Jump to content

Federringe, Sprengringe, Vielzahnscheiben... wozu denn?


StVorberg
 Share

Recommended Posts

Ich frage mich gerade wozu wir an den Rollern "kiloweise" diese Scheiben verbauen, wenn diese doch völlig sinnfrei sind?

Ja sogar zum Teil kontraproduktiv und damit gefährlich wie hier nachzulesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Federring

 

Warum dann nicht gleich -zumindest an den relevanten Teilen wie den Rädern, Fahrwerk etc. gleich selbstsicherne Muttern verbauen?

Im Bereich der Automobile ist das schon lange der Fall. Gerade bei Fahrwerksteilen werden ausschließlich nur SS-Muttern verbaut.

 

Mich würde mal interessieren ob das einer von Euch macht oder ob sonst alle noch brav, nach 75-jähriger Tradition, die Kisten mit Scheibchen zusammenbasteln :-)

Edited by StVorberg
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat StVorberg folgendes von sich gegeben:

gleich selbstsicherne Muttern verbauen?

Wenn diese sich lösen sollten, aber nicht abfallen, kann dir passieren, das sich die Felge einarbeitet und du z.B. geile Langlöcher bekommst an der Felge.... kannst dir aussuchen was schlimmer ist! Da es auch nicht auffällt bei dieser Art der Sicherung, wenn sie sich löst!

Link to comment
Share on other sites

Nun ja, aber das ist doch der Sinn der SS-Muttern, dass sie sich NICHT lösen wenn sie mal angezogen wurden!

Wenn die Sicherungsringe aber keinen Nutzen haben, wie nachweislich der Fall, was bringt das dann?

Wie gesagt, im PKW Bereich findet man sowas schon seit Jahrzehnten nicht mehr!

 

Link to comment
Share on other sites

Vermische bitte Schnorr- oder Nordlockscheiben nicht mit Federringen.

Nur diese brechen gerne mal durch. 

Die anderen beiden sind ok.

 

Selbstsicherne Muttern sollten eigentlich nicht mehrmals verwendet werden. 

Edited by sucram70
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden hat zimbo folgendes von sich gegeben:

Wenn diese sich lösen sollten, aber nicht abfallen, kann dir passieren, das sich die Felge einarbeitet und du z.B. geile Langlöcher bekommst an der Felge.... kannst dir aussuchen was schlimmer ist! Da es auch nicht auffällt bei dieser Art der Sicherung, wenn sie sich löst!

schlimmer als das Langloch in der felge ist, daß dabei die Bolzen auch leiden....

ich bin hinzugekommen, nachdem einer deshalb das Hinterrad 

bei ca 100km/h verloren hat und auf ersatzrad und Bremstrommel die Bahn entlanggeschlittert ist

viel Glück gehabt der Bub.... das hätte tödlich enden können

der stand dannda und konnte gar nicht so schnell zittern, wie ihm die Düse ging

 

wenn ich an einem Kundenroller ss-muttern oder fehlende/fertige Federringe an den Rädern sehe gibts immer intesiv Mecker (ebenso bei niderwertigem Material ausm Baumarkt)

wenn ich neue Reifen montiere ...nehme ich fast immer alle Federringe und Muttern neu

Rita

 

 

vor 7 Stunden hat StVorberg folgendes von sich gegeben:

Nun ja, aber das ist doch der Sinn der SS-Muttern, dass sie sich NICHT lösen wenn sie mal angezogen wurden!

 

 

an der Bremse werden die aber heiß.....und dann ists Essig mit der Sicherung

an der Stelle verwnden die nur Dumme und Lebensmüde

 

Link to comment
Share on other sites

Ich nehme an Felgen und Bremstrommel nur U-Scheiben oder Well-Scheiben und immer neue SS-Muttern. 

 

Da wo es heiss wird, zB Auslass und Auspuff Halter, auch am Zylinderkopf, vorgequetschte Kupfermuttern mit Bund. 

 

Viele nehmen der Patina wegen gerne wieder die alten gebrauchten Mutter an offensichtlichen Stellen her, kleiner Tropfen Sicherungskleber mittelfest, geht immer, egal wo. 

 

 

Edited by dolittle
Link to comment
Share on other sites

Okay, verstehe :-)

Es gibt ja auch sicherungsmutter die quas Oval sind und ohne diesen Kunststoffring.

Wollte auch keine Grundsatzdiskusion lostreten, denn seit 75-Jahren funzt das so (mehr oder weniger) also dann.... Tradition verpflichtet!

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten hat M210 folgendes von sich gegeben:

 

Äh?! Doch. Oder warum hast Du das Topic sonst gestartet?

Mich hat nur interessiert ob es nicht bessere Alternativen gib als die, welche man vor über 70-Jahren als sinnvoll erachtet hat. Natürlich gibts Pro- und Contras aber das ist ja immer so.

Link to comment
Share on other sites

ich halte von anderen meinungen oder auch wikipedia wenig, wenn sich etwas für mich als funktionierend erwiesen hat.

noch fragen dazu? dann definitiv nicht an mich!

 

weitermachen oder aufhören oder was auch immer......

Edited by Motorhead
Link to comment
Share on other sites

Meine persönliche Meinung:

Sprengringe bringen Nüsse, sind aber traditionell tief verankert. Feder- und Zahnscheiben sind so-la-la. Splinte durch Kronenmuttern sind nur eine "Verliersicherung". Selbstsichernde Muttern nur dort einsetzen wo es nicht heiß wird.

Als echte Schraubensicherung sehe ich nur Nordlock (und Konsorten), Quetschmuttern und flüssige Schraubensicherung ala Loctite.

Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich immer wieder feststelle, dass ein Federring einen richtigen Grat / eine kleine Kerbe in die Mutter (und z.B. Felge) gedrückt hat, kann die Sicherung dadurch nicht soo schlecht sein. Nicht so gut zu berechnen wie z.B. Quetschmutter und Nordlock, aber ich sehe das auch nach dem Motto "funktioniert seit 70 Jahren - warum also was ändern?".

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.