Jump to content

kerner67
 Share

Recommended Posts

vor 1 Minute hat ösirally200 folgendes von sich gegeben:

Bin gespannt ob du da was für dein alter findest.. :-D

 

wieso? meinst ebikes fahren nur die jungen?

ich glaub du hast da einiges nicht mitbekommen.

:-D

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Schau bitte gründlich nach Anbietern.
Kenne mich bei e-Bikes nicht aus, aber:

Ein Basis Kurs wird je nach Können erstmal todlangweilig (Kurvenfahren, richtiges Bremsen...) und dann langsam zum Ende interessant.
Vielleicht fängst Du auch parallel selbst an, Tutorials zu lesen und zu testen.

Ich bin Monate(!!!)-lang die Dorfwanderrunde von 3km jeden zweiten oder dritten Abend (ohne E) gefahren und habe mich körperlich komplett fertig gemacht mit einfachen Balanceübungen, Wheelie fahren, Stoppie, Hinterrad versetzen, Manual, Bunny Hop bis ich es drauf hatte.

 

So ein Kurs zeigt Dir nur die Abläufe, ins Hirn zementieren musst Du die selbst. Als Jugendlicher klappt sowas mit 100 Wiederholungen, als alter Mann hab ich locker das 5fache gebraucht.

Link to comment
Share on other sites

das ist klar.

daher fahre ich ja z.b. jeden marathon der möglich ist, dazwischen in den bikepark oder eine runde durch den wald.

 

ein meister fällt selten vom himmel hab ich mal gehört.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden hat heizer folgendes von sich gegeben:

das ist klar.

daher fahre ich ja z.b. jeden marathon der möglich ist, dazwischen in den bikepark oder eine runde durch den wald.

 

ein meister fällt selten vom himmel hab ich mal gehört.

Alles gut!

Klang so nach „mal nen Kurs machen und dann ist gut“

Bikepark mit Trainer wäre ideal. Maximal 3 Personen plus Trainer.

Diese Kurse mit 10 Teilnehmern und teilweise mehr sind mir nicht individuell genug.

 

Und dann eben auf der Waldrunde nicht (nur) auf Fitness und km schauen, sondern bewusst Hindernisse suchen und wiederholen bis es passt.

 

Und beim Rennen in der Downhillpassage Kopf aus und Gas. Geschwindigkeit stabilisiert. ;-) 

Link to comment
Share on other sites

Natürlich nicht. Die Strecken sindso das man mit den standart Akkus auf voller Stufe gut durchkommt. 

Gewinnen tut der der die beste Kondition hat in Verbindung mir der besten Technik. Downhill uphil und so 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

On 8/15/2022 at 7:59 PM, heizer said:

Von wegen Jugend. Es ist krass wie da Rentner die Berge runter brettern...

 

 

 

Es gibt auch bei den vermeintlichen Rentnern genug fuzzis die früher semiprofessionell BMX gefahren sind und uUst deswegen bessere Kontrolle haben?

Ich hab mich nie an die großen Räder noch an 24"Cruiser gewöhnen können ich blieb bei 20"

 

Rlg Christian 

Link to comment
Share on other sites

Grad den ersten Marathon mit den clicks gefahren.  Ging gut, war aber auch ein einfacher ohne trails. 

Bin daher auch mit dem hardtail gefahren.  

Soviel schneller war ich jetzt nicht, denke die härteren Marathons wie neustadt oder saarschleife werde ich weiter  ohne clicks und mit dem fully fahren. 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, solange man nicht im Leistungsbereich unterwegs ist, sollte man die Sache mit dem "runden Tritt" als Mountainbiker nicht überbewerten. 

 

Die meiste Kraft wird so oder so bei der Abwärtsbewegung aufgebracht. Es ist jetzt nicht so, dass einem durch ziehen mit dem hinteren Bein doppelt so viel Antriebsenergie zur Verfügung steht. Wird das hintere Bein bewusst etwas angehoben, ist es viel mehr so, dass das Vordere dadurch ein wenig entlastet wird, weil es das Gewicht von dem Bein, dass die Aufwärtsbewegung macht nicht tragen muss. Das geht allerdings auch mit Plattformpedalen. 😉

 

Bei einem MTB-Rennen im Hobby-Bereich sind in der Regel Kondition und Fahrtechnik die limitierenden Faktoren. Daher würde ich jetzt nicht hunderte von Stunden damit zubringen, mir ein etwas effizienteres Treten anzugewöhnen. 

 

Ob Plattformpedale oder Clickies sollte man alleine davon abhängig machen, womit man sich auf dem Rad wohler fühlt. Radsportler, vor allem Mountainbiker, sind ja oft Materialfreaks mit einer ausgeprägten Vorliebe für aufwändige Lösungen. Aber manchmal ist weniger halt auch mehr. 😉

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Welche Distanz fährt man da mit dem E-MTB? Ich hab mal in jungen Jahren so nen 120km MTB-Marathon mitgemacht. Es hat davor ewig geregnet und das Rennen war ne üble Schlammschlacht. Mein Kollege, den ich die ganze Zeit einholen wollte, hat zur Halbzeit aufgegeben, was ich aber erst im Ziel erfahren hab, als er mich geduscht empfangen hat. Die Sau. :-D

Hab mir geschworen, mir sowas nie mehr anzutun. :sigh:

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK