Jump to content
sparrow

BGM Pro (Kokusan) 12V DC Regler

Recommended Posts

Hallo

 

Hat schon jemand bei diesem Regler: Scooter Center Nummer BGM 6690

probiert wieviel Leistung man dem Gleichstromausgang zumuten kann ?

In meinem Fall bei einer Vespatronic.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, danke.

Kann man dem Regler eigentlich den Gleichstrom auch ohne Batterie, entnehmen ?

Ich hätte an so 7-8 Amp. für einen LED Zusatzscheinwerfer gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne Batterie oder sonstige Siebung kommen aus dem Regler nur Halbwellen.

Nur Glühlampen o.ä. können damit was anfangen.

 

LED braucht nen Konstantstrom ( => KSQ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, danke.

Kann man dem Regler eigentlich den Gleichstrom auch ohne Batterie, entnehmen ?

Ich hätte an so 7-8 Amp. für einen LED Zusatzscheinwerfer gedacht.

 

 

... bist da sicher ? :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Barnie

 

Nein bei der Elektrik bin ich mir bei nicht viel sicher, deshalb meine Frage und die Freude darüber,

das gerade du antwortest, ich habe schon viele deiner Beiträge gelesen und leider nicht besonders viel

verstanden. :wacko:

Mein Wunsch ist auf dem rechten Spiegelhalter einen SR-M Zusatzscheinwerfer von Rigid Industries zu

montieren.

http://www.rigidindustries.com/led-lighting/90221

Batterie habe ich keine und ich möchte auch eher keine einbauen.

Keine Ahnung ob das was wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

batterie ist aber wichtig für die LEDs. die benötigen konstanten strom, das kann die lima leider nicht liefern.

mein vorschlag wäre, einfach eine kleine batterie dazwischenzuklemmen, also du gehst vom gleichspannungsausgang auf die batterie und danach auf den scheinwerfer. der scheinwerfer benötigt übrigens nur 0.7 A laut Datenblatt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

batterie ist aber wichtig für die LEDs. die benötigen konstanten strom, das kann die lima leider nicht liefern.

mein vorschlag wäre, einfach eine kleine batterie dazwischenzuklemmen, also du gehst vom gleichspannungsausgang auf die batterie und danach auf den scheinwerfer. der scheinwerfer benötigt übrigens nur 0.7 A laut Datenblatt.

 

 

Ausnahmsweise mal Übereinstimmung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannste nicht deine überflüssigen Kommentare einfach mal für dich behalten und sachlich bleiben?

Egal welches Elektrikthema man anliest, überall deine Kinderkacke! Werd mal erwachsen!

 

Klär deine Unstimmigkeiten bitte per pn und nicht immer öffentlich hier in jedem Topic.

Bearbeitet von schlucke
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicherung dann nicht vergessen. Kommt direkt nach der batterie.

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

 

 

Genauso wenig wie einen (Schlüssel-) Schalter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannste nicht deine überflüssigen Kommentare einfach mal für dich behalten und sachlich bleiben?

Egal welches Elektrikthema man anliest, überall deine Kinderkacke! Werd mal erwachsen!

 

Klär deine Unstimmigkeiten bitte per pn und nicht immer öffentlich hier in jedem Topic.

wer sitzt jetzt im Glashaus? :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin, Moin !

 

Habe mir kürzlich auch den BGM-Regler Pro 12 Volt AC/DC gekauft und eingebaut.
Fahre übrigens eine PX 125E Lusso ohne Batterie.
 
Dazu ist mir noch Folgendes unklar:
 
Wenn ich meine Vespa an den AC-Teil des BGM-Reglers anschließe (so ist es übrigens derzeit), kann ich dann am DC-Teil des Reglers noch zusätzlich 12 Volt Gleichstrom abgreifen, oder ist das eine entweder-AC oder DC-Beziehung ?
 
Falls DC zusätzlich geht:
Wenn ich mir nun zusätzlich eine Batterie einbauen würde, müsste dann nur der DC-Ausgang an den +Pol der Batterie und der -Pol der Batterie an Masse ? Wird dann beim normalen Fahren gleichzeitig die Batterie geladen ?
 
Oder bräuchte ich dazu noch irgendwelche anderen Teile (Dioden. Kondensatoren, anderes Zünschloss usw.) ?
 
Wenn ich das Zündschloss auf OFF stelle, würde dann die (zusätzliche) Batterie entladen ?
 
Ich hoffe, jemand von Euch kann mir weiterhelfen.
 
Danke im voraus.
 

paula-aenne

Bearbeitet von paula-aenne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ein kompletter Laderegler. Anschluß siehe HIER bei Vespa 5-Pin regulator.

 

Leerlaufstrom ist minimalst (<0,5mA). Entladung einer ungetrennten Batterie würde Monate dauern.

Bearbeitet von T5Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@T5Rainer,

 

also geht beides (AC + DC) gleichzeitig, obwohl Licht, Blinker usw. mit AC betrieben werden - habe ich das richtig verstanden ?

Falls ja, müsste ich die Leitung vom Regler zur Batterie noch absichern ? Mit wieviel Ampere ?

