Jump to content

Mögt ihr es gern Scharf?


PK-Mac

Recommended Posts

Ja die Pflanzen sind durch die Bank alle Mehrjährig,
bei Wildsorten zahlt es sich aus , da die verdammt lange brauchen zum Wachsen wie die Aji Charapita.
Bei den Wildsorten sind ja die Früchte kleiner als Ribiseln, da geht fast nix runter obendrein.
Auch die Pflanze selbst lässt sich gut überwintern, da sie eher kleiner sind im ersten Jahr und keinen Rückschnitt benötigen.
Beim Überwintern ist warm eher die einfachere Möglichkeit als kalt,

sehr sparsam mit dem Wasser beim überwintern sein sonst faulen dir die Wurzeln, Dünger komplett weglassen auch klar.

Wann der Frost kommt muss die Pflanze unbedingt rein, sonst hat sie es überstanden.


Hat aber mit der oben genannten ersten Ernte nix zu tun, damit habe ich die ersten reifen Chilis des Jahres gemeint,
die sind noch ordentlich kleiner als die Früchte von einer ausgewachsenen Pflanze im Herbst.
Bei Habaneros ist das extrem, man sollte eigentlich die ersten kleinen Früchte sofort herunternehmen und in die Tonne werfen,
ohne sie abreifen zu lassen, damit sich die Pflanze aufs Wachsen konzentrieren kann und nicht die Energie in die Frucht steckt.

Mit guten Düngergaben kannst im Jahr auf jeden Fall wenns wetter auch passt ein paar Mal ernten.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Jogl:

Ja die Pflanzen sind durch die Bank alle Mehrjährig,
bei Wildsorten zahlt es sich aus , da die verdammt lange brauchen zum Wachsen wie die Aji Charapita.
Bei den Wildsorten sind ja die Früchte kleiner als Ribiseln, da geht fast nix runter obendrein.
Auch die Pflanze selbst lässt sich gut überwintern, da sie eher kleiner sind im ersten Jahr und keinen Rückschnitt benötigen.
Beim Überwintern ist warm eher die einfachere Möglichkeit als kalt,

sehr sparsam mit dem Wasser beim überwintern sein sonst faulen dir die Wurzeln, Dünger komplett weglassen auch klar.

Wann der Frost kommt muss die Pflanze unbedingt rein, sonst hat sie es überstanden.


Hat aber mit der oben genannten ersten Ernte nix zu tun, damit habe ich die ersten reifen Chilis des Jahres gemeint,
die sind noch ordentlich kleiner als die Früchte von einer ausgewachsenen Pflanze im Herbst.
Bei Habaneros ist das extrem, man sollte eigentlich die ersten kleinen Früchte sofort herunternehmen und in die Tonne werfen,
ohne sie abreifen zu lassen, damit sich die Pflanze aufs Wachsen konzentrieren kann und nicht die Energie in die Frucht steckt.

Mit guten Düngergaben kannst im Jahr auf jeden Fall wenns wetter auch passt ein paar Mal ernten.

 

Ernsthaft jetzt? ALLE Chilis sind mehrjährig?:blink:

das würd ich ja gern mal versuchen…

Hell oder dunkel überwintern? Sonst noch was zu beachten?:rotwerd:

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb freerider13:

Ernsthaft jetzt? ALLE Chilis sind mehrjährig?:blink:

JA

das würd ich ja gern mal versuchen…

dann mach es heuer 23/24

Hell oder dunkel überwintern? Sonst noch was zu beachten?:rotwerd:

das einfachste ist warm überwintern auf der Fensterbank in einem nicht zu kalten Raum (z.B. bei mir im Heizhaus mit südseitigen Fenster),

aufpassen auf Wurzelfäule, weniger Wasser ist da mehr und kein Dünger!!!

Wie es dann weiter geht im Frühjahr, verrate ich dir wann die Pflanzen den Winter überlebt haben.

 

:cheers:

Vagöts God

Jogl

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 7.8.2023 um 14:32 schrieb Jogl:

Ja die Pflanzen sind durch die Bank alle Mehrjährig,
[...]
Beim Überwintern ist warm eher die einfachere Möglichkeit als kalt,

sehr sparsam mit dem Wasser beim überwintern sein sonst faulen dir die Wurzeln, Dünger komplett weglassen auch klar.

Wann der Frost kommt muss die Pflanze unbedingt rein, sonst hat sie es überstanden.

