Jump to content

Das Große GARTEN Topic


michgibtsauch

Recommended Posts

Bei diversen (Wiesen- oder Zier-) Kräutern kannst nicht wirklich was falsch machen!

Haben einen angenehmen Duft, oftmalig auch eine reizende Blüte. Sind in der Regel mehrjährig und

auch relativ trockenresistent.

Wie es @milan schon beschrieben hat, wäre das eine ganz gute Kombination. Vielleicht noch ergänzend der Lavendel in unterschiedlichen Farbtönen.

 

.....der intensive Duft oder die Schärfe (Knoblauch, Zwiebel (Lauchgewächse Allium etc.), Schnittlauch etc.) hält meistens Schnecken ab. Auch giftige Stauden wie Eisenhut bzw. Akelei, Fingerhut, Kornblume, Pfingstrosen etc.)

 

Basilikum und Majoran dagegen wird gerne verspeist.:satisfied: 

 

Wichtig wäre noch die Lage! Es sollte der Standort schon recht sonnig sein.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Der Standort ist sehr sonnig, von Sonnenaufgang bis Nachmittag. Lavendel habe ich schon, der ist sehr dankbar und wächst hier gut. Trockenresistent müssen die Pflanzen nicht sein, da werkelt eine Bewässerungsanlage.

 

Petersilie (2 Pflanzen aus dem Gartencenter, ca. 15 cm hoch) haben genau eine Nacht überlebt. Am Nachmittag eingepflanzt, am nächsten Morgen komplett weg:-)

Link to comment
Share on other sites

Salbei, Kamille, Rauke, Katzenminze, Bergminze, Kapuziner Kresse, sind auch recht anspruchslos

 

Mohn, Natternkopf, Königskerzen, Nachtkerzen,Stockrose, Malven, zwar keine Nutzpflanzen, bzw. nur bedingt, aber schön und Insektenmagneten. 
 

Die Schnecken gehen da nicht großartig bei. 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb Tyler Durden:

Salbei, Kamille, Rauke, Katzenminze, Bergminze, Kapuziner Kresse, sind auch recht anspruchslos

 

Mohn, Natternkopf, Königskerzen, Nachtkerzen,Stockrose, Malven, zwar keine Nutzpflanzen, bzw. nur bedingt, aber schön und Insektenmagneten. 
 

Die Schnecken gehen da nicht großartig bei. 

 

Wenn die Arscheskälte hier weg ist, wollte ich zum Gartencenter. Danke für die Einkaufsliste!

Link to comment
Share on other sites

Moin zusammen,

 

2024 soll bei mir das Jahr des Mähroboters werden. Ich habe keinen Bock mehr selber zu mähen und möchte mich von dieser Aufgabe frei machen.

 

Die Rasenfläche verläuft in einem U um mein Haus und kann durchgehend befahren werden. Ich schätze die Fläche auf 800m2.

 

Aktuell würde ich auf Grund der Form der Rasenfläche zu einem Mäher mit Kabel tendieren. Dabei wären der Landroid 1000 oder der Al-KO Robolinho 1300 von Interesse. Beide haben etwas Reserven, was glaube ich nicht schlecht ist. Aktuell tendiere ich zum Al-KO. Hat hier jemand Erfahrungen und kann berichten?

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb der_michi:

Moin zusammen,

 

2024 soll bei mir das Jahr des Mähroboters werden. Ich habe keinen Bock mehr selber zu mähen und möchte mich von dieser Aufgabe frei machen.

 

Die Rasenfläche verläuft in einem U um mein Haus und kann durchgehend befahren werden. Ich schätze die Fläche auf 800m2.

 

Aktuell würde ich auf Grund der Form der Rasenfläche zu einem Mäher mit Kabel tendieren. Dabei wären der Landroid 1000 oder der Al-KO Robolinho 1300 von Interesse. Beide haben etwas Reserven, was glaube ich nicht schlecht ist. Aktuell tendiere ich zum Al-KO. Hat hier jemand Erfahrungen und kann berichten?

