Jump to content

kuchenfreund

Members
  • Posts

    5375
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

Everything posted by kuchenfreund

  1. Das wäre irgendwie ziemlich albern. Um das zu erreichen, müsste man den E-Motor in bestimmten Bereichen drosseln, und so z.B. Resoloch und Resokick simulieren. Letztlich hieße das natürlich, dass man das Potential der Technik nicht voll nutzt, um ein scheinbar authentisches Fahrerlebnis vorzutäuschen. Hm...
  2. Na dann hau mal raus, welche "Frisier-Optionen" derzeit so zur Verfügung stehen. Bei der herkömmlichen Technik sind inzwischen 20 haltbare und unauffällige PS mit überschaubarem Kostenaufwand machbar. Der Rekord liegt meines Wissens nach bei etwa 80. Und mit einem E-Motor geht sogar noch mehr???
  3. Da hast du recht. Manchmal macht man bei etwas mit, weil man es für eine lustige Sache hält. Und dann denkt man darüber nach, und stellt fest, dass das eigentlich ziemlich scheiße war Ja, ich habe mich auch mal an der Wahl beteiligt. Nachdem ich mir überlegt habe, wie es für den Betroffenen möglicherweise rüber kommt, wenn er in einem Forum mit mehr als 60.000 Mitgliedern zum Oberidioten gewählt wird, finde ich das ganze allerdings nicht mehr richtig.
  4. Ich finde das auch ziemlich unpassend. Zumal das auch keine Photoshop-Bastelei ist, sondern eine historische Fotographie von einem Mann der unter einer extremen Form eines skrotalen Lymphödems litt. Ob man seine Genitalien wohl erhalten konnte? Vermutlich eher nicht, aber so oder so wird er gewaltige Schmerzen gehabt haben. Aber egal, "dicke Eier, voll geil ey"... Abgesehen davon hat es vor geraumer Zeit mal eine Abstimmung gegeben, in der entschieden wurde, mit der Knallchargenwahl aufzuhören. Ich verstehe nicht, warum immer noch darüber diskutieren muss, sie wieder einzuführen, das Ergebnis war nunmal eindeutig. Der letzter "Sieger" dieser mehr als grenzwertigen Veranstaltung hat dem GSF übrigens den Rücken gekehrt, nachdem man ihn zum Oberdeppen des Jahres gekürt hat. Er war hier 17 Jahre Mitglied.
  5. Da hier ja immer von zerstörten Motoren, Kolbenklemmern mit Folgeunfall etc. die Rede ist, und ziemlich oft das Wort "verbastelt" gefallen ist, mal etwas Grundsätzliches zum Thema Tuning: Einen potenteren Zylinder nebst größerem Vergaser auf den Block zu Schrauben, ist so ziemlich das Basalste überhaupt. Das haben schon 16jährige hingekriegt, und das selbst in Zeiten, in denen es noch kein Internet gab, und man nicht mal schnell im Forum nachlesen oder seine Kumpels aus der WhatsApp-Schraubergruppe um Rat fragen konnte. Heute ist das natürlich einfacher. Wenn man sich Zeit nimmt, sich gut vorbereitet, und die Empfehlungen von Typen, die mehr Ahnung haben, als man selbst, ernst nimmt, dann geht dabei nichts schief. Eine PX150 hat 9 PS. Davon kommen etwa 7 am Hinterrad an. Mit 177er Zylinder und 24er Vergaser liegst du vielleicht bei 12 PS am Rad, oder knapp drüber. Das tut keinem Motor weh. Der Roller fährt und klingt dann auch immer noch wie eine Vespa, und wird auch nicht unzuverlässig. Allerdings fährt er sich deutlich lebendiger, hat in beinahe jedem Bereich mehr Druck und macht einfach mehr Laune. Und wenn man irgendwann zu der Erkenntnis kommen sollte, dass ein hundertprozentiger Originalzustand das einzig Wahre ist, dann kann man das Tuning auch fix wieder rückgängig machen. Da wird keine ultraseltene Originalsubstanz unwiederbringlich zerstört Über einen Zweitmotor oder gar einen weiteren Roller, kann man vielleicht mal nachdenken, wenn man ein wirklich umfangreiches Tuning plant. Aber davon war hier ja nicht die Rede...
