Jump to content
sqooter.com

Auch 2016 wieder: ASCC: 7 auf 1 Streich (NEXT: 30.07.2016 RedBull Ring)

Recommended Posts

Sieben auf einen Streich war 2012;

2013 sind Rollerrennen fix im Kalender

 

 

Austrian Scooter Challenge Cup (ASCC)

 

 

Es wurde vieles verbessert:

o Nur mehr an einem Tag
o mehr Tracktime (bis zu 3,5 Stunden).

o Viele Vespa Rennen Im Raum Wien, NÖ, Bgld, StmK.
o Wesentlich kürzere Anfahrtswege als bei dt. Rollerrennen für Österreicher.

o 2 Schaltrollerklassen: bis 12PS und darüber
o JETZT auch für Automatik!!! bis 100cc (alle bigbore) und darüber (ab 04.05.2013)
o Auch neu: Elektrocup (Vespa Verde, E-sQooter, Quantia, Brammo,...) für alles was 2 Räder hat. *) nur ausgewählte Rennen. 
o eigene Zeitnehmung und via Live Timing übers Internet bzw. Handy App gekoppelt.

 

Es gibt eine vergünstigte Saisonkarte (EUr 350,-). Diese ist sogar Übertragbar auf andere Fahrer und Fahrzeuge. (es geht um den Startplatz; Punkte werden immer separat gerechnet.

 

Hier mal ein Vorab online flyer:

Saison 2013:

 

ascc_pre_flyer_800.jpg

 

Saison 2014:

 

termine2014.jpg

 

 

Saison 2015:

 

ASCC_Flyer_2015_800.jpg

Bearbeitet von sqooter.com
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Reglement für Saison 2015

Das Reglement gilt für alle Rennen die im Rahmen des Austrian Scooter Challenge Cup (kurz ASCC) im Jahr 2015 ausgetragen werden. (Achtung: Nicht gültig für das Summerrace!)

 

1. Fahrzeuge

 

1.1.) Schaltroller

 

Teilnahmeberechtigt sind alle Roller (Scooter) der Marke Vespa. Diese müssen einen Vespa, Piaggio bzw. in Lizenz gefertigten (LML, Bajaj, ACMA, Motovespa,…) bzw. nachgebauten (Quattrini, CNC, GP-One…) Motor mit Gangschaltung aufweisen. Diese können mechanisch aber auch elektrisch geschaltet werden und können in 2 und 4 Takt laufen. Es ist möglich alle Fahrgestelle mit allen o.a. Arten von Motoren zu kombinieren.

(Bsp: Vespa Smallframe mit Vespa Largeframe Motor wäre erlaubt, aber auch umgekehrt. Es wäre aber auch eine ET2/4 mit PX Motor möglich.)

 

 

 

1.2.) Automatik

 

Automatikroller werden aufgrund der Teilnehmerzahl im Anhang gesondert behandelt. Derzeit ist das im Punkt 6 geregelt.  

 

1.3.) Technische Voraussetzungen

 

Am Rennroller müssen folgende technische Voraussetzungen umgesetzt sein:

- Zwei unabhängige Bremsen (vorne und hinten).

- Zwei intakte Federungen und Stoßdämpfer.

- Öl Ablass- und Einfüllschrauben müssen mit einem Draht gesichert sein.

- Der Vergaser muss einen Auffangbehälter für die Überläufe haben. 

- Die Lautstärke des Fahrzeuges darf höchstens 94dB(A) betragen.

- Bei wassergekühlten Fahrzeugen dürfen nur bestimmte Kühlmittel verwendet werden (Umweltauflage).

- Es muss als Roller erkennbar bleiben.

- Rahmen: Der Durchstieg kann durch eine Stange und/oder Bleche verstärkt werden.

- Das Beinschild darf geschnitten werden.

- Abstehende Teile wie Spiegel,… müssen abmontiert sein. Scharfe Kanten sind mit Keder bzw. Kantenschutz zu versehen.

- Das Fahrzeug muss einen frei zugänglichen Killschalter und einen frei zugänglichen Benzinhahn aufweisen. Diese sind deutlich zu markieren (ON und OFF).

- Das Rennfahrzeug muss eine eindeutige Farbe (max. 2 Hauptfahren) haben.

- Als Kraftstoff darf nur handelsüblicher Benzin verwendet werden. NOS als Zusatz ist verboten. Benzin bzw. Öl darf nicht austreten.