[…]

 

vielen Dank für die Info! Also Rest des "Sommers" weiter wie immer im Garten-Südseite, dann nach drinnen.

Mach ich so und werde gespannt sein, ob die den Winter überlebt.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb FlorianD:

vielen Dank für die Info! Also Rest des "Sommers" weiter wie immer im Garten-Südseite, dann nach drinnen.

Mach ich so und werde gespannt sein, ob die den Winter überlebt.

 

Servus,
Ja südseitig ist der beste Standort unter dem Dachvorsprung vom Haus, Chilis wollen keinen Regen.
Ordentliche Düngergaben nicht vergessen, dann geht die Saison bis kurz vor den ersten Frostnächten.
Alle Chilis, die dann nicht reif sind im Spätherbst, reifen dann in der warmen Stube fertig ab und du fährst die letzte Ernte der Saison ein.

:cheers:

Vagöts God

Jogl

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Mooooorsche,

mal ein paar Fotos von mir, das Material ist im mittlerweile im Dörrer.

Wird eine richtig entspannte Saison dieses Jahr bei der Verarbeitung, da ich ja ordentlich reduziert habe von den Pflanzen.

Aji Charapita, Aji Charapita Iquitos, Bhut Jolokia White, Madame Jeanette, Trinidad Scorpion Moruga

 

16d310424f.jpg

 

3179250805.jpg

 

715dd59174.jpg

 

:cheers:

Vagöts God

Jogl

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Moin moin.  Ich habe dieses Jahr auch mal wieder was angesetzt und nun die erste Ernte eingefahren. Wie jedes Mal, schaffe ich es einfach nicht, die Pflanzen bis zum Ende zu kennzeichnen um später nicht raten zu müssen… :lookaround:

Habt ihr vielleicht eine Idee, was ich da geentert habe? 
IMG_5259.thumb.jpeg.6f81ccec7c89f5afb8aa2c45e27b2bb9.jpeg
 

IMG_5256.thumb.jpeg.d30892a559f088a232110c4b0c799176.jpeg
Es waren übrigens ca. 5 Jahre alte Samen, hat trotzdem gut geklappt. :inlove:

Gruß Sven 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Jogl:

In der Mitte oben sollte von einer 7 Pot Pflanze sein. 

Sieht tatsächlich so aus, danke. Witzig ist, ich erinner mich gar nicht, sowas angesetzt zu haben. 7 Pott Samen habe ich eigentlich gar nicht da. :-)
 

Link to comment
Share on other sites

So Diagnosen sind nicht mehr wirklich einfach,
es könnte auch eine Variante oder Kreuzung mit Trinidad Scorpion sein.
Bei so vielen Sorten und bewusste als auch ungewollte Kreuzungen die es mittlerweile gibt,
wird das Thema immer komplexer.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Futter für den Dörrer

242079acd1.jpg

 

3b099244f4.jpg

 

Tischlein deck dich:
Trinidad Hornet, Madame Jeanette, Bhut Jolokia White, Trinidad Scorpion Moruga,
Aji Charapita, Aji Charapita Iquitos, Lemon Drop, Jalapenos

 

b586497e28.jpg

 

:cheers:

Vagöts God

Jogl

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Die Schärfe kommt im Regelfall verzögert,
lieber die eine oder andere Sekunde länger warten bis du dir das nächste Stück hineinschiebst in den Mund.

FÜRCHTE DICH NICHT es ist nur Gemüse!!!;-)

Edited by Jogl
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
vor 9 Stunden schrieb Beo:

Ich glaube, ich versuche es nochmal. 

 

Sicher starte durch 2024,

mein 5 Punkte Plan wo du nicht mehr raus kommst aus der Nummer nächstes Jahr;-)

 

Jalapeños sind eher leicht zu ziehen, pflegeleicht und brauchen kein Glashaus

Jalapeños gehen prima zur Jause

Jalapeños sind am Grill für Armadillo Eggs

Jalapeños kann man Chipotle Pulver machen bei größeren Mengen

Jalapeños sind eher mild und für jedermann verträglich

 

Bei mir stand nach 3 Wochen Pause auch wieder eine Ernte an, heute in der Früh.
Die Charapitas sind erfahrungsgemäß immer eine Katastrophe und machen richtig Arbeit.

Habe 3 Stunden verschissen in Summe bei den Gemüse und Chilipflanzen am Vormittag.