  6. Alter, du kannst doch nicht auf so einer ultrararen Rarität in rarem Topzustand einen Tuningzylinder verbauen. Bedenke auch, dass der Besitzer ein Anfänger ist. Vespa-Gebastel ist wie Raketenwissenschaft. Wenn da ein Anfänger mit anfängt, dann zerlegt's den Motor in tausend Scherben, und dann wars das mit dem Werterhalt.
  7. Mag ja sein, dass der Motor in dieser Form verhältnismäßig selten ist. Aber dass der nur in die Hände von Profis gehört und man als Anfänger noch nicht mal einen anderen Zylinder da drauf schrauben sollte, das sehe ich jetzt nicht so. Ja, die Kiste hat ein frühes Baujahr und ist gut erhalten. Aber dennoch sollte der Eigentümer sein Moped draus machen dürfen.
  8. Jolight76 heißt der, und warum der jetzt die große Lachnummer sein soll, ist mir ehrlich gesagt zu hoch. Offenbar kann er ganz gut mit AutoCAD und zieht halt einfach sein Ding durch. Vielleicht nicht immer im Eiltempo, aber damit ist er jetzt auch nicht der Einzige. Und dass der Kram, den er baut, nicht jedem gefällt... Herrje, muss er ja auch nicht, oder?
  9. Also wenn man mal realistisch bleibt, ist der Motor jetzt eigentlich nicht die ultrakrasse Rarität. Das ist einfach ein altes PX-Triebwerk, an dem halt ein paar Kleinigkeiten anders sind, als an den späteren Varianten, aber nichts, was jetzt unbedingt und unter allen Umständen im Originalzustand erhalten werden muss. Einen 177er und einen 24er-Vergaser da draufzuschmeißen, bekommt auch jeder hin, der ein bisschen Schrauben kann. Und das bringt deutlich mehr, als ein Boxauspuff, der auf dem lahmen Originalzylinder vielleicht 3-4km/h macht. Hat der Topic-Eröffner nicht schon massig Erfahrungen mit 2- und 4rädrigen Oldies gesammelt? Wo ist dann das Problem?
  10. Eigentlich ist es ja sogar ein ganz interessantes Thema (und wer das nicht so sieht, braucht halt nicht reinschauen). Aber du hast innerhalb einer guten Stunde 10 Beiträge dazu verfasst, das ist halt ein bisschen too much. Normalerweise schreibt man alles wichtige in den Eröffnungspost, und lässt den Thread dann laufen, bzw meldet sich wieder zu Wort, wenn es ein wenig mehr Inhalt gibt. Vielleicht kann einer der Mods hier ja mal durchwischen.
  11. Naja, der Motor ist ja so'n Thema für sich. Dem einen reicht es, mit Originalleistung durch die Gegend zu gurken, der andere will etwas mehr, und der nächste deutlich mehr. Aber die Kosten dafür sind ja unabhängig davon, in welcher Karosse das Triebwerk verbaut wird. Für ein Überraschungsei wäre mir die Moppe allerdings trotzdem zu teuer. Was, wenn sich der O-Lack nicht mehr retten lässt? Wie Weissbierjojo bereits erwähnt hat, kann gerade der silberne Originallack der Sprint ziemlich desolat sein.
  12. Also ich rede von autonomem Fahren. Nicht von einer Kombination aus Abstandsregeltempomat und Spurhalteassistent. Das ist etwas ganz anderes.
