Jump to content
derBerti

Vorgehensweise Kupplung einstellen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

wenn ich die Suche anschmeisse, finde ich 1000 und ein Thema zum Kupplung einstellen.

Überall steht, Kupplung nachstellen, Kupplung einstellen etc pp.

Aber nirgendswo steht, WIE GENAU das geht. Anscheinend gibt es nur einen schmalen Grat um die richtige EInstellung zu finden.

Ich hab ne PX 125 Lusso und bekomm, nachdem ich alles zusammengebaut habe zum verrecken nicht den richtigen Punkt eingestellt. :thumbsdown:

Wäre jemand so freundlich und würde mir beschreiben, welche Schritte ich machen muss?

Verbaut ist eine orig. Cosa-Kupplung.

Vielen Dank und Gruß

derBerti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

weiß nicht, ich mach des immer so, dass se anfangs des oberen drittel des hebelweges greift. oder gibts da irgend ne wissenschaft dafür?! :thumbsdown:

Bearbeitet von elwood288

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm - was gibts da groß zu erklären... :thumbsdown:

Diese "Einstellschraube" unten am Block ganz reindrehen - Kupplungszug einigermaßen straff einhängen und dann solange an der Schraube drehen, bis es halt passt...

Greetz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich den Zug unten durch die Einstellschraube und danach durch den Metallhebel von der Kupplung führe, mach ich dann den Nippel einfach direkt hinter dem Metallhebel fest oder drück ich den Metallhebel erst mit der Hand auf Vorspannung soweit wie ich komme?

Könnte es andere Gründe haben, warum die Kupplung nicht richtig trennt? Den Motor haben wir über Ostern neu gemacht. Dabei auch die Kupplung schön in Öl eingelegt. Letztes Wochenende wurde er allerdings erst das erste Mal zum Leben erweckt. Ist die Kupplung vlt wieder trocken und trennt deshalb nicht richtig? Oder muss ich bei einer neuen Kupplung erstmal nen bisschen fahren? Andere Gründe?

Die Kiste ist von Grund auf neu aufgebaut. Ich hab weder TÜV, noch ne Zulassung oder sonst irgendwas. Große Einstellfahrten sind hier in der Stadt nicht möglich :thumbsdown:

Irgendwie muss ich die bis zum TÜV eingestellt bekommen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nicht direkt den schraubnippel fest machen, den zug musst du schon noch ein wenig spannen. wenn du den zug aber wiederrum zu fest vorspannst, dann rutscht die kulu.

bea fällt noch ein, das wenn du die kulu, nicht eigenhändig aus nem noch nie geöffneten cosa motor ausgebaut hast, wäre ich mir nicht sicher ob das ne originale ist.

Bearbeitet von odeseus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste es in letzter Zeit sehr oft machen, darum würde ich behaupten das ich dir weiterhelfen kann.

Man muss halt ein bisschen üben...

Hier eine kurze einleitung:

  1. - Alten Zug rausziehen
  2. - Einstellschraube ganz reindrehen
  3. - Neuen Zug einziehen
  4. - Mit der Kombizange gleich hinter dem Schraubnippel den Zug auf Grundspannung ziehen
  5. - Schraubnippel leicht anziehen um zu checken ob schon genug Grundspannung besteht
  6. - Schraubnippel festschrauben. Hier ist es von Vorteil wenn man einen 7er und 8er Maulschlüssel zur Hand hat. Den 8er am besten bisschen runterschleifen, damit man mit dem 7er gut greifen kann.
  7. - Einstellschraube mit dem 8er rausdrehen um noch mehr Spannung zu erhalten
  8. - Zug abschneiden
  9. - Hülse übers Ende quetschen, Schutz vor ausfransen.
  10. - Fertig

Hoffe das hilft dir. Viel Erfolg!

Gruss

Bearbeitet von Mr.Mike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste es in letzter Zeit sehr oft machen, darum würde ich behaupten das ich dir weiterhelfen kann.

Man muss halt ein bisschen üben...

Hier eine kurze einleitung:

  1. - Alten Zug rausziehen
  2. - Einstellschraube ganz reindrehen
  3. - Neuen Zug einziehen
  4. - Mit der Kombizange gleich hinter dem Schraubnippel den Zug auf Grundspannung ziehen
  5. - Schraubnippel leicht anziehen um zu checken ob schon genug Grundspannung besteht
  6. - Schraubnippel festschrauben. Hier ist es von Vorteil wenn man einen 7er und 8er Maulschlüssel zur Hand hat. Den 8er am besten bisschen runterschleifen, damit man mit dem 7er gut greifen kann.
  7. - Einstellschraube mit dem 8er rausdrehen um noch mehr Spannung zu erhalten
  8. - Zug abschneiden
  9. - Hülse übers Ende quetschen, Schutz vor ausfransen.
  10. - Fertig

Hoffe das hilft dir. Viel Erfolg!

Gruss

Danke, Mr.Mike

1-4 ist klar.

Bei 5 und 6 ist jetzt meine spezielle Frage: Dieser Metallhebel von der Kupplung. Bleibt der unangtastet oder drück ich den soweit rein wie geht und mach dann erst den Schraubnippel fest? Sorry, dass ich so blöd und explizit nachfragen muss, aber ich hatte nie ne Vespa. Bis jetzt konnten mir Explosionszeichnungen und Schaltpläne gut weiterhelfen. Hier ist wohl nur Erfahrung der Schlüssel zum Erfolg.

