Jump to content

MHR 210 einringversion, Kolbenring Einbaurichtung?


rockwell1020

Recommended Posts

Moin!

 

Ich habe meinen Motor (PX 200 mit MHR 210 bzw. 220 Zylinder) vor einigen Tagen soweit zusammen gebaut und gerade durch Zufall erfahren, dass die Zweiringversion bei den Kolbenringen eine Einbaurichtung ("N" Richtung Zylinderkopf) hat.


Zum Zeitpunkt der Montage wusste ich nicht, dass es Einbaurichtungen für Kolbenringe gibt (nicht mein erster Zylinder den ich montiert habe, jedoch waren es früher eher die 70ccm Zylinder Hebo Manston etc., auch immer nur mit einem Ring, jedoch auch da nie auf eine Einbaurichtung geachtet. Die liefen jedoch immer tadellos:D).

 

Ich habe den Motor noch nicht gestartet, da ich noch auf eine Zündlichtpistole warte, daher kann ich auch nicht sagen, ob oder wie er läuft.

 

Da ich am Zylinderfuß zwei Dichtungen jeweils mit Dichtmasse verwendet habe, würde ich das ungerne jetzt wieder nur zum nachschauen auseinander reißen.

 

Also vlt. weiß es ja hier jemand und könnte mir dir Arbeit ersparen!

 

Vielen Dank!

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Deichgraf:

Wenn Du den Zylinder mit montierten Ringen auf den Kolben schieben konntest hast Du die Ringe korrekt verbaut. 

Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe mir in meinem Text etwas unverständlich ausgedrückt.

 

Der Bezug auf die Zweiringversion galt nur als Beispiel.

 

Ich habe die Einringversion.

 

Aber ja, die Montage ging ohne Probleme.

 

Also kann ich trotzdem davon ausgehen:

solange Kolben mit Ring problemlos im Zylinder, soll wohl alles passen? 

Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Rarität:

Wenn sich der Ring ohne Widerstand im Kolben drehen lässt, dann ist er richtig verbaut.

das wurde vorher getestet:cheers:

 

Ich habe den Ringspalt zwar nicht extra gemessen, aber eben ob der Ring sich leicht auf dem Kolben drehen lässt.

 

Werde jetzt noch den Kompressionsdruck messen (soll beim original 200er-Motor kalt/warm ca. bei 8,5/9,5 bar liegen).

 

Wenn er kalt bei ca. 8,5 bar liegt, würde ich alles so lassen.

 

Vielen Dank euch!

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb rockwell1020:

Ich habe den Ringspalt zwar nicht extra gemessen, aber eben ob der Ring sich leicht auf dem Kolben drehen lässt.

 

Der sollte sich eigentlich nicht drehen lassen. Da gibt es einen Ringpin als Anschlag...

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb AAAB507:

 

Der sollte sich eigentlich nicht drehen lassen. Da gibt es einen Ringpin als Anschlag...

Okay, etwas unglücklich ausgedrückt. Also der Kolbenring lies sich in der Nut vom Kolben drehen, aber wenn man ihn zusammengedrückt hat (ausgerichtet mit der Öffnung zum Ringpin) natürlich nicht mehr :cheers:

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

Der Ring sollte und darf sich natürlich nicht drehen lassen.

Der Kolben mit Ring wurde auch in den Zylinder passen wenn der Kolbenring falschherum montiert ist.

 

Es gibt bei Kolben mit einem Kolbenring 3 verschiedene Arten von Kolbenringen.

 

1  x den Trapezförmige Kolbenring. Diese sind an einer Seite leicht abgeschrägt.

Die abgeschrägte Seite muss nach oben.

 

1 x den L-Ring.

Dieser hat eine Nut und ist aufgebaut wie ein L ,passt aber nur in einer Position auf den Kolben und in den Zylinder.

Hat man sehr oft bei Hochleistungsmotoren mit einem Kolbenring.

 

Und den Normalen Plattring , der kann beliebig eingebaut werden.

 

 

Bei falscher Montage des Trapezringes kann es bei extrem hochverdichteten Hochleistungs 2 Takter zu Kolbenklemmern kommen.

Der Vespa Motor auch mit Tuning usw. ist aber davon weit entfernt, es sei den wir reden hier bei 250ccm von über 50 PS.

 

Ich kann Dir zum Trapezring sagen das es auch funktioniert wenn Du Ihn falsch herum baust, es ist zwar nicht richtig und ich würde Dir empfehraus wen es so ist , dieses zu ändern.

Aber das findet man bestimmt über Malossi oder andere raus.

 

 

 

 

Der Vespa Motor auch mit Tuning usw. ist aber davon weit entfernt, es sei den wir reden hier bei 250ccm von über 50 PS.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hab mal geschaut der Ring ist kein L Ring sondern ein Trapezring.

Wenn Du es richtig machen möchtest und das würde ich Dir auch empfhelen nehme den Zylinder noch mal runter und schau ob Du eine Mrkierung auf dem Kolbenring findest.

