Jump to content

Vespa 125 ET3 läuft warm schlechter


Recommended Posts

Hallo Allerseits,

 

ich bin langsam mit meinem Latein am Ende und benötige eure Hilfe. Ich habe eine Vespa Primavera ET3 mit 133er DR, Mazzuchelli Langhub Welle, neue BGM 5 Spulen Zündgrundplatte (orig. Ducati CDI) und orig. Banane sowie 19.19er SHB Vergaser. Bedüsung ist bis auf die Hauptdüse (82) original. Falls überhaupt relevant, habe den Kabelbaum (Conversion) sowie Schalter und Lampen auf 12 V abgeändert.

 

Kalt läuft die Vespa einwandfrei, aber nach 2 - 3 km habe ich leichten Leistungsverlust, sie vibriert stärker und läuft allgemein nicht mehr schön. Zum Beispiel hat sie dann auch kein schönes Standgas mehr, sondern viertaktet leicht. Im Schiebebetrieb taktet die Vespa nicht, erst wenn man leicht gas gibt (k.A. ob man das so sagt, hoffe ihr wisst was ich meine).

 

Folgendes habe ich bereits geändert.

  1. ZGP wie gesagt neu
  2. neues (gebrauchtes) Polrad PK für 5 Spulen
  3. Zündkerze NGK neu
  4. komplett neuer (gerbauchter) Vergaser
  5. andere Bedüsung (45er anstatt 42er ND)
  6. Simmerring auf Lima Seite gewechselt
  7. Polini Membranansaugstutzen zum test verbaut (wegen verdacht auf Drehschieber Schaden)
  8. andere CDI
  9. Zündung mehrmals eingestellt auf 19° 18° 17° voT
  10. Zylinderußdichtung ausgetauscht und zusätzlich mit Hitzebeständiger Dichtpaste abgedichtet
  11. Zylinderkopf mit Kupferdichtung ausgestattet

evtl. hab ich noch was vergessen, aber nichts davon hats gebracht

 

Habe den Motor vor einiger Zeit neu aufgebaut (lief davor bei mir nicht), mit hochwertigen Lagern, Simmerringen und den Dichtsätzen mit Dichtungslinie (BGM). Mir ist an den Dichtflächen nirgends eine Beschädigung aufgefallen. 

 

Hat noch jemand eine Idee?

Link to post
Share on other sites

Eine Kopfdichtung gehört nicht auf den 133er DR. Das würde ich mal korrigieren.

 

Einfach einen Membranstutzen auf einen Drehschieber zu schnallen, macht es auch nicht einfacher, sowas ans Laufen zu bringen. Wenn du dir unsicher bist, wie der Drehschieber aussieht, zieh den Zylinder und schau von oben ins Kurbelgehäuse.

 

Nach ein paar Kilometer wird der Hobel langsam warm und braucht es weniger fett von der Bedüsung her. Daher bist du scheinbar eher zu fett unterwegs, also erstmal wieder die 42er ND rein. Bei der HD besorg dir eine Düsenlehre und ein paar Hauptdüsen von 75-90, vermesse die vorher und dann von fett nach mager abdüsen, bis es passt.

duesenlehre.thumb.jpg.77b5ac8074d7ac21129fd2f87b2d2cd7.jpg

Link to post
Share on other sites

Das ist nicht so seltsam. Laufen tun die Kisten alle, ob nun 20° oder 16°.

Bei frühem ZZP liegt etwas mehr Kraft von unten raus an, bei späterem ZZP wird der Zylinder bei höheren Drehzahlen nicht so heiß.

Ich entscheide mich da gern für den Mittelweg und wähle 18°.

 

Zu früh bedeutet aber auch, der Kolben bekommt ziemlich was auf's Dach, was im schlimmsten Fall in Loch im Kolben zur Folge hat (gern bei Dauerknallgas auf Landstraße oder Autobahn).

Zu spät wiederum kann einen Klemmer auslassseitig bedeuten.

Beides doof.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Eine Kopfdichtung gehört nicht auf den 133er DR. Das würde ich mal korrigieren.

 

Einfach einen Membranstutzen auf einen Drehschieber zu schnallen, macht es auch nicht einfacher, sowas ans Laufen zu bringen. Wenn du dir unsicher bist, wie der Drehschieber aussieht, zieh den Zylinder und schau von oben ins Kurbelgehäuse.

 

Nach ein paar Kilometer wird der Hobel langsam warm und braucht es weniger fett von der Bedüsung her. Daher bist du scheinbar eher zu fett unterwegs, also erstmal wieder die 42er ND rein. Bei der HD besorg dir eine Düsenlehre und ein paar Hauptdüsen von 75-90, vermesse die vorher und dann von fett nach mager abdüsen, bis es passt.

duesenlehre.thumb.jpg.77b5ac8074d7ac21129fd2f87b2d2cd7.jpg

 

 

Danke schonmal. Ich habe mittlerweile wieder die 42er ND drin. Damit lief Sie etwas besser. Düsenlehre wird definitiv besorgt. Dachte ich bin eigentlich noch etwas zu mager mit der 82er HD. 

Das mit dem Membran ASS war nur als Test, denn eigentlich sah die Drehschieberfläche nicht schlecht aus, ganz minimale Riefen. Läuft mit dem ASS schon, allerdings weniger Leistung (was mir klar war) und mit unschönem Membran-Ansaug-Geräusch. 

 

edit: Die Zylinderkopfdichtung habe ich extra besorgt, weil ich vermutet hatte dass der Kopf undicht wird, wenn er warm wird. Sonst war keine Dichtung drin. Hat aber auch nix gebracht.

Edited by Fabidge
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat T5Rainer folgendes von sich gegeben:

Zündung geht auch noch früher. 20° v.OT dürfen es schon sein.

Werde ich auch versuchen, danke. Ich hatte vom GSF Wiki die 18° für den DR 130er übernommen. Der 133er ist nicht gelistet.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.