Jump to content
chili023

Schenck W130 Wirbelstrombremse

Recommended Posts

Guten Tag liebe Gläubige.

Mir ist vor kurzem eine Schenck W130 Wirbelstrombremse zugeflogen. Soweit ich beurteilen kann ist alles vorhanden. Ich stehe zwar unheimlich auf Puzzle aber ich wollte mal fragen ob jemand entweder auch so was hat, oder damit schon mal gespielt hat und ob Material/Handbücher/Schaltpläne usw. hierfür vorhanden sind.

Ich werde dann ein Restauration/Aufbau Topic starten.

IMG_20181112_141955.jpg

IMG_20181112_151922.jpg

IMG_20181112_141937.jpg

IMG_20181112_152229.jpg

IMG_20181112_152239.jpg

IMG_20181112_152115.jpg

IMG_20181112_151955.jpg

IMG_20181112_151946.jpg

IMG_20181112_152213.jpg

IMG_20181112_141824.jpg

IMG_20181112_154952.jpg

IMG_20181112_154811.jpg

IMG_20181112_175626.jpg

IMG_20181112_175643.jpg

  • Like 3

Share this post


Link to post

powerracer hat einen Schenck-Wassersprudler.

 

 

 

Edited by T5Rainer
  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 16 Minuten schrieb Waidlein:

Komm, irgendwas davon wirst du schon sinnvoll an ne Reuse flanschen können.....:muah:

Anschluss and die Bremse ist klar. Wird über Kettenrad realisiert.

 

Es geht mir eher um die Überholung der Bremse

 

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb chili023:

@powerracer Hi Helmut. Stimmt das? Hast du euch eine Schenck W?? Hast du hierfür Unterlagen zur Wartung Aufbau?

@chili023hallo,

ja genau,

hab auch einen Schenk.:thumbsup:

 

Glückwunsch zu deiner Errungenschaft.

Schreib mal Schenk an,

geb die Nummer, Typ, Bj. usw. deines Prüfstandes an,

dann bekommst Du kplt. Material über Ersatzteilliste, Schaltpläne usw.

Schenk protokollierte beim Bau der Prüfstände jedes Bauteil.;-)

 

Mein Schenk ist Bj. 56

1985 bekam ich anstandslos zur Restauration sämtlich oben aufgeführte Dokumente.

 

Auch sind noch bedingt Ersatzteile lieferbar.

 

Was die Achillesferse an den Wassersprudler'n ist,

ist der Rostfraß im Bereich der Wedis an der Turbinenwelle.

Hab aber hier mit geringen Kosten unter Verbau von Speedi Sleeve gearbeitet,

 

Gruß Helmut

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

@chili023hallo,

noch einen Tipp zu der Kraftübertragung zur Wasserturbine.

Bei der riesigen Wasserturbine ist es sinnvoll,

ein "Freilaufelement" zwischen Kraftabnahme und Turbine zu setzen.

 

Bei einem Kolbenschaden, Getriebeschaden usw. wären irreparable Schäden zu erwarten,

da sich eine sehr schwere Masse in Rotation befindet,

 

Helmut

Edited by powerracer
  • Like 1

Share this post


Link to post
Am ‎17‎.‎05‎.‎2019 um 14:28 schrieb T5Rainer:

komische Frage. :mad:

KLICK

War der Prüfstand nicht vor kurzem bei ebay Kleinanzeigen angeboten?

Share this post


Link to post

Einige unserer Motorenprüfstände fahren noch mit W130/W230 Bremsen. Ich habe in der Werkstatt immer das Vergnügen die an den Oring Nuten der Kammerträger aufzuschweißen und dann die Nut neu einzubringen. Ebenso mache ich regelmäßig die Wellen neu nach Zeichnung von Schenk.

Meines Wissens ist es nicht mehr so einfach Dokumente dazu zu bekommen. Seit das die Firma Horiba übernommen hat, fragen die teilweise bei mir für Zeichnungen etc. an!

 

 

Share this post


Link to post
Am 17.5.2019 um 17:50 schrieb powerracer:

Mein Schenk ist Bj. 56

1985 bekam ich anstandslos zur Restauration sämtlich oben aufgeführte Dokumente.

 

Das ist eine gute Idee. Ich werde Horiba mal anschreiben.

 

Wie groß ist dein Wasservolumen für den Kühlkreislauf? Oder Kühlst du mit Frischwasser? Ich dachte an 2000l in 2 IPC containern.

vor 57 Minuten schrieb lokalpatriot:

Meines Wissens ist es nicht mehr so einfach Dokumente dazu zu bekommen. Seit das die Firma Horiba übernommen hat, fragen die teilweise bei mir für Zeichnungen etc. an!

 

Hast du denn Dokumente für die W130?

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb dr. dick:

War der Prüfstand nicht vor kurzem bei ebay Kleinanzeigen angeboten?

@dr. dickhallo,

genau, hatte den Schenk inseriert.

Werde aus Gesundheitsgründen entweder aufhören mit den Messungen,

oder ich muss gewaltig in eine vernünftige Ab und Zuluftanlage investieren.

Denn bei Dauerlastmessungen,

sogenannten gebremsten Diagrammen gibt es ein gewaltiges Abgasvolumen.

 

Gruß

Edited by powerracer

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb chili023:

Das ist eine gute Idee. Ich werde Horiba mal anschreiben.

 

Wie groß ist dein Wasservolumen für den Kühlkreislauf? Oder Kühlst du mit Frischwasser? Ich dachte an 2000l in 2 IPC containern.

Hast du denn Dokumente für die W130?

