Jump to content
gattinator

AUGSBURGER GL - Daten, Fakten, Register Vespa Augsburg

Recommended Posts

Ich würde gerne mit diesem Topic die Besitzer und Interessierten der Augsburger GL ansprechen.
Geht im allgemeinen GL und Augsburg Topic leider aufgrund der Seltenheit des Modells unter.
Leider wissen viele nicht einmal, dass es eine deutsche GL gab.

Oft kommt es auch zu Verwechselungen aufgrund des "GL"s in den Fahrgestellnummern von verschiedenen Export/Lizensmodellen wie Augsburg T4, skandin.Touring, Benelux GL usw. Diese sind optisch ähnlich einer VBA (und Derivaten), haben meist 10 Zoll und ein noch rundliches Design, sowie einen runden Scheinwerfer. Diese sind hier jetzt nicht gemeint.

Es geht um das Vorgängermodell der Sprint, Trapezscheinwerfer, Elfenbeinfarbe,10 Zoll. Nur eben nicht als italienische Version, sondern eben
als Augsburger GL

1e6fda3b.jpg


Besondere Merkmale der deutschen Vespa 150 GL

  • Doppeltes Typenschild mit sehr fein gravierter Nr - nicht geschlagen wie bei anderen Modellen
  • VDO Muscheltacho (wie GS/4)
  • Hella-Rücklicht (Modell wie deutsche Vespa GS/4)
  • Hella-Backenblinker (Modell wie deutsche Vespa GS/4)
  • Zündschloss im integrierten Blinkerschalter (wie deutsche 150 Sprint-Trapez)
  • häufig Denfeld-Sitzbank (Prospekte zeigen aber auch italienische Version)
  • Vespa-Schild vorne "Vespa GL" genietet- nicht hohlgeprägt und verklebt
  • ....

Ich habe intern schon mit dem ein oder anderen hier vor längerem gemailt, und habe intern ein kleines Register geführt.
Viele sind es nicht, was man so in den letzten Jahren mitbekommen hat.
Ich werde die mir bekannten GL Besitzer anmailen und bitten Ihre Daten zum Roller hier rein zu schreiben.

Fotos, Besonderheiten, Datenblätter, Testberichte und weitere Infos sind da natürlich super für alle.
Wäre denke ich schön im Sinne aller, da etwas mehr Licht reinzubringen.
Was auffällt ist, dass viele Nummern recht nah aneinander sind bisher.

Gebaut wurden lediglich 567 Stück, dann kam schon die Sprint, welche ebenfalls in der ersten Zeit viele Anbauteile der GL und GS/4 übernahm.

Wie beim 150Sprint-Schwestertopic sind auch hier Fotos, Besonderheiten, Datenblätter, Testberichte und weitere Infos (z. B. besondere Fahrgestellnummern) herzlich willkommen.



Bekannte Überlebende :satisfied: :

-München?: VLA1T 350038 - O-Zustand
-Gattinator: VLA1T 350041 EZ:12.04.1965 - Restaurationsobjekt
-München?: VLA1T 350048

-D.Bauer: VLA1T 350049 - aktuell bei Mobile.de zu verkaufen /Stand Sept.2013
-Per Fide: VLA1T 350060 - Restaurationsobjekt
-Goetz: VLA1T 350061 - Daily Driver einer Bekannten
-Wurtsasse : VLA1T 35007x Restaurationsobjekt
-kobold: VLA1T 350091 - Restauriert

-Vespa GL VLA1T 350108 - Restauriert
-Rollerladen?: VLA1T 350126
-chris69: VLA1T 350133

-efendi: VLA1T350142

-Der Friese: VLA1T350156
-DeLaSoul: VLA1T 350185

-Chriss 821: VLA1T 350214
-Patrick: VLA1T 350557 EZ April 1965 - O-Zustand

Bearbeitet von gattinator
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr gute Idee, für eines der seltensten deutschen Modelle überhaupt.

Wie war das noch gleich? Es wurden, glaube ich, um die 500 bis 600 Stück von den Augsburger GL's gebaut.

