Jump to content
gravedigger

Lambretta-Vergaserabstimmung mit Breitband(lambda)sonde

Recommended Posts

nachdem mir auf der rückfahrt von belgien die angie abgeraucht ist hab ich mir einen jl1 geholt und gleich eine muffe mit m18x1.5 gewinde eingeschweisst, damit ich eine lambdasonde verbauen kann.

auch musste der fastflow noch gegen einen mit anschluss nach hinten getauscht werden, weil ich bei vollgas aussetzer auf der bahn mit 750 grad :wacko: abgastemperatur hatte. die leitung war an der lüfterradabdeckung eingeknickt und das sieb verstopft.

voriges WE hab ich eine innovate MTX ans bordnetz mit varitronic verbaut ,aber es muss mir dabei die anzeige geschossen haben.

also eine neue lm-2 anzeige in litauen bestellt, die dann am nächsten tag per TNT angekommen ist. :wacko:

passte auch gleich an den ram-mount halter fürs navi:

post-1567-0-82219900-1341051810_thumb.jp

spannungsversorgung über externe batterie:

post-1567-0-92272600-1341052341_thumb.jp

post-1567-0-13776500-1341053008_thumb.jp

startbedüsung TMX 30, 25nd, nadel mitte, hd 230 ohne pj. (oanser mit 60er welle, krp1)

afr bei leerlauf 13.2, also o.k. hab das standgas ohne afr auf maximale drehzahl abgestimmt, und dann durch anfetten mit der gemischschraube um 500 umdrehunen runtergezogen. scheint also ein passable methode zu sein.

vollgas im 3ten/4ten aber AFR15.5-16.5

bei 4takter hat man die maximale leistung bei ca. AFR 12.5-12.8 und nicht bei lambda1/afr14.7. also sollte es bei 2taktern ähnlich sein. evtl. hat ja wer genauere infos.

hier eine AFR-lambda-CO umrechnungstabelle

http://www.mad-d.ch/...ng%20Lambda.pdf

als nächstes hab ich eine 250er hd und eine 30er pj verbaut.

AFR bei vollgas ca. 14

vollgas bedeutet im 3ten das gas stehen lassen bis nix mehr geht und gegentest im 4ten mit gas stehen lassen und schauen wie weit er hier dreht.

mit hd 250 und 50er PJ hatte ich einen AFR wert von 12.8 bei vollgas, aber bis zum einsetzen der pj bei ca. 6500-7000 umdrehungen nur einen afr von 13.5-13.8. daran erkennt man schön wie die pj arbeitet. also alles nur geschwalle mit pj arbeitet nicht "auf unseren motoren" bla bla.

nächster schritt war 50er pj und 270er HD.

jetzt war der AFR wert vor pj einsatz bei ca. 12.8 und mit pj bei 12.3-12.5.

im nadelbereich hab ich einen AFR wert von ca. 13.8-14

werde das mal so lassen und testen...leider ist spinnt grad meine abgastemperaturanzeige und ich kann nicht mit den abgastemperaturwerten vergleichen.

die lm2 anzeige könnte auch die abgastemperatur anzeigen und mitloggen.

hier gibt es auch nette sachen für afr messungen:

http://www.14point7.com/iDash.php

http://no-limits-mot...p?id_product=97

die breitbandsonten sollen auch mit 2t gemisch ein paar tausend kilometer halten.

zum vergaser abstimmen und etwas testen dürte es also keine probleme geben.

PS: man kann die anzeige auch auf lambda umstellen, aber ich bin AFR von der einsprizung am käfer gewöhnt.

Bearbeitet von gravedigger
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

spannendes thema ! warum kein mobiles gerät als dauerlösung ? beheizte sonde ? haste mal die kerzenfarbe in relation zu dem afr - wert gecheckt ?

in der scootering war letztens ne serie 2 mit NOS und afr-meter, offenbar mit dieser anzeige: http://www.merx-tuning.de/Prosport-Zusatzinstrumente--Prosport-Anzeigeinstrument/Digital--Instrumente--Prosport/Air-Fuel-Anzeige-LCD.html

da dachte ich auch, das könnte man ja mal probieren, bei der sondensuche wurd´s dann verwirrend. bin mir auch nicht sicher ob die sonden durch die ölreste nun zerstört werden oder irgendwann falsche werte liefern, aber bei rgv & co scheint das ja nicht das thema zu sein ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

spannendes thema ! warum kein mobiles gerät als dauerlösung ? beheizte sonde ? haste mal die kerzenfarbe in relation zu dem afr - wert gecheckt ?

in der scootering war letztens ne serie 2 mit NOS und afr-meter, offenbar mit dieser anzeige: http://www.merx-tuni...nzeige-LCD.html

da dachte ich auch, das könnte man ja mal probieren, bei der sondensuche wurd´s dann verwirrend. bin mir auch nicht sicher ob die sonden durch die ölreste nun zerstört werden oder irgendwann falsche werte liefern, aber bei rgv & co scheint das ja nicht das thema zu sein ?