Leider nein,

meiner ist vom Typ U 1-13

 

Von Frischwasserkühlung bin ich nach der zweiten Reparatur der Turbinenwelle im Bereich Wedisitze (Rostfraß) mittels Speedi Sleeve abgegangen.

 

Ich kühle seitdem aus einem geschlossenen Behälter mit Frostschutzmittel.

Ist zwar bei der Erstbefüllung eine größere Investition,

aber das Problem des Rostfraßes ist seitdem behoben.

 

Die Speedy Sleeve sind zwar recht günstig,

aber drei Tage lang den Prüfstand kplt. zerlegen und wieder Montieren,

war mir nach dem zweiten Mal zu viel Aufwand.:-D

 

Gruß

Edited by powerracer

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb powerracer:

Leider nein,

meiner ist vom Typ U 1-13 

 

Von Frischwasserkühlung bin ich nach der zweiten Reparatur der Turbinenwelle im Bereich Wedisitze (Rostfraß) mittels Speedi Sleeve abgegangen.

 

Ich kühle seitdem aus einem geschlossenen Behälter mit Frostschutzmittel.

Ist zwar bei der Erstbefüllung eine größere Investition,

aber das Problem des Rostfraßes ist seitdem behoben.

 

Die Speedy Sleeve sind zwar recht günstig,

aber drei Tage lang den Prüfstand kplt. zerlegen und wieder Montieren,

war mir nach dem zweiten Mal zu viel Aufwand.:-D

 

Gruß

Turbinenrad?

Hast du eine Wirbelstrombremse oder eine Wasserwirbelbremse?

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb chili023:

Turbinenrad?

Hast du eine Wirbelstrombremse oder eine Wasserwirbelbremse?

@chili023ich hab eine Wasserwirbelbremse.

 

Bei der Wirbelstrombremse wird Wasser als Kühlmedium durchgepumpt,

da ja sehr viel Wärme anfällt.

 

Bei der Fa. Stauch war eine Zöllner Wirbelstrombremse im Einsatz.

Bei 1000l Kühlmedium schaltete sich alle 30min. Testläufen die Elektronik aus,

da das Kühlwasser zum kochen anfing.:-(

Und das bei einem 125er Motor mit ca. 42-45PS damals.

Da wärst Du mit 2000l sehr gut bedient.

 

Gruß

Share this post


Link to post

@powerracer Ok Jetzt macht es Sinn mit der Turbinenwelle.

30 min??? ohh das wunder mich. Ich habe das so überschlagen.

Bei 75kW Dauerleistung für 1h werden 75000 kgm²/s³W * 3600s = 270000kJ in das Wasser eingeführt.

bei einer Wärmekapazität von 4200 J/kgK und 2000 l werden 8400kJ benötigt um das Wasser um 1K zu erwärmen. Das sind dann pro Stunde:

270000/8400=32 K

bei 20 ° Aussentemperatur und einer maximalen Temperatur der IPC von 65 ° kann man gut 1:20 fahren.

 

Und das bei 100 ps.

 

Da scheine ich ja was zu vergessen. wenn ihr bei der halben Leistung und dem Halben Wasservolumen weniger als halb so lange fahren könnt.

 

 

Edited by chili023

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb MrDeath:

Junge junge, fettes Teil :thumbsup:

 

Ich würde nur im Winter messen und damit meine Bude heizen :-D

Der Abstand zum Haus ist zu groß. Aber ich will damit einen Whirlpool beheizen. Damit mich meine Freundin in die Werkstatt zum testen jagt ;)

Edited by chili023
  • Like 1
  • Haha 2

Share this post


Link to post
On 5/21/2019 at 9:51 AM, chili023 said:

@powerracer Ok Jetzt macht es Sinn mit der Turbinenwelle.

30 min??? ohh das wunder mich. Ich habe das so überschlagen.

Bei 75kW Dauerleistung für 1h werden 75000 kgm²/s³W * 3600s = 270000kJ in das Wasser eingeführt.

bei einer Wärmekapazität von 4200 J/kgK und 2000 l werden 8400kJ benötigt um das Wasser um 1K zu erwärmen. Das sind dann pro Stunde:

270000/8400=32 K

bei 20 ° Aussentemperatur und einer maximalen Temperatur der IPC von 65 ° kann man gut 1:20 fahren.

 

Und das bei 100 ps.

 

Da scheine ich ja was zu vergessen. wenn ihr bei der halben Leistung und dem Halben Wasservolumen weniger als halb so lange fahren könnt.

 

 

Ich hab da was von Zöllner im Einsatz - die Geschichte mit dem Kühlwasser ist nicht unkritisch. Zöllner wird Kühlwasseraustrittstemperatur von 50° nervös, und die hat man relativ schnell erreicht - je nach Massenstrom natürlich.

Share this post


Link to post
Am 20.5.2019 um 11:33 schrieb lokalpatriot:

Ich frag mal unseren Bremsen- Willi was wir an Dokumenten haben. Fertigungszeichnungen habe ich vorliegen!

Kontest du mal nachfragen?

Habt ihr Wirbelstrombremsen oder Wasserwirbelbremsen?

 

Grüße

 

A.

 

Share this post


Link to post
vor 16 Minuten schrieb chili023:

Kontest du mal nachfragen?

Habt ihr Wirbelstrombremsen oder Wasserwirbelbremsen?

 

Grüße

 

A.

 

Wirbelstrombremse! Nein leider konnte ich noch nichts finden, da der Kollege langzeit erkrankt ist! Ich melde mich aber sobald da was weiter geht!

 

Gruß

Kiki

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.