Bin mir da aber nicht mehr ganz sicher. Auf jeden Fall habe ich davon in über 20 Jahren weniger als fünf Stück in LIVE gesehen. Das ist nicht viel. Von anderen seltenen Modellen hat man da schon weit mehr gesehen.

Bin mal gespannt, wer alles so eine echte deutsche GL hat. Es soll allerdings ja auch schon einige wenige Umbauten von Italienisch auf Deutsch geben ... :blink:

Bearbeitet von Per Fide

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es soll allerdings ja auch schon einige wenige Umbauten von Italienisch auf Deutsch geben ... :blink:

kann ich bestätigen :-D aber auch nur, weil die Anbauteile fast alle schon da waren.

Finde das Topic auch super. Der mrVespaGS hat mir beispielsweise mal verraten, dass die Lacke von italienischen und deutschen GLs verschieden waren. Italienische GLs waren in Avorio 909 und die deutschen GLs in Elfenbein 34 lackiert. Mischverhältnis und Aussehen des Lackes waren bzw. sind (zumindest minimal) verschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meine auch, dass alle GL s1964 als Bj auf dem Typenschild stehen haben.

Von erasmo meine ich mal gehört zu haben, dass die ABE-Nr41270 für die GL im September 1963 erteilt wurde,

und schon im September 1964 gelöscht wurde.

Auf der Liste stehen grad 8 Stück.

@Stefan: Du hast Nr 350060 oder?

Folgende hatte ich mal live gesehen oder im Netz

-München 350048

post-3394-0-67664900-1346069404_thumb.jp

post-3394-0-44647900-1346069479_thumb.jp

-Rollerladen 350126

Bearbeitet von gattinator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Stefan: Du hast Nr 350060 oder?

Hallo Andreas,

ja das stimmt.

Die ist leider noch übergejaucht. Ich habe mich bisher aber noch nicht rangetraut, den weißen Lack runter zu holen.

Darunter ist noch der unberührte (bin mir ziemlich sicher, nicht angeschliffene) Originallack. Die O-Lack-Farbe ELFENBEIN ist noch am fehlenden Kaskadenemblem zu sehen.

Auf meinem Typenschild steht übrigens Vespa GL 1964.

Mir ist eben übrigens gerade wieder eingefallen wieviele von den Augsburger GL's produziert wurden.

Es waren genau 567 Stück. Die Nr. fängst immer mit 350xxx an.

Bearbeitet von Per Fide

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

fragt mal den Kobold!!!!

Ich reihe mich dann mal ein!

Meine hat die Fahrgestellnummer VLAT350091

post-22826-0-49789100-1346101978_thumb.jpost-22826-0-49083400-1346102049_thumb.jpost-22826-0-27008900-1346102080_thumb.j

O-Lack war nicht zu retten...leider. Aber mit viel Liebe, Zeit, Mühe und schließlich Geld wieder restauriert.

Habe im Netz eine weitere gesehen, war glaube ich in München....VLAT350038

post-22826-0-81059000-1346102612_thumb.j

...sorry für den Bilderklau!

Desweiteren von einem Bekannten aus Kempten gehört, dort soll eine stehen.

Zur Restauration ein paar Maße:

post-22826-0-75502500-1346102973_thumb.j

Habe noch einige Fragen (dazu später...erstmal sammeln), und würde mich sehr über weitere Fotos von restaurierten und originalen freuen.

Kleiner Querverweis zur Fotogalerie mit weiteren Fotos und Bericht:

LG Martin

Bearbeitet von kobold

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war 2005 in Sonthofen, die Kiste ist aus München und damals mit uns auf das Treffen gefahren. Die einzige in O-Lack, die ich bisher live gesehen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

3818db30.jpg

96d040f8.jpg

d6028536.jpg

88d8b978.jpg

1e6fda3b.jpg

Die oberen 4 Bilder stammen aus einem Prospekt von 1964.

Die meisten Bilder dürften ital.GLs zeigen denk ich mal.