  13. Dass irgendwo in Deutschland eine einzelne U-Bahn-Linie autonom unterwegs ist, sehe ich jetzt nicht so sehr als Beweis dafür, dass autonomes Fahren funktioniert. Es ist ja schließlich ein gewaltiger Unterschied, ob ein Fahrzeug auf Schienen und unter der Erde unterwegs ist, oder ob es sich im Straßenverkehr bewegt. Dass es mittelfristig gewisse Komfort-Features geben wird, die einem erlauben, unter übersichtlichen Bedingungen auf Autopilot umzustellen, will ich ja auch gar nicht bestreiten. Aber bis man sich beim Wohnmobil ins Bett legt und sich schlafend an den Gardasee bringen lässt, dürfte es noch ein sehr weiter Weg sein. Wenn es denn tatsächlich mal so weit kommen sollte. In dem Zusammenhang ist es halt auch immer lustig, zu sehen, wie sich Menschen früher die Zukunft vorgestellt haben. Irgendwie kam das meiste ja doch ganz anders.
  14. Ich bestreite ja auch gar nicht, dass moderne Technik den Straßenverkehr sicherer macht. Nur: Von einem Fahrzeug geht ja irgendwie immer eine gewisse Betriebsgefahr aus, und die lässt sich nunmal nicht einfach rausprogrammieren. Daher sollte halt auch immer ein Mensch mit an Board sein, der das ganze überwacht. Und sei es nur, um im Notfall auf die Bremse zu treten oder einen roten Knopf zu betätigen. Ich denke nicht, dass es eines Tages eine Straßenverkehrsordnung geben wird, die denFahrzeugführer für obsolet erklärt.
  15. Das sagen die Verrückten. Also die, die in der Großstadt wohnen. Aber die trinken auch Coca-Cola, essen Pizza, und haben Sadomaso-Sex. Die sind halt einfach komplett durchgeknallt, besser, man hält da etwas Abstand. Es heißt "Moin", ganz einfach. "Moin moin" sagen die Touristen an der Nordsee, und wer seine Mitmenschen mit einem fröhlich gesäuselten "Moini" begrüßt, hat meistens auch eine Regenbogen-Fahne im Fenster hängen.
  16. Klar, Elektronik säuft nicht. Elektronik fährt auch nicht dicht auf, weil der Oppa mit Hut die linke Spur nicht freimacht, und kann außerdem nicht hinterm Steuer einschlafen. Nur: Was macht die Elektronik wohl, wenn eine Situation eintritt, die der Programmierer nicht bedacht hat? Mal ganz zu schweigen von Fehlfunktionen oder technischen Defekten? Gewöhnt euch ab, zu denken, dass es so etwas wie "künstliche Intelligenz" gibt! Das ist ein Marketing-Begriff, mehr nicht. Ein Computer-Programm kann nur das leisten, was derjenige, der es erstellt hat, ihm mitgegeben hat. Es kann auf Basis vorgegebener Algorithmen in begrenztem Rahmen eigene Problemlösungen entwickeln, aber mit "Denken" hat das nichts zu tun. Die Idee von "intelligenten" Computern ist genauso albern, wie die Zukunftsvisionen der 60er Jahre, in denen von fliegenden Autos die Rede war.
  17. Naja, ich sag mal, die Realität sieht ja nun doch etwas komplexer aus, als in dem Galileo-Beitrag, der "die Welt von morgen" erklärt. Taxis werden zum Beispiel nicht nur von Leuten genutzt, die besoffen aus der Kneipe kommen, sondern auch von der Omi mit dem Rollator, die Hilfe beim Aussteigen benötigt. Wie soll eine autonome Transportkapsel das leisten? Oder ist dort Robby der Roboter mit an Board, der der alten Dame die Einkaufstüten zur Haustür trägt? Wäre das bezahlbar? Will jemand seine Kinder in einen Schulbus setzen, der nicht von einem erfahrenen Berufskraftfahrer gesteuert wird, sondern von irgendwelcher Elektronik, die natürlich! garantiert! immer! bestens! funktioniert? Oder will man, dass auf der Straße 40-Tonner unterwegs sind, bei denen die anderen Verkehrsteilnehmer blind darauf vertrauen müssen, dass die Elektronik auf jede Situation vorbereitet ist? Mag sein, dass autonomes Fahren den Arbeitsalltag dieser Leute etwas einfacher und sicherer macht. Aber ohne einen Menschen an Board, der im Ernstfall das letzte Wort hat, wird es auch morgen nicht gehen.