 

 

Servus,

 

warum tendierst du aufgrund der Form zu einem Mäher mit Kabel? Wegen der "U-Form"?

Habs glaub ich weiter vorne schon mal geschrieben... bei uns fährt ja seit kurzem der Landroid Vision und wir haben auch 

eine "U-Form" rund ums Haus, auch durchgängig zu befahren. Schafft der Landroid, ohne Kabel, problemlos. 

Link to comment
Share on other sites

Für Mäher mit Kable kann ich den Bosch Indego empfehlen, wir haben den XS im Einsatz. Meines Wissens bzw. bei meiner damaligen Recherche der einzige in dieser Preisklasse der Bahnen mähen kann und nicht nach Zufallsprinzip mäht. Das hat den Vorteil das er bei unseren bescheidenen 100qm in ca. Einer halben Stunde die ganze Fläche gemäht hat und nicht den halben Tag kurven muss. 👍🏻

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb der_michi:

OK, hätte nicht gedacht das der das gut hinbekommt. Der M800 ist aber preislich außerhalb meiner Range.

Kein Thema, aber bitte leg dich aufgrund der Rasenform nicht unbedingt auf nen Mäher mit Draht fest! Das können die ohne Draht mindestens genau so gut und du hast keinen verschissenen Draht im Garten liegen wo du immer aufpassen musst!

Link to comment
Share on other sites

Hier steht ein Gardena smart Sileno city zum Verkauf. Mit Gateway und zusätzlichen, optimierten Messertellern. Damit schafft er mehr wie die angegebenen 250qm, das Schnittbild ist deutlich besser, die Ersatzklingen günstiger und halten länger.

Mit Ladestation und einem Eimer voll Spieße.

Fehlt nur noch der Begrenzungsdraht. Bei Interesse PN.

 

Ich hoffe das Angebot hier ist ok.:rotwerd:

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Quickshifter:

optimierten Messertellern.

Da hätte ich gleich ne Frage dazu... sind das dann die Messerteller mit 6 statt 3 Tellern?

Bin grundsätzlich für solche Upgrades immer recht empfänglich aber ich war mir nicht 

sicher ob das wirklich was bringt! Kannst du da mal bitte kurz was dazu sagen?

 

Achja, welcher Mäher ists jetzt bei dir geworden? ;-)

Edited by Sebi1111
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Sebi1111:

Da hätte ich gleich ne Frage dazu... 

 

Das sind nicht mehrere Teller sondern mehrere Klingen. Ich war erst skeptisch aber das "Upgrade" ist erstaunlich. Der kleine Gardena ist ja nur über die Laufzeit begrenzt. Der fährt nach X Stunden einfach in die Ladestation und lässt sich erst am nächsten Tag wieder starten.

Da blieb schonmal Gras stehen. Original hat der nen kleinen Teller mit 3 Fitzelmesserchen die schon beim Butterschneiden stumpf werden und reinigen tun die sich auch nicht ordentlich. Wenn der über das Gras fährt, ist nur das mittlere Drittel gemäht.:wacko:

Der neue Teller hat 9 feste Messer, einen deutlich größeren Durchmesser und somit eine größere Schnittbreite. Er schafft dadurch einfach mehr in der selben Zeit. Dem Motor macht das nix, den gibt's auch im größeren Modell, das ist reine Kundenverarsche um die selbe Hardware, softwareseitig unterschiedlich limitiert, zu unterschiedlichen Preisen verkaufen zu können.:devil:

 

Wegen der Sicherheit, das waren meine größten Bedenken: Man kann problemlos druntergreifen ohne an die Messer zu kommen.

Bewegliche Messer macht man, damit bei Steinkontakt das Messer nicht bricht und man nachher reintritt. Wir hatten hier eine schiefe Baumumrandung, da ist er mit den festen Messern mal hängen geblieben. Nix ist passiert. Das Messer hatte ne Macke und das war's. Von dem originalen Messer hab ich schonmal ein Stück in der Wiese gefunden.

