Jump to content

Wurtsasse

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.814
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

86 Excellent

3 Abonnementen

Über Wurtsasse

  • Rang
    tycoon
  • Geburtstag 07.06.1970

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Wurtsassen / Landkreis Cuxhaven
  • Scooter Club
    De Diekdüvels / Nordseeküste

Letzte Besucher des Profils

7.651 Profilaufrufe
  1. Wurtsasse

    ERLEDIGT, bitte löschen!

    Vielen Dank und viele Grüße, Wurtsasse
  2. Wurtsasse

    HOFFMANN HA Teile für Gestängeschaltung gesucht

    Und hoch, da ich immer noch suche!
  3. Hallo, ich suche noch Teile des Schaltgestänges für eine Hoffmann HA und würde mich sehr freuen, wenn mir jemand etwas anbieten könnte. Vielen Dank, Wurtsasse
  4. Wurtsasse

    HOFFMANN HA, Teile gesucht...

    Hallo, ich suche für meine 53er Hoffmann HA (Gestängeschaltung) noch folgende Dinge: - Reibungsdämpfer, ggf. mit Abdeckung - Linsen-Schlitzschrauben zur Befestigung des Reibungsdämpfers - Trittleistenendstücke (6x normal, 4x für die äußeren Leisten - Schaltgestängeteile - Oberer Umlenkhebel - Führungsbuchse für den oberen Umlenkhebel - Unterer Umlenkhebel - Komplette Schaltstange zwischen oberen und unterem Umlenkhebel inkl. Kreuzschrauben - Komplette Schaltstange am Motorblock - Stoßdämpferaufnahme hinten im Radkasten - Kickerglocke und Kickstarter - Zylinderkopf - Rücklicht-Unterbau HELLA oder ein komplettes RüLi - Lichtschalter - Satteldecken (gerne auch von Peter W.s Nachfertigungen) - Soziusgriff - ggf. Motorbacke - grün-weiße Seilzuglitzen/Überzüge - "Bullbar"-Sturzbügel - Scheinwerfergitter - interessantes (Chrom-) Zubehör Sollte jemand etwas anzubieten haben, würde ich mich über eine PN sehr freuen! Ich habe auch diverse Oldie-Teile da, so dass bei Interesse auch ein Tausch denkbar wäre... Viele Grüße, Wurtsasse
  5. Genau, Martin hat das gesagt/geschrieben. Dennoch sehe ich als ehemaliger Zahntechniker, der minimalste Farbnuancen auf Zähnen zu berücksichtigen hatte, keinen wirklichen Farbunterschied...
  6. Mal ein paar Bilder zum aktuellen Stand der Dinge... Und hier mir einer italienischen N.O.S.-Backe (die Karosserie ist noch nicht ganz freigelegt, woher die Farbunterschiede kommen; italienisches und deutsches Elfenbein ist meines Erachtens identisch):
  7. Topp! Ich habe mittlereile die fehlende Motorbacke durch ein italienisches N.O.S.-Teil ergänzen können. Soweit ich das sehe, sind da keine wesentlichen Unterschiede bzgl. der Farbe zwischen meiner deutschen Karosserie und der italienischen Backe. Grundsätzlich habe ich aber an den original verbauten Teile durchaus Farbnuancen, was ich allerdings auf Witterungs- und Lichteinflüsse sowie ggf. auf ein doch unterschiedliches Mischungsverhältnis zurückführe, da die Farben ja abgemessen und quasi "per Hand" gemischt wurden. Ich glaube Martin F. hatte mal geschrieben, der deutsche und der italienische Lack hätten verschiedene Farbbezeichnungen. Könnte es sein, dass das zwar so ist, der Lack aber dennoch im Grunde ein und derselbe ist?
  8. Aktualisiert und hoch! Bei Interesse bitte PN...
