Jump to content

Kurbelwelle überprüfen, wie geht das?


 Share

Recommended Posts

Servus miteinander, ich hab eine 1991 PX200 mit nur 2500km auf der Uhr geschossen, die ist nur rumgestanden - aber glücklicherweise im Trockenen. Der Motor und der Motorraum hinten war ziemlich mit Öl und Dreck versaut, da war was beim Öltank undicht. Tank sehr stark verrostet - das hab ich mich Zitronensäure aber wieder gut hinbekommen.

Nun  - sinvoll oder nicht - ich hab den Motor komplett zerlegt, um alles inspizieren zu können, sah innen aus wie neu, also sind die 2,5k nicht geschummelt. Der Zylinderkopf hat etwas rausgeblasen, aber sonst, ausser Ölkohle am Kolben und Auslass alles gut. Nun war mein ursprünglicher Plan, einen Malossi Sport mit LHW und Polini Box draufzumachen - aber nun denke ich, Legalität ist auch geil (bin in Österreich zu Hause) und möchte den Motor wieder komplett original aufbauen, mit neuen Lagern und Dichtungen. Wie kann ich nun am Besten checken, ob die Ori-Kurbelwelle OK ist um sie wieder verbauen zu können? Gibts hier Möglichkeiten, das zu überprüfen? Schon klar, dass die Welle nach 2500km eigentlich nicht beleidigt sein kann, aber lieber wär es mir das auch zu wissen, bevor ich die wieder einbaue.

Danke.

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal, davon ausgehend das die Drehschieberdichtflächen jungfräulich und die Kurbelwelle in gutem optischen Zustand ist (keine Riefen auf den Wedi Laufflächen, Gewinde und Nuten der Halbmonde schön, Sitze von Kupplung, Lagern und Polrad schön, kannst noch das Pleullager prüfen. Maximales Seitenspiel des Pleul 0,4mm, Längsspiel 0 mm, hier gibts ja den hier schon öfter beschriebenen Klopftest. In nem original Motor mit sowenig km und ordentlicher Behandlung ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Kurbelwelle tiptop ist.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten hat weissbierjojo folgendes von sich gegeben:

Längsspiel 0 mm, hier gibts ja den hier schon öfter beschriebenen Klopftest.

 

der Klopftest hat in meinen Augen keine echte Aussagekraft - mach den mal mit öligem und dann bremsenreinigergereinigtem (:wacko::-D) Pleuellager...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ok, danke schonmal - das seitliche Spiel (0,4mm) ist ja mit einer Fühllehre recht leicht zu messen, und das Lagerspiel 0 könnte man ja mit leicht eingespannter Welle und Messuhr auch halbwegs feststellen können. Gibts da nicht einen Wert um wieviel das Pleuel max. nach links und rechts kippen darf? Und noch eine Frage: Macht es bei einer Originalwelle bzw. Polrad Sinn das nochmals genau wuchten zu lassen?

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten hat dontsink folgendes von sich gegeben:

Macht es bei einer Originalwelle bzw. Polrad Sinn das nochmals genau wuchten zu lassen?

 

würde meinen dass sowas wohl immer Sinn macht.

Ob der Aufwand dafür steht muss jeder für sich entscheiden.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Rundlauf könnte noch überprüft werden… wird aber vermutlich nach 2500km bei Originalmotor passen…

Von der Wuchtung her wird die Welle normalerweise auf 12:00 auspendeln…

Sofern du von den Steuerzeiten an der Welle nichts änderst passt das… Wuchtfaktor ist dann noch mal ein anderes Thema…

Polrad macht m.M.n. immer Sinn das sich das zwecks Wuchtung mal anzuschauen. 

 

vor 6 Minuten hat polinist folgendes von sich gegeben:

 

würde meinen dass sowas wohl immer Sinn macht.

Ob der Aufwand dafür steht muss jeder für sich entscheiden.

Dem kann ich mich nur anschließen…:thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Hab kürzlich für ein O-Tuning Projekt einPolrad von 3kg auf 2,4kg abdrehen und wuchten lassen. Hat gefühlt einen positiven Effekt gehabt (weniger Vibrationen), aber evtl spielt das geringere Gewicht auch mit rein. Ich würde es dennoch wieder machen lassen. Welle war vorher schon rundlaufgeprüft.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dann werde ich die Kurbelwelle auf Rundlauf prüfen lassen und gemeinsam mit dem Polrad auch wuchten lassen. Hier im Forum gibts glaube ich einige Spezialisten, die das machen. Gibts da vielleicht eine Empfehlung wo ich die Teile am besten hinschicken soll? Danke.

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten hat dontsink folgendes von sich gegeben:

Gibts da vielleicht eine Empfehlung wo ich die Teile am besten hinschicken soll? Danke.

 

Im Dienstleistungstopic gibt es extra dafür eine Übersicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat polinist folgendes von sich gegeben:

 

der Klopftest hat in meinen Augen keine echte Aussagekraft - mach den mal mit öligem und dann bremsenreinigergereinigtem (:wacko::-D) Pleuellager...

Dass die Dinger mit komplett trockenem Lager klingen wie ne Turmglocke ist klar, ich ging davon aus, dass die frisch aus dem Motor ist.  Da hat sich das bei meine Wellen bislang doch recht gut bewährt. Das Pleullager war bei komplett ruhigen Wellen unter Berücksichtigung der anderen Parameter auch meist in Ordnung.

