Jump to content

Recommended Posts

Moin zusammen,

 

hat schon jemand Erfahrungen mit den neuen SIP Kurbelwellen gemacht?

Oder gibt's dazu ein Topic, konnte nichts finden.

 

Mir hat's bei 29PS/29Nm die BGM-Welle verdreht und hat dabei meine Variotronic geschreddert. :wallbash:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im CNC Simonini hat die SIP Welle jetzt schon einige Prüfstandläufe abgeliefert...

 

Die Sip-Performance Kurbelwellen stammen aus dem Hause Primatist. Primatist hat einen sehr guten ruf im Kurbelwellen segment.

 

Edit: sehr viele 400-500€ Wellen die auf dem freien Markt erhältlich sind stammen aus dem Hause Primatist !!!

Bearbeitet von vnb1t
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt's auch ErFAHRungswerte? Aufm Prüfstand Läufe fahren ist ja nun n bissl was anderes als auf der Straße.

Trotzdem schon mal gut zu wissen :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zweifelst Du ernsthaft an der Qualität von Primatist-Wellen?

Da habe ich bei anderen Wellen aus gutem Grund viel mehr Bauchweh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grundsätzlich nicht. Sonst hätte ich sie Olize gestern abend beim Clubtreffen nicht empfohlen.

An Erfahrungsberichten bin ich trotzdem interessiert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb rod'n'roll:

An Erfahrungsberichten bin ich trotzdem interessiert.

Dann frag Jesco. Der fährt die Primatist-Welle seit Monaten unter einem TS1-Cylander.

 

 

 

 

 

Bearbeitet von T5Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sollte man um sicher zu gehen die wellen verschweißen lassen?

wird nur ein 30ps motor und bei meiner s&s-welle fürn MHR war es bis jetzt auch nicht nötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus aktuellen Anlass würde ich meinen, dass man die Welle bei Motoren über 30PS lasern lassen sollte... Meine Welle hat sich verdreht und ich bin froh, dass es "nur" Schleifspuren im Lüfterrad gab.

 

Zusatz: Das war keine Primatist!!!

 

 

Bearbeitet von Motown1971

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Motown1971:

Aus aktuellen Anlass würde ich meinen, dass man die Welle bei Motoren über 30PS lasern lassen sollte... Meine Welle hat sich verdreht und ich bin froh, dass es "nur" Schleifspuren im Lüfterrad gab.

 

 

ist das auch eine primatist welle ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Motown1971:

Meine Welle hat sich verdreht....

Einfach so oder anläßlich Klemmer, Verschalter o.ä.?

Wurde sie vor Einbau auf Rundlauf geprüft?

Geht sie zurück an SIP? Deren Stellungnahme / Reaktion bleibt anzuwarten.

 

 

 

Bearbeitet von T5Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Motown1971:

Aus aktuellen Anlass würde ich meinen, dass man die Welle bei Motoren über 30PS lasern lassen sollte... Meine Welle hat sich verdreht und ich bin froh, dass es "nur" Schleifspuren im Lüfterrad gab.

 

Zusatz: Das war keine Primatist!!!

 

 

was war es dann für eine welle?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
47 minutes ago, T5Rainer said:

Einfach so oder anläßlich Klemmer, Verschalter o.ä.?

Wurde sie vor Einbau auf Rundlauf geprüft?

Geht sie zurück an SIP? Deren Stellungnahme / Reaktion bleibt anzuwarten.

 

 

 

Keine Primatist.

Rundlauf war gegeben - Kurbelwangen + Pleuel + Hubzapfen, Anlaufscheiben wurden professionell verpresst.

Motor RB25 mit 40 PS.  Kein Klemmer. ist bei der "Routineuntersuchung" aufgefallen...

 

 

51 minutes ago, clash1 said:

ist das auch eine primatist welle ?

Nein

 

 

Sorry, mein Post ist besser bei Ausfälle 2018 platziert, aber ich denke, dass man sich nicht davor scheuen sollte die Kurbelwelle lasern zu lassen, wenn Sie in einen leistungsstarken Motor eingebaut werden soll...

 

 

Bearbeitet von Motown1971

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

na dann ist das nicht vergleichbar.