Auch witzig, dass man es wohl selbst nicht bemerkt hat, dass man ein Bild spiegelverkehrt gedruckt hat.

Ebenso würde man heute nicht mehr eine Preiserhöhung auf einem Prospekt finden, wie auf dem unteren Bild

Bearbeitet von gattinator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der aktuellen " Scootitude" Juli-August, gibt es gerade einen Bericht über die französische Vespa GT von '63.

Sie ist wohl die erste, die mit dem Trapezlenker und dem zukünftigen GL- Rahmen im (etwas) kantigerem Design ausgestattet wird. Motorisiert mit einem 125ccm, 4,5PS, 4-Gang-Motor soll sie 87km/h schnell werden. Steht, merkwürdigerweise, auf 3,5 x 8 Zoll Reifen auf geschlossenen 4-Lochfelgen. Spezielle Teile sollen der rundlichere, vordere Kotflügel und die 2-farbige Sitzbank sein. Rücklicht kommt von der italienischen GS.

Lackiert wird sie in einem speziellen elfenbein Ton.

Präfix ist VNL1T, bis 1965 wird sie so nur in Frankreich verkauft.

Ab '65 gibt es eine 2.Serie mit dem Präfix VNL2T.

Rahmen angeblich noch kantiger, Fahrwerk jetzt 10 Zoll-Räder. Rücklicht wie ital. Sprint mit Alu-Grundteil.

Sie heißt dann in Frankreich " Sprint " und in Italien " GT ", wird jetzt auch international verkauft und bleibt bis 1973 im Programm. Farbe nun Azzuro metallic.

Parallel dazu wird die Sprint in Italien und Spanien wegen anderer Führerschein-Bestimmungen auch mit 150ccm angeboten. Ab '69 gibt es parallel die 150er "Veloce" mit 3-Kanal-Motor.

Artikel liegt in französisch vor.

Gruß Steffen

post-6709-0-95437700-1346529937_thumb.jp

post-6709-0-08943500-1346531150_thumb.jp

post-6709-0-67816400-1346535300_thumb.jp

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier mal ein Paar Fragen zur deutschen GL (passend zum Topic):

1.Scheinwerfer von Siem oder Hella?

2.Scheinwerferzierring von Siem oder ...?

3.Hupe von Hella?

4.Wie sah der Chokeknauf aus? welcher Werkstoff?

5.Welche Spiegel ab Werk?

6.Welche Farbe hatte der Schriftzug am Beinschild? wie war das gemacht?

7.Welche Farben hatten die Bowdenzughüllen?

8.Welche Farbe hatten die Ganzahlen und Markierungen am Schaltrohr?

9.Schaltrastenabdeckung mit Löcher für Züge?

10.welche Form hatte der Helmhaken (rund oder oval) ?

Last but not least:

Das vordere Typenschild am Rahmentunnel...

1.alle mir bekannten Schilder, haben eine maschinell gravierten Buchstaben- und Zahlenkombination. Zeitgleiche, bzw. frühere und spätere Modelle (GS,Sprint,PX,...etc.) haben von Hand geschlagene Schilder.

2.Warum lauten alle mir bekannten Schilder auf Genua und nicht auf Augsburg?

Bei der GS3 z.B. steht Augsburg. War das bei dem Nachfolgemodell der GL, dt. Sprint auch so?

Dann mal Spezialisten vor!

lg Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab die VLA1T350557, EZ April 1965, Abmeldung 1968, Wiederzulassung 2003

Stand 35 Jahre abgemeldet in einer Scheune. Alles ist original, nur den Motor hab ich neu gemacht.

