Jump to content

Recommended Posts

Helau und Allaaf,

Ich habe auf meiner PK einen Polini Doppelansauger P&P,

allerdings auf Mono mit 24er Polini Membran ASS.

Der Zylinder ist ziemlich neu und wurde so vom Vorbesitzer verbaut.

Als ich die Reuse gekauft habe, war die Zündung total verdreht und der Vergaser nicht richtig bedüst.Lief grad mal 60km/h :-D

Nachdem ich mich mit der Abstimmung des Gasers auseinandergesetzt hatte, lief die Fuhre erstmalig richtig.......... 110km/h :-D

Setup:

Polini DoA 133 mit Polini Kopf

24er MembranASS Polini gefräst

24er Dellorto HD102 ND55 Choke60 Cutout40 ( verschluckt sich noch beim spontanem aufreissen/ist erst später dran!!!)

Mazzudingenswelle 51er Hub

Gehäuseeinlass bearbeitet

2,86er Primär, PKXL 4Scheiben Kulu mit stärkerer Feder

Polini rechts (alte Form/ baugleich mit Simonini)

In der Zwischenzeit habe ich mich auch hier im Forum eingelesen und die Threads über den Doppelansauger aufgesogen, sodaß ich nun einen richtigen Doppelansauger draus machen will. Den Doppelstutzen muß ich mir noch besorgen.

Denn ich halte den DoA irgendwie für die Eierlegende Wollmilchsau, da steckt viel Potential drin :-D

Als Auspuff will ich die Banane der 125er draufsetzen, damit das Ganze dezent bleibt und trotzdem alles an Leistung herausholen, was der Zylinder mit diesem Puff kann.

Meine einzige sorge gilt den Steuerzeiten, damit die ÜS richtig öffnen muß er ja angehoben werden. Evtl. später sogar mit 53mm Welle, GS Kolben, Franz; Jonas oder dessen Zombiebruder mit dem Hammer :-D

Was braucht die Banane als Steuerzeiten, bzw. mit welchen Zeiten arbeitet der Zyl mit dem Auspuff richtig gut....

Wie kann ich die Dichtigkeit/ einwandfreie Funktion meines Drehschiebers testen, ohne den Block zu spalten....????

Fragen über Fragen :-D

Grüße

Jochen

Bearbeitet von jackjohn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

den DS testest du am besten mit öl.

ASS runter, welle so drehen, dass der einlass geschlossen ist, etwas öl drauf geben und gucken, ob's abfließt oder stehen bleibt.

beim DoA kannst du dich dann wohl schonmal mit klingersil oder dem äquivalent aus dem hause reinz beschäftigen. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab gerade ein ähnliches Projekt auf dem Tisch liegen und werde wie folgt vorgehen:

Gehäuse 1mm planen, Zylinder unten 4mm abdrehen und einen 5mm Spacer einbauen.

Die Steuerzeiten bleiben also erstmal gleich und der Ansauger sollte somit auch noch passen.

Das Ding bekommt GS Kolbenringe für Polini Kolben, evtl einen Malossi Kopf.

Auspuff wird ein Franz.

Bin gespannt wie der mit den vergleichsweise niedrigen Steuerzeiten arbeiten wird.

Bin nicht sicher wieviel Vorauslass ich ihm geben soll...

Beim Vergaser bin ich auch noch nicht ganz schlüssig. Erstmal ein 24er. Würde gern größer gehen,

muss mir aber erst den Ansauger nochmal anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verflixt... das Projekt liegt bei mir quasi identisch auf dem Werkstatttisch. Nur mit LTH Road statt Franz und 30er TMX. Den Ansauger kannst leicht umbauen, brauchst nur ein wenig abschneiden und ein größeres Alurohr dranschweißen. Wenns ganz schön werden soll schau dir mal an wies der JOB gemacht hat: Klick

Vielleicht trau ich mich auch mal ran die Überströme nach oben zu fräsen, dann hat auch der DoA sportkompatible Überströmzeiten...

Aber erst mal ist der Falc dran, da gehts inzwischen endlich mal voran... :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haha duplizität der Ereignisse !!

Der Falc macht meinerseits auch Fortschritte..

Aber zum DoA: Überströmer hochfräsen wäre auch eine echt coole Variante. Würde viel gefummel am Ansauger ersparen.