Markierung nach oben.

Wenn nicht schau Dir den Ring genau an, am besten mit einer Lupe, die abgerundete seite muss nach oben.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb Humma Kavula:

Wenn der Trapezring beim 210er Malossi, und von dem reden wir ja hier, falsch herum montiert ist, bekommt man diesen gar nicht weit genug zusammen gedrückt, um den Zylinder drüber zu stecken. 

Genausoisses! 
 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb lachshuhn:

Hab mal geschaut der Ring ist kein L Ring sondern ein Trapezring.

Wenn Du es richtig machen möchtest und das würde ich Dir auch empfhelen nehme den Zylinder noch mal runter und schau ob Du eine Mrkierung auf dem Kolbenring findest.

Markierung nach oben.

Wenn nicht schau Dir den Ring genau an, am besten mit einer Lupe, die abgerundete seite muss nach oben.

Trapezringe tragen zu 99,9% leider keine Markierung, da muss man schon bisschen mitdenken und testen ob der Kolben leicht anschnäbelt,, oder ob sich der Kori an einer Stelle mit dem Fingernagel tiefer wie die Ringnut drücken lässt!

Siehe nachfolgende Begründung von @Humma Kavula

 

Wenn sich der Kolben leicht einführen liess ,

lass es gut sein da braucht der Zyli nicht mehr ab;-)

Edited by powerracer
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Also ich habe bestimmt so an die 1000 Kolbenringe in meinem Leben montiert.

Alle Trapezringe ließen sich auch falsch herum montieren.

Die Fase ist nur mini mini klein da klemmt definitiv nichts.

Beim L Ring ist das korrekt der lässt sich nur in eine Richtung montieren. 

Die Keilform ist für den besseren  Anpresdruck während der Verbrennung. 

Wie ich aber schon sagte wird bei der PX auch anders herum funktionieren. 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb lachshuhn:

Wie ich aber schon sagte wird bei der PX auch anders herum funktionieren. 

Nur kurz, da es klingt wie wenn ein Sack Kugeln im Brennraum fliegen! In jungen Jahren ist mir das mal mit verkehrt herum passiert. Klingt wirklich spannend! :-D

Link to comment
Share on other sites

Bestimmt nicht weil Du einen Trapezring falsch montiert hast.

Sondern den Kolben falsch herum eingebaut hast.

Dann läuft die offene Seite des Kolbenrings über die Überströmkanäle und bleibt dort hängen.

 

Die Keilform ist mit bloßem Auge kaum zu erkennen.

Der Motor wird damit laufen.

Bei höheren Kilometerzahlen kann es aber passieren das der Ring nicht richtig abdichten.

Im Extremfall gibt es dann einen Kolbenklämmer,da das Öl von dem Kolben zu sehr durch die Verbrennungsgase abgespült wird.

Das wird aber bei einer PX nicht passieren dafür hat der Motor eine viel zu geringe Literleistung.

Link to comment
Share on other sites

wohuu, da habe ich ja was losgetreten :-D

 

vielen Dank für die zahlreichen, detaillierten Antworten!!

Da der Zylinder sich relativ einfach auf den Kolben+Ring stecken ließ und da er ja ansonsten wohl gar nicht erst drauf passt (so habe ich es jetzt verstanden) würde ich es erstmal so lassen (Faulheit siegt).:cheers:

Edited by rockwell1020
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb lachshuhn:

Bestimmt nicht weil Du einen Trapezring falsch montiert hast.

 

Eben. Geht nämlich nicht. 

 

 

 

vor 2 Stunden schrieb lachshuhn:

Sondern den Kolben falsch herum eingebaut hast.

 

Gewagte Ferndiagnose

 

vor 2 Stunden schrieb lachshuhn:

 

 

Die Keilform ist mit bloßem Auge kaum zu erkennen.

 

Eigentlich kann man das beim 210er gut erkennen... 

 

vor 2 Stunden schrieb lachshuhn:

Der Motor wird damit laufen.

 

Nein 

vor 2 Stunden schrieb lachshuhn:

 

Das wird aber bei einer PX nicht passieren dafür hat der Motor eine viel zu geringe Literleistung.

 

Mein 232 Malossi ist sicher nicht d stärkste hier, hat aber an die 35 PS. Das ist eine Literleistung von 150 PS. Das ist jetzt nicht so gering... Selbst ein gesteckter Malle Sport liegt bei 20PS, Literleistung grob 90 PS. Auch ganz ordentlich... 

Link to comment
Share on other sites

Wenn es wirklich bei dem Malossi ein Trapezring ist.

(Auf den Bildern die ich gesehen habe,sieht es tatsächlich so aus) dann kann man den definitiv in beiden Richtungen einbauen. 

Du kannst jeden Trapezring (deshalb ist ja auf den meisten eine Markirung) in beiden Richtungen einbauen.

Das ist definitiv Fakt.

