Jump to content

Smallframe + Quattrini + BGM-Banane Setupinfos


Recommended Posts

Geplant ist auf einen Quattrini 125-144 Zylinder eine Banane von BGM (Sport oder Touring) zu fahren. Bisher sind nur Reso-Setup realisiert worden. Hier würde ich gerne einen Infopool erstellen mit Setupdaten zu Motor, Getriebe und Erfahrungen

wie sich das fahren lässt.

Edited by Lameda
Link to post
Share on other sites
  • Replies 57
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Lieber das Geld in einen kurzen 4. Gang investieren. Dann klappt es auch mit dem Ganganschluss.

Also die beiden Kameraden hatte ich beide schon da (M1L 60 schon mehrfach), und hab sie durch gemessen - mit Gradscheibe (für mich immer noch das genaueste)   M1B 60 GTR (144ccm): 127-183 /

Dann fange ich auch mal an, um nicht im M1-60 oder im "alles Banane" Topic auf der Stelle zu treten.   Ich baue aktuell den M1-60 Motor in der ET3 meiner Frau neu auf. Ist vorher schon ein p

Posted Images

Mein Setup wird im Frühjahr fertig:

- M1B56 oder M1-12 (auch mein Sohn soll mal fahren dürfen =) )

- Quattrini C1 Gehäuse (wegen der grossen Membran, satten Überströmern. Polini Membran ASS ist beim aktuellen Setup mit Polini 130 zu klein mit 2-Loch)

- Primär 2,56 gerade

- Sonnenkulu (aktuell verbaut)

- Mazzuchelli 51mm (aktuell verbaut)

- PHB 24 (aktuell verbaut, wird je nach Drehmoment/Leistung auch grösser)

- BGM Banane Sport (aktuell verbaut)

- Vape DC (aktuell verbaut)

 

Reso kommt auf Grund von Lautstärke und Charakteristik nicht in Frage. Ich hatte den PD Nitro und LTH Road drauf auf dem Polo und war damit unzufrieden, weil der 4. Gang nicht gezogen wurde. Mit Banane Problemlos. Ich denke das würde sich auch mit dem Quattrini nicht ändern.

 

 

Link to post
Share on other sites

Dann fange ich auch mal an, um nicht im M1-60 oder im "alles Banane" Topic auf der Stelle zu treten.

 

Ich baue aktuell den M1-60 Motor in der ET3 meiner Frau neu auf. Ist vorher schon ein paar hundert Kilometer eher schlecht als recht gelaufen - da war der M1-60 nur gesteckt (keinerlei Änderungen oder Anpassungen an den Überströmern oder am Einlass des Gehäuses). Nur mit 51/97er Rennwelle, 2,54 schräg (original), 24er PHBL und bgm Touring Banane. Zündung statisch auf 18°.

Der Motor lief im 1. - 3. Gang zufriedenstellend, im 4. Gang kam so garnichts mehr. Steuerzeiten sollten bei 127°/177°, VA: 25° gelegen haben.

 

Jetzt ist das Gehäuse um 1,5mm geplant, die Kanäle im Block sind angepasst, der Einlass ist großzügig auf Membran aufgemacht (wahrscheinlich wird weiterhin mit 24er PHBL Vergaser, optional mit 28er PWK gefahren), kurzer 4. Gang, Revolver-Clutch, ...

 

Ich frage mich nun, ob ich für die bgm Touring Banane bei den oben genannten Steuerzeiten bleibe, oder ohne die 1,5er Fußdichtung auf 118°/170°, VA: 26° zurückgehe, oder ob ich den bgm Sport Krümmer dazu bestelle.

Edited by noier
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat Lameda folgendes von sich gegeben:

Mein Setup wird im Frühjahr fertig:

- M1B56 oder M1-12 (auch mein Sohn soll mal fahren dürfen =) )

- Quattrini C1 Gehäuse (wegen der grossen Membran, satten Überströmern. Polini Membran ASS ist beim aktuellen Setup mit Polini 130 zu klein mit 2-Loch)

- PHB 24 (aktuell verbaut, wird je nach Drehmoment/Leistung auch grösser)

 

- BGM Banane Sport (aktuell verbaut)

- Vape DC (aktuell verbaut)

Material-Overkill, meiner Meinung nach.
Und was meinst mit Polini ASS ist zu klein? Für einen (vermutlich) gesteckten M1 ist der eher nicht zu klein. Meiner Meinung ist die große Membran und der große Ansauger bei so zahmen Setups eher kontraproduktiv, so zumindest meine einschlägige Erfahrung.
Hab mal bei einem O-Tuning Motor mit Proma Banane und ~11PS mit den besten Absichten den Ansauger vergrößert und den Einlaß größer gefräst. Ergebnis war, daß der Motor im mittleren Bereich leicht an Leistung verloren hat.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten hat Tom Turbo folgendes von sich gegeben:

Material-Overkill, meiner Meinung nach.
Und was meinst mit Polini ASS ist zu klein? Für einen (vermutlich) gesteckten M1 ist der eher nicht zu klein. Meiner Meinung ist die große Membran und der große Ansauger bei so zahmen Setups eher kontraproduktiv, so zumindest meine einschlägige Erfahrung.
Hab mal bei einem O-Tuning Motor mit Proma Banane und ~11PS mit den besten Absichten den Ansauger vergrößert und den Einlaß größer gefräst. Ergebnis war, daß der Motor im mittleren Bereich leicht an Leistung verloren hat.