Die obigen Fragen kann ich für meine GL so beantworten:

1.Scheinwerfer von Siem oder Hella? Siem

2.Scheinwerferzierring von Siem oder ...? Siem

3.Hupe von Hella? Hella

4.Wie sah der Chokeknauf aus? welcher Werkstoff? schwarzer Kunststoff

5.Welche Spiegel ab Werk? komisches Plastikteil mit blauem Rand, ähnelt den Repro-Dingern ist aber original

6.Welche Farbe hatte der Schriftzug am Beinschild? wie war das gemacht? Dunkelblau (fast schwarz) lackierter VespaGL Schriftzug, genietet

7.Welche Farben hatten die Bowdenzughüllen? Grau

8.Welche Farbe hatten die Ganzahlen und Markierungen am Schaltrohr? Rot

9.Schaltrastenabdeckung mit Löcher für Züge? keine Löcher

10.welche Form hatte der Helmhaken (rund oder oval) ? rund

Viele Grüße, Patrick

Suche noch einen Tank in Originallackierung... wer da etwas haben sollte, bitte melden ;)

CIMG1157.jpg

GL_001a.jpg

Zustand nach der Befreiung aus der Scheune 2003

GL_003.jpg

GL_002.jpg

Bearbeitet von Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Patrick

Dein Spiegel müßte die runde Version von Metallplast sein. Hinten auf der weißen Rückseite des Spiegels müßte daher irgendwo ein kleines "MP" stehen. Das wäre dann ein Original-Zubehör aus der damaligen Zeit.

Wo ich mir bisher immer noch nicht so sicher bin, ist die Hupenversion.

Ich meine das bei der Augsburger GL "eigentlich" die ital. Muschelhupe original war. Ich habe hier im Forum aber auch schon welche mit der Hella-Hupe gesehen.

Stellt sich die Frage, ob die Hella-Hupen schon dran waren oder nachgerüstet wurden?

Oder war es umgekehrt? Im Auslieferungszustand war Hella dran und wurde bei Defekt später durch das ital. Modell ersetzt (so wie oft beim Rücklicht).

Oder gab es beide Ausführungen bei Auslieferungszustand, evtl. vom Baujahr abhängig?

Fragen über Fragen ... :alien:

Bearbeitet von Per Fide

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viele Fragen, und schon ne Menge beantwortet :thumbsup:

Schickes Ding Patrick..eine der letzten.

Das mit den Hupen wird schwierig zu sagen....leider kenne ich keine originalen Privataufnahmen aus der Zeit, welche den damaligen "Ist"-Zustand festgehalten haben.

Nach den Prospektbildern kann man leider kaum gehen....da haben ja auch alle ital. Sitzbänke drauf....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Patrick:

nicht nur schick, sonder überaus sehr sexy!

Der Lack ist dann auch im O-Zustand?

Was hast Du für ein Rücklicht?

Dann möchte ich das Thema Typenschild noch mal ansprechen und zur Diskussion stellen, natürlich auch @all!

Sieht Dein Typenschild genauso aus wie die weiter oben abgebildeten?

LG Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@kobold

Hallo Martin,

die Typenschilder der Augsburger GL's wie auch die der Ausgsburger Sprint's lauten alle auf "Piaggio & Co. Genua" und haben Nummern ab 350.000 die nichts mit den sonstigen eingeschlagenen ital. Nummern am Hut haben.

Das die Typenschilder nicht den Aufdruck "Vespa GmbH Augsburg" haben, denke ich, kommt davon das es sich um komplette bzw. fast komplette Basisfahrzeuge handelte, die aus Italien kamen und dann nur bei Vespa Augsburg für den deutschen Markt umgerüstet bzw. komplettiert wurden.

Da also 95% der Leistung schon in Italien verbracht wurde, lautet es auf "Piaggio & Co. Genua".

Bearbeitet von Per Fide

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@per:

das ist natürlich schlüssig und leuchtet ein.

Als Metaller interessiert mich auch das "Schriftbild" der Gravur...z.B. maschinell graviert oder von Hand geschlagen.

Bei zeitgenössischen Modellen aus Italien habe ich bisher nur geschlagene Nummern gesehen.

Die Nummerngeschichte ab 350000 ist mir bekannt, ist vieleicht aber unabhängig vom obigen Sachverhalt ?!?

lg

Bea bügelt noch Fehler aus!

Bearbeitet von kobold

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.