Jump to content

sic

Members
  • Gesamte Inhalte

    721
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

36 Excellent

Über sic

  • Rang
    sexidol

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Aus
    Provinz ist, wo ich bin.
  • Scooter Club
    Straßenschrauber

Letzte Besucher des Profils

3.758 Profilaufrufe
  1. Dann fällt das ganze halt unter Gewichtstuning. So ein Alu Zylinder ist ja doch erheblich leichter . Und die Späne sind nicht ganz so fies ...
  2. Ich hab mich jetzt doch für den Newschool Weg, also den M1-60 entschieden. In der Hoffnung dass die 10% mehr Hubraum sich doch noch in Form von etwas mehr Drehmoment niederschlagen. Die Auslassgestaltung wird in Richtung Krümmer erweitert. Von den Steuerzeiten dürfte es mit heruntersetzen und Kopfdichtung um 1,5mm so auf 117°/171° rauslaufen. Ich denke das ist mal eine gute Ausgangsposition für einen Bananen-Motor. Eventuell schnitze ich das mehr Auslassbreite in den Zylinder, aber dazu muss ich erst mal in den Händen halten. Mit dem Vorauslass bin ich mir noch nicht so sicher, aber mal langsam starten ...
  3. Der Anblick kommt mir bekannt vor. Made in Germany
  4. An sich wäre der M1-60 für so ein Vorhaben wohl gar nicht so verkehrt. Mit tieferlegen sind die Steuerzeiten schön niedrig und Hubraum ist auch etwas mehr da. Mit -1,5mm wäre man da bei etwa 119°/172°. Doof ist nur dass der GTR einen Flanschdurchmesser von 32mm hat (den alten wird man wohl nicht mehr bekommen) - wenn ich das richtig recherchiert hab. Damit geht die Reise tatsächlich in Richtung Oldschool Tuning und Polini.
  5. Hey super, danke. Bleibt dann noch die Frage nach dem Auslassdurchmesser ... Die Leistungsrakete soll das auch nicht werden. Was auch noch fix ist: Langer Drehschieber, 51mm Hub, 30er Vergaser, Primär 2,34 mit z48 Von daher ist die Zylinderwahl eh schon eingeschränkt ... und kosten soll es ja auch möglichst wenig
  6. Eine Frage zur Zylinderwahl für mein nächstes Projekt. Soll mal mehr Richtung "seriennah" gehen. Als Auspuff steht die BGM Sport Banane schon mal fest. Beim Zylinder liebäugle ich mit dem M1-60. Die Frage die sich für mich stellt. Macht das Sinn und kann ich mir hier vielleicht etwas mehr Drehmoment erwarten, oder ich spar mir das Geld und bin mit einem bearbeiten alten Grauguss Polini in der Leistungsklasse genau so gut bedient? Stimmt das mit den Steuerzeiten: 127°/178°; Welchen Durchmesser hat das Ding am Auslass? (BGM Banane ca. 26-27mm)
  7. Genau das würde ich im Normalfall machen, wenn ich das Gehäuse in der Hand halten könnte ... für mich stellt sich die Frage kaufen oder nicht kaufen bzw. hat schon mal jemand so ein Gehäuse erfolgreich in einen Drehschiebermotor umgewandelt?
  8. Kann eigentlich so ein (noch) verschlossenes Gehäuse geöffnet und direkt mit einer Drehschieber Kurbelwelle versehen werden?
  9. Gibt es da auch Empfehlungen für Steuerzeiten bzw. Setup? Also für einen old school Polini 130 wäre vermutlich die Race Variante geeigneter, oder?
  10. sic

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Oh ja, das kann ich bestätigen. Das mit dem 1. Clip verwundert mich. Aber alles andere konnte ich so auch nachvollziehen. Keihin 33 - Keihin 35 (kein AS)
  11. sic

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Ist da eventuell unterhalb des Schwimmernadelsitzes eine Verunreinigung? Ich hatte dort mal ein kleines Gummistückchen vom Benzinschlauch das sich beim An- und Abstecken abgeschabt hat - das war auch richtig fies und kaum zu entdecken.
  12. Hast du da eine Buchse gesetzt? Das sind jetzt ca. 8mm im Durchlass, oder? Die andere Idee war, einfach mal was in einen überlangen Verbindungsgummi reizusetzen. Muß mich mal im Baumarkt umsehen was es da passendes geben könnte. Tipps?
  13. Kann die beiden Posts zuvor unterstreichen, würde aber so ein Projekt nur mit dem großen Drehschiebereinlass bauen. Hatte mal ein ähnliches Motörchen mit mittlerem Einlass, das wollte nicht über die 17/18PS hinaus.
  14. sic

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Die genaue Physik dahinter kann ich dir nicht erklären, aber es macht einen ordentlichen Unterschied ob du Wasser oder Wasser mit Spülmittel verwendest. Die Oberfläche ist nicht so das Ding - zur Düse / Auslass hin sollte das halt schon tricherförmig sein. Vermutlich hat das hier sicher schon wer erfolgreich durchgespielt.
  15. sic

    Das Keihin PWK Vergasertopic

    Oberflächenspannung ist das Zauberwort. Mach mal etwas Spülmittel rein, dann flutscht das gleich etwas besser. Ob das dann reproduzierbar klappt, kann ich dir nicht sagen. Hab das selbst mal versucht und wieder verworfen.
×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.