Jump to content

LiFePo4 Akku im Roller


Recommended Posts

Hab die auch schon in der Guzzi verbaut (niedrige Ströme, Blinker, etc.). Wenn man die nicht ständig trennt, kann man die schön mit einem kleinen Kabelbinder gegen losvibrieren sichern: Den Kabelbinder zwischen dem Plus und dem Minuskabel durchziehen und auf die andere Seite des Steckers ziehen. Dann viebrieren die sich auch nicht lose. Gut fürs Gewissen, wenn unterm tank verbaut, wo man sie nicht sieht...

Link to post
Share on other sites
  • Replies 290
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Man ist das anstrengend! Kauf den den Scheiß-Akku, bau ihn ein und schau was passiert! Du hast doch auch nicht mit 16 gefragt, ob es toll ist zu bumsen, sondern es irgendwann getan.   Scheiß Vollkasko

Ich versuche das hier mal anschaulich zu erläutern:   Es sind eben verschiedene (chemische) Aufbauten der Akkus. So wie es Zweitakt, Viertakt, Wankel und Dieselmotoren gibt - aber alles

Ich bin auf der Suche nach einem Akku mit hoher Kapazität bei kleinen Abmessungen. Ich bin auf LiFePo4 Akkus gestoßen, in der Beschreibung der Anbieter klingt das ja alles toll, aber gibt's eine Kehr

Posted Images

vor 30 Minuten hat maxsi folgendes von sich gegeben:

 

Sollte für die Zellen kein Problem sein - ich würde allerdings dickere Kabel anlöten.

Oder einfach 2 Stück von den o.g. A123 Einzelzellen kaufen und verlöten.

Edited by AAAB507
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat Olly folgendes von sich gegeben:

Kommt echt Klasse!!! Und ich kann jetzt eine Gepäckbox hinbauen wo früher die Batterie war. 

50B0A425-8501-4646-ACAD-702016B51707.thumb.jpeg.269fdefd94a689757e7e94cfacfa6115.jpeg

Hatte alternative gemacht, Batterie in die Gepäckbox beim Gespann 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat Olly folgendes von sich gegeben:

Kommt echt Klasse!!! Und ich kann jetzt eine Gepäckbox hinbauen wo früher die Batterie war. 

50B0A425-8501-4646-ACAD-702016B51707.thumb.jpeg.269fdefd94a689757e7e94cfacfa6115.jpeg

Hast du die irgendwie befestigt? ich habe bei mir in der Gaypäckbox das ganze mit einem Klebeklettband gelöst. Ohne ist nicht gut... der Schrumpfschlauch ist ok, hält aber nicht so viel aus.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten hat zimbo folgendes von sich gegeben:

Hast du die irgendwie befestigt? ich habe bei mir in der Gaypäckbox das ganze mit einem Klebeklettband gelöst. Ohne ist nicht gut... der Schrumpfschlauch ist ok, hält aber nicht so viel aus.

Die sitzt satt drinnen. Habe ringsum das mitgelieferte Schaumstoff verklebt so dass sie sicher sitzt. Wenn die Gepäckbox dann montiert ist, kommt da auch der Schaumstoff hin der die Batterie von vorne leicht andrückt. Sollte also passen. Hoffentlich ;) 

Link to post
Share on other sites
Am 12.3.2021 um 15:54 hat Olly folgendes von sich gegeben:

Kommt echt Klasse!!! Und ich kann jetzt eine Gepäckbox hinbauen wo früher die Batterie war. 

50B0A425-8501-4646-ACAD-702016B51707.thumb.jpeg.269fdefd94a689757e7e94cfacfa6115.jpeg

 

Moin, 

hast Du da den BGM Regler verbaut ?  Dann würde ich vorsichtshalber mal die DC Ausgangsspannung, bzw. die Ladespannung am LiFe Akku messen.  Bei mir hat der BGM Regler, allerdings ohne Verbraucher, um die 14.8 - 14.9V DC erzeugt. Die Ladeschlussspannung der LiFe liegt aber bei 14.4V. Grundsätzlich mögen die LiXX Akkus keine Überladung. Bei LiIon und LiPos führt das gleich irreparablen Schaden, LiFe sind hier etwas toleranter, aber man sollte dennoch darauf achten, dass die LiFe nicht überladen werden.

Dass verbaute BMS hilft das auch nicht weiter, lt. Homepage des Herstellers ist da nur ein Balancer verbaut.

Und der Hersteller sagt selbst: max. Spannung 14.4V

 

Ich zitiere mal:

 

LADEN IM MOTORRAD
Die LiFePo Versorgungsbatterie wird wie eine Bleibatterie an die Lichtmaschine des Motorrades angeschlossen. Der Lichtmaschinenregler behandelt und lädt die CS-LiFePO4 Batterie genauso wie eine Bleibatterie, hierzu ist keinerlei Veränderung am Motorrad bzw. an der Lichtmaschine nötig. Im Ein- oder Ausgebauten Zustand kann die LiFePO4-Batterie mit unseren CS-Ladegeräten sicher geladen werden.
ACHTUNG: Die Ladespannung des Ladereglers im Motorrad darf 14,4V nicht überschreiten!

