Jump to content

Motor geht beim Anfahren aus


Recommended Posts

Hi zusammen, 

 

ich habe mir im Winter meinen ollen Vespa Motor vorgenommen und revidiert und ein paar Veränderungen vorgenommen.

 

Heute wollte ich mal Probefahren, aber nix war. Getriebeöl eingefüllt, 1:50 Mische in den Tank. 
5 Mal kicken Motor springt an - freu!

Etwas laufen lassen, draufgesetzt, Kupplung gezogen, Gang rein - Motor aus. Danach abgesoffen. Kerze raus, gewartet, wieder angekickt - gleiches Spiel.

 

Folgendes Setup: 80er Lusso Motor mit 23/64er Primär, LML 125er KuWe, verstärkte Kupplungsfedern und VMC 177 GG zusammengesteckt. Anti-tuning Rillen an der Drehschieberdichtfläche sind aufgefüllt und geschliffen. Standard-Auspuff und neuer SI 24 (Ultraschallgereinigt) 

Bedüsung:

Nebendüse: 55/160 

BE3/ 160/ HD 125
 

Lüfterrad und ZGP haben bis zum Ausbaueinwandfrei funktioniert.


Falschluft an den Simmeringen schließe ich aus.

 

Könnte der Kolben vekehrt rum eingebaut sein ?(Kolbenringanschläge sind oben)

 

Jemand ne Idee, woran es liegen könnte?

 

Danke schonmal!

Edited by flofie
Bedüsung ergänzt
Link to post
Share on other sites
  • Replies 66
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ok, Problem gelöst - ab hier übernehme ich....    Lösung: also die Zündung war ja offensichtlich im Eimer - getauscht und funktioniert.   2. Fehlerursache für den vollen Vergaser:

"Kupplung gezogen, Gang rein - Motor aus" klingt nach verklebten Belägen oder einfach nicht trennender Kupplung.. oder ?  

Schaltzüge richtig herum drin?    Kolben kannst du checken wenn du den Auspuff abschraubst und mit einer Taschenlampe reinleuchtest, solltest keine Öffnung im Kolben sehen dürfen.  

Posted Images

vor 36 Minuten hat flofie folgendes von sich gegeben:

Hi zusammen, 

 

ich habe mir im Winter meinen ollen Vespa Motor vorgenommen und revidiert und ein paar Veränderungen vorgenommen.

 

Heute wollte ich mal Probefahren, aber nix war. Getriebeöl eingefüllt, 1:50 Mische in den Tank. 
5 Mal kicken Motor springt an - freu!

Etwas laufen lassen, draufgesetzt, Kupplung gezogen, Gang rein - Motor aus. Danach abgesoffen. Kerze raus, gewartet, wieder angekickt - gleiches Spiel.

 

Folgendes Setup: 80er Lusso Motor mit 23/64er Primär, LML 125er KuWe, verstärkte Kupplungsfedern und VMC 177 GG zusammengesteckt. Anti-tuning Rillen an der Drehschieberdichtfläche sind aufgefüllt und geschliffen. Standard-Auspuff und neuer SI 24 (Ultraschallgereinigt)Standardbedüsung bis auf HD125 verbaut. Lüfterrad und ZGP haben bis zum Ausbaueinwandfrei funktioniert.


Falschluft an den Simmeringen schließe ich aus.

 

Könnte der Kolben vekehrt rum eingebaut sein ?(Kolbenringanschläge sind oben)

 

Jemand ne Idee, woran es liegen könnte?

 

Danke schonmal!

Schaltzüge richtig herum drin? 
 

Kolben kannst du checken wenn du den Auspuff abschraubst und mit einer Taschenlampe reinleuchtest, solltest keine Öffnung im Kolben sehen dürfen.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Kolben sollte richtig montiert sein wenn die Ringpins oben sind.

Die Beschreibung Standardbedüsung ist sehr vage beim SI24. Da gab es doch recht unterschiedliche. Mit HD 125 sollte das fürs erste hinhauen.

 

Die Kerze dürfte durch das absaufen wohl einen Kurzschluss haben. Ausbauen, gut mit dem Heißluftfön trocknen oder eine neue rein. 

 

Nicht trennende Kupplung wie hauggos schon sagt ist auch meine Vermutung. Eventuell das Spiel zum ausprobieren einfach mal an der Kupplung reduzieren. 

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Also:

Die Schaltzüge sind Richtig herum drin. 
 

Werde morgen mal in den Auslass leuchten und schauen
 

Die Kupplungsbeläge sind neu und waren in Öl eingelegt und wenn ein Gang drin ist und der Motor aus und ich die Kupplung ziehe, dann trennt sie schon.

Link to post
Share on other sites

Aber nur wenn es ein LUSSO-Vergaser mit Feingewinde ist. Ansonsten 1,5 Umdrehungen raus, nur so als "Grundeinstellung". Falls es die Kupplung ist, sollte der Motor beim Gang einlegen sofort ausgehen. Am Besten den Roller anschieben und immer wieder die Kupplung ziehen damit sich das Öl verteilt und die Kupplung wieder trennt. Das Ganze natürlich nur auf einem großen, freien Platz ! 

