Jump to content
Sign in to follow this  
Quax379

Optiker unter uns? > Ultraschallgerät zur Brillenreinigung

Recommended Posts

Wir sind im Haushalt mehrere Brillenträger und suchen daher ein brauchbares Ultraschallreinigungsgerät. Das ständige putzen der Brille am T-Shirtzipfel... hat auf Dauer nur starke Kratzer in den Gläsern zu Folge. Sauber ist die Brille danach aber immer noch nicht wirklich.

Diverse Versuche mit Geräten von Aldi und co. waren bisher nicht überzeugend.

Gerät wird ausschließlich zur Reinigung von Brillen verwendet. Vergaserreinigung oder ähnliches fällt aus :-)

Sollte schon was taugliches sein ohne jedoch vom Preis übers Ziel hinaus zu schießen.

Kann jemand etwas empfehlen?

Share this post


Link to post

...also ich baue nur Brillen und bin kein Optiker, aber soweit ich weiß sind solche Geräte nicht wiklich zum Glasreinigen, sondern zum Reinigen des Brillengestells gedacht gewesen! Es nimmt zwar groben Schmutz weg, aber macht das Glas nicht wirklich sauber. Das was du nach dem Putzen mit "nicht wirklich sauber" meinst ist ziemlich sicher verschmiertes Fett & Schweiss. Da kommst du mi einem Brillenputztuch und dem richtigen Putztuch weiter. Ein Ultraschallgerät sollte auch immer das richtige Reinigungsmittel drinn haben....Das der Optiker sie vor dem Putzen reinhängt ist eher dem geschuldet, dass er es halt hat...

Ich kann dir nur aus meiner "ich bau mir alle paar Monate eine neue Brille" Zeit sagen, dass die Art der Härtung des Glases der Hauptpunkt ist. Ich pass bei meinen Brillen nie wirklich drauf auf, habe gehärtete Gläser und die sind so nach ca 2 Jahren echt verkratzt!

Gruß

Jan

Share this post


Link to post

Kunststoffgläser sollte man eigentlich (auch wenn sie "gehärtet" sind) nicht trocken putzen. Am besten unter fließendem Wasser mit ein wenig handlesüblichem Spülmittel, anschließend mit einem weichen Tuch (Kosmetiktuch oder Taschentuch) abtrocknen. Für Fettflecken / Fingerabdrücke brauchts kein Ultraschallgerät. Jan hat da völlig recht, das Ultraschallgerät ist dafür da um den Schmodder aus den Kanten zwischen Glas und Fassung raus zu bekommen.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Ich pass bei meinen Brillen nie wirklich drauf auf, habe gehärtete Gläser und die sind so nach ca 2 Jahren echt verkratzt!

Zwei neue Brillen machen lassen um Weihnachten herum.

Die Stärke hat sich nur minimial geändert, doch ist der Kratzer-"nebel" nun wieder weg und alles schön brillant und kontrastreich.

Die alte Brille war auch recht exakt zwei Jahre alt und mit Hartschicht versehen gewesen.

Und ich putzte - außer mit Schleifpapier - auch mit allem, was mir gerade in die Finger kommt.

Der Optiker nutzt z.T. Aceton, darum nahm ich fortan Butylacetat. Geht problemlos.

Share this post


Link to post

Das Gerät von Fielmann (für vor ein paar Jahren ca. 8€) ist ein Hochfrequenzreiniger, kein Ultraschallgerät. Spüli, reichlich Wasser und ein weiches sauberes Tuch reinigt am besten. Bei Markengläsern (Rodenstock, Zeiss) hatte ich noch nie Probleme mit der Beschichtung und Kratzern. Bei den Fielmanngläsern meiner Schwester wischt sich nicht nur die Beschichtung ab, sondern blättert teilweise auch ab. Fielmann sagt, das das normaler Verschleiß wäre...

Share this post


Link to post

Bei den Fielmanngläsern meiner Schwester wischt sich nicht nur die Beschichtung ab, sondern blättert teilweise auch ab. Fielmann sagt, das das normaler Verschleiß wäre...

