Jump to content

julianneubert

Members
  • Gesamte Inhalte

    475
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

42 Excellent

Über julianneubert

  • Rang
    pornstar
  • Geburtstag 05.07.1980

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Hamburg
  • Interessen
    Vespa, Segeln, Ski
  • Scooter Club
    Keiner

Letzte Besucher des Profils

2.191 Profilaufrufe
  1. julianneubert

    das ultimative px simmering topic

    Ich habe einen großen 2 arm abzieher. Den setzt du von der Kupplungsseite über die Kupplungsöffnung. Die Arme stützen sich auf der Dichtfläche ab (Holzklötze drunter zur Schonung). Die Arme sind dann nicht im gleichen Abstand zur Spindel, das mach aber nichts. Spindel dann in die zentrierbohrung der Kurbelwelle drehen, etwas Druck. Am besten hilft dir jemand beim halten.. dann stellst die Arme fein ein, machst sie Fest. Und gibst Druck auf die Spindel. Bei SF geht das super einfach, bei lf ist es etwas fummelei die Holzklötze und die Arme auszurichten... Edith Bilder habe ich nicht
  2. julianneubert

    das ultimative px simmering topic

    Du kannst die Kurbelwelle mit ein paar uscheiben oder Plastik Röhren aus dem Baumarkt mit der eigenen Mutter einziehen.. Werkzeug braucht man da nicht. Zum auspressen empfehle ich einen großen 2 arm abziehen...
  3. julianneubert

    Neue Zündung SIP PERFORMANCE

    Auf den Bildern sieht es so aus, als ob die Grundplatte der Zündspule an der Stirnseite das Pool Rades geschliffen hat. an beiden Stellen sind deutliche Schleifspuren zu erkennen. Ursache könnte dafür sein, das das Polrad zu weit auf dem Kurbelwellenstumpf war.
  4. julianneubert

    Benzinhahn SIP Fast Flow sehr anfällig...

    Ja, wurde von einem Forusmitglied umgesetzt: wohl durch umsetzen des unteren Anschlags nach unten. Er hat glaube ich das Röhrchen anders gequetscht. Das topic war im SF oder px Forum...
  5. Ich würde schon sagen, dass eine Kombination von VWW und Direktansaugung tendenziell ungünstiger für die Schmierung des unteren Pleuellagers ist als eine gehäusegesaugung und Glockenwelle. Würdest Du sagen, dass das komplett egal ist oder würdest Du die Schmierung nur auf einen Faktor beziehen (Ansaugart oder Welle)? Ich habe der Theorie auch keinen große Bedeutung beigemessen und mir ist das Lager festgegangen. Aus meiner Erfahrung ist es genauso gekommen wie es kommen musste. Ich habe auch gedacht, "der Einlasskanal ist ja auch nur ca 45Grad im Kurbelgehäuse versetzt, das wird nicht die große rolle spielen und ich pack noch 50% mehr Öl rein, dann passt das..." - ggf. spielt auch der Einströmwinkel eine Rolle?
  6. Hier die Diskussion , Bilder mit dem Pleuelauge sind auf der nächsten Seite...
  7. Bei gehäusegesaugten Motoren steht das Lager/ der Hubzapfen im Frischgasstrom . Bei Direkt-gesaugten ist dies nicht der Fall (Hubzapfen ist bei geöffneten ÜS im unteren Drittel). Hinzu kommt, dass das untere Lager bei VWW nicht sio exponiert ist wie zB bei Glockenwellen. Die DRT hat um des Lager herum Ausschnitte in den Wangen, um das Lager besser anzuströmen (bzw. stärker zu exponieren) - ist finde ich gut gemacht. Deshalb würde ich bei direktgesaugten Motoren mit VWW davon ausgehen, dass die Schmierung des unteren Pleuellagers nicht optiomal ist. Daher fahre ich mit erhöhtem Ölanteil (3%) und achte - seit der Nummer mit der DRT SPrinter - auf ordentliche Schmierschlitze und Lager. Ich hab die Welle nach dem Schaden nicht auf gemacht. Das Gleitlager ist hören/sagen, aus der damaligen Diskussion hier im Forum - ich konnte es mir auch nicht vorstellen, durch die Schmiertasche sieht man estwas bronze-artiges. @jolle ich werde die alte Welle mal aufmachen und nachsehen und posten.
  8. Zu der DRT Welle: Ich habe schlechte Erfahrungen mit der DRT Sprinter 51/97 gemacht. Mir ist auf dem M1L 56 das untere Pleuellager nach ca. 2500km festgegangen, es hatte sehr deutliche Anlaufspuren um den Hubzapfen. Ich habe mit 3% Öl gearbeitet. Das Pleuel hat keine Schmierschlitze gehabt sonder nur 2 Schmiertaschen auf einer Pleulseite und wohl ein Gleitlager (Kein Nadellager). Das ist bei einem Direktgesaugten Zylinder sowieso die Problemzone. Das Verdrehen ist da nicht das Thema... Ich empfehle Dir mehr Geld an der Stelle in die Hand zunehmen. Nimm' King, Fabbri, oder was anderes mit vernünftiger Schmierung (SIP?? BGM??).
  9. julianneubert