- Reifengröße: 8, 9, 10, 11 und 12 Zoll, alle Breiten, alle Marken. Nicht abgefahren.

- Gebrochene Rahmen und Motoren sind nicht zugelassen.

- Der Transponder für die Zeitnehmung ist am Roller zu montieren.

 

Zusätzlich zu dem allgemeinen Reglement werden folgende Punkte berücksichtigt.

 

2.) Klassen

 

Allgemein: Jedes Rennen wird in zwei Klassen (Punkt 2.1 & 2.2) ausgetragen.

 

2.1.) Klasse 1: offene Klasse

 

Rahmen der Marke Vespa (zBsp.: PK, PX, Spezial, Primavera, Cosa,… aber auch ETx, LX GTS,…) sind mit Schaltmotoren der Marken Vespa, Piaggio bzw. in Lizenz gefertigten (LML, Bajaj, ACMA, Motovespa,…) auszustatten. (zBsp bei Vespa: PK, PX, Spezial, Primavera, Cosa,… Piaggio: APE, …) Die Position des Motors ist nicht eingeschränkt. Somit kann der Radstand auch verändert sein.

Es sind alle Arten von Gabeln erlaubt, egal ob das Rad auf einer Seite oder doppelt aufgehängt ist. Es muss ein Kotflügel montiert sein.

Aufnahmepunkt des Stoßdämpfers darf verändert sein.

Fremdzylinder, Wasser und Luftkühlungen sind erlaubt.

 

2.2.) Klasse 2: reglementierte Klasse

 

Hier sind nur Vespa Smallframes (PK, XL, PV, V50,…) und Vespa Largeframes (PX, Sprint, VBB,..) mit einem dafür passenden Motor erlaubt.

Leistungsbeschränkung in Klasse 2: 12PS bei Smallframes und 15PS bei Largeframes.

Die Überprüfung der Leistung erfolgt jeweils bei den 1., 2. und 3. Platzierten nach dem Rennen. Sollte schon am Renntag eine Leistungsmessung gemacht worden sein, so gilt auch diese. Sollte der Wert das Limit überschreiten wechselt das Fahrzeug mit all seinen Ergebnissen automatisch in die Klasse 1 (ausgenommen man streicht dieses (siehe Punkt 4.1)).

Die Rennleitung darf bei offensichtlichen Verstößen einen Fahrer samt Roller jederzeit auf dem Prüfstand testen.

 

2.3.) Fahrzeugwechsel

 

Ein Wechsel des Fahrzeugs ist, sofern es der Klasse entspricht und am Renntag abgenommen wurde, zwischen den Rennen möglich.

 

3.) Startgeld / Kosten

 

 

Die jeweiligen Beträge für die gebuchten Renntermine müssen bis 14 Tage vor dem Rennen einbezahlt sein.
 

Selbiges gilt für die Saisonkarte: Sollte der Saisonkarten-Betrag nicht bis 14 Tagen für einen Starttermin einbezahlt sein, kann man mit der Saisonkarte für dieses Rennen nicht kostenfrei starten.

 

Weiters ist ein Transponder für die Zeitnehmung zu kaufen. Dieser kostet als MyLaps  X160 FLEX (gelb) 89,- Euro und wird über unseren Partner www.sqooter.com vertrieben.

 

 

4.) Wertung

 

Bei jedem Rennen (2x pro Renntag) werden Punkte für die ersten 20 Rollern nach nach dem System der Supermotos vergeben (25, 22, 20, 18, 16, 15,....1). Hier werden die beiden Klassen miteinander geführt. Die Aufteilung der Klassen erfolgt erst am Computer. Bei Punktegleichstand zählt die bessere Platzierung im 2. Lauf. Das ist gleich wie mit den Reglement der Amateur Supermoto Klassen. 
 

Es ist pro Fahrzeug nur ein Fahrer erlaubt. Es werden alle Fahrzeuge gewertet die nach dem Sieger die Ziellinie passieren. Reparaturarbeiten sind während des Rennens nur bedingt möglich.

Die Roller-Klassen starten miteinander und werden nur auf dem Papier separat gewertet. Punkte erhält man immer die Absoluten (d.h. sollte ein Fahrzeug stärker gemessen werden, so nimmt es die bislang erhaltenen Punkte mit).