 

Hier ein Vergleich. Unten der originale Teller auf die guten Messer umgerüstet. Original sind halb so große dran. Und oben der "gscheite". 

IMG_20240430_142149.thumb.jpg.fa62e6362af6901771fe155597b8bde8.jpg

 

Welcher es wird? Erstmal gar keiner. Wir wollen den Garten umgestalten und wenn es nach meiner Frau geht, bleibt so wenig Rasenfläche übrig, dass es ein günstiges, handgeführtes Gerät auch tut.

Edited by Quickshifter
Anzahl Messer korrigiert
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Da muss ich mal schauen, das war von privat über ein Forum. Da hat man sich die Köpfe eingeschlagen ob 7, 8, 9 oder 10 Messer besser sind, ob sie beweglich oder fest und so weiter sein sollten.:sigh:

Das gab es meines Wissens nach auch für andere Hersteller.

Ich schreib dir, muss da mal in Ruhe suchen.

Link to comment
Share on other sites

Mach dir keinen Stress... "Tuning-Teller" mit 6 Messer habe ich auch schon gefunden, aber da sind die Messer beweglich.

Geiler wäre halt glaub ich schon irgendwie, wenn die Messer "starr" sind. 

Link to comment
Share on other sites

Finde ich auch. Wenn Gras und Messer nachgeben sehen die Halme schnell zerfranst aus, da mehr gerissen wie geschnitten wird. Das Ende wird dann braun. Mit dem neuen Teller sah der Rasen tatsächlich grüner aus. Hat auch meine Frau so empfunden, das ist also kein Schönreden meinerseits.:laugh:

Link to comment
Share on other sites

@125vnb6 Kann ich dir jetzt nicht konkret beantworten da der Kleine seit über einer Saison aus dem Betrieb genommen wurde und die Erinnerung schwächelt.

Er klingt definitiv anders aber nicht störend oder lauter.

 

Bis auf den etwas riskanten Klingenwechsel (Handschuhe anziehen!) habe ich keine Nachteile feststellen können. Im Gegenteil, ich habe den originalen Teller als Hohn empfunden. Das ist wie wenn man mit ner Taschenmessersäge versucht nen Baum zu fällen. So lange dauert es und so sieht der Schnitt danach auch aus.

 

Und wenn @Sebi1111 auch schon drüber nachdenkt seinen neuen Rasenmähroboter zu tunen, scheint bei den aktuellen Modellen anderer Hersteller der selbe Quatsch verbaut zu sein. 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Quickshifter:

 

Und wenn @Sebi1111 auch schon drüber nachdenkt seinen neuen Rasenmähroboter zu tunen, scheint bei den aktuellen Modellen anderer Hersteller der selbe Quatsch verbaut zu sein. 

Ich glaube, dass das einfach auch dem Aufbau des Antriebes und der Sicherheit geschuldet ist. Da bei diesen Motoren keine Rutschkupplung für das Messer verbaut ist, werden die Messer beweglich montiert um Schäden bei Fremdkörperkontakt an der Mähvorrichtung zu vermeiden.

 

Ich habe mich die Woche auch bei meinem Stihl Händler über die arschteuren und extrem dünnen Mähmesser der Akkuserie beschwert und da ist mir ebenfalls erklärt worden, dass das Messer, da es direkt auf der Welle des Motors sitzt eigentlich eine eingeplante Sollbruchstelle ist. Entweder Messer im Arsch (€57,00) oder Motor.

 

 

 

 

Edited by 125vnb6
Link to comment
Share on other sites

@125vnb6 Wie ist das denn bei den klassischen Rasenmähern gelöst? Die haben auch keine Rutschkupplung. Wenn ich mit dem ollen Elektromäher zu schwungvoll ins hohe Gras fahre, blockiert das massive Messer und der Motor brummt angestrengt.

