Jump to content

Riefen auf Kolben BGM177


 Share

Recommended Posts

Hi, habe folgendes Problem.

 

Habe aufgrund von Umbau auf 60er Welle meinen dieses Jahr verbauten 177er BGM runtergeschraubt ... dabei sind mir Riefen am Kolben und minimal an Lauffläche (evtl nur Alurückstände vom Kolben) aufgefallen.

 

Verbaut war der BGM seit rund 1000km, ungefräst, gefahren mit Originalwelle und 24er Si (125 HD, Luftfilter mit Löcher, eher auf der fetteren Seite). Benzinhahn wird der originale gefahren (aufgebohrt) Kolbenspiel wurde nicht überprüft.

Alles war immer problemlos, nur gesteckt auf einem originalen PX125 alt Motor, Leistungstechnisch bis zum Schluss sehr gut und zuverlässig.

 

Woher sind nur diese Riefen und was ist zu beachten? Auf den Bildern schauts schon nochmal schlimmer aus als es ist.

20211017_120520.jpg

20211017_120556.jpg

20211015_124153.jpg

20211017_120509.jpg

20211017_120501.jpg

Link to comment
Share on other sites

Sieht so aus wie wenn du den Zylinderkopf ohne Dichtmasse montiert hast, der könnte da gut Falschluft gezogen haben.

 

Hast du den Zylinderkopf gespacert? Fallst du mehrere dünne Spacer ohne Dichtmasse verbaut hast, zieht es in da ordentlich Falschluft.

 

Hast du beim Zylinder vor Montage die Kanten der Kanäle abgerundet?

 

Hin ist der Kolben nicht, aber so sollte er nach 1000 km echt nicht aussehen.

 

Die Quali der Fotos ist leider nicht so toll, schwer zu beurteilen ob der Kreuzschliff noch OK ist und warum die Kolbenringe so extrem verkokt sind.

 

Link to comment
Share on other sites

@luigi88 Moin, der Kolben und der Zylinder sieht für micht nicht entgratet aus. Die Schleifspuren sind aber am ganzen Kolben zu sehen. Eher metallischer Struktur?

Was ist mit den Kolbenringen in der Nut los, ist da viel Spiel (oben nach unten vorhanden?) Kennes es nur, das die fast saugend da reinpassen?

Was für ein Fahrstyl war das, untertourig oder drehzahllastig?

Sonst noch abwarten, wer dazu einen anderen Vorschlag hat.

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Nein wurde nichts entgratet, kam mir gegen andere Zylinder auch eher schön vor. mit 0,2 Fudi und BBT fuhr das ganze eher auf Drehmoment und drehte nicht sonderlich schön aus ... Kerze war immer eher auf der fetten Seite, da dies mein erster Aluzylinder ist den ich nicht gleich schrotten wollte :/

 

Kolbenringe passen auch schön rein 

Link to comment
Share on other sites

Du warst aber auch wirklich eher fett unterwegs. 
Was für Öl fährst da in der Kombi mit welchem Sprit?

Kenne das von der Billigtanke am Supermarkt, wo einmal in der Woche ein Tanklaster aus irgend einer Raffinerie irgend was da in den Bodentank laufen lässt, was am Ende im Rollertank einen doofen Bodensatz hinterlässt, der dann schön seine Spuren im Motor hinterlässt.

 

Davon ab, entgratet hast Du den Zylinder wohl auch nicht sauber, sonst hätte der Kolben nicht diese Tragspuren.

Das sich die Beschichtung von Kolben ablöst ist über die Dauer normal, bei Dir Tippe ich aber auf eine stark zu fette Bedüsung, etwas Luft und xxx. 
Bei aller Angst vor einem Klemmer aber immer im Hinterkopf behalten, dass zu fettes Gemsich schön den Ölfilm wegspülen kann und dann ist das auch nicht gut für Kolben und Laufbahn. Am Ende genauso zerstörerisch wie zu mager.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat agent.seven folgendes von sich gegeben:

Du warst aber auch wirklich eher fett unterwegs. 
Was für Öl fährst da in der Kombi mit welchem Sprit?