 

4.1.) Streichresultate

 

Der Cup besteht aus allen 14 (vierzehn) Rennen. Es müssen jedoch 2 Renntage (=4 (vier) Wertungen) gestrichen werden.
Bei Punktegleichstand zählen die besseren Platzierungen. 

 

 

5.) Rennstrecke und Witterung

 

Die Roller-Rennen werden ausschließlich auf Asphalt gefahren. Die Supermotos fahren einen gewissen Prozentsatz auf Schotter oder ähnlichem Untergrund. Diese biegen irgendwo von der Strecke ins Gelände ab und kommen wieder auf den Asphalt zurück. Sollte es zu verunreinigten Stellen kommen werden diese vor dem Roller-Rennen gesäubert.

Es wird bei jeder Witterung gefahren. Bekleidung entsprechend dem allgemeinen Reglement der Supermotos. 

Bei Regen müssen Reifen mit Profil oder reine Regenreifen verwendet werden.

 

6.) Fahrer

 

Grundsätzlich ist jede Person teilnahmeberechtigt, wenn sie/er das allgemeine Reglement erfüllt. Es gibt kein Mindestalter. Hat die Person die Volljährigkeit noch nicht erreicht (Volljährig: in Österreich Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben) muss ein Erziehungsberechtigter beim Rennen dabei sein bzw. die Freistellungserklärung vorab unterzeichnen.

 

6.1.) Ausrüstung der Fahrer

 

 

Alle Fahrer sind verpflichtet, Sturzhelme zu tragen. Brillen bzw. Visiere sind zu verwenden. Es sind Stiefel, Lederhandschuhe und eineLederkombination (egal ob ein- oder zweiteilig) vorgeschrieben. Die Benutzung von Rücken-Schutzprotektoren wird dringend empfohlen. Die Nichtbeachtung dieser Vorschriften kann den Ausschluss aus der Veranstaltung nach sich ziehen.

 

7.) Gastfahrer

 

Da mitunter diese Rennserie 2014 erweitert wird, kann es sein, dass außerhalb der Wertung bis zu drei Gastfahrer auch mit Rollern die nicht der o.a. Definition entsprechen mitfahren.

 

Elektro und Hybrid Antriebe sind erlaubt egal wie die geschaltet sind

 

Weiters besteht die Möglichkeit auch Automatik Roller in einem eigenen Lauf in die ASCC zu integrieren. Klasse bis 100cc (68cc und alle Bigbore Zylinder, 2Takt) und eine zweite Klasse alles über 100cc (2 Takt und 4 Takt zBsp: Runner 125/180, Vespa GTS aber auch Reiseroller mit 500 und mehr Kubikzentimeter Hubraum).

Bearbeitet von sqooter.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich spreche alle an.

Und wenn man locker mal 20/25/30PS aus den Ärmel schüttelt --> dann 1.Klasse

Ein Langstreckenmoped ist meist 2.Klasse

Man kann ausgehen, dass man nicht unbedingt sÄubern muss. Ich weis, dass es Kehrmaschinen an manchen stecken gibt.

Sonst halt die Feuerwehr. Im Sommer wird es sowieso nicht lange nass sein.

Es gibt bereits Anmeldungen.

Also wer dabei sein will: JETZT ANMELDEN!!!

auch auf ORF in Sport am Sonntag kommen Berichte

und zwei Rennen werden live online in HD übertragen! Ich hab was von 6 Kameras gehört.

Und nochwas:

Man muss nicht an beiden Tagen teilnehmen.

Es reicht zBsp nur zu den Rennen zu kommen. (sonst Sa.3x Training; So 1x warmup, 1x Quali und 2x Rennen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur Erklärung:

Supermotos fahren einen gewissen Prozentsatz Schotter oder ähnl. Untergrund.

Die biegen irgendwo von der Strecke ab ins Gemüse und kommen wieder auf Asphalt.

Sollte es wo zu verunreinigten Stellen kommen werden diese vor dem Rollerrennen gesäubert.

von wen auch immer.

aber ich ändere die Erläuterung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte gestern auf der "Bike" Messe in Linz Gelegenheit gehabt mit Roland Auer von den Supermotomasters am OSK Stand mal direkt zu sprechen, das klingt ja echt vielversprechend was die Jungs da auf die Beine stellen :wacko: Ich hab mir die OSK Race Card gleich mal besorgt, das eine oder ander Rennen bin ich gerne dabei, ich sehs in erster Linie als zusätzliches ESC Training, da ich mir zumindest vorerst sicher keine ASCC "K2" Möhre aufbauen werde. Das Reglement kling noch etwas "wackelig" aber ich nehms gelassen und wir werden sehen wie das dann "im wirklichen Leben" abläuft....

trotzdem an dieser Stelle mal danke an den ron, ich finds Klasse das es in "Ö" nun wieder mehr möglichkeit gibt zu "trainieren" :wacko:

Bearbeitet von Sprintschrauber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war 2012:

 

Sieben auf einen Streich:
Austrian Scooter Challenge Cup (ASCC)

Es gibt eine bestehende Staatmeisterschaft im Supermoto Bereich.