 

Grüße aus Augsburg

BABA'S

 

Edith meint noch: Motor aus, Kupplung ziehen, Kickstarter mehrmals hintereinander betätigen und gleichzeitig die Kupplung kommen lassen und prüfen wann sie zu macht.

Edited by BABA'S
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Der Kabelbaum ist letzte Woche komplett ausgetauscht worden durch einen neuen Grabor-Baum.

 

Ich hab dann gestern mal verschiedenes durchprobiert:

 

1. Tatsächlich hatte sich der Nippel am Kupplungszug etwas gelockert. Nachgestellt, Kupplung trennt jetzt einwandfrei.

 

2. ZGP und Lüfterrad gegen andere getauscht und zurück - an der ZGP und am Lüfterrad liegt es wohl nicht.

 

3. anderen Vergaser eingebaut - säuft trotzdem ab.

 

4. Zündkerzenkabel getauscht

 

Leider komme ich jetzt gar nicht mehr dazu anzufahren, weil der Motor im Standgas entweder absäuft oder bei geschlossenem Benzinhahn wegen Spritmangel ausgeht (logo, dass da nach ner Zeit ausgeht ;-))  - Vergasernadel tauschen habe ich schon überlegt, aber der Vergaser ist fast neu und läuft in meiner anderen PX (mit anderer Bedüsung einwandfrei).

 

@BABA'S Grundeinstellung Vergaser hab ich nach GSF-Wiki gemacht.

 

@freerider13 das Symptom ist jetzt weg, ist aber "mit Schmackes" nach vorn gegangen. 

 

Was mir sonst noch an Ideen bleibt:

Austauschen CDI (die ist auch nagelneu)

 

Könnte es auch am 80er Standardauspuff liegen? Aber wenn der zu wäre, dann würd die doch gar nicht mehr anspringen?

 

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat flofie folgendes von sich gegeben:

säuft trotzdem ab

...dann vielleicht andere/kleinere Düsen testen, selbst ein 200er würde sich bei der Bedüsung schwer tun.

Wie lange benutzt du den Choke? Grüße

Link to post
Share on other sites
Am 19.2.2021 um 19:34 hat flofie folgendes von sich gegeben:

Folgendes Setup: 80er Lusso Motor mit 23/64er Primär, LML 125er KuWe, verstärkte Kupplungsfedern und VMC 177 GG zusammengesteckt. Anti-tuning Rillen an der Drehschieberdichtfläche sind aufgefüllt und geschliffen. Standard-Auspuff und neuer SI 24 (Ultraschallgereinigt) 

Bedüsung:

Nebendüse: 55/160 

BE3/ 160/ HD 125

- Ist die originale LUSSO-Vergaserwanne mit Ölkanal montiert ?

Getrenntschmierung noch aktiv oder stillgelegt ?

- Der 24er-Vergaser ist LUSSO oder PX ?

 

Die 125er HD mit 177er und Original-Auspuff ist mMn zu groß. Wenn das Problem weiterhin beim Anfahren auftritt, würde ich die ND einmal fetter und einmal magerer probieren um zu sehen, wie sich das Ganze verändert bzw. was der VMC gerne möchte;-)

 

Grüße aus Augsburg

BABA'S

Edited by BABA'S
Link to post
Share on other sites

@2Manni@BABA'S wo ihr es schreibt... die Düsenempfehlung mit 125 für dem VMC kommt mir gerade auch ziemlich groß vor... 

 

- ist die Ori-LussoWanne mit Ölkanal

- Getrennt ist stillgelegt

- Vergaser ist PX-alt (habs aber mit nem Lusso mit verschlossenem Ölkanal auch schon probiert)

 

Hab gerade auch mal wieder die Faxen dick, nachdem die 200er zusätzlich gerade auch rumzickt. :-/

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden hat flofie folgendes von sich gegeben:

@2Manni@BABA'S wo ihr es schreibt... die Düsenempfehlung mit 125 für dem VMC kommt mir gerade auch ziemlich groß vor... 

- Vergaser ist PX-alt (habs aber mit nem Lusso mit verschlossenem Ölkanal auch schon probiert)

Auf das wollte ich eigentlich hinaus, kann also auch ausgeschlossen werden ......

Wie verhält sich das Ganze mit gezogenem Choke ? Besser oder schlechter ? 

 

Grüße aus Augsburg

BABA'S

Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

Hast du vielleicht doch das falsche Polrad? Zwar 12V aber nur für kontaktzündung?

 

schau mal hier. Ich hatte da vor ein paar Jahren mal ein recht ähnliches Fehlerbild

Das kann ich ausschließen, weil die Kombi so schon in meiner anderen PX lief...

Link to post
Share on other sites

So, gestern abend nochmal dran gegangen. Mit Choke läuft es wesentlich weniger schlecht. Ich hab die Hauptdüse dann mal auf 116 verkleinert. Ohne Luftfilter wirkte es fast wie "normaler" Kaltstartlauf. Natürlich alles nur im Stand. 
Allerdings ist der Vergaser trotzdem nach 30 Sekunden abgesoffen und hat gut Sprit hinten raus verloren. Die Gemischschraube habe ich am jetzt eingebauten PX-alt SI24 von 1/2 Umdrehung raus bis zu 1,5 Umdrehungen raus getestet. 
Muss jetzt erstmal noch kleinere Düsen bestellen, bevor ich weitertesten kann, hab als nächstkleinere ne 102er liegen.