es kommt hier nur eine bosch lsu 4.2 oder. ggf. eine 4.9 in frage.

die wird in vielen pkws verbaut und sie unterscheiden sich nur in der kabellänge und sind erkennbar an dem typischen stecker .

wichtig ist aber der passende kontroller dazu, sonst bringt die sonde nix.

diese sonden sind immer beheizt und benötigen mit dem kontroller eine 2-3A sicherung. die sonde heizt nur am anfang auf und sollte nur hier relativ viel ziehen, glaube ich.

wenn ich die spannungsvesorgung im bordnetz gelöst habe kommt eine dauerhafte lösung rein.

evlt. mit den teilen von no-limits und einer normalen led/lcd anzeige von conrad.

oder sowas und das display abtrennen.

http://14point7.com/...Pure-Plus-2.php

http://no-limits-mot...p?id_product=80

http://no-limits-mot...p?id_product=45

hier gibt es auch noch was:

http://www.zeitronix.com/

Bearbeitet von gravedigger
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmm.. ok, danke. das slc-teil macht sinn, anzeige und controller in einem. spannungsversorgung ist dann echt ein thema, ich hab nirgends ne batterie verbaut.

zu verrotzenden sonden hast du dann offenbar keine bedenken, vielleicht ziehste ja bei gelegenheit mal die kerze .. sozusagen zur plausibilitätskontrolle.

bin gespannt auf weitere berichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ne, so eine sonde hält angeblich ein paar tausend kilometer im 2-takter.

kerze prüfe ich nie..

macht nur das gewinde im kopf kaputt.

80 euro für eine sonde ist günstiger als ein neuer kolben inkl. beschichten.

hier sieht man den stecker ganz gut:

http://www.k-data.org/bosch-lsu-4-2.html

Bearbeitet von gravedigger
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

(...)

evtl. hat ja wer genauere infos.(...)

Klar! :wacko:

Bell sagt 12,5 - 13,5

btw. Würde ich so lassen, das ganze- sieht zumindest gut aus.

Bearbeitet von Lambrookee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal unabhängig vom "empfohlenen" AFR-Zielwert - wie dreht die Kiste übers Band mit 12,0 bis 12,5?

dreht weiter als mit afr 15.

mittag war es mir dann zu warm fürs testen, werde aber weiter am ball bleiben und noch ein paar sachen durchtesten.

evtl. bräuchte man für den tmx eine dickere nadel die nach vorne gleich ausläuft wir die originale. 1/4 gas ist recht fett und im mittleren bereich wird es magerer.

Bearbeitet von gravedigger
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also kann man die Geschichte mit dem Drehzahlmax-Test notfalls auch an Stelle des AFR-Messgeräts beibehalten. :wacko:

Zur Nadel: Würde vorher einen fetteren Düsenstock probieren. Sind nebenbei auch billiger als die Nadeln.

Edith brüllt noch hinterHAIR, dass im Mikuni-Generalhandbuch drinsteht, dass AFR 12 bis 13 höchste Leistung bringt, aber in Abhängigkeit vom Kühlsystem und der thermischen Last des Motors AFR 10 bis 12 für einen pannenfreien Motorlauf notwendig sein können.

Bearbeitet von Lacknase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so, hab heute früschicht und bin 6 km auf der bundesstraße vollgas gefahren.

bei kühler witterung ca. AFR13.2 mit hd 270/50 pj im 4ten. im 3ten bei höherer drehzahl ca. AFR12.7

kurzzeitig funzte mein EGT wieder mit 610-615 grad bei vollgas im 4ten und AFR 13.2.

die eben montierte 280er hd mit 40er pj muss ich erst später austesten.

edit:

mit der 280er ist es vor pj besser (12.8 AFR). werde das mal so lassen.

evtl. fahre ich auch mal zum xyger/polinizei auf den ammerschläger und schau was da so an werten rauskommt.

eine drehzahlklemme für das lm2 hab ich hier liegen, muss aber erst testen ob das was vernünftiges mit der vari rauskommt.

Bearbeitet von gravedigger
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nachdem ich heute meinen 186GT bereits bei den ersten einstellungsfahrten für die HD im kurzen Teillastbereich geklemmt habe wird es für mich auch zeit auf EGT und Lambdasonde umzustellen :wacko:

obwohl ich muir das presilich nochmal etwas durchdenken muss ... entweder was vernpnftiges oder gar nix ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@stageman- kann mir vorstellen,dass es sich bei dem Koso Gerät um eine normale Sprunglamdasonde handelt und nicht um eine Breitbandlamdasonde.