  18. Wenn man über die möglichen Nachteile einer Verkehrswende diskutiert, geht es meistens um Fragen wie: - Wird die Automobilindustrie, die der Jobmotor ganzer Landstriche ist, den erzwungen Wandel überstehen? - Wieviele der traditionell gut bezahlten Arbeitsplätze werden dauerhaft verschwinden? - Ist individuelle Mobilität in Zukunft auch für Normal- und Geringverdiener noch leistbar? - Wie sieht die Zukunft im ländlichen Bereich aus, wenn das Auto für viele keine Option mehr ist, öffentliche Verkehrsmittel allerdings nicht geeignet sind, diese Lücke zu schließen? Werden noch mehr Menschen in die Städte ziehen? Welche Auswirkungen hätte das auf den urbanen Wohnungsmarkt? Welche auf das Leben in Dörfern und Kleinstädten? Usw. usw. usw. Und da machst du dir Sorgen, dass das Tankstellen-Netz irgendwann mal etwas weitmaschiger werden könnte, als heute? Kauf dir halt einen Reservekanister...
  19. Damit, dass es in diesem Forum in punkto Diskussionskultur manchmal etwas hakt, gebe ich dir recht. Aber dass du auf solche Posts, wie diesen, keine positiven Rückmeldungen bekommst, ist doch klar. Hier geht es um Corona. Und du zitierst ein paar Fetzen aus einem Bild-Artikel, der sich mit einem völlig anderen Thema aus dem Bereich Medizin befasst. Wenn du dabei einen Zusammenhang zur Corona-Pandemie siehst, solltest du das zumindest erklären. Und es wäre auch echt nicht verkehrt, wenn du eine etwas seriösere Quelle als ausgerechnet die Bild nennst, der es ja nun doch mehr um reißerische Schlagzeilen, geht, als darum, ihre Leser mit valide Informationen zu versorgen. Anderer Meinung zu sein, ist schon okay. Aber bitte nicht so.
  20. Ich denke mal, die Nummer wird passen. Das wird eine späte Spezial sein, die original diese "formschöne" 4fach-Blinkanlage hatte. Die hatten jedenfalls auch ein Seitenfach, wie PV und ET3. Motor und Lenker stammen von einer ET3, die Kaskade ist ein Reproteil. Das sieht man daran, dass sie ziemlich dick ist, und Platz für das viereckige Emblem hat, was bei dem Baujahr längst passé war. Ob der nicht eingetragene 125er-Motor ein Vor- oder Nachteil ist, liegt natürlich im Auge des Betrachters
  21. Ist vermutlich dieselbe Logik, wie, wenn man in sein Facebook-Profil schreibt: "Ich widerspreche den AGB bezüglich der Nutzen meiner privaten Daten."
  22. Was für ein geiler Fuhrpark! Gerne mehr Bilder
  23. Was macht man damit eigentlich? Kann man mit so einer Chicco-Vespa echt sein Kind fahren lassen, oder ist der Kunststoff inzwischen dermaßen ausgehärtet, dass er bereits zerbröselt, wenn man die Karre nur schief anschaut?
  24. Krumme Füße - fällt nicht so auf, wie krumme Zähne Hamburg oder Berlin?
  25. Klingt für mich ja nach einer effektiven Lösung, die etwas bringt, ohne, dass irgendwer verletzt wird. Und ist optisch auch deutlich gefälliger, als die Pflanzen mit Stacheldraht oder ähnlichem zu schützen. Wahrscheinlich das beste, was man machen kann
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.