 

Danke im voraus.

 

paula-aenne

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb paula-aenne:

also geht beides (AC + DC) gleichzeitig, obwohl Licht, Blinker usw. mit AC betrieben werden - habe ich das richtig verstanden ?

Ja

vor 18 Minuten schrieb paula-aenne:

Falls ja, müsste ich die Leitung vom Regler zur Batterie noch absichern ? Mit wieviel Ampere

Ja, aber nicht nur die Leitung vom Regler zur Batterie, sondern die komplette Elektrik, die von der Batterie abgefackelt werden könnte. Also auch die Leitung(en) von der Batterie zu dem(n) Verbraucher(n).

Dazu kannst Du ersatzweise sogar die Leitung vom Minuspol der Batterie zur Masse absichern, wenn das einfacher zu verschalten ist.

Hauptsache, die Sicherung flitzt im Falle eines Kurzschlusses schneller, als der Kabelbaum abfackelt.

Sicherung sollte 8 Ampere träge sein.

Bearbeitet von T5Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gelöst, s.  Beitrag unten

 

Hallo, 

 

ich bitte mal um Rat wegen des Kokusan Regler. Habe mir den angeschafft und bin nicht sicher, ob der korrekt funktioniert. Bin allerdings nicht so der Zurückschicker, deshalb hier vorab mal ne Frage.

 

Ich habe einen PX Motor gemacht (ZGP 5-Kabel) und heute mal im Ständer probelaufen gelassen.

Das blaue Kabel vom Stator habe ich, wie in der Anleitung beschrieben,  an den AC Eingang und den "Ausgang" AC dann ein 12V 10W Birne angeschlossen. Die beiden Anschlüsse wurden mit dem beiligenden Kabel gebrückt.

Das schwarze Kabel von der ZGP habe ich dann an Earth angeschossen.

OK: Motor läuft, Birne brennt. 

Habe dann mal mit meinen Messgerät (kein Baumarktgerät, aber auch kein Highend) die Spannung in der Einstellung AC gemessen. Das waren so um die 10V-max 11.7V bei höheren Drehzahlen.

 

Dann mal den DC Ausgang mit dem Messgerät gemessen (Ausgang Regler an DC Ausgang, Masse auf Gehäuse)

Die Messung ergab irgendwas um die 5-6V DC.

 

Habs unten mal versucht im Bild aufzuzeichnen.

 

Bevor ich LTH Marco das jetzt zurückschicke: kann ich mit meinem Messgerät den Regler überhaupt messen (Halbwellen ?). Oder muss der DC Ausgang erst an eine Batterie angeschlossen werden.

 

Aber die AC Messung war ja auch nix.

Jemand einen Rat ? Vielen Dank mal vorab.

 

Gruss Matthias

 

Kokusan.jpg.64d68fe33a1c002af2556fbc4629b524.jpg

 

Bearbeitet von Matt44

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Falls es jemanden interessiert:

Habe die Messung am WE nochmals ausgeführt und zwar mit einer geladenen neuwertigen 12V Bleibatterie.

Am AC Ausgang hing eine 12v 21W Blinkerbirne, am DC Ausgang die Batterie.

Nach ca. 2 Minuten in erhöhter Drehzahl (geschätzt um die 3500 - 4000 /u/min) hatte ich an der Batterie eine Spannung von 14.84V.

 

Fand ich ganz schön viel. OK, da war jetzt wenig Last drauf, ev. geht ja die DC Ladespannung runter, wenn Hauptscheinwerfer und RüLi brennen.

Mir geht es darum, dass ich A123 Zellen verwenden möchte (LiFePo4), die Ladeschlusspannung hier aber bei 14.4V beim 4S Pack liegt,(die Zellen sind zwar überladetolerant (was man halt so liest),  aber ich würde die lieber innerhalb der Spezifikationen betreiben.

 

Ich messe jetzt nochmal mit höherer Last am AC Ausgang.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 15.2.2019 um 16:35 schrieb PowerSports:

Wenn du deinen Roller minimal magst hängst du ein BMS dazwischen. Wenn nicht, immer nen Päckchen Würstchen im Rucksack mitnehmen.

 Das wollte ich eigentlich vermeiden. Fürs Balancieren hätte ich einen Modellbaulader verwendet, wobei die Zellen nach meiner Erfahrung (als Modellflieger) eine relativ geringe Driftneigung haben.

Und der Anlasserstrom wird auch im Bereich < 20A liegen, das müsste das BMS abkönnen (hab das leider noch nicht messen können, hole ich aber noch nach).

 

Aber ich bin  davon ausgegangen,  dass der BGM Regler eine Ladeschlusspannung im Bereich +/- 14.4V hat. Und wie ich oben schon geschrieben habe, sollen die Zellen nicht außerhalb ihrer Spezifikationen betrieben werden, habe definitiv keinen Bock auf Würstchen grillen.

 

Frage: betreibt hier zufällig einer den BGM Regler und kann mal die Ladeschlusspannung DC messen. In der Anleitung steht hierzu leider nix drin. 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.