Jump to content

Recommended Posts

Guten Morgen Gemeinde

 

Mal angenommen jmd. (ich war's nicht) bohrt Auslass seitig ein kleines Loch in den Kolben. So im Bereich 1-2 mm Durchmesser. Was soll das bringen? Habe dazu mal ein Beispielfoto eines 207er Polini-Kolbens aus dem www gezogen und die in Frage kommende Stelle markiert. Mir erschließt sich der Sinn dieser Aktion nicht und ich frage mich ob das Grund dafür sein kann, dass aus dem momentan installierten OEM-Auspuff nicht nur Abgase sondern auch etwas schwarze "Rotze" kommt, wodurch Bremstrommel, Felge und Reifen ab und an sauber gemacht werden müssen.

 

Die Kompression empfinde ich ehrlich gesagt als nicht besonders hoch. Nicht gemessen. Nur gefühlt. Läuft mit Standard 207er-Fußdichtung und 1,5mm Kopfdichtung. Kopf ist MMW von 2010 made for Polini 207. Quetschkante nicht gemessen! Dazu muss ich aber auch noch sagen, dass der Zylinder schon recht alt ist und so manchen Kilometer geleistet hat. Ohne zu klemmen.

 

Überlege sowieso einen ÜM-Kolben einzubauen wodurch anschließend alles wieder frisch ist. Danach werde ich auch wissen, ob diese Bohrung diese "unvollständige Verbrennung" verursacht oder nicht. Insofern handelt es sich hier ggf. um eine Glaskugel-Frage, aber vielleicht gibt es unter Euch ja doch jmd., der was dazu sagen kann. Würde mich schon sehr interessieren.

 

Motor ist neu aufgebaut, Zündung und 24er Vergaser sind korrekt eingestellt. Springt an, ist rundherum pulvertrocken, läuft konstant, vibrationsarm und hat eine angenehme Leistungsentfaltung. Mit der 60mm-LHW ein etwas kräftigerer Standardmotor, würde ich sagen. Kein übertriebenes Leistungswunder. Zündkerze ist trocken und dunkelbraun.

 

Gruß,

Jockel

Polini_u.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wird eig. bei Zylindern mit Auslasssteg gemacht um in diesem Bereich zusätzlich geschmiert zu werden......bei einteiligen Auslässen ist das eher nicht so toll würd ich meinen. mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Vorverdichten puffft Gemisch direkt in den Auspuff... Das ist doch eine Drossel.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist da ein Sackloch oder eine Durchgangsbohrung?

 

Man setzt sconmal kleine Sacklöcher (mit einem Kugelfräser oder kleinem Bohrer) auf die Höhe der Stehbolzen oder, wie oben schon erwähnt, bei mehrteiligen Auslässen auf die Stege.

Angeblich bildet sich ein Oilreservoir und die Stellen werden besser gekühlt.

Keine Ahnung ob es was bringt oder Voodoo ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb tbs:

Beim Vorverdichten puffft Gemisch direkt in den Auspuff... Das ist doch eine Drossel.

 

Meine Theorie :thumbsup: Bestelle heute Abend oder morgen früh neues Material. Dann werde ich für den hellblauen Roller direkt einen neuen Kolben mitbestellen und den Zylinder die Tage zum Anpassen weggeben. Bin gespannt!

 

@ Ele: Geht durch das Loch!

Bearbeitet von DUCMAN166

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Drama ist das Loch m.M. nicht. Wie gesagt entweder war das als zusätzliche Schmierbohrung oder als eine Art Dekompressionsbohrung gedacht. Leistungstechnisch wirst du das nicht merken und den schwarzen Rotz hat man in der Regel eh, je nach Abstimmung mehr oder weniger. 

Gab schon genügend potente Motoren, die teilweise im OT den Auslass kurzgeschlossen haben ohne größere Einbußen. Hier war auch irgendwo ein Fremdzylinder-Topic, da hatte der Kolben serienmäßig eine Dekompressionsbohrung, war ein Simonini glaub ich. 

Aber wenn der Kolben eh getauscht wird, würde ich den neuen nicht anbohren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb Sieger Bitburg:

Links u rechts neben Auslass macht Sinn vor allem bei Poloni Guß

 

Wenn nochmal nachgehohnt bzw. richtigen Kolbenspiel, dann braucht’s keine Schmierbohrungen bei einteiligen Auslass.

 

Derzeit hat Polini aber meiner Erfahrung nach immer ein zu kleines Kolbenspiel. Klemmer ist vorprogrammiert......und das liegt nicht am GG.

 

MfG Fox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ÜM-Kolben habe ich bestellt und ist schon unterwegs. Zylinder versuche ich dann nächste Woche zum Anpassen wegzugeben. Welches Spiel soll im Fall des GG-207er-Polinis dem Motorenbauer nennen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb FOX Racing:

 

Wenn nochmal nachgehohnt bzw. richtigen Kolbenspiel, dann braucht’s keine Schmierbohrungen bei einteiligen Auslass.

 

Derzeit hat Polini aber meiner Erfahrung nach immer ein zu kleines Kolbenspiel. Klemmer ist vorprogrammiert......und das liegt nicht am GG.

 

MfG Fox

schadet auf keinen Fall u Nachteile nicht relevant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kolben & Co. kommen heute an. Würde hier nochmal gerne auf meinen letzten Post aufmerksam machen: Welches Kolbenspiel soll ich im Falle des Polinis angeben?

