Jump to content

Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf


Recommended Posts

Die Karren werden ja auch immer schwerer, vielleicht auch das ein Grund. Wobei es (zumindest zeitweise) bestimmte, nahezu gleichwertige Fahrzuege gab, die hatten je nach Motorisierung 4 bzw. 5 Radschrauben. Golf 3 z.B. da hatten meines Wissens die VR6 5 Radschrauben, Standard  bei den Caritas Modellen war aber 4 Schrauben.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 22.7k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Beo

    3017

  • M210

    2750

  • Dirk Diggler

    2263

  • pötpöt

    1362

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ach du lieber Himmel... Die Antwort auf das, was du hier fragst, Ralf, gibt es nicht so einfach... Denn die Abstufungen der religiösen Überzeugtheiten in den christlichen Konfessionen lassen

Vögeln sind Tiere, die Flügel (i.d.R. zum Fliegen), Federn und Schnäbel aufweisen.   Bumsen im Gegensatz dazu sind Tiere ohne Flügel aber auch mit Schnäbeln, zusätzlich mit einen dichten Pel

"Jedem das Seine" ist eigentlich ein sehr wertvoller Satz aus der Philosophie- und Rechtsgeschichte, der, glaub ich von Plato zum ersten Mal gefasst wurde und im römischen Recht, das auch Grundlage un

Posted Images

Mir fällt der E30 ein von 316 - 325i und das in den verschiedensten Austattungen und Gewichten von gut 100 bis 170 PS beim 325i.

Alle mit Vierlochanbindung.

 

Der korrespondierende bzw. zeitgleich vertriebene M3 hatte eine 5-Lochanbindung und in der minderleistensten Variante nur 25 Ferde mehr als der 325, also 195 bis nach oben ca. 215PS. Aber die Karre war ja auch ne ausgewiesene Rennkiste mit anderer Bremsanlage und man konnte erwarten, dass dieser Ofen auch im Zivilen abseits des Rings etwas motivierter bewegt und verzögert wurde.

 

Ich tippe daher auch auf die Bremswerte, die die erhöhte Anzahl der Verschraubungen rechtfertigen oder bedingen.

Edited by M210
Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten hat M210 folgendes von sich gegeben:

Ich tippe daher auch auf die Bremswerte, die die erhöhte Anzahl der Verschraubungen rechtfertigen oder bedingen.

D.h. die üblichen 4 Schraubenfelgen der alten Vespas haben den überragenden Bremswerten der Spezial nicht mehr standgehalten weshalb auf 5 Schrauben umgestellt wurde? War dabei der Grund nur das verbesserte Bremsverhalten oder auch die brachiale Beschleunigung?

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Der 325i hatte aber auch immerhin 171PS und wurde (zumindest beim entsprechenden Klientel) zackig bewegt. Selbst der 318iS (M3 des kleinen Geldbeutels) hatte nur 4 Radschrauben, der wurde aber recht oft als Basis für z.B. Bergrennen genommen

 

Bin grad am überlegen, aber der Lochkreis kann da wohl auch nicht ausschlaggebend sein. Gängig war ja z.B. 100mm. Käme man bei größeren LK`s mit weniger Schrauben aus (also z.B. 4 anstelle von 5?).

Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

Der 325i hatte aber auch immerhin 171PS und wurde (zumindest beim entsprechenden Klientel) zackig bewegt. Selbst der 318iS (M3 des kleinen Geldbeutels) hatte nur 4 Radschrauben, der wurde aber recht oft als Basis für z.B. Bergrennen genommen.

 

Bis auf den S14 hatte ich sie alle. Selbst ein früher M10 kann das Fahrwerk an die Grenzen treiben.

 

Einzig Deine Erklärung steht noch aus, nachdem mein Versuch ja quasi negiert wurde. :satisfied:

Link to post
Share on other sites

Vielleicht geht es ja nicht nur um die mögliche Haftung zwischen Felge und Bremse, sondern auch um die Gleichmäßigkeit der Druckverteilung. Bei drei Schrauben ist der Druck ja ungleicher verteilt als bei fünf. Besonders bei sehr großen Felgen könnte das eventuell zu einem unrunden Lauf fürhen. Die Felgen mit drei Schrauben sind eher klein (Smart oder die alten 13-Zoll-Felgen am Renault Alpine A 310 zB). ich meine, Lkw haben auch viel mehr Schrauben und natürlich auch größere Felgen. das kombiniert mit dem maximal möglichen Drehmoment per Schraubenschlüssel ist wahrscheinlich die Lösung.

 

Im normalen Pkw Segment dürfte das alles nciht so wild sein. Beim Golf III gab es 4-Loch und 5-Loch Achsen (sogenannte Plusachse). Da ist zum Teil sicher auch Gleichteilepolitik oder ein "sportlicheres" Aussehen der 5-Loch-Felgen maßgeblich. 5-Loch passt ja uch gut zu 5.-Stern felgen-Designs wie bei den alten Porsche oder AMG Felgen zB.

Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten hat M210 folgendes von sich gegeben:

 

Bis auf den S14 hatte ich sie alle. Selbst ein früher M10 kann das Fahrwerk an die Grenzen treiben.

 

Einzig Deine Erklärung steht noch aus, nachdem mein Versuch ja quasi negiert wurde. :satisfied:

 

 

Das ist es ja, ich HAB keine Erklärung warum BMW das so gemacht hat (ist vielleicht meinerseits blöd rübergekommen). Hatte ebenfalls einen E30 (325e), auch der hatte eben nur vier Radschrauben.Was man ja auch nicht vergessen darf: in der Serienfertigung kommen durch 4 bzw. 5 Radschrauben mehr unterschiedliche  Teile zum Einsatz. Das dürfte doch eigentlich mehr Geld fressen als sparen, oder?