8 und 9 mach ich übrigens anders. Ich "verlöte" den Bereich den ich abschneiden möchte. So franst bei mir auch nix aus.

@odeseus: Mir wurde gesagt, ich hab eine Cosa-Kupplung. Ob die Nachbau oder original ist, kann ich allerdings nicht sagen. Der Motor inkl. Kupplung stammt von Der_Spanier hier aus dem Forum. Das sind alles ehemalige "Spanische Post" Vespas gewesen. Falls ich Werbung machen darf, möchte ich nochmal sagen, dass der Motor nach einer _gründlichen_ Reinigung echt gut in Schuss ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke den Hebel immer zurück. Genauer gesagt, ich drück ihn bis zum Anschlag. Dann wieder ein kleines Stück zurück, gleichzeitig fixieren.

Das maximum hole ich dann mit der Einstellschraube raus. Wenn du eine gute Grundspannung hast (bedingt das du den Hebel zurück drückst), musst du nicht mal viel an der Einstellschraube rausdrehen...

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hattest du die kulu auseinander? richtig wieder zusammen gebaut? belege trocken?

seit dem einbau des motors nicht. als der motor neue lager, dichtungen etc pp bekommen hat, hat er auch neue passende beläge bekommen. es ist definitiv eine cosa kupplung (siehe verkaufstopic vom der_spanier zu seinen motoren).

belege trocken? man soll doch beim einbau die dinger in öl einlegen, oder?? :thumbsdown:

was ist mit dem Druckpilz, ist der in Ordnung?

Letzte Möglichkeit, ist es überhaupt die richtige Kupplung?

ja, definitiv richtige kupplung! druckpilz? wo sitzt der und wie sollte der aussehen (bzw nicht aussehen)

danke für eure hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

der pilz sitzt im kulu deckel und ist aus messing.

ich lege immer wenn ich den motor aus einnander nehme, die kulu in das alte getriebeöl, bis ich sie wieder einbaue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist so ein kleines Teil, dass gleich hinter dem Kupplungsdeckel durch die Drehbewegung druck auf die Kupplung ausübt.

so sollte der Druckpilz aussehen:

100x139_Druckpilz_PX125aus74252C_seite.jpg

20ace8324999ff9d93cabfcc7904c94d.image.100x75.jpg

Bau doch mal den Kupplungsdeckel ab und schau dir das ding mal an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also "trocken" kann so eine kupplung nicht laufen, oder? Im Sinne von: Neuverbaut, nie gefahren und stand zu lange, deshalb trennt sie nicht mehr richtig bzw. muss erstmal ne Runde fahren, damit sie richtig trennt ... ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also "trocken" kann so eine kupplung nicht laufen, oder? Im Sinne von: Neuverbaut, nie gefahren und stand zu lange, deshalb trennt sie nicht mehr richtig bzw. muss erstmal ne Runde fahren, damit sie richtig trennt ... ???

Doch, kann schon.

Öl ist im Getriebe drin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frisches Öl ist ausreichend im Getriebe! Wie lang muss ich denn fahren, damit die Kupplung wieder gayschmiert ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also nochmal zum Thema einlegen der Kulubeläge: Streng genommen geht das auch ohne einlegen! Die müssen da auch funktionieren! Ich leg die zwar auch immer ein, aber es geht auch trocken!

Wie äußert sich denn Dein Kulu Problem genau? Rutscht die Kupplung, trennt nicht sauber oder springt Deine Vespa beim anfahren? Kannst Du den Hebel generell bewegen?

Gruß

Sir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast sie ja eingelegt gehabt. Also sollte das ausreichen.

Ölleitplastik wurde wieder eingebaut?

Sind die alten Beläge noch da? Waren die kaputt, oder warum getauscht? Man könnte die alten noch mal testen, evtl sind die neuen zu dick?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie äußert sich denn Dein Kulu Problem genau? Rutscht die Kupplung, trennt nicht sauber oder springt Deine Vespa beim anfahren? Kannst Du den Hebel generell bewegen?

Hallo, ich war am Wochende bei Ihm und habe es auch versucht. Meine Erfahrung beschränkt sich allerdings nur auf PK.

Der Kuluzug ist vorgespannt, also soweit Spielfrei eingebaut und die Einstellschraube ist komplett drin. Wenn man jetzt

bei laufendem Motor den ersten Gang einlegt macht die Kiste nen Satz und ist aus, bei mehr Gas kommt man aber vom Fleck.

Der zweite geht dann schon schwer rein und der dritte und vierte nur mit Gewalt. Darauf hin haben wir die Einstellschraube

mehrmals auf verstellt wobei die Karre immer das gleiche Verhalten gezeigt hat. Vielleicht hilft euch das bei der Analyse......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist eine Cosa Kulu verbaut. Allerdings hat niemand darauf geachtet, ob es eine orig. oder ein nachbau ist...

Bis jetzt hab ich nicht mehr an der Kiste gayschraubt, aber das werde ich zum Wochenende hin. Dann werde ich zuerst einmal nach dem Druckpilz schauen. Den haben wir nämlich definitiv nicht gewechselt. Vlt hat sich damit schon das Problem erledigt. Ansonsten werd ich die Kupplung mal ganz auseinander nehmen. Dann weiß ich mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.