 

Die wäre mit BE4 Mischrohr auf nem DR135 gar nicht so verkehrt, aber der VMC 177 sollte gesteckt schon in ner anderen Liga spielen...

Edited by flofie
Wortwahl :-D
Link to post
Share on other sites

Wenn es mit Choke besser läuft, wird die Nebendüse zu mager sein (weniger Luft ist fetter). HLKD 160 mit BE3 funktioniert "normalerweise" immer. Die 102er Hauptdüse beim 177er VMC ist sicher zu klein. Was steht im VMC-Beipackzettel als Empfehlung ?

 

Grüße aus Augsburg

BABA'S

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden hat BABA'S folgendes von sich gegeben:

Wenn es mit Choke besser läuft, wird die Nebendüse zu mager sein (weniger Luft ist fetter). 

Das klingt logisch... packe mir da auch noch ein/zwei in die Bestellung zu testen. 
 

Der VMC ist schon mit der 125er HD angegeben...

 

Ich meld mich, wenn ich getestet habe  - das ist ja sonst reine Glaskugelleserei. :-D

Link to post
Share on other sites

Also, gestern kamen die Düsen. Andere Nebendüsen, andere Hauptdüsen. Hab alle möglichen Kombinationen probiert, leider ließ sich das "Absaufen" damit nicht beheben. Hab den Motor dann ausgebaut und zerlegt und werde nochmal alles reinigen, neuen Dichtungen rein und dann schauen, ob ich den Bock nicht doch zum Laufen bringe. 
 

Danke an alle für die Tipps bisher. :-)

Link to post
Share on other sites

@flofie, hast du was am Dreschieber gemacht, längere Einlaßzeit, verbreitert?

 

"nach 30 Sekunden abgesoffen und hat gut Sprit hinten raus verloren". ? Wo kam genau der Sprit her?  Da müsste der Vergaser ja einen kompletten Benzindurchlauf haben, verstehe ich nicht.

Welche Düsenkombi hast du denn ausprobiert?

Kerze?

Ist aber jetzt müßig, da du den Motor ausgebaut hast, vielleicht fällt dir beim Sichten noch was auf. Grüße

Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten hat 2Manni folgendes von sich gegeben:

@flofie, hast du was am Dreschieber gemacht, längere Einlaßzeit, verbreitert?

Ich habe lediglich die "Antituning-Rillen" an der Drehschieberdichtfläche aufgefüllt und plangeschliffen. Mehr hab ich nicht am Motorgehäuse gemacht. Wollte den Motor erstmal ans Laufen bringen und erst in der nächsten Stufe dann so Dinge wie Anpassen Einlasszeiten, Kanäle fräsen usw. machen.

 

Wo der Sprit rauskam? Das konnte ich nicht eindeutig lokalisieren... Irgendwo am Vergaser. Den werd ich aber auch jetzt nochmal neu abdichten (Nadeltausch, Schwimmer kontrollieren).

 

OT:

Immerhin - ich bekomme den Motor inzwischen schnell aus dem Rahmen ausgebaut und auch echt flott gespalten. Auch der Zusammenbau und Einbau und die Einstellung des Vergasers (bei Serienmotor bisher letztlich immer erfolgreich) gehen mittlerweise recht routiniert. Das nennt sich wohl "Erfahrung sammeln".

 

Gelernt hab ich schonmal: Tuning ist ungleich Wartung und Revision eines Serienmotors. :-D

 

Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten hat flofie folgendes von sich gegeben:

Ich habe lediglich die "Antituning-Rillen" an der Drehschieberdichtfläche aufgefüllt und plangeschliffen. Mehr hab ich nicht am Motorgehäuse gemacht. Wollte den Motor erstmal ans Laufen bringen und erst in der nächsten Stufe dann so Dinge wie Anpassen Einlasszeiten, Kanäle fräsen usw. machen.

 

Wo der Sprit rauskam? Das konnte ich nicht eindeutig lokalisieren... Irgendwo am Vergaser. Den werd ich aber auch jetzt nochmal neu abdichten (Nadeltausch, Schwimmer kontrollieren).

 

OT:

Immerhin - ich bekomme den Motor inzwischen schnell aus dem Rahmen ausgebaut und auch echt flott gespalten. Auch der Zusammenbau und Einbau und die Einstellung des Vergasers (bei Serienmotor bisher letztlich immer erfolgreich) gehen mittlerweise recht routiniert. Das nennt sich wohl "Erfahrung sammeln".

 

Gelernt hab ich schonmal: Tuning ist ungleich Wartung und Revision eines Serienmotors. :-D

 

Auf welche Art hast du den DS denn geschliffen? Nicht, dass du aus Versehen zu viel weggenommen hast...

Miss mal den Spalt bzw. Mach den Test mit WD40 bevor du wieder spaltest...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.