Jump to content

Recommended Posts

Hallo

Ich möchte gerne den Motorblock an den BGM 177 anpassen. 

Muss dafür der Motor zwingend gespalten werden? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sagen ja, auch wenn es Leute gibt die einen Lappen in Kurbelwellengehäuse stopfen und auf's Beste hoffen.

Zudem würde sich anbieten den Einlass gleich mit zu Erweitern, da steckt richtig Leistung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht auf jeden Fall. 

Man muss nur vorher sehr sorgfältig abkleben. Block sollte wenn möglich schon raus aus dem Chassis. Damit man den hinteren ÜS besser fräsen kann. Ach ja, und genau anzeichnen. Sonst muss man das Spiel mit dem abkleben wiedeholen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab ich auch schon gemacht...

das geht sogar ohne den Block aus zu bauen.

 

ich hab alles fettfrei gemacht und schön mit Klebeband alles abgeklebt das da ja kein Fitzelchen hinten rein kommt.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da stimm ich auch zu...

einlass holt man wohl mehr raus als mit den überströhmer zu fräsen.

und das geht ohne spalten fast nicht.

zumindest würde ich das nicht empfeheln. da kamm man das nicht so gut abkleben :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass mich kurz nachdenken. Hmmmm. Einlass fräsen ohne zu spalten gibt bestimmt eine Nominierung beim Darwin Award. 

Überstromkanäle könnte man schon geschlossen machen, aber unter Beachtung der Reihenfolge absolut obsolet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

man könnte doch ein Geschirrtuch mit Uhu beträufeln, über die Kurbelwelle einziehen, kurz warten und dann den Dremel ansetzen :-) wenn man fertig ist, den Staubsauger nehmen und vom Einlass her absaugen und abschließend dann das Tuch mit einem sanften Druck auf den Kickstarter unter Zuhilfenahme des Staubsaugers rausziehen :-) den Rest schwemmt dann das gute vollsynthetische Öl im Ultimate 102 mit weg. Geht scho' :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es giebt wirklich kleine Teilchen, die da freigesetzt werden.

 

Die Stunde Mehrarbeit ?

 

Aber klar, gehen tut das.

Bearbeitet von oehli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn's unbedingt sein muß, fräsen ohne spalten, ich hatte damals diese KinderKnetmasse (Plastelin) verwendet um zum kurbelgehäuse alles zu versiegeln. Macht zuverlässig dicht und lässt sich nachher rückstandsfrei wieder entfernen. Und wenn man mit dem fräser mal abrutscht dann machts nur ne Delle in der Knetmasse und nicht gleich einen riss im Klebeband. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Fräsen allein entsteht soviel Dreck, das es fast nötig ist, dann den Motor in einen Müllsack zu stecken, eine Öffnung zu schneiden und mit Tape zu fixieren. 

 

Aber nochmal. Man holt viel mehr am Einlass. Dass geht nicht ohne Spalten. 

Am Ende bleibt in riesigen Überstromkanälen Gemisch mangels Vorverdichtung liegen... :-D

 

Man kann den Leuten noch soviel sagen. Egal wie groß die Ohren sind, das Gehirn muss es verarbeiten. 

Bearbeitet von Revolverheld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mann kann auch kacken ohne die Hose runterzuziehen, man muss eben nur den Dreck wegmachen.

Danach denkt man sich, haette ich es besser nicht gemacht.

 

Wenn man mehr Uebung hat geht das Hose runterlassen dann auch irgendwann recht flott.

  • Like 4
  • Haha 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb madmat:

Mann kann auch kacken ohne die Hose runterzuziehen, man muss eben nur den Dreck wegmachen.

Danach denkt man sich, haette ich es besser nicht gemacht.

 

Wenn man mehr Uebung hat geht das Hose runterlassen dann auch irgendwann recht flott.

 

Genial anschauliche Erklärung.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Meinung nach ist das Spalten die bessere Lösung. Dazu muss der Motor und Vergaser nicht Mal ausgebaut werden. Nur schaltraste, zylinder (4 Stehbolzen) , polrad und Zündung ab. Die Schrauben vom Motorblock  lösen und schon ist der Motor offen. Vorteil man kann die Kurbelwelle rausnehmen und mehr Platz das sauber zu fräsen. Mehrarbeit ist das vielleicht für jemanden der das schon gemacht hat von vielleicht max 1,5 Std weil ja Zusammenbau auch wieder ansteht. Neuer Dichtsatz kostet 10€

 

Knete hab ich auch schon gemacht, geht, aber wie gesagt ohne Kurbelwelle kommt man leichter Ran.

 

Wenn der Motor noch nicht offen war, gleich schaltkreuz mit wechseln.ggf noch simmerringe. Für Lager Motor ausbauen bitte.

 

Füge hinzu. Bei Kurbelwelle entfernen muss dann Natürlich auch die kuppulng ab.

Bearbeitet von dr.sonny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du könntest ja mal versuchen, eine Wasser-Alkoholeinspritzung in den Ansaugweg zu integrieren um dadurch die Ansaugluft zu kühlen (alternativ die klassische innere Wasserkühlung) :-)

 

Beim Pinkeln muss man nämlich auch nicht unbedingt die Hose ganz runterlassen - entleert aber dennoch nicht den Darm

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es geht hab ich aus zeitdruck auch an der 200er so gemacht steht sich aber kaum dafuer und man sollte schon passendes wkzg und eine ahnung davon haben.

ich machte es mit schruppfraesern (5tooth) und makita geradeschleifer, dann gehts. Einlass wuerde wohl mit langsamer schnittgeschw. Und unter zuhilfenahme von pressluft durchs kw gehause in Richtung einlass so lala gehen warte aber mindestens grenzwertiger pfusch und das Risiko der spaene...no comment dazu.

 

rlg

 

christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.