Jump to content

roundnose

Members
  • Content Count

    354
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

144 Excellent

About roundnose

  • Rank
    pornstar

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

1184 profile views
  1. Die müssen dort sogar anstehen. Wären die komplett versenkt täte der Ruckdämpfer nicht gscheit funktionieren. Vorne am Korb, hinten am Ring und in der Mitte am Zahnrad. Ideal ist, wenn der Federndurchmesser nicht wesentlich kleiner ist als der Platz in den Taschen. Je mehr sich die da bewegen können, desto eher verkanten die hin und wieder und brechen dann auch gern.
  2. Fragen dazu: Hast nur außen, dort wo die Schrauben sind, was weggenommen, oder innen auch? Auf dem Foto schaut es so aus, als würde die Kupplung auch dort am Primärkorb schleifen. Bist du sicher, dass der Primärkorb ganz im Lager drin is? Da können auch schon mal 2/10tel fehlen und der Sicherungsring auf der anderen Seite geht trotzdem drauf.
  3. Und bevor man lang nach einer passenden Schraube sucht, um das Ritzel aufzuspannen: Ein LF Kupplungsspanner eignet sich ganz wunderbar, durch den Konus auch schön zentriert. :)
  4. Hmm. Ist wahrscheinlich ein Lager, das mal eine Kapsel hatte, die entfernt wurde (was ja richtig ist an dieser Stelle). Deshalb hat das Lager da eine Nut - und das sieht so aus, als wär eine Scheibe drauf. Bremse passt schon. Die Bremsbeläge solltest du an den (Längs-) Seiten schön abschrägen. So verändert sich die Breite bei zunehmender Abnutzung des Belags und es frisst dir nie eine Kante in die Trommel.
  5. Schaut nicht so verkehrt aus. Ideal ist, wenn der Hebel kurz vor dem 90° Winkel zur Fahrtrichtung steht, wenn der Pilz die Druckplatte berührt. Wenn die Kulu gezogen ist dann kurz nach 90°. So hättest du die beste Kraftübertragung. Ziehst du die Kupplung bei ausgeschaltetem Motor, sollte der Kicker sich ohne nennenswerten Widerstand bis zum Boden treten lassen. Oder der Roller sich bei eingelegtem Gang leicht schieben lassen. Das Seil solltest du so einstellen, dass der Handhebel (am Außenende) ca. einen Zentimeter weg macht, bevor der Pilz die Druckplatte berührt.
  6. Da is jetz mal nix verkehrt. Das ist eine normale V50 Bremsankerplatte, passt also mim V50 Kuludeckel zusammen. Bei Pk XL2 Deckel müsstest du distanzieren oder die Ankerplatte etwas abflexen. Um zu sehen, ob die Trommel schön auf der Welle sitzt, steck die Trommel doch einfach mal drauf, ohne die Bremsankerplatte. Die sollte sich sauber bis ans Lager aufschieben lassen und gut sitzen. Zum letzten Bild eine Frage: ist da eine Scheibe vor dem Lager? Die gehört da nicht hin. Dort ist nur dann eine Scheibe, wenn die Bremsankerplatte, der Kupplungsdeckel - oder beides - gleichermaßen distanzie
  7. Könntest nicht einfach eine Scheibe mit passendem Innendurchmesser mit Uhu Endfest 300 hinter das Loch kleben?
  8. Vielleicht ist die Frag dumm: Was hat das damit zu tun, dass die Kulubeläge an der Hauptwelle angehen? LG Werner
  9. Das ist wirklich ein Fachmann, und auch als solcher darf Mann mal einen Denkfehler machen. Ersatzteil ist unterwegs und damit die Sache erledigt. :)
  10. Hi, ich fahre in zwei Rollern seit mehreren Jahren die 4-Scheiben-King Clutch zu vollster Zufriedenheit. Aktuell baue ich den Roller mit dem M200 neu auf und habe auch die Primärübersetzung geändert. Schon beim Zerlegen ist mir aufgefallen, dass das alte Primär (DRT) recht viel Spiel im Ruckdämpfer hat, also hab ich beim neuen, auch wieder DRT, genau geschaut. Zwischen Zahnrad und dem hinteren Ring hab ich gute 0,6 mm Luft gemessen. Da die KingClutch die Türmchen mit einem Absatz hat, was ja fürs Zentrieren im Korb sehr schlau ist, hatte ich vorerst keine Idee, wie ich die Ab
  11. ich hätte da noch eine andere Frage zu den Crimaz - Getrieben: Hab sowas gestern in einen meiner Roller eingebaut. PV Mäusemotor mit U25 Pferden, also mach ich mir um Zahnausfall weniger Gedanken. Die Verzahnung für die Bremstrommel ist deutlich länger, die Achse nach der Verzahnung deutlich dicker und die Schaltklaue hat 1 mm mehr Durchmesser. Alles supi soweit, aber das Ding ließ sich nicht einfädeln wie sonst eine Hauptwelle, weil die Achse am Lager ansteht bevor ich die Schaltklaue im ersten Gang in den Schaltarm (am Anschlag rechts) einfädeln kann.
  12. Hat sich schon jemand wichtig gemacht und geschrieben, dass da ein falscher Splint am Bremsarm drin ist? Wenn nicht, mach ich das jetzt. Ist aber keinesfalls die Ursache des Problems. LG W
  13. Sag mal, wie hast du das unterwegs eigentlich festgestellt?
  14. Hmm, den Dr. Sommer vom Bravo hat er damals auch immer nur für einen Freund gefragt. Aber diesmal muss ich ihn rausholen, er hat für mich gefragt, und das ungefragt. Das ist schon sehr lieb...
  15. Was man auf dem Foto nicht sieht: Ich hab da (ebenfalls mit Dämmmatte belegt) noch ein "Querbrettchen" an der Oberkante der Klappenöffnung drin, das hinten schräg nach unten geht und nicht bis ganz nach hinten. Die Luft muss da schon mal im S um die Ecken. Das war mit offener Klappe eigentlich schon zufriedenstellend.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.