Was gutes günstigesmit einfacher Instalation gibt es auch von Innovate und nennt sich MTX-L- wie oben schonmal beschrieben. Das LM2 hat noch einige Möglichkeiten mehr u.a. Datalogging auf SD card, aber für die Berte reicht das kleine voll und ganz. Ist ein Komplettset mit BBSonde und einer guten Ablesbarkeit wärend der Fahrt durch eine LEDanzeige um die Digitalanzeige. Eigentlich für Festeinbau- aber zum Abstimmen des Vergasers tut es sicher eine Panzertape Halterung auch...

Wird auch im deutschen Auktionshaus verklopft...

Bearbeitet von der Hias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

macht schon sinn. von koso gibt´s auch was, hier z.B.: http://www.kedo.de/base_de/40501.html

ohne beheizte sonde... ob´s was taugt ? jemand schon verbaut ?

das koso ding verwendet eine schmalbandsonde und bringt nix.

die schmalbandsonde zeigt nur relativ genau im bereich von lambda1/afr14.7 an.

alles drunter oder drüber ist fürn arsch und zu ungenau.

es gibt von koso auch was mit breitbandsonde...glaub ich zumindest.

Bearbeitet von gravedigger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aha.. danke. Werde weiter verfolgen, irgendwann dann hoffentlich plug and play bei lth .. oder so.

Eigentlich bräuchte man doch nur die MTX-L-Anzeige + Stromversorgung + evtl. Einbaubecher? Wäre ja schon annähernd P&P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Gravi:

Wenn Du Deine endgültige Bedüsung / Benadelung gefunden hast, wäre eine Tabelle mit den Gasschieberstellungen (Standgas, 1/8, 1/4, 1/2, 3/4, Vollgas) und die jeweiligen AFR und zugehörigen EGT toll. :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das zeug ist doch plug and play bis auf muffe einschweissen und stromversorgung bereitstellen.

@ Gravi:

Wenn Du Deine endgültige Bedüsung / Benadelung gefunden hast, wäre eine Tabelle mit den Gasschieberstellungen (Standgas, 1/8, 1/4, 1/2, 3/4, Vollgas) und die jeweiligen AFR und zugehörigen EGT toll. :wacko:

wenn mein EGT wieder funzt gerne.

Bearbeitet von gravedigger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Gravi:

Wenn Du Deine endgültige Bedüsung / Benadelung gefunden hast, wäre eine Tabelle mit den Gasschieberstellungen (Standgas, 1/8, 1/4, 1/2, 3/4, Vollgas) und die jeweiligen AFR und zugehörigen EGT toll. :wacko:

Die Tabelle wäre ohne Angabe der Höhenlage und Temperatur unvollständig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann bist du ja nur noch nen paar Meter vom Umbau auf Megasquirt und "Einspritzvergaser" entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann bist du ja nur noch nen paar Meter vom Umbau auf Megasquirt und "Einspritzvergaser" entfernt.

mit einer venünftigen lima hätte ich das schon lange gemacht.

wenn man es wirklich barniegenau will kann man auch gasschieber, druck, drehzahl usw.. am lm2 mitloggen.

vor jeder fahrt sollte man dann aber auch mit dem mikuni-rechenschieber die passenden düsen wählen und einschrauben.

PS: der rainherr soll sich einfach eine muffe einschweißen und mal aufs land kommen.

Bearbeitet von gravedigger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hier die breitband version von koso:

http://www.kosoeurop...-beheizte-sonde

360 finde ich aber recht teuer für asia schrott.

die haben wohl nicht geschaut was die konkurenz für sowas aufruft.

bei sip etwas günstiger, aber immer noch 100€ zuviel.

http://www.sip-scoot...oso+_koba004066

Bearbeitet von gravedigger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann bist du ja nur noch nen paar Meter vom Umbau auf Megasquirt und "Einspritzvergaser" entfernt.

Du kommst schon nahe an das Wesentliche:

Nur die Werte bei der Fahrt anschauen, macht nicht soviel Sinn.

Wenn das Teil entsprechend den Wetterbedingungen nachregeln würde, wäre es optimal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur die Werte bei der Fahrt anschauen, macht nicht soviel Sinn.

warum?

eine vergaserabstimmung für ein straßenfahrzeug wird immer ein kompromiss sein und das kannst mit einer einspritzung nicht vergleichen.

mit einer markierung am gasgriff kannst grob die gasstellung zum AFR wert zuordnen und das reicht meiner meinung nach, ausser du willst eine eigene nadel schleifen lassen.

wobei sich erst im praxistest zeigen muss was die einstellerei mit der lambdasonde bringt.

am käfer hab ich 2008 auf megasquirt mit luftdruckkorrektur umgerüstet und bin voll begeistert davon.

am roller wäre es sicher auch cool, aber man verliert halt die einfache und robuste technik.

Bearbeitet von gravedigger
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.