 

Danke & Gruß,

Joackel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Faustregel für GG-Zylinder: Etwas weniger als 2/100mm je 10mm Bohrungsdurchmesser.

Ich würde dem ø68,xmm-Kolben 12/100mm Einbauspiel gönnen.

Bearbeitet von T5Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb DUCMAN166:

Dann gehe ich bei 68,80 mm Durchmesser auf 13/100 mm Spiel.

 

12/100 reicht, habe 4 so aufgebaut und keiner macht Probleme!

 

13/100 bekommt er eh von selber, früher oder später ... :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Han.F:

 

12/100 reicht, habe 4 so aufgebaut und keiner macht Probleme!

13/100 bekommt er eh von selber, früher oder später ... :-P

:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1st Update zur Info:

Zylinder ist für den ÜM-Kolben auf 68,80 mm mit 12/100 mm Spiel gebohrt/gehont worden. Anders als der alte 1-Ring-Polini-Kolben hat der neue Polini-Kolben ja mittlerweile zwei Ringe. Unten Rechteck und oben L. Ansonsten sind die Kolben gleich. Eingebaut ist eine 60 mm LHW mit 1,50 mm KoDi. Nach Zusammenbau und vorsichtigem Drehen hat sich gezeigt, dass der Kolben blockiert. Der obere L-Ring des Kolbens hatte Kontakt mit irgendwas. Keine Beschädigungen. Kommt zu weit raus mit normaler FuDi. Sieht auch grenzwertig aus. KoDi liegt im Bereich 69,xx mmm. Habe dann alles wieder auseinander gerupft und ne 1,50 mm FuDi verbaut und oben ne normale, dünne KoDi. QK noch nicht gemessen. Brauche dickeren Lötzinn. Vermute, dass das irgendwas im Kopfbereich nicht zentrisch war, weshalb der Motor blockiert hat => Link Hatte ich auch noch nicht. Ist mir dann aber zu heiß gewesen, weshalb ich auf die 1,5 mm FuDi gegangen bin. Steuerzeiten verschieben sich zwar jetzt, aber egal. Bin gespannt ob das Gesiffe aus dem Auspuff raus, mit dem neuen Kolben ohne Loch (siehe 1ster Post), dann vorbei ist. Keep you posted.

Bearbeitet von DUCMAN166

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 51 Minuten schrieb DUCMAN166:

Habe dann alles wieder auseinander gerupft und ne 1,50 mm FuDi verbaut und oben ne normale, dünne KoDi.

Brauche dickeren Lötzinn.

Höhere FuDi verursacht längere Steuerzeiten bei geringerem Vorauslaß.

Lötdraht kannze verdrillen, wenn er eizeln zum Messen zu dünn ist. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 15.1.2018 um 09:54 schrieb DUCMAN166:

@DUCMAN166

Polini_u.jpg

Wenn an dieser Stelle ein Loch wäre, dann wird über dieses Loch Überdruck vom Kurbelgehäuse in den Auspuff gedrückt. Sozusagen eine Drosselmaßnahme um Leistung zu mindern. Erklärt dann vielleicht dein Rotzen aus dem Auspuff, gehe aber eher von zu langen Steuerzeiten mit einer zu fette Bedüsung, welche aus.

Die Löcher wie im Beitrag von flop sollen/haben den Hintergrund im Bereich der Stehbolzen zusätzlich ein bischen Schmierung zu gewährleisten. Dies ist bei GG-Zylindern gerne ein Bereich der dort für Klemmspuren/Klemmer sorgt. Habe dies bei vielen O-Tuningkolben gemacht, ohne Nachteile. Aber nicht im Auslassbereich! Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben. Auch meine Meinung. Aber noch alles Theorie. Auch wenn es schlüssig klingt. Bin gespannt. Auspuff muss noch dran und mal testen. Hatte aber gestern Abend überhaupt keine Lust in die EISkalte Garage zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur Info:

Das Gerotze aus dem Auspuff ist fast weg. Habe das Hinterrad (Trommel, Felge, Reifen) schön sauber gemacht. Habe heute morgen nach 15 km nur noch ganz wenig wieder neu entdeckt. Kann allerdings noch nicht sagen ob das Restsiffe ist, die noch im Auspuff hängt (die OEM-Pötte haben ja eine Wand-Dämmung) und jetzt rausgeballert wird und dann irgendwann weg ist, oder ob er noch etwas zu fett läuft. Bedüsung ist für dieses SetUp eingentlich typisch. Weiß ich aber jetzt nicht auswendig. Kerze ist dunkel dunkel Braun und trocken. Bin erstmal zufrieden.

Bearbeitet von DUCMAN166

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am ‎06‎.‎03‎.‎2018 um 10:12 schrieb DUCMAN166:

Zur Info:

Das Gerotze aus dem Auspuff ist fast weg. Habe das Hinterrad (Trommel, Felge, Reifen) schön sauber gemacht. Habe heute morgen nach 15 km nur noch ganz wenig wieder neu entdeckt. Kann allerdings noch nicht sagen ob das Restsiffe ist, die noch im Auspuff hängt (die OEM-Pötte haben ja eine Wand-Dämmung) und jetzt rausgeballert wird und dann irgendwann weg ist, oder ob er noch etwas zu fett läuft. Bedüsung ist für dieses SetUp eingentlich typisch. Weiß ich aber jetzt nicht auswendig. Kerze ist dunkel dunkel Braun und trocken. Bin erstmal zufrieden.

leistungsmäßiger Unterschied zum angebohrten Kolben spürbar??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.