Bei mir hat Fielmann genau zu der Problematik gesagt, dass das eben kein Verschleiss wäre, sondern absolut unüblich sei. Glas wurde anstandslos ersetzt.

Share this post


Link to post

Wir machen unsere Brillen sowie Schmuck usw. immer mit einem Hochfrequenzreiniger sauber.

Wenn man warmes Wasser und etwas Spüli reinmacht werden auch die Gläser sauber und fettfrei.

Danach kurz unter fließendes Wasser und mit nem Spültuch bzw. Microfasertuch abtrocknen.

Papiertücher sollte man nicht nehmen da das Holz die Gläser verkratzen kann

Fielmann sagt, das das normaler Verschleiß wäre...

Fielmann ist scheisse!

Edited by Kon Kalle

Share this post


Link to post

Ich nehme Bremsenreiniger zum Entfetten (Metallgestell, einfache Gläser aus Glas).

Edited by Don

Share this post


Link to post

Wieso braucht man da ein Extra Ultraschallbad? Man kann doch einfach das nehmen, wo man sonst immer die Vergaser drin sauber macht, oder?

Share this post


Link to post

Wieso braucht man da ein Extra Ultraschallbad? Man kann doch einfach das nehmen, wo man sonst immer die Vergaser drin sauber macht, oder?

Es war nur der Gedanke die doch etwas teureren Brillen zu schonen in dem man sie mittels Gerät reiniget. Bevor wir wieder ein untaugliches Gerät besorgen wollte ich eben die verschiedenen Erfahrungen und Meinungen hören.

So wie es ausschaut sind diese jedoch eher gespalten.

Share this post


Link to post

Wieso braucht man da ein Extra Ultraschallbad? Man kann doch einfach das nehmen, wo man sonst immer die Vergaser drin sauber macht, oder?

das gerät ist sicher nimmer fettfrei.

fettschlieren im vergaser sind egal aber die brille sollte doch nach der reinigung nicht schmutziger als vorher sein.

ich reinige meine brille meistens auch mit wasser und spüli oder mit reinigungstüchern.

Share this post


Link to post

ich greife das mal auf. habe vor einer woche eine neue brille bei fielmann gekauft, und mit der methode spüliwasser und fielmanntuch gesäubert. im linken glas sind nun zwei kratzer drin. es sind plastikgläser der teuersten variante, also auch gehärtet. ich habe auch eine versicherung über 10,- pro jahr abgeschlossen, allerdings noch keine unterlagen bekommen. ist das nun ein reklamationsfall, oder versichert, oder würde das nur vielleicht auf kulanz erneuert werden? habe schliesslich nicht trocken geputzt, sondern mit äußerster vorsicht, und bin natürlich verärgert, das so schnell kratzer drin sind. wie gehe ich das nun an?

Share this post


Link to post

ich greife das mal auf. habe vor einer woche eine neue brille bei fielmann gekauft, und mit der methode spüliwasser und fielmanntuch gesäubert. im linken glas sind nun zwei kratzer drin. es sind plastikgläser der teuersten variante, also auch gehärtet. ich habe auch eine versicherung über 10,- pro jahr abgeschlossen, allerdings noch keine unterlagen bekommen. ist das nun ein reklamationsfall, oder versichert, oder würde das nur vielleicht auf kulanz erneuert werden? habe schliesslich nicht trocken geputzt, sondern mit äußerster vorsicht, und bin natürlich verärgert, das so schnell kratzer drin sind. wie gehe ich das nun an?

Habe sowas bei meiner aktuellen Brille auch gehabt. Allerdings bei Optik Gronde. Die haben mir das Glas neu reingemacht allerdings musste ich 30% selbst zahlen. Kann schon sein, das bei Fielmann sowas auf Kulanz komplett übernommen wird. Rechne aber nicht damit, weil bei mir haben die sich auch quergestellt vonwegen eigenverschulden... etc.

Share this post


Link to post

ok danke. war eben mal da. weil ich versichert bin, zahl ich die 30% selbst, also um 60,-. aber erst später, da ich nicht soo gestört werde von den kratzern. muss sich noch armortisieren..

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.