Jump to content

Brauche Kaufberatung Anhänger


Recommended Posts

Servus,

welchen Auto-Anhänger könntet ihr aktuell empfehlen um zwei Roller nebeneinander transportieren zu können?

Muss Kein High End Gerät sein.

Welche Radaufnahme könnt ihr empfehlen?

Gruß

Markus

Edited by foreveryoung
Link to comment
Share on other sites

Servus,

 

ich hab so einen stink normalen Humbaur Anhänger mit 2m Ladefläche und zwei Radwippen vom SIP dazu..... klappt wunderbar mit einem Roller, zwei Rollern..... Bauschutt, Holz, Biertische... was auch immer.

 

Nur das 100er-Taferl wäre noch recht.

 

VG
Thomas

Link to comment
Share on other sites

Ich habe einen TPV 750 kg. passen 2 Roller drauf. Ladefläche inkl höhe der Ladefläche am größten im Vergleich. BGM Radwippe.

Das Ding ist aber echt billig gefertigt. Überladung wird der wohl kaum aushalten. Aber für meine Zwecke ausreichend

Link to comment
Share on other sites

Ich habe in den letzten Jahren den hier benutzt, funktioniert in Verbindung mit Radwippen optimal.

 

https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/plattform-anhaenger-vespa-lambretta-gespann-ape50-quad/2737489426-276-1954

 

Der ist ein gutes Stück breiter als diese standard Baumarkt-Anhänger. Dadurch lassen sich zwei Roller sehr bequem aufladen. Außerdem liegt der auch bei höheren Geschwindigkeite sehr gut auf der Straße.

Link to comment
Share on other sites

Unsinn Anhänger sind top, schau doch einfach auf der Seite von denen, da kannst du dir deinen Wunschanhänger aussuchen und fertig durchkonfigurieren, mit Preisen. Für diesen absenkbaren Plattformanhänger mußt du so an die 2,5 rechnen.

Link to comment
Share on other sites

Also mein Kumpel Rüdiger hat 1991 einen Motorrad Anhänger neu geschenkt bekommen von einem Kunden für einen Umbau an seiner R100R. 
 

Damals 13 Zoll und massiv und gefedert mit zwei Rampen und Bügeln für 2 Motorräder. 
 

Den gibt es immer noch. Vierkant Stahl verzinkt. 
 

Vor einigen Jahren umgebaut auf Plattform mit Ösen und Anhänger Bodenplatte. 
 

15 Zoll gebremste gefederte Achse drunter. 
 

Anti Schlinger-Kupplung. 100 km/h Zulassung. 
 

Relativ leicht und perfekt im Handling. Und der Umbau war bezahlbar. 
 

Läuft unsagbar ruhig auch bei höheren Geschwindigkeiten. Auch in schnellen Kurven grandios. 
 

Will sagen: ein Umbau eines top erhaltenen Hängers nach eigenen Wünschen kann sich sehr lohnen. 

Link to comment
Share on other sites

Am 20.4.2024 um 23:02 schrieb foreveryoung:

Das schaut ja schon mal nicht schlecht aus. Was hast gezahlt und wie hei?t der Typ den Du da hast?

der war nur geliehen, aber die kosten so neu um 2200 - 2500, je nach Ausstattung!

Link to comment
Share on other sites

Am 19.4.2024 um 21:58 schrieb John Daly:

ich kann den Unsinn ANhänger empfehlen, ist sein Geld wert!

Absenkbar, und bequem zum verladen.

 

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_1c1d.jpg

 

ich guck ja auch hin und wieder, aber so einer wäre mir jetzt schon zu lang für nur Moped Transport. Wenn ich zuschlage, soll der zumindest in der Länge kompakter sein.

Link to comment
Share on other sites

Am 21.4.2024 um 11:50 schrieb Goof:

Also mein Kumpel Rüdiger hat 1991 einen Motorrad Anhänger neu geschenkt bekommen von einem Kunden für einen Umbau an seiner R100R. 
 

Damals 13 Zoll und massiv und gefedert mit zwei Rampen und Bügeln für 2 Motorräder. 
 

Den gibt es immer noch. Vierkant Stahl verzinkt. 
 

Vor einigen Jahren umgebaut auf Plattform mit Ösen und Anhänger Bodenplatte. 
 

15 Zoll gebremste gefederte Achse drunter. 
 

Anti Schlinger-Kupplung. 100 km/h Zulassung. 
 

Relativ leicht und perfekt im Handling. Und der Umbau war bezahlbar. 
 

Läuft unsagbar ruhig auch bei höheren Geschwindigkeiten. Auch in schnellen Kurven grandios. 
 

Will sagen: ein Umbau eines top erhaltenen Hängers nach eigenen Wünschen kann sich sehr lohnen. 

denke ich mir wenn man basteln kann lohnt sich das... ansonsten nur 80kmh?

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb foreveryoung:

denke ich mir wenn man basteln kann lohnt sich das... ansonsten nur 80kmh?

 

100 km/h Zulassung muß nicht zwingend gebremst sein, geht auch mit ungebremsten Anhänger. Kommt auf das Gewichtsverhältnis von Zugfahrzeug zu Anhänger an.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb foreveryoung:

denke ich mir wenn man basteln kann lohnt sich das... ansonsten nur 80kmh?