    Quattrini M232/M244 für Largeframes

    Ja, nur die 5 Wellen passen. Du brauchst eine Welle mit 126mm Pleuel ( oder etwas mehr..., Dann musst du mit Dichtungen arbeiten..)
  10. julianneubert

    Quattrini M232/M244 für Largeframes

    Besten Dank für euer Feedback. @Crank-Hank: Die Alternative habe ich ihm jetzt empfohlen, sonst mit S&S Newline. Getrenntschmierung ist glaube ich kein Problem, Si und Newline wohl auch nicht @schlumi: Danke für den Tipp, habe da angerufen, gute Beratung. Fazit: Si26 mit Newline ja, Getrenntschmierung nein - da fehleranfällig.
  11. julianneubert

    Quattrini M232/M244 für Largeframes

    Hallo zusammen, im Kampf gegen die Minderleistung ist es mir gelungen einen Freund mit einer original PX200 Bj85 (10Ps) von einem vernünftigen Upgrade überzeugen. Er hat mich gefragt welches Setup ich ihm empfehlen würde. Da ich selbst nur M1X und M1L60 fahre, bräuchte ich euren Rat: Der Bursche möchte einen entspannten Tourenmotor (erfährt ca. 400km Stadt und 2000km Landstraßen-Touren pro Jahr), mit Druck von unten (er fand meinen alten M1L56 zwar sehr spaßig aber auch etwas stressig auf einer Tour), er möchte außerdem eine leise Resonanz-anlage und die Getrenntschmierung beigehalten. Grundsätzlich habe ich mich hier eingelesen und würde ihm (auch von dem was ich kenne) den M244 mit der 60iger Welle auf DS empfehlen – dass passt mM nach am ehesten zu seinen Wünschen (Verglichen mit der Alternative Mal. MHR/Mal. Sport/Polini). Als Resonanzanlagen war meine Idee der S&S Newline oder der FalkR Elron (doppelwandig/1,5mm). Mein Problem ist die Getrenntschmierung und ein passender Vergaser – für mich beißt sich SI-Vergaser und die Reso-Anlage. Kann er das Setup mit SI26 UND Reso-anlage zuverlässig machen oder ist der Ansatz SI-Vergaser und grundsätzlich Reso-anlage Schwachsinn (ich denke da an leergesaugte Schwimmerkammer) bzw. was wäre zu beachten (ggf. Benzinpumpe)? Gibt es andere Vergaser, mit denen er das Setup realisieren kann (z.B. Mikuni TMX27 mit Ölbohrung - ich weiß, dass es den gibt – aber hat das mal jemand hier umgesetzt?)? Habt ihr Vorschläge für ein anderes Setup, das seinen Wünschen nahe kommt? Besten Gruß Julian
  12. julianneubert

    Quattrini PX 125/ 150 Zylinder, M1X bzw. Millemiglia

    Ich... Setup in der Signatur... Bin ganz zufrieden. Ist ein entspannter Tourenmotor mit druck von unten. Ich fahre noch den M1L60, der hat mehr Leistung, ist aber auch nicht so entspannt...
  13. julianneubert

    Quattrini PX 125/ 150 Zylinder, M1X bzw. Millemiglia

    Hallo blechnase. Ich habe bei 60/105 den kompletten Mehrhub mit 1,5 mm am Fuß ausgeglichen und komme so auf 132/179 mit ori Steuerzeiten. bei Qk von 1,1 Ich will jetzt auf niedrigere ÜS Zeiten (Auspuff will 126-128) und werde daher auf 0,5mm am Fuß und 1,2mm am Kopf mit QK1,3. sind dann 127/175. Dann wir noch der Auslaß gefräst...
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.