Jump to content

G0dl1ke

Members
  • Posts

    283
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by G0dl1ke

  1. Da wär ich mit meinem Craftbot und Prusa auch dabei Ich hab im Bekanntenkreis auch 2x Anet A8 die respektable Ergebnisse produzieren (vor allem im Hinblick auf deren Anschaffungspreis).
  2. Super, schonmal übers ganze relevante Band was gefunden. Was hast du denn für Einlasssteuerzeit am Drehschieber?
  3. Sofern die Angabe im Diagram stimmt ist 2mm QK auch sehr konservativ. Wenn ich mal von 15.5mL Kopfvolumen ausgehe wäre das (bei 60 Hub) eine geom. Verdichtung von 9.6 Da würd ich mal ohne Hemmungen auf 11.0 hochgehen bzw. mit der QK auf 1mm runter.
  4. Prinzipiell schaut die Basis solide aus, kleinere Schweißarbeiten notwendig und technisch einmal das volle Programm: Motor, Elektrik, Fahrwerk, Gummizeug, etc. Mir persönlich wär die deutlich zu teuer. Wenn die für <3k zu haben wäre, würds vl. wieder interessant werden.
  5. Ich geh am Würschtldrucker eigentlich nie kleiner als 0.4mm Düsendurchmesser bzw. 0.2mm Layerhöhe. Wenns feiner sein muss dann nehm ich gleich SLA. Stahldüsen sind besser geeignet für abrasive Filamente (z.B. Karbon). Für die 0815 Wald und Wiesenfilamente reichen die standard Messingdüsen locker aus. Rein aus Gewohnheit verbaue ich immer E3D Düsen, kann also nicht sagen ob die um Welten besser sind als die China-dinger.
  6. Danke, aber 125/150er wär mir tatsächlich deutlich lieber, dann brauch ich nicht groß am Getriebe herumfrickeln.
  7. Push, gerne auch mit defektem Drehschieber und/oder unvollständige Motoren.
  8. Spammer: Ich: Hi Tom, schön wiedermal von dir zu hören. Das klingt fantastisch (besonders das dein elendiges Weib endlich weg ist), wo muss ich unterschreiben? Liebe Grüße Nachdem ich keine Antwort bekommen hab ich sicherheitshalber nochmal nachgefragt: Ich: Hi Tom, gibts dazu schon was neues, ich könnt die Kohle gut gebrauchen, hab mein Erspartes auf Wallstreetbets verzockt :/ liebe grüße Spammer: Irgendwie warte ich immer drauf das ich ein paar hundert Euro über nen schwindeligen Zahlungsdienstleister überweisen soll, aber die wollen alle erstmal meine persönlichen Daten klauen...
  9. Gummi runter (z.B. Spüli mit ner spitzen Nadel drunterpritzen und abziehen probieren) und dann das Eisenrohr schön mit dem Bunsenbrenner heiß machen. Das Aluteil fällt dann fast von selbst runter.
  10. Meine persönliche Meinung: Sprengringe bringen Nüsse, sind aber traditionell tief verankert. Feder- und Zahnscheiben sind so-la-la. Splinte durch Kronenmuttern sind nur eine "Verliersicherung". Selbstsichernde Muttern nur dort einsetzen wo es nicht heiß wird. Als echte Schraubensicherung sehe ich nur Nordlock (und Konsorten), Quetschmuttern und flüssige Schraubensicherung ala Loctite.
  11. Find ich richtig geil (bis auf die grässlichen Schweißnähte am Rahmen)
  12. Das empfinde ich bei dem Pfusch am Lagersitz noch als das geringere Übel...
  13. Prinzipiell einfach den Fräser reinhalten und den dritten Überströmer reinzimmern. Gegebenenfalls kann man den 3ten nicht ganz öffnen weil die Dichtfläche nicht ausreicht (abhängig vom konkreten Zylinder der drauf soll), ansonsten einfach die Dichtfläche mit Kaltmetall erweitern und beim Fräsen schauen das du nirgends durchbrichst.
  14. @supernopi: Hier nach Feedback fragen und dann den ursprünglichen Beitrag löschen ist nicht umbedingt die feine Art, spätere Leser sollen auch noch was davon haben.
  15. Alles was auf ne VBB2T passt, Das da zum Beispiel. Zur Passgenauigkeit kann ich aber nix sagen. Edith: ich seh grad das du genau das Teil oben eh schon verlinkt hast
  16. Haste auch wieder recht, das Bild ist von ner PX. Eigentlich muss man unterscheiden ob in Fahrtrichtung weiter außen oder innen. Bzw. wie von Disco geschrieben: Oval=Sprit, Rund=Züge+Elektrik
  17. Korrigiere: oben mit unten vertauscht, das "vordere" Loch ist ja höher (siehe hier) Beim "vorderen" geh ich mit Zügen und Elektrik raus und beim "hinteren" mit dem Benzinschlauch. Damit sich die zwei nicht in die quere kommen.
  18. Ich hab oben hinten den normalen Gummi für den Benzinschlauch und hab für das untere vordere Loch (Züge+Elektrik) auch keinen passenden gefunden. Am besten hat bei mir noch der Gummi von der Vergaserwanne gepasst (der wo von unten der Benzinschlauch durchgeht), mit ein paar Umdrehungen Klebeband umwickelt und dann in den Rahmen gedrückt. Hält bei mir seit 2 Jahren.
  19. Eck- oder Rundarsch? VBA sollte hinten eigentlich rund sein, schaut auf deinem Bild aber eckig ist (Kennzeichenaufnahme)
  20. Ich hab mit TPU die besten Ergebnisse erzielt mit gleicher Druckgeschwindigkeit für alle Parameter, also alles auf den selben Speed stellen (Outline, Infill, etc.). Und generell: langsam drucken
  21. Luftballon über die Entlüftungsschraube am Kupplungsdeckel geben und schauen obs die bei laufendem Motor aufbläst oder den Motor abdrücken (siehe Topic Dichtheitszentrale).
  22. Das Socatal ist großartig:
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.