rider

Members
  • Gesamte Inhalte

    916
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

79 Excellent

Über rider

  • Rang
    sexidol
  • Geburtstag 13.09.1980

Contact Methods

  • Website URL
    http://

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    MN
  • Interessen
    Smallframe
  • Scooter Club
    independent

Letzte Besucher des Profils

2.211 Profilaufrufe
  1. Primavera wird viel zu heiss

    oh je, als ich gesehen habe, dass er den Drehmomentschlüssel zum Lösen der Mutter benutzt, musste ich abschalten..
  2. Primavera wird viel zu heiss

    Sorry, aber das hört sich für mich an, als ob Du nicht wirklich weißt was Du tust. Vielleicht hab ich heute noch Zeit und mach ein Video bezüglich OT-Bestimmung usw. Oder gibt es brauchbaren Content auf Youtube ala Franks Vespagarage?
  3. Die PK-S Zündung hat einen 19mm Konus Sollte auch eine PK-S Zündung sein, sonst hast Du natürlich recht.
  4. Wie abgeblitzt? Mit Umschlagsmethode oder Gradscheibe?? Ja bitte. Vielleicht finde ich noch Bilder von meiner V50 mit PK-S Zündung und deren Grundposition.
  5. Primavera wird viel zu heiss

    Ob jetzt 0,3mm oder 0,5mm ist mir egal. Bei einem Standartmotor sowieso. Alles halt in gewissen Grenzen.
  6. Primavera wird viel zu heiss

    Sofern eine Unterbrecherzündung verbaut ist, sollte man VOR dem Abblitzen den Unterbrecherabstand einstellen, da eine spätere Änderung den ZZP wieder verändert. Das ist zwar nicht viel, aber wenn man sich schon die MÜhe macht. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass man mit dem Verändern des Unterbrecherabstand auch etwas am ZZP spielen kann. Oft ist ja nur der Unterbrecher ein wenig abgenutzt, was den ZZP in Richtung spät wandern lässt. Man erspart sich den ganzen Act mit Lüfterrad demontieren und Drehen der Zündgrundplatte. Zündung einstellen und abblitzen mittels Umschlagmethode Werkzeug: - Kolbenstopper (oder alte „lange“ Zündkerze) - Maßband - Blitzlampe / Stroboskoplampe - Filzstift 1. Ermitteln des oberen Totpunkt OT: - Zündkerze entfernen - Kolbenstopper eindrehen - Lüfterrad von Hand gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis Kolben am Kolbenstopper ansteht - Markierung knapp links vom Zylinderfuß am Gehäuse machen und in der gleichen Flucht am Lüfterrad (z.B. Markierung auf einem Lüfterflügel) - Lüfterrad im Uhrzeigersinn drehen, bis Kolben wieder am Kolbenstopper ansteht - Vorher gemachte Markierung vom Lüfterrad auf das Gehäuse übertragen, diese Markierung ist nun deutlich weiter links am Gehäuse - Die Mitte der zwei Markierungen ist der obere Totpunkt OT (mit Maßband ermitteln) - Gewünschter Zündzeitpunkt am Gehäuse antragen. Dazu 477,5mm / 360° * ZZP° = Millimeter Markierung vor OT (bei 18° -> 24mm) 24mm links von der ermittelten OT Markierung anzeichnen am Gehäuse - Kolbenstopper entfernen - Zündkerze montieren - Blitzpistole bzw. induktiver Geber am Zündkabel anbringen - Motor starten - Blitzpistole Taster drücken und Markierungen beobachten - Fluchtet die Markierung vom Lüfterrad mit der 24mm Markierung, ist der ZZP korrekt. Falls sich die Markierung zu weit links befindet, wird der Zündfunke zu früh ausgelöst z.B. 20° d.h. die Zündgrundplatte muss im Uhrzeigersinn nach rechts verdreht werden, um in Richtung spät zu kommen. Die OT-Bestimmung sollte sehr genau erfolgen, da hiervon der spätere Zündzeitpunkt abhängt. Evtl. mehrmals durchführen und auch mit dem Kolbenstopper variieren. Der Kolbenstopper muss den Kolben schon deutlich vor OT blockieren, da im Bereich Nahe OT kaum noch eine Hubänderung stattfindet. Man kann auch die ZZP-Markierung am Lüfterrad anzeichnen. Achtung: Zur Berechnung muss man den Umfang des Polrads verwenden und die ZZP-Markierung ist am Polrad rechts von der OT-Markierung. Die 477,5mm sind der Lima-Gehäuseringumfang von einem V50 (PV, ET3, Special) Motor. Bei anderen MOtoren vorher nachmessen. Das ganze geht auch mit einer Gradscheibe, ist mir aber zu fummelig und wieder ein Teil was montiert werden muss.
  7. Quattrini M1-60 OHNE L (Was kann der?)