 

0709be2aef.jpg

 

dd2d91f1c6.jpg

 

4ab6d5aa05.jpg

 

Lemon Drop, Rocoto

5c3060c28a.jpg

 

Trinidad Hornet, Bhut Jolokia White, Trinidad Scorpion Moruga, Habanero rot, Jalapeño

9dfe5c0259.jpg

 

Madame Jeanette, Aji Charapita, Aji Charapita Iquitos

5f63f2a7d3.jpg

 

Aufgrund der guten Wetterbedingungen wird noch einiges gehen im Oktober,
es ist noch reichlich Material auf den Pflanzen was abreifen kann.

:cheers:

Vagöts God

Jogl

Edited by Jogl
  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Geil Jogl!!

 

 

 

Deine Lemon Drop schwirren seit Acht Jahren immer noch durchs Unterallgäu...

 

DSC04366_Bildgrendern.thumb.JPG.5c9ee472da3473e9d0176b661a704533.JPG

 

DSC04367_Bildgrendern.thumb.JPG.bf8e3f6a81f6116431a7556845bdfea4.JPG

 

Ungefähr die Hälfte mitm Zauberstab zerkleinert, mit grobem Salz gemischt...ab in den Dörrer...

 

DSC04371_Bildgrendern.thumb.JPG.55ee07fb9560f745006ad5ace984884a.JPG

 

Rest gemörsert...gesiebt, gemörsert, gesiebt usw...

DSC04381_Bildgrendern.thumb.JPG.2ee014952005cc2215f4c43fd65b925d.JPG

 

DSC04382_Bildgrendern.thumb.JPG.d1241a03ebb5d10562dfac367d7a3b61.JPG

 

DSC04385_Bildgrendern.thumb.JPG.b1fa5b2906d9dbe849d1a112455ead53.JPG

 

:drool: :inlove:

 

Bussi ins Auenland!

:cheers:

 

P.S...Samen für nächstes Jahr sind gebunkert!

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 1.10.2023 um 10:02 schrieb Sam666:

Deine Lemon Drop schwirren seit Acht Jahren immer noch durchs Unterallgäu...

 

Servus Sam,
Freut mich, dass du dich auch in dieser Stelle mal wieder meldest junger Mann!!!
Geil, wenn du Spaß hast am scharfen Thema, also wenns bei euch scharf wird (in der Küche) in Mindelfinger denkst du an mich. :-D
Wie die Zeit vergeht, müsste 2015 gewesen sein als ich dich zwangsbeglückt hatte, mit Pflanzen am Weg nach Stockach zum Run, wenn ich mich nicht irre.
Die Jahre vergehen schneller als man glaubt.
So aufwändig wie du die Chilis verarbeitest ist äußerst lobenswert,
dein Pulver ist beste Qualität, ich entnehme die Kerne nie beim Trocknen der Chilis.
Bis an dein Lebensende in 1000 Jahre!!!!!!!!!! kannst mit meinen Chilis weiter werken,
wenn keine unvorhersehbare Mutation entsteht, sowas gibt es ja auch bei den Pflanzen.
Darum ist es ratsam immer Samen aus 2 Jahren zuvor auch noch aufzuheben,
also wennst Samen aus den letzten 3Jahren hast, bist 100%ig Safe.

 

Habe aufgrund deiner Fotos auch wieder Bock bekommen neues Saatgut zu bunkern,
werde von der einen oder anderen Pflanze diesen Herbst noch neue Samen entnehmen.;-)
Das jüngste Saatgut der Aussaat dieses Jahr war aus 2018 und keimte noch immer prima,

da die Lagerung ja auch dementsprechend gut ist.

Liebe Grüße an deine Frau und dem Kätzchen aus dem schönen sonnigen Auenland,
wo die saftigen grünen Wiesen sind und Chilis von nackten Jungfrauen geerntet werden auf meiner Hazienda.

:cheers:

Vagöts God

Jogl

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

News von den Superhot Chilisorten, Carolina Reaper ist nun die Nummer 2!!
Die neue Guinness Weltrekordsorte ist Pepper X mit 2,69 Millionen Scoville.:devil:
Wird wohl noch eine Zeit dauern, bis es seriöse Quellen gibt, wo man ordentliches Saatgut bekommt.
Ed Currie wird wohl die Kuh selbst ordentlich melken, mit Hot Saucen aus der Pepper X bevor er Saatgut weiter gibt.

https://www.bbc.com/news/world-us-canada-67136085

 

:cheers:

Vagöts God

Jogl

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Einmal geht es noch Freunde vom scharfen Gemüse,

Thanksgiving ist bei den Amys am 23.11.2013 aber wegen der Zeitverschiebung bei mir ein Monat früher.;-)
Heute wohl die letzte größere Partie geerntet und die Dörrgeräte laufen wieder.
 