 Einen L-Ring nicht ,der geht nur in eine Richtung und man bekommt tazächlich bei falsch montierten L-Ring den Kolben nicht in den Zylinder.

 

Ich will hier auch nicht Klugscheißer aber ich mache so etwas seid 30 Jahren Beruflich und ich kenne keinen Trapezring der nicht in beide Richtungen in den Zylinder passt.

Entweder ist es ein L-Ring oder was ganz sonderbares bei Malossi.

 

Der Trapezring ist nur auf der Außenkante (die an der Zylinderwand an liegt) etwas keilförmig.

Die Innenkante die in der Kolbennut liegt ist komplett gleich.

 

Wo jetzt der minimale Keil ist , oben oder unten ist für die Montage in den Zylinder egal.

Deshalb passt er von beiden Seiten gleich in den  Zylinder !!!!

 

Literleistung von 90 PS ist im vergleich zu einer stink normalen 250ccm 2 Takt Moto Cross Maschine mit 58 bis 62 haltbaren PS nicht wirklich viel.

Da reden wir von 240 PS Literleistung.

Und wenn wir in den  extremen Performance Bereich gehen reden wir hier von fast 420 bis 500 PS Literleistung bei den 500ccm 2 Taktern der Motorsport Königsklasse aus den 90zige Jahren.

 

- Honda NSR 500 / 200 bis 230 PS je nach Abstimmung 

-Cagiva 500 Moto GP 230 bis 250 PS 

Der Rest Yamaha,Suzuki und Co hatten ähnliche Leistungen. 

-Aktuelle KTM Moto Cross  250 2 Takter 60 PS die der Konkurenz ähnlich.

 

Da sind 90 PS nicht ehrlich viel und man kann das nicht als Hochleistungs 2 Takter beschreiben.

 

Selbst eine Aptilia 125 oder Cagiva Mito hatten offen über 30 haltbare Straßen PS.

Da reden wir hier auch von 240 Liter PS.

 

Du kannst das ausbauen,  dann hast Du ein besseres gewissen , du kannst es aber auch so lassen. Es wird bei dem Motor nichts passieren.

 

Gute Nacht.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn das so ist, das die Innenseite konisch ist , dann passt der Ring natürlich nur in eine Richtung. 

 

 

 

Ich habe wirklich schon an die 1000 und mehr 2 Takt Kolben in meinen 30 Jahren Berufserfahrung in der Hand gehabt und mache so etwas Beruflich.

Das Prinzip ist mir leider noch nicht untergekommen.

Sehe ich jetzt wirklich das erste mal so Und glaubt mir das ist nicht Standart. 

 

Asche auf mein Haubt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Oh, man... Dann mach das halt so, aber gib nicht falsche Tipps. 

Du zeigst doch selbst den Ring:

 

IMG_20231208_124124.thumb.jpg.519741b8b2ce9d51fc8baa63b070a190.jpg

 

So ist der beim Malossi, und den kann man eben nicht falsch herum verbauen. 

Und nu bin ich hier durch, ich kann es einfach nicht besser erklären, nur lauter... 

  • Thanks 1
  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Hallo,    eigentlich habe ich eine Nebenwellen Frage. Ich habe hier eine Nebenwelle einer PX 125 alt liegen. Diese wollte ich gerade in mein Malossi Gehäuse bauen. Leider passt die Aufnahme nadelseitig nicht ins Gehäuse. Durchmesser der Welle ist zu klein. Jetzt wollte ich eine PX 80 Achse in die Nebenwelle bauen.........leider ist der Durchmesser im Bereich der Nadeln anders.   PX 125 alt: Welle im Bereich der Nadeln: 1,15 cm. Primär innen 1,56 cm. Macht einen Unterschied von 0,41 mm.  Die PX 80 Welle hat auf der Welle 1,2 cm.    Gibt es denn dafür passende Nadeln? Oder eine Distanzbuchse fürs Gehäuse für die kleinere Welle? Hält die Kombi überhaupt dauerhaft?   Vielen Dank 
    • Dann ist vielleicht bei dir der Wunsch Vater des Gedanken. Für mich sieht das nach Membran über beide Hälften aus. Oder einfach das was man daraus macht.
    • Das 24zger Kupplungszahnrad ist jetzt auch verbaut. Nach GPS läuft sie jetzt 120km/h. Zumindest hab ich bei 121km/h aufgehört. Ist jetzt mit angenehmer Drehzahl mit 80-100km/h fahrbar.  
    • Kurbelwinkel-Kolbenhub-Umrechnung.xls
    • Ich glaube, es schadet grundsätzlich nie. Das darf man festhalten. Wenn die Oberflächen sehr plan oder neuwertig sind, sollte man natürlich bedenken, dass die Dichtmasse wirklich nur dazu da ist, etwaige Unebenheiten im hundertstel Millimeterbereich zu schließen. Und kann man wirklich ausschließen, dass es diese Unebenheiten nicht gibt? Ich nicht.
×
×
  • Create New...

Important Information