 

Das gibt es ja alles für halbwegs bezahlbare Geld zu kaufen

 

So eine Achse und eine Anti Schlingerkupplung plus zwei Räder sind nicht unbezahlbar. 
 

Auf Basis eines alten, halbwegs guten Anhängers, den man für relativ wenig Geld bekommt, kann man mit einer Anhänger Bodenplatte etwas wirklich tolles bauen. 
 

Wenn ich die Preise für so fertige gute Anhänger sehe, ist so ne Menge Spielraum. 
 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Goof:


 

Das gibt es ja alles für halbwegs bezahlbare Geld zu kaufen

 

So eine Achse und eine Anti Schlingerkupplung plus zwei Räder sind nicht unbezahlbar. 
 

Auf Basis eines alten, halbwegs guten Anhängers, den man für relativ wenig Geld bekommt, kann man mit einer Anhänger Bodenplatte etwas wirklich tolles bauen. 
 

Wenn ich die Preise für so fertige gute Anhänger sehe, ist so ne Menge Spielraum. 
 

 

 

ich bin da total nicht auf dem laufenden... 

Link to comment
Share on other sites

Am 21.4.2024 um 11:50 schrieb Goof:

Also mein Kumpel Rüdiger hat 1991 einen Motorrad Anhänger neu geschenkt bekommen von einem Kunden für einen Umbau an seiner R100R. 
 

Damals 13 Zoll und massiv und gefedert mit zwei Rampen und Bügeln für 2 Motorräder. 
 

Den gibt es immer noch. Vierkant Stahl verzinkt. 
 

Vor einigen Jahren umgebaut auf Plattform mit Ösen und Anhänger Bodenplatte. 
 

15 Zoll gebremste gefederte Achse drunter. 
 

Anti Schlinger-Kupplung. 100 km/h Zulassung. 
 

Relativ leicht und perfekt im Handling. Und der Umbau war bezahlbar. 
 

Läuft unsagbar ruhig auch bei höheren Geschwindigkeiten. Auch in schnellen Kurven grandios. 
 

Will sagen: ein Umbau eines top erhaltenen Hängers nach eigenen Wünschen kann sich sehr lohnen. 

 

IMG_9371.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Ich hab aktuell nen 60+ Jahre alten Hänger, der hauptsächlich für den Hausumbau für 100 Euro angeschafft wurde und vermutlich auch noch den 3. Weltkrieg übersteht, hab da 4 Ösen und ne Wippe (Ebay) abnehmbar reingebastelt, mir eine Rampe (die ich auch zuhause brauche um die Kisten in den Keller zu stellen) dazugelegt und damit bisher alle Transporte erledigt.

 

Bei mir mit 80km/h, reicht mir, aber ich unterstütze die Sache mit gebrauchtem passenden Anhänger und leichtem Umbau sehr. Aufwand gering, Material unter 100 Euro. Und der Hänger bleibt universeller.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Habe mir die Platzverhältnisse mal genauer angeschaut. Mit Seitenwänden braucht man schon 150 cm Breite. Oder? 140 cm scheint mir ein wenig knapp bemessen.

 

Gebraucht ist grad nicht viel zu bekommen. So billig wie sich das manche vorstellen geht sich das kaum aus.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Sicherlich nicht die günstigste Variante, aber die hier finde ich nach wie vor sehr gut. Früher nur in drei Größen verfügbar, inzwischen einige mehr.

Mit Vorderradwippen und Automatikspanngurten sind Zweiräder sehr schnell verladen, der Hänger läuft absolut unauffällig hinterher und ist sehr leicht, hat dennoch hohe Zuladung (zumindest gebremst).

Ich hab seit ca. 8 Jahren den UA250 und da passen 3 erwachsene Motorräder drauf - 2 vorwärts und das mittlere rückwärts (wenn es nicht gerade BMW-Boxer sind).

Egal ob Rasenmäher, Motorrad, Vespa oder 3er-Couch - hat sich schon oft bewährt.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb foreveryoung:

Habe mir die Platzverhältnisse mal genauer angeschaut. Mit Seitenwänden braucht man schon 150 cm Breite. Oder? 140 cm scheint mir ein wenig knapp bemessen.

 

Gebraucht ist grad nicht viel zu bekommen. So billig wie sich das manche vorstellen geht sich das kaum aus.

 

 


 

wozu Seitenwände?

 

Billig vorstellen? Ist ja realistisch.

 

Habe eben mal 5 Minuten reingeschaut und etliche günstige Anhänger als Basis gefunden!

 

Der Rest ist ja nur noch handwerkliche Arbeit und ein bisschen Material

 

Man muss ja da keine gebremste Achse und Antischlinger Kupplung etc einbauen. 
 

80 km/h reichen ja oft auch. 
 

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
Am 18.4.2024 um 14:31 schrieb ElBarto666:

Ich habe einen TPV 750 kg. passen 2 Roller drauf. Ladefläche inkl höhe der Ladefläche am größten im Vergleich. BGM Radwippe.

Das Ding ist aber echt billig gefertigt. Überladung wird der wohl kaum aushalten. Aber für meine Zwecke ausreichend

 

Doch tut er, inkl. vieler tausend km. Ist wirklich billig das Ding, aber erstaunlich langlebig. Voll beladen km reißen oder mit Holz überladen, steckt der alles weg. Achja und für 2 Roller kann man soweit ablasten das auch 100km/h ungebremst geht.

Edited by matzmann
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


×
×
  • Create New...

Important Information