57ebf50320.jpg

 

Tischlein deck dich

e5ccd0c91d.jpg

 

a2daaed95f.jpg

 

b52dcfd729.jpg

 

1e7c62670b.jpg

 

ca58a30c31.jpg

 

6a2ebf1c93.jpg

 

a4ac91304e.jpg

 

:cheers:

Vagöts God

Jogl

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 1 month later...

Letztes Update der Saison 2023,
neben 3 Basilikumablegern dürfen 4 (erzwungene Bonsai) Chilis in der warmen Stube überwintern.
Warum Bonsai-Chili?
Weil die 4 Pflanzen nicht umgetopft wurden und den ganzen Sommer in kleinen 13cm Töpfen geblieben sind,
Ergo umso kleiner die Töpfe umso kleiner bleibt die Pflanzen
2x Aji Charapita
1x Bhut Jolokia White
1x Madame Jeanette

 

4bdf7f73eb.jpg

 

Die vier Pflanzen sind nun alle abgeerntet worden und das Material ist auch getrocknet,

meine Nase ist vom verarbeiten Indoor ohne Maske mit der Kaffeemühle nun auch schön frei.

 

a6a92ae8eb.jpg

 

fc0317c7d0.jpg

 

:cheers:

Vagöts God

Jogl

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Leute, zeigt mal eure Setups wie ihr jetzt im Januar anfangt vorzuziehen. Ich habe eine Heizmatte mit Temp-Sensor und Wachstumslampen besorgt. Jedoch bin ich noch unentschlossen wo und wie ich das aufbauen soll. Letztes Jahr hats in der Küche neben der Heizung gut geklappt und als die ersten Blätter da waren habe ich sie in einen kalten Raum bei 15grad mit Wachstumslampe pikiert und bis im Mai dort belassen. Seid ihr auch so unterwegs? Liebe Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Wann du beim Equipment genug vorhanden hast,
kannst alles in der warmen Stube lassen,
die Erhöhung von der Zimmertemperatur ist nochmals ein Booster.
Die wesentliche Frage, was man sich stellen muss, ist Kunstlicht und Platz.
12-14 Stunden Kunstlicht ist das A und O wegen der Vergeilung.
Platz ist auch ein nicht zu unterschätzender Faktor,
weil man die Pflanzen je nach Sorte auch zusätzlich umtopfen muss.

 

Vagöts God

Jogl

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Servus Chilli Freunde,

Ich hab mich dieses Jahr zum ersten mal an Chillis getraut.

Ich hab zu Weihnachten so tolle Treibhäuser bekommen und musste sie ende Januar gleich in Betrieb nehmen 😊

Angesäht hab ich 

3x Abbreviatum

3x Birds Eye Baby

3x Aji Mandarin

3x Limoncello

3x Jamy

3x Purple Ghepard Delight

3x Brazilian Starfish

3x Krateos

3x Jamaican Bell

3x Trifetti/Variegata

3x Habanero Chocolate F1.

3x Trinidad Moruga Scorpion F1.

 

Auf den Bilder kann man gut erkennen was schon gekeimt ist und was evtl. Noch kommt?

 

Somit hätte ich schon meine erste Frage, soll ich die Keimlinge schon aus dem Treibhaus entfernen und in Tomaten/Blumen Erde setzten? 

 

Oder noch drin lassen und warten bis das zweite Blattpaar kommt?

 

Ich könnte die Keimlinge mit zwei Röhren dann befeuern mit 6400k.

20240207_102637.jpg

20240207_102742.jpg

20240207_102724.jpg

20240207_102658.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Br0xthar:

 

Oder noch drin lassen und warten bis das zweite Blattpaar kommt?

 

Ich könnte die Keimlinge mit zwei Röhren dann befeuern mit 6400k.

 

 

 

Sieht doch schon gut aus. Jedoch musst du aufpassen, dass sie nun nicht vergeilen. Das ist mir letztes Jahr passiert und danach ging alles in die Hose. 


Drum folge ich nun einem Rat vom Chili Kollegen. Er stellt seine Keimlinge sofort unter eine Wachstumslampe an einen kühlen Ort. 


Ich habe nun zusätzlich einen kleiner Lüfter daneben gestellt, damit sie auch schön kräftig werden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information