Probier das doch mal aus, wenns geklappt hat schick ich dir meinen Zylinder :-D

Hast du nen 90° Proxxon oder sowas?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, hab so n 90° Proxxon. Hoffentlich schaff ichs endlich diese Woche Zugang zu ner Drehbank zu bekommen, der wird nochmal um 10mm gekürzt. Dann kann man auch in SF Zylindern komfortabel arbeiten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

durch das hochziehen der ÜS bleibt aber weiter die olle kante, weil der kolben im weg steht.

mein projekt sieht übrigens sehr ähnlich aus, ist aber auch schon seit oktober in der mache. :-D

  • Polini 133 DoA
  • 24er PHBL (kommt evtl. später ein 28er druff)
  • LTH Road
  • Polini-Kolben mit GS-Ringen, dazu Malossi-Kopf
  • Zylinder-ÜS geöffnet, Gehäuse (ETS) drauf angepasst
  • Auslass auf 177° und 67% aufgemacht
  • 2.54er Primär (original ETS) mit RepKit, dazu 3.50er Reifen (könnte etwas lang sein, mal schauen)

derzeit (also seit 4 wochen) warte ich auf den kopf vom gravi, dann kann der motor eingehängt werden. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

durch das hochziehen der ÜS bleibt aber weiter die olle kante, weil der kolben im weg steht.

Kolbenunterstand bzw. -überstand ist nicht schlimm solange es nicht um das letzte PS geht. Der Kolben verdeckt den Kanalaustritt sowieso die meiste Zeit während der Üerströmzeit. Ob da jetzt mal ultrakurz der Kolben nicht im Weg steht oder eben doch ist bei den Leistungsregionen quasi egal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber Holla, Hier feiert wohl keiner Karneval.

Und ich dachte der DoA wäre Tot

Ihr habt ja schöne Sachen vor, aber könnt ihr auch meine Fragen beantworten :-D

Welche Steuerzeiten plant Ihr?

Mit wieviel °ÜS und °Auslass läuft die Banane noch ordentlich, wenn aus fin.Gründen erstmal der RAP hintenan steht und man trotzdem schon alles dafür vorbereiten will?

Oder andersrum betrachtet, welcher Resopott funzt mit gleichen Steuerzeiten wie Banane später noch besser für meinen Tourer.

Ich finde das durch den Ansaugstutzen das Höherlegen nur gefrickel ist, kann zwar gut werden,kann aber auch große :-D sein... Never Change a System that fits well

Habe schon mal gelesen, dass sich die 2mm durch ne 51er Welle mit Exenter finden lassen würden........................ Eure Meinung dazu?

Nur die ÜS und den Auslass hochziehen/fräsen wäre die andere Option.

Also... nicht mein Haus , mein Auto, mein Pferd auf den Tisch

Möchte schon wissen wie ihr dazu/drauf kommt.. :-D

Gruß Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zur banane: die sollte mit original belassenen zeiten (meiner hatte "out of the box" 172°) schon gut laufen. nimm dazu noch den 30mm krümmer von basti und den auslass noch etwas in die breite ziehen, das sollte für die banane dann schon das optimum sein.

selbst der LTH road, durchaus als RAP zu bezeichnen, ist schon mit zeiten zwischen 170-180° sehr gut bedient. ist ja auch als tourentauglicher puff konzipiert vom marco.

btw, der DoA ist nicht tot. er ist eher was für individualisten und frickler. :-D

als weitere lektüre ist karren77 mit seinem projekt zu empfehlen. der hat so ziemlich das komplette programm durchgezogen. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ spiderdust

Ich bin noch beim planen und messen, habe mir aber schon eine Frässchablone für den Auslass angefertigt, abgeleitet vom Mono-Polini mit 65% Auslassbreite. GS Ringe liegen schon hier.

Dachte Auspuffanlagen dieser Art funktionieren erst ab 185° richtig. Kommt doch wohl auf den Typ an.

Das Projekt vom Karren77 habe ich ausgedruckt unter dem Kopfkissen liegen :-D

Ist zwar ein Riesenaufriss, aber gute 23PS sind echt ne Hausnummer.

Das geht aber m.M.an dem von Polini gedachten Konzept vorbei, den Drehschieber voll auszureizen und dem Motor zusätzlich noch Einlass über Membransteuerung zur Verfügung zu stellen und zum besseren Durchzug aus der Mitte zu verhelfen.Mit passenden Durchmessern, geglätteten Ecken und einer graderen Gasstromführung kann man noch viel optimieren.

Wenn ich damit genug Erfahrung gesammelt habe, geht es mit Franz; Zombie und CO weiter

:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dachte Auspuffanlagen dieser Art funktionieren erst ab 185° richtig. Kommt doch wohl auf den Typ an.

nein. jede anlage hat ihre eigene charakteristik.

der LTH Road im speziellen ist zum einen gepäckfachtauglich (großen dank dafür an marco!), zum anderen auf eher zahme steuerzeiten ausgelegt. das heißt, er funktioniert mit einem gesteckten malossi oder nur leicht bearbeiteten polini am besten. mit schärferen zeiten funktioniert er sicher auch, aber da können dann andere anlagen noch mehr rausholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir ernsthaft überlegen jetzt schon in ne 53er Drehschieberwelle zu investieren. Damit bekommst du nämlich vor allem erstmal die Überströmersteuerzeiten hoch und den Vorauslass runter. Das ist das was imho mit der ET3 Banane am meisten Sinn macht. Damit läuft das bestimmt auch schon ohne Höherlegung, was ja beim DoA mindestens frickelig ist. Ansonsten würde ich schätzen, dass du mit 1mm Höherlegung schon so auf Überströmerzeiten von ca. 120° kommst. Musst du aber selber mal messen. In Gehäuse, Zylinder usw sind einfach zu große Toleranzen drin.