SM SuperMoto Masters
internationale österreichische Supermoto-Staatmeisterschaft

Ab diesem Jahr werden diese Rennen neu organisiert.
Ich habe die Möglichkeit bekommen eine zusätzliche Klasse mit einzubringen:

Vespa Schaltroller (Definition folgt)


Dieser Fahrzeugtyp ist somit fix intergriert im Zeitplan!!!


Termine: (alle in österreich)
Lauf Termin Strecke
1 21./ 22.04. FSZ Neutal/BGLD
2 12./ 13.05. Nordring Fuglau/Nö
3 30./ 01.07. öAMTC FTZ Mölbling/K
4 21./ 22.07. PS Racing Center Greinbach/STMK
5 25./ 26.08. Speedarena Rechnitz/BGLD
6 08./ 09.09. Motorsportpark Bad Fischau/Nö
7 29./ 30.09. öAMTC Wachauring Melk/Nö

Somit sieben auf einen Streich.
Alles OSK abgenommene Rennstrecken, OSK genehmigte Zeitnehmungen, Salzburger (Ring) Streckenposten.

Man wird am Wochenende mit Training, Qualifiing, zwei gewerteten Läufen ca. 7x 20 Minuten fahren können.


Kosten: NUR 75,-/pro Wochenende (man kann sich als Fixstarter melden bzw. als Tagesfahrer) bzw. 500,- für alle 7 Rennen.
OSK Unfall Versicherung erforderlich! OSK RACECARD (8,-/Rennen bzw. 48,- pro Jahr)


Ich spreche hier nicht unbedingt die ESC Fahrer an. Eher jene denen 800km oder mehr zu manchen ESC Rennen zu weit ist.
Aber vielleicht auch Neueinsteiger oder die für die ESC, Langstreckenrennen,... trainieren wollen.
Auch wird es mehr Publikum geben.

Ich möchte hier auch keine Kommentare hören die nichts mit dem Topic zu tun haben.
Terminüberschneidungen wird es sicher geben.

Die Defintion folgt, wird aber ziemlich offen sein, weil die Supermotofahrer tw. Vollprofis sind, mit eigene Renntruck kommen,... Das sollte das schon irgendwie dazupassen.
Mir ist auch klar, dass in den ersten zwei Jahren ein Roller mit ich sag mal teureren Tuning Vorteile haben wird als ein Neueinsteiger mit einem Einheitsroller. Man könnte hier intern zwei Klassen werten.


Es ist bei so einer veranstaltung durchaus möglich eine Sponsor zu finden.


Ab 2013 kann es hier eine österr. Meisterschaft geben. (mit Titel Staatsmeister)
Und ich hab schon gehört, dass ein Oö Termin in 2013 bereits fixiert wurde.


Wer sich bereits anmelden möchte:
www.supermotomasters.at



ascc_s1.jpg

ascc_s2.jpg

 

 

 

 

 



JETZT ONLINE:

http://www.supermotomasters.at/

Hier mal ein Vorläufiger Auszug (zum Allgem. Reglement):

Ich habe keine Lambrettas berücksichtigt. Wird eh keine mitfahren (wenn doch bitte melden). 
Ggf. könnte man das Budget der Klasse 2 einschränken. Aber ich glaub, dass ein 1500,- Stoßdämpfer nicht diesen Vorteil bringt. 
Lautstärke ist ein Platzhalter. Den Wert kenne ich noch nicht. ich möchte vermeiden, dass jemand ganz ohne Schalldämpfer fährt. 
Das ist der erste Entwurf (allgemeines zur Rennveranstaltung gibt es im Hauptteil)


Austrian Scooter Challenge Cup

Reglement

Das Reglement gilt für alle Rennen die im Rahmen der Austrian Scooter Challenge Cup im Jahr 2012 und 2013 ausgetragen werden.