 

 

der davedean hatte erst so einen RB25 motor mit exzenterwelle etc. beim überarbeiten, der von einem fachbetrieb gebaut wurde.

 

damit würde ich auch nur bis zur nächsten eisdiele fahren wollen.

 

 

Bearbeitet von gravedigger
  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Motown1971:

dass man die Welle bei Motoren über 30PS lasern lassen sollte...

Zusatz: Das war keine Primatist!!!

Da haste ja schöne Verwirrung gestiftet, indem Du das in diesem Topic gepostet hast, wo es ausschließlich um SIP/Primatist-Kurbewellen geht. :-D

 

Von welchem Hersteller waren die Wangen, in die der Exzenter-Zapfen gepreßt wurde? Weiß man das Maß der Preßpassung oder verließ man sich auf den professionellen Presser?

 

 

 

 

 

 

 

Bearbeitet von T5Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt, Sorry!

Aber ich wollte mich nur an der Diskussion "lasern/nicht lasern" beteiligen und meine Bedenken äußern, wenn die Wellen (Exenterzapfen oder nicht) in leistungsstarken Motoren zum Einsatz kommen...

 

Schon gut, ich lege mich wieder hin
:rotwerd:

Bearbeitet von Motown1971

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb gravedigger:

je nach wellen- bzw. bolzenmaterial bringt das schweissen null.

 

Doch Doch.

Je nach Vorvergütung bringt es genügend Nachteile für den Nutzer. Vorteile bringt es nur dem Dienstleister.

Ich denke, dass wenn eine Welle vom Pressmaß so unterdimensioniert ist, dass sie eh bei der kleinsten Fehlbelastung verdreht, kann es schon was bringen.

Bei einer Welle, die von Haus aus schon viel aushält, ist das Verschweißen zweier unterschiedlicher, unterschiedlich vergüteter, am besten noch nicht penibelst sauberer (und damit meine ich bis in die Pressfläche) Materialien unter nicht absolut perfekten Schweißprozessparametern der größte Unsinn, den man abstarten könnte.

Die größte Unbekannte bei Wellen ist ja das genaue Grundmaterial. Dieses wiederum ist in Hinblick auf die Stoffvermischung beim Schweißen aber so grundsätzlich das wichtigste, was man wissen muss. Noch lange bevor man sich über Korngrenzen, Wärmeeinflusszone usw. Gedanken machen muss.

 

Bearbeitet von rod'n'roll
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja die Schweißparameter/Materialpaarungen/ggf aus Materialpaarung gewählter Schweißzusatz  müssen passen sonst ist jede Schweißnaht fürn PO

 

Ist es nicht so, das bei einer fachgerechten Herstellung der Kurbelwelle erstmal die Motorleistung zu vernachlässigen ist.

Es gibt ja durchaus 1 Zylinder mit 50 PS und keiner verschweißten Welle.

Vorallem bietet das kein Kurbelwellenhersteller ab Werk an.

 

Die Gefahr des verdrehens ist doch am höchsten bei einem zb. Klemmer bei Vollgas und max Drehzahl?

oder sehe ich das falsch.

Wenn du dann einen schwarzen Strich mit deinem Reifen ziehst, kann sogar die Schweißnaht reissen, da die Welle extrems einseitg belastet wird.

Im Gegensatz dazu ist der Kraftfluss vom Zylinder gesehen so. das dies über den Hubzapfen übertragen und auf beide Wangen gleich aufgeteilt wird.

 

 

Rundlauf der Wellen

Outof the Box ist ein Toleranzfeld zugelassen, was sich aber  verkleinern lässt.

Bei Wellen müssten eigentlich je nach Einsatz der Rundlauf nachgeprüft werden nach x KM.

 

Vielleicht entfällt das dann durch das Laserverschweißen nach x Laufleistung.

Mal davon ab, das wir hier von einer Notwendigkeit für vorausgesetzt rundlauf geprüfte Wellen sprechen.

Was ja otto normal verbraucher garnicht fährt und benötigt.

 

Die gelieferte Kurbelwelle direkt vom Grosshändler ohne vermessen und direkt verschweißen zu lassen ist auch sinnlos.

 

Bearbeitet von machsbierauf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.