So ein Rasenmähroboter (RMR©):laugh: stoppt einfach wenn ein Widerstand zu groß wird. Egal ob der Messerteller blockiert, ein Rad durchdreht, er festgefahren ist oder der Neigungssensor auslöst.

 

Ehrlich gesagt finde ich es höchst riskant, das Messer als Sollbruchstelle zu konzipieren. Ich hab nen Vertikutierer ohne Auffangkorb. Was da hinten an Steinchen rausgefeuert wird, das tut echt weh. Wenn beim Rasenmäher so ein Stück Messerklinge den Weg nach außen findet - Gute Nacht!

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Quickshifter:

@125vnb6 Wie ist das denn bei den klassischen Rasenmähern gelöst? Die haben auch keine Rutschkupplung. Wenn ich mit dem ollen Elektromäher zu schwungvoll ins hohe Gras fahre, blockiert das massive Messer und der Motor brummt angestrengt.

So ein Rasenmähroboter (RMR©):laugh: stoppt einfach wenn ein Widerstand zu groß wird. Egal ob der Messerteller blockiert, ein Rad durchdreht, er festgefahren ist oder der Neigungssensor auslöst.

 

Es geht weniger um hohes Gras, da übersteigt es einfach die Leistungsobergrenze des Mähers.

Die Gefahr bei den billigen Rasenmäher war immer (egal ob Elektro oder Benziner), dass sich bei

Kontakt des Messers mit einem massiven Widerstand die Welle verbogen hat. In der Regel war das dann ein kapitaler und unwirtschaftlicher Motorschaden des Mähers.

 

Die hochpreisigen Rasenmäher verfügen alle über Keilriemenantrieb mit einer entsprechenden Rutschkupplung. Wenn du Dir das Mähmesser eines Sabo Rasenmähers anschaust, dann ist das aus 8mm Werkzeugstahl und dementsprechend robust und lässt sich vernünftig schleifen.

Als Vergleich: Das Messer des Stihl-Akkumähers hat eine Stärke von knapp 2,5mm und wird im Prinzip mit dem Wellenende des Antriebsmotors verschraubt. Bei den anderen Herstellern ist es ebenfalls in der gleichen Stärke. 

Ich brauche bei meinem Stihl Akku Mäher (RMA 443 C) im Jahr sicherlich an die drei Messer.

Wie bei den Polrädern unserer Roller! Die leichten verwendest du bei weniger Motorleistung damit

er schnell auf Schnittdrehzahl kommt. Da ist das Gewicht des Messer natürlich ausschlaggebend (Massenträgheit). Bei den PS starken Rasenmähern wird die kinetische Energie des schweren Messer umgesetzt und du kannst halt auch wirklich hohes Gras mähen ohne das es dir den Mäher abwürgt. 

 

Mir selbst vor knapp zwei Jahren passiert, als mir ein Grundstuckeigentümer im 30cm hohen Gras

verschwiegen hatte, dass er als Wäscheständer ein Stahlrohr einbetoniert hat und ich drüber gerumpelt bin. Das war es dann mit meinem alten treuen Honda Rasenmäher. Wobei der Motor nichts hatte! Das Messer hat allerdings das Stahlrohr abgeschlagen und mein ALU-Druckguss-Gehäuse war zerstört und nicht mehr lieferbar.

 

Ich bin mir aber auch ziemlich sicher, dass die fix montierten Schneideeinheiten des Mähroboters einen deutlich höheren Messerverschleiß haben. 

 

Habe mir jetzt auch die fliegende und feste Ausführung bestellt und werde sie in vorheriger Absprache mit dem Kunden bei einem Husqvarna mal testen. Da mich das verbesserte Schnittbild

bzw. die Mähleistung ebenfalls brennend interessiert. 

Link to comment
Share on other sites

@125vnb6

Das ist bei dir natürlich nochmal ein anderes Einsatzgebiet. Ich finde auch der Vergleich eines normalen Rasenmähers mit einem RMR hinkt. Ersterer hat einen stärkeren Motor für ein großes Messer mit viel Masse. Da ist viel mehr Energie dahinter wie bei den fitzeligen RMRs. Da wird eher ne einzelne Klinge nachgeben und der Motor langsam gebremst als wenn so ein zweiarmiges "Schwert" schlagartig irgendwo einschlägt. Was dein obiges Beispiel eindrucksvoll bestätigt.

