gonzo76

Lambrett Edelstahl long Range Tank, Erfahrungswerte

Recommended Posts

Ich hätte mir gerne einen 12 L long range Edelstahl-Tank

https://www.beedspeed.com/lambretta-petrol-tank-long-range-litre-polished-p-6670.html?osCsid=bf37b12lrok9l8q5jmt3dtr8l1 verbaut, nur habe ich jetzt schon von zwei Seiten gehört, dass zB die eingelöteten Gewinde für die Benzinhahnbefestigung gerne locker werden.

Könnte mal ein Langzeittester berichten, ob sich der Tank auch schon einmal über längere Zeit bewährt hat oder nicht? Bzw gibt's eine attraktive Alternative?

Vergaser kommt rechts!

Dank und Anerkennung!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hatte der Schweißer ausnahmsweise einen schlechten Tag :-).

Hab grad die Versandkosten über SSC gecheckt - 88 - US Dollar. Das is mir dann doch etwas zu teuer. Bekommt man das Teil auch wo anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Blanky Ddorf:

Jet Tank, da ist alles fein...zumindest bei den 3 mir bekannten 

 

Hatte ich mir hier im EdelstahlTopic noch vernkniffen....Stimmt aber, der Jet ist top, passt ohne Probleme und der erste Tank der am Deckel nicht sifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde den Jet Tank top. Bis auf die verschlossene Deckelentlüftung bei mir, die dazu führte, dass der Sprit nicht nachfloss. den Deckel hab ich aufgebohrt.

Nun habe ich das Problem, dass eine der eingesetzen Gewindebuchsen beim Lösen der Schraube mit dreht.

Problemlösung bisher: Tank drin lassen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre seit gut 5 Jahren einen 12l Edelstahl Tank, der war vom SCK. Die Verarbeitung ist gut nur beim Benzinhahnanschluss habe ich ihn damals von einem Schweißer nacharbeiten lassen.

Ich werde aber jetzt auf einen 17l Tank umsteigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb demo39:

Ich fahre seit gut 5 Jahren einen 12l Edelstahl Tank, der war vom SCK. Die Verarbeitung ist gut nur beim Benzinhahnanschluss habe ich ihn damals von einem Schweißer nacharbeiten lassen.

Ich werde aber jetzt auf einen 17l Tank umsteigen. 

 

Und welchen 17l Tank?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb pubu1:

 

Und welchen 17l Tank?

Auf einen Tank vom Darren/Creek Speed, falls er nicht bekannt ist, würdest du ihn in Facebook finden.

Wenn du mehr Infos brauchst entweder ihn anschreiben oder ich kann dir per PN auch was dazu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls der Gaser rechts sitzt und es nicht zwingend Edkelstahl sein muß .... HIER mal nach einem 15l SSC-Tank schauen. ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, T5Rainer said:

Falls der Gaser rechts sitzt und es nicht zwingend Edkelstahl sein muß .... HIER mal nach einem 15l SSC-Tank schauen. ;-)

 

den gibt es auch mit kleiner Toolbox, wäre meine erst Wahl gewesen. dann ist mir aber der oben erwähnte für nen paar Biere in die Hände gefallen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14. Januar 2017 um 14:45 schrieb pvfahrer:

Achso dann klappt das mit dem 16liter Tank eher nicht. Der Tank den ich meine hat eine Toolbox eingearbeitet. 

Sicher, dass der nicht eigentlich aus Kunststoff ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe diesen Winter einen verbaut. Gut geschweißt, finde die Befestigung allerdings sehr optimistisch.

 

diablo.jpg

 

In dem Ding schwappen halt 18 Liter rum, bin gespannt wie lange das hält, wenn es bewegt wird.

Es mag in diesem Fall auch an einem vor S3 Roller liegen, da sind die Auflagen für den Tank anders als bei S3.

 

 - 

Bearbeitet von gonzo
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Glück wird diese S1 ja nicht bewegt :laugh:

 

Verschraubt mit dem Rahmen ist immer ein Risiko, ich musste bei einem SSC XXL Tank aus Mild-Steel 2-3 mal an den Aufhängungen Nachschweissen und Knotenbleche / Verstärkungen einbringen bis es endlich hielt.

Vibrieren halt doch immer mal gerne die Mofas.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.