Von Stecken war nicht die Rede ;-). Der Polini Evo hat ebenfalls eine riesige Membran Direktangesaugt und der Quattrini sollte in etwa die gleiche Leistungsregion schlagen. Dass gegenüber dem Gehäusegesaugten etwas Vorkompression verloren geht, ist schon möglich.

Beim Polini ASS zu klein meine ich die Membran. Erfahrungsgemäss steigt die Leistung wenn man den Stutzen bearbeitet, steg entfernt etc. und beim 2-Loch Stutzen ist halt nicht viel mehr Fläche zu erfräsen, ohne auf Kosten der Dichtfläche zu gehn.

Wie gesagt ist für die Zukunft auch ein gröserer Gaser möglich und wenn der FalkR was Schönes bietet was die Getriebekombi zieht und einigermaßen leise ist, auch das. Aber für jetzt gibts genau den Eintopf aus 125 Quatt mit Banane :-)

 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten hat FalkR folgendes von sich gegeben:

Lieber das Geld in einen kurzen 4. Gang investieren.

Dann klappt es auch mit dem Ganganschluss.

dafür bin ich zu fett :muah:....ich bin mit der Primär schon über ein kleineres Ritzel runtergegangen um das zu testen....war besser....aber nicht gut. Und mit 2 Personen schon garnicht.

Zumindest mit RAP. Mit Banane gehts problemlos auch mit Original 4.

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat ruckusbmx folgendes von sich gegeben:

Naja, der Ansaugstutzen wird wohl nicht das Problem sein, solange da eine Banane drauf kommt!

ich habe 2 Motoren mit 24 und 26 PS mit dem Polini Membranansaudstutzen 1x 2loch. 

Ok....dann lass uns einfach mal das Gehäuse beiseite lassen und auf den Quatt und die BGM Banane konzentrieren.

Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten hat Lameda folgendes von sich gegeben:

dafür bin ich zu fett :muah:....ich bin mit der Primär schon über ein kleineres Ritzel runtergegangen um das zu testen....war besser....aber nicht gut. Und mit 2 Personen schon garnicht.

Zumindest mit RAP. Mit Banane gehts problemlos auch mit Original 4.

 


Die Gangabstufung 3 auf 4 bleibt halt weiterhin doof, trotz kürzerer Primär Übersetzung.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute hat FalkR folgendes von sich gegeben:


Die Gangabstufung 3 auf 4 bleibt halt weiterhin doof, trotz kürzerer Primär Übersetzung.

richtig.... mit der BGM gehts bisher. Drum bleibt die vorerst drauf und für mehr Leistung kommt der Polio Mono runter und der Quatt drauf...welcher bleibt zu klären.

Wer fährt denn sowas überhaupt bisher?

Link to post
Share on other sites

Also ich fahre seit zwei Wochen nen M1-60 mit der Sportbanane und PHB24 auf ETS mit Drehschieber und Originalwelle. Ganganschluss ist überhaupt kein Problem. 
Sie läuft aber noch nicht dramatisch besser als mit der ETS-Banane. Läuft nach Tacho knapp über 110, und das hat sie vorher auch gemacht. 

Im Nachgang hätte ich mir die Ausgabe und das Rahmen sägen sparen können. 
Wäre aber froh über noch ein paar Ideen, wie man noch ein bisschen was rausholen kann. Ziel ist ein unauffälliger Alltagsroller, mit dem ich täglich 20km Autobahn schruppen kann. 
 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten hat JOB folgendes von sich gegeben:

Also ich fahre seit zwei Wochen nen M1-60 mit der Sportbanane und PHB24 auf ETS mit Drehschieber und Originalwelle. Ganganschluss ist überhaupt kein Problem. 
 

So soll's mit unserer ET3 auch werden.

Hast Du Informationen zu den Steuerzeiten des Zylinders? Oder zumindest zum Aufbau bzgl. Fuß- und Kopfdichtung? Ist der Auslass des Zylinders bearbeitet? Bedüsung des Vergasers?

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten hat JOB folgendes von sich gegeben:

Also ich fahre seit zwei Wochen nen M1-60 mit der Sportbanane und PHB24 auf ETS mit Drehschieber und Originalwelle. Ganganschluss ist überhaupt kein Problem. 
Sie läuft aber noch nicht dramatisch besser als mit der ETS-Banane. Läuft nach Tacho knapp über 110, und das hat sie vorher auch gemacht. 