 

Was den Messerverschleiß angeht, das ist möglich. Relativiert sich aber durch die Anzahl der Klingen - die einzelne Klinge hat weniger zu schneiden.;-)

Und die Kosten sind ein Witz, das sind Klingen für Ceranfeldschaber, die gibt's für'n Appel und 'n Ei.

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Na ja, ich habe da in den Mähroboterforum ein wenig mitgelesen!

Die Freaks tauschen da bei ihren Tuningmähteller die Klingen alle 7-14 Tage bzw. haben die

neu bestückten Ersatzteller bereits in mehrfacher Ausführung parat liegen.

Aber das ist eh alles nach meinem Geschmack! Ich arbeite auch gerne vorwiegend mit Materialüberlegenheit:satisfied:!

Nachdem ich eh ein paar Gärten betreue mit Huski RMR´s wird es sicherlich spannend den Unterschied der Tuning - Teller zu den Originalen transparent zu machen.

 

@Quickshifter Vergleichen braucht man die natürlich nicht. Allerdings geht auch bei diesen Antrieben ein starr montiertes Messer auf den Mähantrieb bzw. Motor und führt dort ggf. zu massiveren Beschädigungen. So ganz vom Tisch wischen kann man das aus meiner Sicht nicht. Ich glaube die fliegend montierten Messer sind da deutlich schonender. 

Edited by 125vnb6
Link to comment
Share on other sites

Hier liegen natürlich auch zwei Teller zum schnellen umstecken. :cool:

Schonender sind sicherlich bewegliche Messer. Aber in der Regel kennt man seinen Garten und hat keine Steine, etc. rumliegen, daher sehe ich das Risiko als sehr gering.

Du bist ja in fremden Gärten unterwegs, da musst du natürlich auf alles gefasst sein.

 

Berichte unbedingt von deinen Erfahrungen mit den Tellern, bin da echt gespannt.

Link to comment
Share on other sites

Am 19.4.2024 um 17:20 schrieb tittndidi:

Habe jetzt einmal beim Händler angefragt, würde den Workx Vision M600 mit Garage und 4Ah Akku um 1039.- bekommen.

Nach etwas Recherche im Internet, gefällt mir der Workx am Besten.

Denke hier wird in den nächsten Tagen ein Workx Mähroboter seine Dienste im Garten verrichten:whistling:

Danke @Sebi1111 für den Tipp :thumbsup:  :cheers:

Hast Du zugeschlagen? Macht der Händler auch Versand? Frage für einen Freund… :whistling:

 

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Tyler Durden:

Hast Du zugeschlagen? Macht der Händler auch Versand? Frage für einen Freund… :whistling:

 

Noch nicht, da jetzt doch heuer 5 Bäume, Deko und zu 90% ein Pool in den Garten kommt.

Möchte gerne alles vorher erledigt haben, da ich nicht weiss wie der Workx mit "Veränderungen" klar kommt.

Ev kann @Sebi1111 dazu mehr sagen.

Preis kann ich für deinen "Freund" einmal nachfragen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Servus, 

 

also Veränderungen auf der Mähfläche macht dem Mäher nix aus… wir haben 2 kleine Kinder, da liegt oder steht immer mal wieder was im Garten rum. Vor kurzem haben wir auch erst das Trampolin umgestellt, ein Sandkasten in den Garten gestellt, ne zweite Rutsche hingespaxt und das Spielpferd zieht auch gefühlt alle 5 min um! Macht dem Mäher nix aus! Hab letztens auch nochmal die Kantenmähfunktion bissl ausführlicher getestet… er fähr mit dem neuen Update deutlich näher an die Rasenkante… ca 5 cm bleiben stehen. Wenn der Rasen ebenerdig mit zb nem Pflaster endet kann man auch einstellen dass der Mäher mit einem Rad aufs Pflaster fährt… da nimmt er dann die ganze Rasenkante mit! Anbei paar Bilders wies bei uns im Garten ausschaut… und ja… momentan haben wir noch nen wilden Rasen… da bin ich aber grad bei :rotwerd:

 

 

IMG_5856.jpeg

IMG_5855.jpeg

IMG_5854.jpeg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Das sieht erstaunlich gut aus.