 

 

Edited by Matt44
Link to post
Share on other sites
Am 14.3.2021 um 08:12 hat Matt44 folgendes von sich gegeben:

 

Moin, 

hast Du da den BGM Regler verbaut ?  Dann würde ich vorsichtshalber mal die DC Ausgangsspannung, bzw. die Ladespannung am LiFe Akku messen.  Bei mir hat der BGM Regler, allerdings ohne Verbraucher, um die 14.8 - 14.9V DC erzeugt. Die Ladeschlussspannung der LiFe liegt aber bei 14.4V. Grundsätzlich mögen die LiXX Akkus keine Überladung. Bei LiIon und LiPos führt das gleich irreparablen Schaden, LiFe sind hier etwas toleranter, aber man sollte dennoch darauf achten, dass die LiFe nicht überladen werden.

Dass verbaute BMS hilft das auch nicht weiter, lt. Homepage des Herstellers ist da nur ein Balancer verbaut.

Und der Hersteller sagt selbst: max. Spannung 14.4V

 

Ich zitiere mal:

 

LADEN IM MOTORRAD
Die LiFePo Versorgungsbatterie wird wie eine Bleibatterie an die Lichtmaschine des Motorrades angeschlossen. Der Lichtmaschinenregler behandelt und lädt die CS-LiFePO4 Batterie genauso wie eine Bleibatterie, hierzu ist keinerlei Veränderung am Motorrad bzw. an der Lichtmaschine nötig. Im Ein- oder Ausgebauten Zustand kann die LiFePO4-Batterie mit unseren CS-Ladegeräten sicher geladen werden.
ACHTUNG: Die Ladespannung des Ladereglers im Motorrad darf 14,4V nicht überschreiten!

 

 

 

Danke dir für den Hinweis, ich werde es testen sobald der Schnee hier unten im Süden weg ist.

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Die Elektrik der Vespa check ich auch nicht so ganz. Frühere PX (Lusso) ging der Blinker im Standgas auch ohne Batterie und jetzt bei der PX (alt) geht es nur mit Versorgungsbatterie. Wo ist denn da der Unterschied?

 

Brauche ich für die Zelle einen anderen Ladregler oder schließe ich einfach die vorhandenen Kabel der jetzigen Batterie an?

https://cs-batteries.de/Lithium-LiFePO4-Motorrad-Versorgungs-Batterie-mit-Balancer-inside-12V-25Ah-75A-106-x-76-x-30mm-420g-XT60-Stecker-inkl-Gegenstecker

 

Vielen Dank

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten hat Köcky folgendes von sich gegeben:

Die Elektrik der Vespa check ich auch nicht so ganz. Frühere PX (Lusso) ging der Blinker im Standgas auch ohne Batterie und jetzt bei der PX (alt) geht es nur mit Versorgungsbatterie. Wo ist denn da der Unterschied?

 

Brauche ich für die Zelle einen anderen Ladregler oder schließe ich einfach die vorhandenen Kabel der jetzigen Batterie an?

https://cs-batteries.de/Lithium-LiFePO4-Motorrad-Versorgungs-Batterie-mit-Balancer-inside-12V-25Ah-75A-106-x-76-x-30mm-420g-XT60-Stecker-inkl-Gegenstecker

 

Vielen Dank

die Lusso hat einen anders aufgebauten Stromkreis. PX alt hat einen AC UND DC Stromkreis. Blinker, Hupe und Bremslicht/Standlicht geht nur über Batterie. 

 

die LiFePo kannst einfach anschliessen bzw. anklemmen. Extra Lader benötigst du NICHT. Wird normal im Fahrbetrieb geladen über die Zündgrudplatte/Gleichrichter.

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 19 Minuten hat zimbo folgendes von sich gegeben:

die Lusso hat einen anders aufgebauten Stromkreis. PX alt hat einen AC UND DC Stromkreis. Blinker, Hupe und Bremslicht/Standlicht geht nur über Batterie. 

 

die LiFePo kannst einfach anschliessen bzw. anklemmen. Extra Lader benötigst du NICHT. Wird normal im Fahrbetrieb geladen über die Zündgrudplatte/Gleichrichter.

 

 

 

Vielen Dank.

Macht das Umrüsten auf den Lusso Stromkreis Sinn (von Vorteil) wenn ich eh einen neuen Kabelbaum verlege? 

Edited by Köcky
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat fozzibaermopped folgendes von sich gegeben:

Muss dann nicht auch die Zündund/Lima Platte und der Regler mit getauscht werden, das wird doch dann mächtig ins Geld gehen... zündplatte, Regler, Kabelbaum...

Das denke ich auch und wenn es keinen großen Vorteil bringt nehme ich wieder den alten Kabelbaum.

Link to post
Share on other sites

Dafür, dass die Batterie Nur für Hupe und Lampen ist, reicht da locker ein 2Ah LiFePo. Habe bei Mir 4,2 Ah seit Jahren drin. Eine Zelle ist etwas lahm, die bekomme ich rag nicht mehr so richtig bis auf 3,7V aufgeladen (Selbst nicht mit Balancer-Lader), aber Hupe und Blinker funktionieren noch gut.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.