Im Nachgang hätte ich mir die Ausgabe und das Rahmen sägen sparen können. 
Wäre aber froh über noch ein paar Ideen, wie man noch ein bisschen was rausholen kann. Ziel ist ein unauffälliger Alltagsroller, mit dem ich täglich 20km Autobahn schruppen kann. 
 

Also als Vergleich: an meinem Mono Pole habe ich 128/188 schaffte ich anfänglich auch 110 GPS mit hinliegen....jetzt 10 Klemmer später schaffe ich gerade mal 100 Tacho.

Gefräst habe ich lediglich den Auslass auf 63%. Überströmer nicht erweitert und Boost nicht geöffnet.

Für die BGM Banane sollen das anscheinend auch die Oberen Grenzen sein mit denen die gut arbeitet, sagte mal einer von SCK am Tel.

Link to post
Share on other sites

Zylinder ist unbearbeitet, Steuerzeiten nie gemessen. Hab das Gehäuse geplant und gespacert bis ich ne 1,2er QS hatte. 
HD derzeit 95 mit Polini-Luftfilter. Könnte nen ticken magerer, muss nur erst ne HD92 besorgen. Zumindest ist sie so vollgasfest. 
Zündung statisch ca 19 Grad mit Originalzündung und abgedrehtem Polrad. 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat Tom Turbo folgendes von sich gegeben:

Material-Overkill, meiner Meinung nach.
Und was meinst mit Polini ASS ist zu klein? Für einen (vermutlich) gesteckten M1 ist der eher nicht zu klein. Meiner Meinung ist die große Membran und der große Ansauger bei so zahmen Setups eher kontraproduktiv, so zumindest meine einschlägige Erfahrung.
Hab mal bei einem O-Tuning Motor mit Proma Banane und ~11PS mit den besten Absichten den Ansauger vergrößert und den Einlaß größer gefräst. Ergebnis war, daß der Motor im mittleren Bereich leicht an Leistung verloren hat.

sorry ...hab quäse geschrieben...ich meinte das normale C2 Gehäuse bei dem man den Einlass erst öffnen muss.

 

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten hat JOB folgendes von sich gegeben:

Zylinder ist unbearbeitet, Steuerzeiten nie gemessen. Hab das Gehäuse geplant und gespacert bis ich ne 1,2er QS hatte. 

Ich bohre noch ein bischen weiter.

Um wieviel ist das Gehäuse geplant? Und hast Du am Kopf oder am Fuß gespacert um die QK zu erreichen? Wenn die Zylinder und Gehäuse untereinander nicht allzu weit streuen, sollten wir so zumindest einigermaßen Deine Steuerzeiten abschätzen können. 

Edited by noier
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten hat Tom Turbo folgendes von sich gegeben:

Da könnte man IMHO etwas mutiger sein.

Noch mehr Vorzündung? Ich habe kein Problem mit dem Ganganschluss..
 

Wie viel ich geplant habe weiß ich nicht mehr. Hab halt mit ner dicken FuDi wieder „aufgefüllt“ und die QS eingestellt. Dh die Steuerzeiten sollten ziemlich original sein. 
 

 

 

Link to post
Share on other sites

Du wolltest "bischen was rausholen", und da und am Vergaser würd ichs zuerst probieren, weil's am einfachsten ist. Membran wär sicher auch eine Möglichkeit, aber halt mit Motorspalten und Steinigung wegen Entfernung eines guten DS.

Link to post
Share on other sites

Steuerzeiten:

M1L (125ccm): 128-183 (Quelle: SIP Datenblatt)

M1 (125ccm): 126-178 (Quelle: SIP Datenblatt)

M1B 60 GTR (144ccm): 128-188 (Quelle: SCK Beschreibung)

M1L 60 GTR (144ccm): 127-178 (Quelle: SCK Beschreibung)

 

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten hat Lameda folgendes von sich gegeben:

Steuerzeiten:

M1B 60 GTR (144ccm): 128-188 (Quelle: SCK Beschreibung)

 

Die 188er Auslasszeit zweifle ich ein wenig an. Zum einen wegen meiner eigenen Messungen am "alten" M1-60 (ohne B und ohne GTR), zum anderen im Vergleich zur deutlich stärkeren, M1L-Variante, die genau wie mein M1-60 nur um die 178° haben soll. 

Edited by noier
Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten hat noier folgendes von sich gegeben:

 

Die 188er Auslasszeit zweifle ich ein wenig an. Zum einen wegen meiner eigenen Messungen am "alten" M1-60 (ohne B und ohne GTR), zum anderen im Vergleich zur deutlich stärkeren, M1L-Variante, die genau wie mein M1-60 nur um die 178° haben soll. 

Leistung hat ja auch bisle was mit Auslassquerschnitt zu tun und ob die Mehrteilig sind. M1B 144 und der M1L125 haben dreiteiligen Auslass wenn ichs richtig gesehen hab

 

 

Edited by Lameda
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.