Mich hast du auch angefixt. Allerdings nicht bei uns Zuhause sondern bei meinem Schwiegereltern dreht jetzt son 600er Worx Vision die Runden.

Das konnte ich denen über diesen Testzeitraum schmackhaft machen - und bis jetzt scheint das auch ganz gut zu funktionieren.

Nur mäht er wohl recht kurz bis er wieder zum Laden fährt. Das ist durch das langgezogene Grundstück nicht so praktisch. Mal sehen - wenn er bleiben darf werde ich wohl mal nen 4Ah-Akku besorgen.

Und er verhaspelt sich gerne mal in Engstellen bzw. Ecken. Wird das mit der Zeit besser oder muss man da was umstellen?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • Richtig geil war’s!! Tollkühne Fahrer allesamt 🤪
    • Habs jetzt nicht genau im Kopf aber sollte das 1/4“ Rohrgewinde nicht um die 13mm außen haben.? Kernloch wäre 11mm.  
    • Meins in 84347   Vespa v50/N50 Tank  kein Rost, Mutter für Benzinhahn liegt im Tank 10+V    10” Felgen mit Slicks  es sind 2 Felgen weiß leider gar nicht was ich verlangen kann ich sag mal einfach 40+V ? Gerne ein Angebot das für beide Seiten fair ist, ich wills weghaben...        
    • Ich bin gerade verwirrt: Ich habe hier einen Einschraubnippel aus dem Druckluft-/Hydraulikbereich und den dazu passenden Gewindeschneider G(BSP) 1/4" x 19 liegen. Durchmesser der Gewinde beider Teile sind so ~11,xx mm... warum?   Ich habe beruflich durchaus öfter mit zölligen Maßen zu tun und in dieser Welt sind 1/4 Zoll = 6,35 mm. Auf welches Ausgangsmaß bezieht sich bei dem Gewinde die 1/4-Angabe und warum ist das dann ein zölliges Gewinde? 
    • Noch ein Update von meinem Motor... Ich wollte unbedingt beim Sip Open Day auch meinen Motor auf den Prüfstand stellen, dafür habe sogar von Federico per FedEx die neue Welle bekommen, von einem neuen Lieferanten bekommen. Die sieht super aus. Auch Rundlauf war super im orginalen...   Jedoch hatte ich ja mein ganzes Setup auf 62/118 aufgebaut und mal eben alles zu auf 58/107 zu switchen war nicht drin.  Also Welle wieder mit neuen Excenter und 118mm Pleuels versehen gerichtet und rein. Motor wieder zusammenbauen, auf Prüfstand, ü75PS standen sofort wieder an... Alles "auf die Schnelle" (war insgesamt eine 30h Dauerschrauberaktion) in meinem ESC Rahmen rein (da musst fast nix gecuttet werden) und mit nur 3km Probefahrt auf eigene Achse zu Sip gemacht... Nach 30km war schluss - Welle völlig verdreht, so dass mir der Motor auf dem Parkplatz im Standgas ausgegangen ist... Tja, "glory" and "fail" liegen da sehr nahe beieinander... Beim "Pimmelfechten" hätte ich eh gehen die EGIGs407 von Jesco und Nico "verloren", jedoch wäre auch keiner der beiden Motoren auf Achse zu Sip gekommen... Naja, am Ende mein Chimera ja auch nicht... Also in einer Woche geht es weiter... und dieses Mal werden die HZ auf jeden Fall verschweißt...   
×
×
  • Create New...

Important Information