KingOfBurnout

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.689
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    39

Alle erstellten Inhalte von KingOfBurnout

  1. Ich werde morgen mal nen M1x von 2011 mit Ü10000km (keine Probleme mit der Beschichtung), nen m1l60 von 2013 ü6000km (keine Probleme mit der Beschichtung) und nen m200 von 2015 der 1000km ohne Probleme und nach dem Auslassfräsen 200km später die Beschichtung verloren hatte, in die Qualitätssicherung zur Materialanalyse geben. Vielleicht finde ich bis dahin noch zwei weitere Zylinder.
  2. Hallo zusammen, ich habe mir den Quattrini M1-L-60 geleistet und werde diesen auch im Alltag fahren. Bisher gibt es leider nur sehr wenig - keine Informationen über diesen Zylinder. Es wäre doch für jeden Besitzer eines M1-L-60er Zylinders interessant zu wissen wie, mit welchem Aufwand, Steuerzeiten und Auspuff etc. welche bzw. die gewünschte Leistung erzielt werden kann. Die Original Steuerzeiten liegen mit 105Pleuel 54mm Welle bei ca. Ü 130°, A 182°, VA 26°, Auslassbreite ca. 68% bei einteiligem Auslass. Einlass, Membran und Überströmer müssten gleich wie beim M1-L-2009 sein. In Verwendung eines 105er Pleuel und 54mm Hub muss das Gehäuse aufgespindelt werden. Genaue Angabe folgt. Hier mein erster versuch.... Begonnen habe ich mit den Steuerzeiten Ü 133°, A 185° Auslassbreite 68%, 39er Keihin und nem Falc 2007 Puff. Die unsinnigen Steuerzeiten hatten sich so ergeben und die Karre brauchte nur schnell TÜV für Stockach. Hier mal die erste Kurve: Als nächstes werden folgende Steuerzeiten versucht...Ü 130°, A 192° und ca. VA 31°. Weiterhin wird der Falc 2007 gefahren. In den nächsten 3-4 Wochen hab ich vor den neuen 2011er Parmakit Puff zu testen, vorausgesetzt die riesige Blase passt mit Seitenfach unter die Backe Wer hat den M1-L-60 und wie läufts bei euch? Freu mich schon auf "brauchbare" Infos
  3. Geli und ich hatten beim 15-16PS Pinasco Höllen Vibrationen, mit der LU - Acma war es undenkbar eine Tour damit zu fahren. Als wir die Schwinge von den kleinen Zylindrischen auf die großen Konischen Silentgummis getauscht hatten, waren die Vibrationen quasi um 90% eliminiert. Seither fahren die zwei WF wir ne Original GS 150. Bedüsung oder Verdichtung hatte die Vibrationen nicht verringert. Die waren wirklich schlimm und noch schlimmer als es sich für Außenstehende anhört. Der Stoßdämpfer sollte auch ausreichend gelagert werden. Feder nicht zu hart und wir haben ne 5mm Gummiplatte zwischen Stoßdämpferaufnahme und Chassi gepackt um die Schwingungen zu isolieren. Jetzt läuft alles perfekt, haben vor zwei Std die 1000km RTAV Tour mit bis zu 2750 Höhenmeter am Stilfser Joch ohne Pannen beendet. Gruss Christoph
  4. Schreib Ihnen doch per Mail, verunreinigt nur das Topic.Am Ende entsteht die nächsten zwei Seiten kruscht und gestichel statt Ergebnisse. Hat schon einmal einer die LTH Box Original, ungekürtzt auf den Pinasco gesteckt? Ich habe voreilig den Krümmer um 40mm gekürtzt ohne ihn gesteckt zu testen. Heute Abend habe ich das wieder rückgängig gemacht. Für den Prüfstand reicht es mir die nächsten zwei Wochen nicht mehr. Werde dann aber berichten und auch mal den Sip Road gegen die LTH und SCK Box Testen. Heut war mi all s Zuviel weil ich die Grundeinstellung erstmal raus fahr n musste.
  5. Ich musste mich die letzten zwei Tage meiner Baustelle entziehen, mich an meiner 54er VL und Gelis 53er Acma vergehendem mich zu entspannen. Dazu stehen die Vorbereitungen der Rock tue Alps an. Beide Motoren sind identisch. Zum Vergleich gab es nen SCK Turing Original gegen die LTH Box mit 4cm gekürzten Krümmer.(Krümmer wo d jetzt wieder auf Original verlängert) Steuerzeiten stehen nen paar Seiten vorher drin. Hier das heutige Ergebnis vom Pinasco mit 61er/116er Kingwelle. Fährt sich echt super und vibrationsfrei seit der neuen Schwinge mit grossen Silentgummis. 115kmh im dritten Gang auf der Rolle. 16,3PS-17,9Nm ist die LTH Box 15,8PS-20,2Nm ist die SCK Touring Für die LTH Box hatte ich keine passende Düse um der Vergaser sauber einzustellen, Big Box war sauber eingestellt.
  6. Mega fette Leistung Matze. Das war immer mein Ziel was ich in 5 Jahren Suche nicht finden konnte. Jetzt sind es ja schon 41,5PS