Kenne das von der Billigtanke am Supermarkt, wo einmal in der Woche ein Tanklaster aus irgend einer Raffinerie irgend was da in den Bodentank laufen lässt, was am Ende im Rollertank einen doofen Bodensatz hinterlässt, der dann schön seine Spuren im Motor hinterlässt.

 

Davon ab, entgratet hast Du den Zylinder wohl auch nicht sauber, sonst hätte der Kolben nicht diese Tragspuren.

Das sich die Beschichtung von Kolben ablöst ist über die Dauer normal, bei Dir Tippe ich aber auf eine stark zu fette Bedüsung, etwas Luft und xxx. 
Bei aller Angst vor einem Klemmer aber immer im Hinterkopf behalten, dass zu fettes Gemsich schön den Ölfilm wegspülen kann und dann ist das auch nicht gut für Kolben und Laufbahn. Am Ende genauso zerstörerisch wie zu mager.

Ok das wäre eine Möglichkeit, war eher immer mit ein wenig zuviel Öl am weg. Tanke normalen 95er mit Castrol 2 Taktöl.

Link to comment
Share on other sites

Damit tust Du Dir und dem Motor keinen Gefallen, Leistung kostet es auch.
Guck doch mal in Deinen Krümmer rein, wenn der sich schon mit Ölkohle zugesetzt hat, musst Du da wohl auch bei.
Gewicht vom Auspuff ist dann auch so eine Sache. Die das ganze unverbrannte Öl setzt sich in From von Ölkohle im Auspuff ab und produziert auf Dauer ordentlich Gewicht und frißt im Laufe der Zeit natürlich auch Lestung. Der Motor bekommt auf lange Sicht schlecht Luft und es entwickelt sich ein Kreislauf.
 

Mach den Kolben schön sauber, achte auf die Ringe und passe Deine Bedüsung bzw. das Gemisch so an, dass alles sauber läuft und vor allem sauber verbrennt, dann kannste damit auch noch lange glücklich werden. Noch mal alles auf Grate usw. untersuchen und diese verrunden, eh klar.

 

Was mir geade noch einfällt, weil es in der Nähe der Stehbolzen am meisten abbrieb gibt, nicht wie ein wahnsinniger den Kopf anknallen.
Mit Drehmoment 14-16nm genügt sauber anziehen. Sehen das der Kopf plan ist und zur Not mit Dichtmasse arbeiten.
Den Motor dann abdrücken und gucken ob alles dicht ist.

Edited by agent.seven
Link to comment
Share on other sites

Ok danke dir für deine Auskunft,

 Muss dazusagen ... ganz so Fett, dass ich glauben kann das der Schaden davon stammt, war ich jetzt auch nicht am weg. Kerze war immer Rehnbraun ( halt eher ein dunkles Reh :D )

Kopf war mit 16nm über Kreuz angezogen und dicht.

 

Soll ich beim Kolben vor dem Einbau nochmal leicht drüberschleifen ?

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden hat Labrat XL folgendes von sich gegeben:

Sieht so aus wie wenn du den Zylinderkopf ohne Dichtmasse montiert hast, der könnte da gut Falschluft gezogen haben.

 

Hast du den Zylinderkopf gespacert? Fallst du mehrere dünne Spacer ohne Dichtmasse verbaut hast, zieht es in da ordentlich Falschluft.

 

Hast du beim Zylinder vor Montage die Kanten der Kanäle abgerundet?

 

Hin ist der Kolben nicht, aber so sollte er nach 1000 km echt nicht aussehen.

 

Die Quali der Fotos ist leider nicht so toll, schwer zu beurteilen ob der Kreuzschliff noch OK ist und warum die Kolbenringe so extrem verkokt sind.

 


Dichtmasse hat am Kopf nichts verloren. Wenn es ohne nicht dicht ist, sollte an den Dichtflächen nachgearbeitet werden.

Link to comment
Share on other sites

Glasplatte dürfte beim BGM177 nicht funktionieren da der Brennraum des Kopfes in den Zylinder rein ragt. Ventilschleifpaste auf den Kopf und Zylinder funktioniert super. 

