtube.com/channel/UCt88GhLI2JIn1jXEsYFCmFA?view_as=subscriber
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Thalmassing
  • Scooter Club
    Vespa Club Regensburg

Recent Profile Visitors

6115 profile views
  1. Trattberg Panoramastraße... 530km auf 3 Tage
  2. Zylinder bearbeitet SZ 126/190 Franz Auspuff 35 Keihin AS Bedüsung 160 HD 45 ND Schieber 4.5 auf 6 gefräst Nadel BGP letzter Clip oben Vollgas (bei durchreissen der Gänge) alles gut. Viertel bis Halbgas nur ein gerotze und keine Beschleunigung. Nur wenn ich dann freirotze geht erst wieder was vorwärts. Standgas bis Viertel Gas alles gut. Durch vieles Testen, probieren und lesen werde ich immer unsicherer in mein Setup im Viertel bis Halbgas nicht fett sondern zu mager ist. Lieg ich so falsch mit der Bedüsung oder stimmt schon Mal die grobe Richtung?
  3. Hab gerade gesehen dass es von Fabbri auch eine 51/97 gibt. Sogar mit 83mm Wangen. Glaub die könnte es werden.
  4. Würde kommenden Winter gerne auf Vollwange umsteigen, weil aktuell betreibe ich den M1l mit einer Flexkillerwelle 51/97 die auf Membransauger bearbeitet ist (blieb vom Malossi Setup drin). Macht dies Sinn überhaupt auf Vollwange zu gehen? Wegen mehr Vorverdichtung schon, oder? Würde mich ggf. für eine Fabbri Welle entscheiden, welche ins Gehäuse ohne Spindeln passt. (51/105 mit 83mm Wangen). Oder doch lieber die billigere BGM und die verschweissen lassen? (von letzteren hab ich ein wenig schlechtes wegen verdrehen gelesen, und bin aktuell gebranntmarkt wegen der defekten Welle von *&* in meiner GS mit M1X)
  5. Da mir dauernd der Vergaser runter gefallen ist, habe ich mir den CMD Mightykong gegönnt. Das Ding ist ja ein leckeres Drehteil . Nun hält der Vergaser Bombe am Gummi. Einziges Problem ist noch die Deckeldichtung, die hat es zerlegt vom Biberzahn - Deckel. Aktuell hab ich eine selbsgeschnitzte Reinz Dichtung drin. Mal schauen wo ich da Ersatz herbekomme, oder kann man mit der Reinz leben?
  6. es ist noch nicht aller Tage abend :D Edit: Doch es ist aller Tage abend Gesagt getan. sind aber eher 189-190 geworden wenn ich mich nicht ganz falsch vermessen habe. Auslass hab ich im Zuge auch noch gleich ein wenig ausgeräumt.
  7. Ich habs getan Da mich mein Kumpel mit seinem M1L 56 immer so dermaßen verblasen hat fiel bei mir der Groschen. Ich wollte einen neuen Zylinder. Hatte keine Lust auf Motorgehäuse spindeln und so sah ich den Quattrini m1B (Gehäusegesaugt, neueste Booster Generation). Gesagt, getan, und jemanden (der auch hier die Quattrini´s vertreibt) beauftragt einen M1B 60 zu bestellen. Da aber Quattrini anscheinend hier ein wenig Lieferschwierigkeiten hat und ich nicht mehr länger warten wollte weil es meine GS/3 ja zerstört hat , hab ich mich kurzerhand nun für den M1L 60 GTR entschieden. Der M1L 60 kam dann heute um 14 Uhr bei uns an, während ich vom Kumpel in seine Verde Mela eine größere Schaltzugrolle eingebaut habe. 16 Uhr nach Hause, halbe Stunde im Stau und dann begutachtet das Ding. Die Überströmer musste ich auf beiden Seiten anpassen, da beim Malossi ganz schön viel gefräst wurde. Auch muss das Gehäuse gespindelt und geplant werden. Zweiteres habe ich ja schon machen lassen. Für ersteres nahm ich den Fräser in die Hand und hab mal durchgeschwungen. Auslass habe ich ein wenig hoch gezogen, so komme ich auf 125 ÜS und 185 Auslass. Denke ich werde das ganze mit dem 35er Keihin (welcher gerade zum Testlauf dran hing) betreiben, oder meint ihr der 30er Mikuni TMX langt hier? Morgen kommt der Motor rein und dann probier ich mal die erste Runde War leider schon 22 Uhr deswegen nur ein kurzer First kick. Das Auspuffband ist bei meinen Auspüffen nur dazu da dass es Dumpfer wird. Der Motor war heute um 12 Uhr wieder im Rahmen, mit ein wenig Modifikationen und Stoßdämpfer verlängern hat nun alles Platz, ausser der Seitendeckel, den hat sie während der Fahrt abgeschmissen. Das Schloß baut zu tief, dort muss wieder ein normaler Riegel hin. Bin heute eine kleine Runde zum Probieren mit meinem Kumpel gefahren. Die hat mehr Drehmoment unten raus dank der 53er VWW. Ich fahr immer noch die 51er Membranwelle. Ggf wird diese im Winter auch gegen was anderes getauscht. Der Keihin AS 35 bleibt nun drin. Mit 155HD und 40ND fährt das Ding doch recht sauber. Ein wenig muss aber dennoch eingestellt werden. Zickt ab und zu im Halbgas rum.
  8. Kurze Frage, macht es Sinn meinen TMX 30 für den M1L 60 zu nehmen, oder soll ich lieber den Keihin AS 35 nehmen, welcher grad eh nicht gebraucht wird (Weil m1x kaputt) Setup: m1l 60 51 Hub 97 Pleuel Motorgehäuse gefräst und geplant Steuerzeiten 125ÜS 185AS Franz Aupuff 2,56 gerade und kurzer 4. BGM
  9. Hab schon geschaut. Das wäre echt eine Alternative . Muss mich Mal schlau machen welchen Kolben dann. Ob A,B oder C. Den Kopf schau ich ob ich den noch "richten" kann
  10. jawohl, mit 4.5er Schieber Katastrophe. Alles besser geworden mit 6.0 Schieber (umgefräst)
  11. Die Kolbenringe sind beide noch komplett vorhanden und am Kolben. Nur aufgrund des Lager zerlegen fest eingefedert im Kolben
  12. Hallo, bräuchte hier mal kurz Expertenwissen. Zylinder selbst noch Fahrbar mit dem "Schaden"? Klar Kolben neu! Zylinderkopf langt ausschleifen? Kurbelwelle hat blockiert, Pleuellager fest (S&S Glockenwelle 60/110) Bin aktuell ziemlich angepisst. Hat ca. 2300km gehalten. Ggf. Kurbelwangen retten und gegen neues Pleuel (geschlitzt) tauschen und verschweissen lassen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.