  7. Hallo zusammen, im kommenden Frühjahr werden mehrere T5 Malossi mit 56-58Hub anlaufen und es wäre schön wenn einige Erfahrungen und Tipps hier im Topic zusammen kommen. Interessant sind die Erfahrungsberichte+Leistungskurven, Angaben von DS Steuerzeiten, Zylinder Steuerzeiten, Vergaser, Auspuff, Brennraum, Spacer, Kolben und Zylinderbearbeitung. Moyer und ich werden in den nächsten Tagen einen Alltags.- T5 Motor mit 56,5er Welle, 24er SI, original Auspuff, überarbeitetem Kopf (11,5:1 Verdichtung) und optimierter Überströmerkanäle am Malossi aufbauen. Die Arbeiten werden hier im Topic dokumentieret und anschließend wird der Motor auf dem VGM Prüfstand Probefahren. Ich freue mich auf eure Erfahrungen Nur so zur Info: Eine Originalwelle mit Lagerring auf dem Limastumpf wiegt 2176g. Ohne den 30g Lagerring sind es ca. 2146g. Die 56,5Hub mit großem DS Ausschnitt wiegt 2140g "ohne den ca.30g Lagerring" DS Ausschnitt im Gehäuse:
  8. Check this out...
  9. Jungs ich hab grad nen geiles Video von Stockach erhalten. Super gemacht Check this out...
  10. Der Schleudersitz ist bereit, statt dem Raben muss wohl der Österreichs größte Fuchschwanz zur Deko her halten
  11. Ich denke in der Regel klappt das bei Ü95% so im Alltag. Wäre ja schlimm wenn nicht
  12. Bei Powerseal gibts in der Regel keine bekannten Probleme. Wenn da nen offensichtliches Problem an den Tag kommt, dann wird auf Kulanz kostenlos neu beschichtet. Das die Zylinder nach dem Säurebad porenfreudig sein können, liegt am Grundmaterial und deren Verunreinigung im Aluguss des Zylinder was nicht auf Powerseal zurück zu führen ist. Powerseal beschte
  13. In meinem Fall verstellte sich die Grundplatte nicht in die Richtung von Theoretikern sondern in die Vozugsrichtung des Zündkabel montiert mit Kabelbinder an Motor .
  14. Mein erster M200 sah bei ner Fährt ohne Vollgas, nur im Vorreso von Lindau nach Sigmaringen auch so aus. Da ist einfach die Beschichtung abgeflogen. Während der Fahrt hab ich nichts bemerkt. Das Fressen am Konus gab es schon mal, kommt eigentlich vor wenn der Konus arbeitet und nicht satt klemmt o.ä. Lass den Zylinder an besten bei Powerseal neu beschichten und fräse ihn zuvor wenn du je fräsen willst. Bietet sich gerad an bei dem Schaden.
  15. An den Kärren vom Dunstkreis am Bodensee passt alles mit den Zeiten. -Matze hat mehr Leistung als letztes Jahr und bessere Zeit. -Tim hat 3ps mehr Leistung als letztes Jahr und bessere Zeit. (Der hat mein Vorreso geklaut-17,5-Wixer-Zentrale) -Sause hat 5PS mehr Leistung als letztes Jahr und bessere Zeit -Nico hat ca 5PS mehr Leistung als letztes Jahr und bessere Zeit -Frank hat ca 5PS mehr Leistung als letztes Jahr und bessere Zeit -Ich habe 8PS/nm mehr Leistung als letztes Jahr und bessere Zeit Meiner Meinung nach passt dass, wird sich in Aachen zeigen :)
  16. Ja Ok, dann kommt sie halt auf den Wanderstock und bleibt im Vorstart.
  17. Ich glaub da ist sie noch mit geflogen Nach meiner Bestzeit hat es mir die Zündgrundplatte gelöst und um 7mm Richtung mehr Vorzündung Vorzverdreht. Dann hat es mir das Kolbendach abgebrannt und den Simmerring verschlissen. Deswegen ist aus meiner Getriebeentlüftung mit 40cm Beszimschlauch (senkrecht nach oben ausgerichtet) und Benzinfilter zwischengesetzt trotzdem das GetriebeÖl hoch gekommen. Dann hatte ich kein Drehzahlband mehr, hab zwei Klemmer kassiert, kaum noch Leistung und sehr wenig Kompression. Allerdings hatte ich den Motor auch schon 1,5Jahre nicht mehr offen, das war wohl nicht sehr vorteilhaft. In Aachen ist die Karre wieder fit und die Krähe mit am Start. Zerstörer wird ihn für mich reiten
  18. Die Zeiten sind online Aber ich glaub da stimmt etwas nicht, der Matze hat mit Falc 42PS unter 8Sek und andere nicht Man achte auf Körpergewicht und gefahrenen Gang im Ziel. Das wird ein geiles ehrliches Jahr.
  19. Ich denke da steh alles drin was der ne Fragen beantwortet. gruss Christoph
  20. Der Dreiteiler wie Lauro 2013 ihn mit 48PS in Regensburg gefahren hatte. Nur hatte Matze in Stockach beschissene 42PS aufm Zahnfleisch daher geritten. Bis zum Rennen in Aachen wünsche ich Matze das die 47-48 anstehen wie schon gehabt.
  21. Am Abend vor dem Rennen aufm Platz, Tag nach dem Klemmer musste Matze erst noch alles geben um ohne Lüftervon 37PS auf 42PS hoch zu kommen. Hm, Ok, Zentrale
  22. Glückwunsch zu deinem Sieg in klasse 1A. Wohl verdient Schrauben bis zur letzten Minute hat sich gelohnt
  23. Wann ist mit den Zeiten zu rechnen?
  24. Gute Besserung Tschonge, werde schnell wieder gesund. Bis bald
  25. Nen Stück Kolbenring, abgestanzt durch Klemmer in den scharfen ÜS Kanälen. Zylinder ist Fahrbereit, hat zwar keine Ü60 aber dafür geschätzt Ü55PS. Zum unterstreichen der Professionalität von 5000-10000€ Motoren in der DBM und den 5€ Plastikpokalen hab ich natürlich wie immer mein Niveau angepasst. Ich bin heiss und bereit. hoffentlich regnet es nicht