1. Fahrzeuge

Teilnahmeberechtigt sind alle Roller (Scooter) der Marke Vespa. Diese müssen einen Vespa, Piaggio bzw. in Lizenz gefertigten (LML, Bajaj, ACMA, Motovespa,…) Motor mit Gangschaltung aufweisen. Diese können mechanisch aber auch elektrisch geschaltet werden und können in 2 und 4 Takt laufen. Es ist möglich alle Fahrgestelle mit allen o.a. Arten von Motoren zu kombinieren.

Bsp: Vespa smallframe mit Vespa Largeframe Motor wäre erlaubt, aber auch umgekehrt.
Es wäre aber auch eine ET2/4 mit PX Motor möglich.


Zusätzlich zu dem allgemeinen Reglement werden folgende Punkte berücksichtigt.

2.) Klassen

Allgemein:

Das Rennen wird in zwei Klassen (Punkt 2.1 & 2.2) ausgetragen.
Ein Rennroller muss über zwei unabhängige Bremsen (vorne und hinten), zwei intakte Federungen und Stoßdämpfer verfügen.
öl Ablass- und Einfüllschrauben müssen mit einem Draht gesichert sein.
Die Lautstärke des Fahrzeuges darf höchstens 100dB(A) betragen.
Es muss als Roller erkennbar bleiben.
Rahmen: Der Durchstieg kann durch eine Stange und/oder Bleche verstärkt werden.
Das Beinschild darf geschnitten werden.
Abstehende Teile wie Spiegel,… müssen abmontiert sein. Scharfe Kanten sind mit Keder bzw Kantenschutz zu versehen. Das Fahrzeug muss einen frei zugänglichen Killschalter und einen frei zugänglichen Benzinhahn aufweisen. Diese sind deutlich zu markieren (ON und OFF).
Das Rennfahrzeug muss eine eindeutige Farbe (max. 2 färbig) haben.
Als Kraftstoff darf nur handelsüblicher Benzin verwendet werden.
NOS als Zusatz ist verboten.
Reifengröße: 8, 9, 10, 11 und 12 Zoll, alle Breiten, alle Marken. Nicht abgefahren.
Benzin bzw öl darf nicht austreten.
Gebrochene Rahmen und Motoren sind nicht zugelassen.


2.1.) Klasse 1: offene Klasse.

Rahmen der Marke Vespa (zBsp.: PK, PX, Spezial, Primavera, Cosa,… aber auch ETx, LX GTS,…) sind mit Schaltmotoren der Marken Vespa, Piaggio bzw. in Lizenz gefertigten (LML, Bajaj, ACMA, Motovespa,…) zBsp bei Vespa: PK, PX, Spezial, Primavera, Cosa,… Piaggio: APE, … Die Position des Motors ist nicht eingeschränkt. Somit kann der Radstand auch verändert sein.
Es sind alle Arten von Gabeln erlaubt, egal ob das Rad auf einer Seite oder doppelt aufgehängt ist. Es muss ein Kotflügel montiert sein.
Aufnahmepunkt des Stoßdämpfers darf verändert sein.
Fremdzylinder, Wasser und Luftkühlungen sind erlaubt,



2.2.) Klasse 2:

Hier sind nur Vespa Smallframes (PK, XL, PV, v50,…) und Vespa, Largeframes (PX, Sprint, VBB,..) mit in dafür passenden Motor verwendbar.
Es gibt in der Klasse 2 eine Leistungsbeschränkung: 16PS bei smallframes und 18PS bei Largeframes. Das entspricht höher gesetzte 130cc Polini Zylinder bei den SF und 177er bei den LF.
Die überprüfung der Leistung erfolgt jeweils bei den 1., 2. und 3.Platzierten nach dem Rennen. Sollte schon am Renntag eine Leistungsmessung gemacht worden sein, so gilt auch diese. Sollte der Wert das Limit überschreiten fällt das Fahrzeug automatisch in die Klasse 1 mit allen seinen Ergebnissen (ausgenommen man streicht dieses (siehe Punkt 3.2).
Die Rennleitung darf bei offensichtlichen Verstößen einen Fahrer samt Roller jederzeit auf den Prüfstand schicken.

2.3.) Ein Wechsel des Fahrzeuges ist, sofern es der Klasse entspricht und am Renntag abgenommen wurde, zwischen den Rennen möglich.