Den Auslass würde ich dann erstmal belassen wie er ist.

Wenn du dann irgendwann aufrüstest auf Resopott bringst du den Auslass auf 30° Vorauslass (also ÜS Zeit +60°) und fräst den auf so 67-68% Breite im Sehnenmaß relativ zur Bohrung. GS Kolben würde ich mir sparen und stattdessen in die neuen GS Ringe für Polinikolben investieren.

Bearbeitet von Brosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die 53er Welle gibts bei DRT, ja? Passt die plug&play? Pleullänge 97mm?

ja passt plug and play, gibts sogar auch mit 105er pleuel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja DRT. Soviel ich weiss, gibt´s die mit 97er und 105er Pleuel und die passen dann p&p. Der Preis den ich mal gehört habe, lag auch deutlich unter 200€. Aber am besten fragt man bei Interesse direkt beim momo an. Oder vllt auch beim vespetta. Hab gehört der momo ist gerade anderweitig busy...

P.S.: Sind dann übrigens echte 53er Wellen und keine 51er mit exzentrischem Hubzapfen.

Bearbeitet von Brosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

105er Pleul wäre für den DoA halt doof - will den ja nicht höherlegen wenn es nicht unbedingt sein muss.

Aber 53mm Hub 97mm Pleul hört sich gut an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber 53mm Hub 97mm Pleul hört sich gut an

1. Zustimmung! Lagersitz ist 20mm, oder?

2 .Was macht der Momo den? *neugiermodus*

3. Steuerzeiten Polini DoA mit ~1mm FuDi und Auslass hochgezogen macht bei mir:

Steuerzeit ÜS124° Auslasszeit 189° mit Auslassbreite von 67%

Bearbeitet von MiNiKiN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Gibt 19mm und 20mm.

2. Was ich gehört habe, klang wie: "Wohnraum statt Hubraum"

3. Wie gesagt, da hilft nur messen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Gibt 19mm und 20mm.

2. Was ich gehört habe, klang wie: "Wohnraum statt Hubraum"

3. Wie gesagt, da hilft nur messen.

gibt auch ETS Lagersitz.

:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

BTW. ich hätte hier noch einen neuen Excenterzapfen für 53 hub.

liegt rum und wird nicht benötig.

Jemand Interesse?würde fürr 55euro den besitzer wechseln.

Bearbeitet von heizer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

54? Geht AFAIK nicht mit Drehschieber. Oder meinst du DRT Exzenterzapfen für 53mm Hub?

Bearbeitet von Brosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

54? Geht AFAIK nicht mit Drehschieber. Oder meinst du DRT Exzenterzapfen für 53mm Hub?

54?

wo liest du 54?

:-D:-D

der mann der schneller editiert als sein schatten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal danke füer die Beiträge hier von den DoA-Experten,

schon geballte Info :-D

Morgen werde ich den mir den Motor vornehmen erstmal messen und mir alles genau anschauen.

Hat jemand vielleicht die Ori-Steuerzeiten, auch wenn Toleranzen bei den Polini's drin sind,kann ich dem Ganzen vorher eine Richtung geben und sehen, womit ich wo landen werde.

Weiß jemand die Öffnungszeiten des Drehschiebers der 53mm DRT-Welle? Oder kann man die Quellen die ihr hier nennt einfach so "belästigen"

Komme eigentlich aus der Käferscene, da läuft alles an guten und geilen Teilen über Vitamin B oder du kennst einen, der einen kennt :-D

Aber dafür bin ich hier zu neu im Forum.

Gruß Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, es gibt Neuigkeiten.......

Ich habe mir heute den Motor vorgenommen, mein erster Vespa Motor übrigens :-D

und den Membranansauger runtergeschraubt, um den DS auf Dichtigkeit zu testen.

Und was soll ich sagen, denn eigentlich könnte ich schreien, :-D

weil ich ein neues Gehäuse brauche um das Projekt so anzugehen.

Der unbekannte Vorbesitzer hat ne Rennwelle eingebaut, den Einlass aufgefräst und die Dichtfläche voll ver :-D .

Da wo der DS dichten sollte, kannste nen Euro einwerfen :-D

Aber die Gehäuse ÜS und die ÜS im Fuß sind original und die Welle nicht gelippt

.... So ein Dödel.....

Jetz weiß ich auch endlich warum das Ding den Membransauger drauf hat, obwohl der ja teurer ist als der DoA-Stutzen.

Jochen,

der jetz nach einer Alternative oder einem Gayhäuse (3-Loch)sucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.