IMG_18102021_174342_(1080_x_800_pixel).thumb.jpg.411495ef9b154be67c17d00cbf8571f0.jpg

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Scumandy folgendes von sich gegeben:

Wurde vielleicht mal der Tank sandgestrahlt? Was sagt der Vergaser-Benzinfilter bzw. Schwimmerkammer?

Vergasersieb ist schön sauber hinterm Benjo, hab ich beim ausbauen des Motors gecheckt.

Link to comment
Share on other sites

bei Meinem BGm 177 mit Langhubwelle  sieht der Kolben nach 8000km so aus.

Laufbahn im Zylinder nach wie vor wie neu.

 

Dafür ist bei mir die KUWE im Sack.

Mazzu K2D .

Videos auf meinem Youtube Kanal.

Bin gerade noch bei der KUWE-  Produktfindung.

Ist nicht so einfach wie man meinen möchte.

 

Link to comment
Share on other sites

Weiterfahren. :-D Sieht doch nicht schlimm aus. Gußzylinder? Da gibt es Schlimmeres. Klar, man kann jetzt Ursachenforschung betreiben. Das ist gut. Aber von den Bildern her würd ich mir keine Gedanken machen. (oder habe ich was übersehen?)

Edited by dr177
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat powerracer folgendes von sich gegeben:

@luigi88am Kolben würde ich nur die Ringnuten frei machen.

Den Zyli von beiden Seiten mit der Flexhonbürste durchfahren,

dann hast einen frischen Kreuzschliff in der Laufbahn, und Du entgratest dabei auch alle Kanten in den Ports,:thumbsup:

 

pr

Danke dir, kannst du eine Bürste empfehlen?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat dr177 folgendes von sich gegeben:

Weiterfahren. :-D Sieht doch nicht schlimm aus. Gußzylinder? Da gibt es Schlimmeres. Klar, man kann jetzt Ursachenforschung betreiben. Das ist gut. Aber von den Bildern her würd ich mir keine Gedanken machen. (oder habe ich was übersehen?)

Weiterfahren auf jeden Fall :) Soll halt nit schlimmer werden und so solls halt auch nicht ausschauen nach 1000km find ich

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat luigi88 folgendes von sich gegeben:

Danke dir, kannst du eine Bürste empfehlen?

In der Bucht gibt es mehrere Anbieter, ob es sich lohnt?

Hast keinen Motorinstandsetzer um die Ecke, da kannst doch drauf warten?

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Am 18.10.2021 um 09:35 hat luigi88 folgendes von sich gegeben:

Tanke normalen 95er mit Castrol 2 Taktöl.

 

Für eine Laufleistung von 1000 Kilometern finde ich die Ölkohleablagerungen schon ziemlich heftig. BGM empfiehlt in der Beschreibung ein hochwertiges Vollsyntetisches 2-taktöl. Ich weiß nicht welches Castrol du genau fährst. 

 

Ich selber benutze das Öl

Jogi67 sein Öl  seit Jahren mit 98er Super plus in allen meinen Rollern. Meine Ringnuten sehen nach 3000 Kilometer beim BGM noch aus wie neu. 

 

Anzugsmoment der Kopfschrauben ist mit 14NM völlig ausreichend, gerade die Aluzylinder sind sehr empfindlich bei einem höheren Anzugsmoment.

 

Dein Zylinderkopf scheint den Bildern nach dicht gewesen zu sein. Da glaube ich ist alles in Ordnung. Hat der Motor eventuell Getriebeöl verbrannt? Wie ist der Ölstand? 

 

Eine verrutschte Gehäusedichtung (besonders die ach so tolle BGM premium mit der aufgesetzten Silikondichtung) oder ein defekter Simmering Kupplungsseite lassen auch Getriebeöl in den Brennraum und verkoken alles.

 

Ich selber fahre den BGM177 mit einer 60er Kurbelwelle und 125 HD mit einem Luftfilter ohne Löcher. 

 

Ansonsten sehe ich bis auf die Verkokungen an deinem Kolben keine wirklichen Probleme. Ich täte alles ordentlich reinigen, den Zylinder wie schon von einigen gesagt einmal flexhonen und alles wieder ohne Bedenken weiterfahren mit gescheiten Öl.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.