3.) Wertung:
Bei jedem Rennen (2x pro Renntag) werden Punkte nach Teilnehmerzahl (max. 45) in umgekehrter Reihenfolge vergeben. Hier werden die beiden Klassen miteinander geführt. Die Aufteilung der Klassen erfolgt erst am Computer.
Es ist pro Fahrzeug nur ein Fahrer erlaubt. Gewertet wird jedes Fahrzeug, das mindestens eine Runde aus eigener Kraft schafft. Reparaturarbeiten sind während des Rennens nur bedingt möglich.

3.2.) Streichresultate
Der Cup besteht aus allen 14 (vierzehn) Rennen. Es müssen jedoch 4 (vier) Wertungen gestrichen werden.


4.) Rennstrecke und Witterung
Die Roller Rennen werden ausschließlich auf Asphalt gefahren. 

Die Supermotos fahren einen gewissen Prozentsatz Schotter oder ähnl. Untergrund.
Die biegen irgendwo von der Strecke ab ins Gelände und kommen wieder auf Asphalt.
Sollte es wo zu verunreinigten Stellen kommen werden diese vor dem Rollerrennen gesäubert.
Es wird bei jeder Witterung gefahren. Bekleidung entsprechend dem allgemeinen Reglement des SM Masters. 
Bei Regen müssen Reifen mit Profil oder reine Regenreifen verwendet werden.

5.) Gastfahrer: Da mitunter diese Rennserie 2013 erweitert wird, kann es sein, dass außerhalb der Wertung bis zu drei Gastfahrer auch mit Rollern die nicht der o.a. Definition entsprechen mitzufahren.

Bearbeitet von sqooter.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor der Flyer in den Druck geht würde ich das Erklärstück der Rückseite sprachlich nochmal glätten.

Liest sich aktuell ein wenig nach "mal eben schnell".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor der Flyer in den Druck geht würde ich das Erklärstück der Rückseite sprachlich nochmal glätten.

Liest sich aktuell ein wenig nach "mal eben schnell".

ich glaub das ist österreicherisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ist es, schnell mal um 6:00 Uhr früh geschrieben bzw zusammenkopiert.

Bei mir gibts halt keine PR Abteilung.

Eigentlich hätte ich erwarte, dass der SM Fahrer am Roller kritisiert wird. Aber in diesen Zusammenhang paßt das Bild irgendwie doch perfekt.

Und da ich keine Einverständnis anderer Roller bzw. Fahrer liegen habe, sind da eigene Bilder und vorwiegend eigene Roller drauf.

ron

Bearbeitet von sqooter.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei den ersten beiden Rennen (21/22.04. & 12./13.05) gibts als Sachpreis für den Besten nach Punkten (Summe beider Läufe an einem Renntag) einen Laptimer.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab beschlossen eine paar betreute Roller ins Rennen zu schicken die man pro Saison für ASCC Rennen mieten kann.

Ich rechne mit 4-5000,- Euro für die Errichtung eines Fahrzeuges.

Abgeschrieben auf 3 Jahre d.h. pro Saison 1.500,- und vielleicht noch etwas für Reifen,.... aber bleiben wir mal bei den 1500,-

Ich möchte noch Sponsoren dafür Gewinnen die für den Rollerbereich was übrig haben. Gespräche laufen)

Es sollen die Roller gleich in der entsprechenden Farbe lackiert werden. Also nicht nur gelbe.

Roller werden auf jeden Fall gebaut.

2x Primavera (verstärkt, 170-180cc, abnehmbares Heck, TT92, Regenreifen,...)

2x PK (verstärkt, 170-180cc, TT92, regenreifen...)

2x PX (Quattrini M1X, 60mm da stehen sowieso 4 Roller rum. die haben 12 Zoll.)

Alle Roller spielen in der 25PS+ Klasse (also Klasse 1). Altern. gibts in den SFs Falc & Co.

Ersatz-Motor bzw ev. Ersatz-Roller ist auch berücksichtigt

Alle Roller haben Laptimer, Schleifer sind montiert, betreut sollen sie von einen Mechaniker vor dem Rennen bzw. vorort.

Transportiert werden die Fahrzeuge auch immer zu und von der Rennstrecke.

Als Besonderheit gäbe es noch Platz (Platte im Durchstieg) wo ein Fahrer eigene Sponsoren unterbringen kann, um die o.a. 1500,- refinanzieren zu können.