    Wie hast Du ausgelitert? Nur den Kopf separat oder am montierten Zylinder?
  8. Dann war der Motor eben nicht vollgasfest. Die Bergabfahrt hat ihn zum Überhitzen gebracht. Beginnende Reibverschweißung (ab dem Zeitpunkt muss man spätestens die Kupplung ziehen). Der Leistungsverlust hat weniger mit der jetzt größeren HD zu tun, sondern weil der Zylinder gefressen hat. Kann auch an einer zu mageren Nebendüse liegen. Der typische Klemmer nach Vollgas bei geschlossenem Schieber und nicht gezogener Kupplung. Wobei das bei einem standard 125er normal kein Problem ist.
  9. Sip Road Banane

    Und was soll das Gehäuse damit zu tun haben? Das lag vermutlich eher an einer schlechten Passform des alten Auspuffs und einer verspannten Montage. Wenn die Halterung zu weit von der Schwinge weg ist und trotzdem angeknallt wird, löst sich die Spannung irgendwann in dem der Krümmer reißt.
  10. Sip Road Banane

    Wenn die Passform insgesamt stimmt, ist es doch egal? Liegt vielleicht auch an der Kurzhub-Version.
  11. Wie kann der Wellendichtring ursprünglich zu groß sein, wenn sie ? Spricht auch nicht gerade für die Werkstatt, da sollte man die Länge entsprechend anpassen. Wieso? Einfach eine neue oder eine mit anderer Größe? Fehlzündungen kann durch zu magere Düse kommen, das ist dann aber schon meilenweit zu mager.
  12. Das spricht ziemlich sicher für Falschluft. Sofern am Motor irgendwo eine Undichtigkeit besteht, ist die ganze Abdüserei sinnlos.
  13. Quattrini M1-60 OHNE L (Was kann der?)

    Du kannst den Zylinder zusätzlich auf einem Schleifpapier abziehen, kreisförmig. Also nur ein paar mal um die Achse drehen, das gibt dann eine bessere Oberfläche zum Zylinderkopf. Der M1 ist ja nur gegossen und nicht gefräst auf den Dichtflächen. Bisher absolut dicht (mit LiquyMoly KeramikPaste).
  14. Winkelfräser, welche sind so im Gebrauch?

    Paket ist eben gekommen. Der Winkelkopf ist sehr kompakt ca. 45mm ohne Fräser. Die Bilder sind mit einem 57mm Malossi 136er gemacht. Man kommt sogar in die Überströmer rein. Zur Veranschaulichung hab ich einfach den erst besten Einsatz eingespannt. Die Klemmung erfolgt über eine Art Hohl-Schlitz-Schraube mit Konus (Gewinde 27/128). Für Fräser mit Durchmesser ~3mm. Der Ein- Aus-Schalter ist unten am Schaft des Fräsers, etwas fummelig. Da schau ich nach einem Fussschalter. Wie langlebig die Lagerung ist, schwer zu sagen. Ich denke wenn man nicht drückt wie ein Vollidiot, hält das eine Weile. Fräser: http://www.ebay.de/itm/Karnasch-HM-Fräser-Frässtift-Tropfen-Tropfenform-für-GFK-Stahl-TRE-HP1-7-Ø3-25mm/222458950578?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&var=521316250990&_trksid=p2057872.m2749.l2649