 

Eigentlich gibts jetzt mehr Fragen als Antworten...:-(

 

Halt, stop! Vielleicht dachte man "Mensch, der M3 kostet soviel Geld, dem spendieren wir eine Schraube mehr pro Rad"...:lookaround:

Edited by *Wolfgang*
Link to post
Share on other sites

Was ich nun wirklich nicht weiß ist, ob die Bremsanlage z.B. vom früheren 6er bzw. parallel vom e32/e34 oder gar 8er kam. Ansonsten wäre die M3 Bremsanlage ziiiemlich exquisit gewesen.

Link to post
Share on other sites

Früher war 5-Loch auch so ein bisschen was exclusives. Erinnere mich da z.B. ans Audi Coupe. Da gabs ja welche, die hatten ein 75 oder 90PS Coupe. Das wurde dann mittels Zastrow Karosseriekit optisch auf "Quattro" getrimmt. An den Rädern hat mans dann aber doch erkannt was es wirklich war. Beim fahren sowieso...:-D

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat o.g. folgendes von sich gegeben:

Vielleicht geht es ja nicht nur um die mögliche Haftung zwischen Felge und Bremse, sondern auch um die Gleichmäßigkeit der Druckverteilung. Bei drei Schrauben ist der Druck ja ungleicher verteilt als bei fünf. Besonders bei sehr großen Felgen könnte das eventuell zu einem unrunden Lauf fürhen. Die Felgen mit drei Schrauben sind eher klein (Smart oder die alten 13-Zoll-Felgen am Renault Alpine A 310 zB). ich meine, Lkw haben auch viel mehr Schrauben und natürlich auch größere Felgen. das kombiniert mit dem maximal möglichen Drehmoment per Schraubenschlüssel ist wahrscheinlich die Lösung.

 

 

 

Smart und Ente als typische Dreiloch Vertreter hatten 15" Räder. VW LT zum Beispiel nur 14" und fünf bzw 6 Radbolzen bei den schweren Ausführungen. Ich denke das geht da nur um das übertragbare Drehmoment. Egal ob durch Motorleistung oder abzubremsendes Eigengewicht. Je mehr Schrauben, je besser verteilen sich die Kräfte in der Felge. Darum eher viele Schrauben statt dickere Schrauben.

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden hat M210 folgendes von sich gegeben:

 

Da brauchst Du ein Sonderwerkzeug für. Den sog. Faustkonterschlüssel. :laugh:

 

normal reicht da ein Schlag-Schrauber. Muss man eben den Grossen mit mehr Schmackes auspacken. :blink:

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Ich dachte ich hätte das weiter oben bereits erläutert. :blink:

 

Das hier ist grübeln oder raten.

Glauben oder wissen ist nebenan.

Das ist doch gerade das Schöne an diesem Topic, man weiß nie wer Recht hat und wem man glauben soll.

Die meisten liegen eh falsch.

 

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Hätte noch ne Theorie zu bieten. Die Hersteller haben angefangen auf 5-Loch umzustellen, um den Menschen den selbst durchzuführenden Radwechsel auch in diesem Punkt zu erschweren (also aufwändiger zu gestalten).

Das hat dann in der Folge immer mehr Menschen dazu gebracht, faul wie sie sind, den Radwechsel von der Fachwerkstatt machen zu lassen. 

Ich würde an Stelle der Autoindustrie auf 6- oder 7-Loch umstellen, um auch die letzten fleißigen, sturen Selbstwechseler in den Wahsinn zu treiben.

Sollte doch mit den großen Felgen und mit genug "Fleisch" wie den 19"-, 20"-, 21"-Felgen kein Problem sein, ne ordentliche Anzahl an Schraublöcher reinzufräsen.

 

Gut, die Theorie ist sehr gewagt, aber ich mag Verschwörungstheorien.

Edited by Dirk Diggler
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Am 14.8.2020 um 14:05 hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

Früher war 5-Loch auch so ein bisschen was exclusives. Erinnere mich da z.B. ans Audi Coupe. Da gabs ja welche, die hatten ein 75 oder 90PS Coupe. Das wurde dann mittels Zastrow Karosseriekit optisch auf "Quattro" getrimmt. An den Rädern hat mans dann aber doch erkannt was es wirklich war. Beim fahren sowieso...:-D

 

Genau und je größer der Lochkreis, desto geiler die Maschine.

Deshalb hatten die Käfers auch alle 5x205. :-D

 

Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten hat marco/hamburg folgendes von sich gegeben:

Alfa Romeo war da früher noch hinterlistiger und hat auf der Fahrerseite Linksgewinde und auf der Beifahrerseite Rechtsgewinde gehabt.

Ja, bei Zentralverschluss ist das üblich, damit sich die Verschraubung nicht löst.

Link to post
Share on other sites

mit Dieselhaube,

Hatte selbst mal den 2.8 GSE Coupe geschaltet.:inlove:

 

So hatte ich ihn gekauft, damals 400 DM

Hab ihn schön hergerichtet, aber leider verkauft als ich zur Bundeswehr einrücken musste.

 

Comodore.jpeg

Edited by da Huber is
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hab ihn bestimmt schon 25 Jahre. Damals für`n Tausi gekauft, wollt ja kaum einer so nen alten Schrott :-D. Und wenn, dann GS/E oder so.

 

Ist aber nur ein Zwofünfer Automat, aber egal, macht jedenfalls Spaß beim fahren.

Edited by *Wolfgang*
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.