Ob alle o.a. Roller schon im April am Start sein werden kann ich jetzt noch nicht genau sagen.

die PX sicher (laufen schon alle), eine SF (Fahrer schon fix) auch.

ron

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer braucht den noch eine Rennserie?

ESC, VPI, BSSO, Langstreckencup, Endurance, 24 h in Spanien

und jetzt auch noch 7xAustrocup. :wacko:

Ansonsten kann man so etwas mit den Motos schon durchführen.

Die denken sicher an Pausenclowns, ich weiß aber aus Erfahrung,

dass schon viele SM Fahrer bitterlich geweint haben. :wacko:

Gruß Ulf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Restplätze könnten Vorort vergeben werden.

Besser ist aber anmelden bzw ihr könntet auch mir Bescheid geben, weil man ein mitfahren auch schon ein paar Tage vorher weis.

Eine Bevorzugung der restlichen Startplätze gibt es sicher für jene die auch bei anderen ASCC Rennen bereits gemeldet sind.

Daher muss ich nochmal schreiben: anmelden.

Am Wochenende gibt's gleich mal einen Schaulauf in Salzburg zur Automesse.

Will wer mitfahren? Laptimer können auch ausprobiert werden. SM Sponsoren sind auch da. Vielleicht will ja wer einen Werbeplatz am Roller.

Ron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo !

So wie derzeit Stand der Dinge ist kommen doch für die österr. Rennen zu wenig Anmeldungen zusammen und der Veranstalter bekommt schon kalte Füße.

Ich hab zwar mit vielen Leuten gesprochen, zusagen wurden mir gemacht, es gibt aber bislang von jenen keine Anmeldung. ZZt höre ich oft: Roller nicht fertig, deshalb noch nicht angemeldet,...

Also wenn Ihr beim ein oder anderen Rennen dabei sein wollt bräuchte ich jetzt eine Anmeldung.

Andernfalls muss ich die Teilnahme der Roller absagen und zwar bei allen Rennen.

Wäre sehr schade wenn hier in Österreich nichts zustande kommt.

hier gehts zur Anmeldung:

http://www.supermotomasters.at/

ron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab mich auch gerade angemeldet.

Wär echt schad wenn die Sache Mangels Teilnehmern abgesagt werden würde.

Die Strecken sind nämlich echt geil und im Gegensatz zu den meisten ESC Läufen quasi ums Eck!

Rechnitz sollte den meisten noch vom 2 Takt Walzer ESC Lauf der dreimal von den GOAs veranstaltet wurde in guter Erinnerung sein.

PS Center Greinbach bei Hartberg war früher schon Austragungsort vom Gilera Runner Cup und vor ein paar Jahren gabs auch schon einmal ein Rennen für Schaltroller. Ist eine recht flotte Strecke, obwohl es eigentlich keine einzige richtige Gerade gibt.

Der Wachauring bei Melk ist sowieso vollkommen super! 2002 ist dort eines der ersten Schaltrollerrennen der Neuzeit ausgetragen worden. Sehr schneller Kurs, und seit der ÖAMTC das Gelände übernommen hat gibts auch Asphalt mit ordentlichem Grip und sogar Sturzräume. Warte seit 10 Jahren auf eine Möglichkeit, dort wieder fahren zu können.

Bearbeitet von #955
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hy leute,bin auch angemeldet ,gibts wo eine anmeldeliste od sowas ähnliches?

bezahlt hab ich auch noch nicht,hoffe es kann vor ort bezahlt werden

ron wie schauts aus ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Durch die Anmeldungen gerade in den letzten Tagen, schauts ganz gut aus. Plätze gibt es noch.

Ich bekomme heute noch eine Liste der Starter der ersten beiden Rennen.

Und weils vorgekommen ist: ich lade keine Starter ein um zum Nulltarif starten zu dürfen. Auch keine ESC Stars.

kleine Übersicht: (weil ich oft auch nicht weis wo was liegt):

Lauf/Termin/Strecke

1 21./ 22.04. FSZ Neutal/BGLD

2 12./ 13.05. Nordring Fuglau/NÖ

3 30./ 01.07. ÖAMTC FTZ Mölbling/K

4 21./ 22.07. PS Racing Center Greinbach/STMK

5 25./ 26.08. Speedarena Rechnitz/BGLD

6 08./ 09.09. Motorsportpark Bad Fischau/NÖ

7 29./ 30.09. ÖAMTC Wachauring Melk/NÖ

Oesterreich.png

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.