  9. Inzwischen ist einige Zeit vergangen und einige Fragen konnten geklärt werden... Vor Augen halten sollte man sich bei dem Thema "Originalität", dass es bei den einzelnen Modellen immer eine gewisse Streuung gab. Meiner Beobachtung nach kann man bei einer Baureihe am ehesten die Fahrzeuge als "reinrassig" () betrachten, die sich von der Fahrgestellnummer auch in der Mitte der davon produzierten Fahrzeuge befinden. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, gabe es doch auch innerhalb einer Baureihe Veränderungen; so konnten wir z.B. vor Jahren nachweisen, dass in der Übergangszeit der eckigen zu den ovalen Typenschildern bei der GS/3 Fahrgestellnummern auftauchen, die jünger sind, aber noch das ältere, eckige Schild haben, während ältere Fahrzeuge schon das neuere, ovale haben. Darüber hinaus gabe es IMMER Sonderausführungen, z.B. weil ein Käufer gute Connections hatte, ein Werksmitglied sich was zusammengebaut hat oder oder oder.. Insofern könnte ich mich manchmal über Leute beömmeln, die nur den Standard kennen und dann behaupten, etwas sei nicht original - solln se doch erstmal das Gegenteil beweisen! Und gerade bei einem Fahrzeug wie die deutsche GL ist es sehr vage, zu behaupten, etwas sei nicht orginal, weil es kaum zeitgenössische Privataufnahmen gibt und selbst dann, wenn welche vorhanden sein sollten, nicht definitiv zu sagen ist, ob das darauf abgebildete der Originalzustand ist; denn auch damals schon wurden die Roller munter umgebaut und verändert, wie beispielsweise viele deutsche GS/3en zeigen, die mit einem RüLi der italienischen GS oder aber beispielsweise einer BMW "aufgehübscht" wurden... Das nur mal am Rande... Recht gesichert scheint: - Scheinwerfer und Ring von SIEM, wobei die Ringe (wie auch bei der deutschen Sprint) manchmal das SIEM-Signet haben und manchmal nicht; ich vermute ganz stark, dass beides original ist und werksseitig so verbaut wurde. - Hupe italienische Muschelhupe. - Tacho VDO a la GS/4. - RüLi HELLA a la GS/4. - Chokeknopf wie bei Trapezlenker-Sprint. - Metalplast-Spiegel werksseitig verbaut halte ich für äußert zweifelhaft; ich vermute eher, dass (wenn überhaut) ILO-Spiegel dran waren. - Schriftzug nur am Beinschild; dieser war schwarz (eloxiert?). - Sitzbank wie bei der deutschen GS/4, am besten erkennbar an der Erhöhung nach oben, die die Aluleiste hinten am DENFELD-Schild macht (T/4, frühe Sprint war gerade durchlaufend). - Helmhaken der altbekannte runde wie bei GS/2-4, T/1-4 usw. - In Fahrzeugfarbe lackiert waren: Bremstrommeln, Felgen, Kennzeichenplatte Unklar ist (zumindest mir): - Waren Radmuttern, Hauptständer sowie Ersatzradhalter in Fahrzeugfarbe lackiert (den Radhalter gab es zumindest bei GS/3 und T/4 in Fahrzeugfarbe; bei der GL, die in wesentlich geringerer Stückzahl gefertigt wurde, könnte man den Aufriss nicht mehr betrieben haben)? - Ist der Deckel der Vergaserwanne im schwarzen Schrumpflack oder einfach mattschwarz? - Waren Augsburger Griffe verbaut (was ich vermute)? - Wurde werksseitig eine Alukante am Beinschild verbaut? - Was war die werksseitig verbaute Bereifung? - War ein Ein-Schlüssel-System verbaut, d.h. konnten sowohl Lenk- als auch Gepäckschloss mit ein un demselben Schlüssel betätigt werden? - Dann Kobolds Frage: Warum waren die Fahrgestellnummern auf dem Tpenschild bei der GL maschinell graviert, während sie vorher und hinterher gestanzt waren? Dann zum Lack: Mein Fahrzeug ist im O-Lack; ich habe aber ein paar italienische Teile da und die Farbe unterscheidet sich nicht bis kaum; die Unterschiede, die ich sehe, sind meines Erachtens eher auf Sonnen- und Witterungseinwirkung zurück zu führen. So ist die Farbe auf dem Tank deutlich intensiver und "gelblicher" als der Rest der Karosse. Ich würde mich über Ergänzungen, Kommentare usw. freuen, viele Grüße, Wurtsasse
  10. Neue Teile und hoch! Be Interesse bitte PN...
  11. Aktualisiert, neue Teile dazu und hoch! Bei Interesse bitte PN.
  12. Wurtsasse

    Spinner für Radkappe

    Guckstu hia:
  13. Neue Teile, neue Preis! Bei Interesse bitte PN...
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.