 

Dass man mit ner Kurbelwelle noch einiges mehr testen kann, dürfte klar sein. Wenn ich @dontsink wäre und die Welle optisch mit den paar km top ausschaut, würde ich mir den Aufwand für nen originalen Minderleistungsmotor absolut sparen.  Aber das ist natürlich Ansichtssache.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 12.10.2021 um 08:04 hat dontsink folgendes von sich gegeben:

Servus miteinander, ich hab eine 1991 PX200 mit nur 2500km auf der Uhr geschossen, die ist nur rumgestanden - aber glücklicherweise im Trockenen. Der Motor und der Motorraum hinten war ziemlich mit Öl und Dreck versaut, da war was beim Öltank undicht. Tank sehr stark verrostet - das hab ich mich Zitronensäure aber wieder gut hinbekommen.

Nun  - sinvoll oder nicht - ich hab den Motor komplett zerlegt, um alles inspizieren zu können, sah innen aus wie neu, also sind die 2,5k nicht geschummelt. Der Zylinderkopf hat etwas rausgeblasen, aber sonst, ausser Ölkohle am Kolben und Auslass alles gut. Nun war mein ursprünglicher Plan, einen Malossi Sport mit LHW und Polini Box draufzumachen - aber nun denke ich, Legalität ist auch geil (bin in Österreich zu Hause) und möchte den Motor wieder komplett original aufbauen, mit neuen Lagern und Dichtungen. Wie kann ich nun am Besten checken, ob die Ori-Kurbelwelle OK ist um sie wieder verbauen zu können? Gibts hier Möglichkeiten, das zu überprüfen? Schon klar, dass die Welle nach 2500km eigentlich nicht beleidigt sein kann, aber lieber wär es mir das auch zu wissen, bevor ich die wieder einbaue.

Danke.

Thomas

Ich weiss jetzt nicht wie lange das gute Stück gestanden ist,

vor allem wo?

Selbst in trockenen Räumen, kommt drauf an wie gut isoliert, kann es vorkommen, das bei Temperaturschwankungen, "tags-nachts" Metallteile anfangen zu schwitzen und dann zu rosten.

 

Daher mein Tipp,

falls das Pleuel geschlitzt ist, durch den Schlitz, oder Schlitze mit der Lupe einen Blick auf die Nadeln des Pleuellagers zu werfen, HZ sieht man leider nicht hin.

 

Kleinste Rostnarben können hier nach kürzester Laufzeit ein vorzeitiges Ende des Pleuel's samt Pleuellager bedeuten.

 

Falls das der Fall wäre, neues Pleuellager samt HZ spendieren, denn meistens zeigt der HZ auch leichte

Roststellen, wäre doch schade.

Wenn das Pleuel nicht geschlitzt ist, würde ich vorerst eine Wange zur inspektion auspressen,

 

pr

Edited by powerracer
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke pr, Pleuel ist nicht geschlitzt, ist die Ori Welle. Also keine Möglichkeit hier was bez. Rost zu checken. Das Kobo- Lager schaut allerdings gut aus ohne Rostspuren. Nachdem sich die beiden 30jahre ein Zimmer geteilt haben, denke ich sollte das Pleuel Lager auch i.o. sein.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

wenn du das Polrad zum Wuchten schickst, dann lass es gleich moderat abdrehen. :inlove:

Zur Richtigstellung, der oben genannte Wert für das seitliche Lagerspiel ist nicht korrekt, die Verschleißgrenze wird von Piaggio mit 0,7mm angegeben.

Bei der geringen Laufleistung würde ich die Lager unbedingt im Block lassen und nur die Dichtringen usw. austauschen.

Weiter würde ich den Einlassbereich am Block optimieren (Stichwort Luigi Bohrung) und die Übergänge zwischen Block, Wanne und Vergaser sauber anpassen. :sly:

 

:cheers:

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ok, danke - moderat ist was in etwa? 2800g statt 3100g oder doch mehr? Das mit den Lagern kommt leider zu spät :rotwerd:, sind schon draussen und ein Lagersatz wird geordert. Was ist die Luigi Bohrung, der Spritkanal im Vergaser, der aufgebohrt werden sollte lt. Optimierungstopic für den Si?

Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten hat dontsink folgendes von sich gegeben:

Ok, danke - moderat ist was in etwa? 2800g statt 3100g oder doch mehr? Das mit den Lagern kommt leider zu spät :rotwerd:, sind schon draussen und ein Lagersatz wird geordert. Was ist die Luigi Bohrung, der Spritkanal im Vergaser, der aufgebohrt werden sollte lt. Optimierungstopic für den Si?

 

Beim Lüfterrad kannst du im  Durchmesser schon auf 185mm und 2,0 - 2,5 kg gehen. :satisfied:

Zur Luigi Bohrung hätte dir die Suche auch einiges verraten! :rotwerd:

 

Ich habe hier ein Bild für dich gefunden und dir die passende Markierung eingefügt.

 

Am 4.9.2013 um 22:47 hat ktuth folgendes von sich gegeben:

Hallo zusammen,

 

beim erstmaligen Demontieren meine P200E Motors zwecks Revision und Vorbereitung auf Stecktuning (Polini 210, SIP Road, BGM Superstrong) ist mir aufgefallen, dass der Vorbesitzer den Einlass am Kurbelgehäuse aufgefräst hat, siehe Fotos. Werden dadurch nicht die Steuerzeiten verändert? Was muss ich beachten? Sieht das handwerklich OK oder eher schlampig aus? Kann ich das so lasssen?

post-46376-0-36343600-1378327257_thumb.j

post-46376-0-25724400-1378327378_thumb.j

post-46376-0-41762800-1378327596_thumb.j

 

image.thumb.png.df94b9bd00406fc62552619510c708fd.png

Edited by Uriel
Link to comment
Share on other sites

Ich würde mir an deiner Stelle Gedanken über ein einfaches O-tuning machen. Wenn man eh schon dran ist und Lust hat, ein wenig zu optimieren, finde ich das ne feine Sache. Evtl noch ein SIP Road, dann ist das Teil schon sehr schön tourentauglich.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.