christophallgäu

Tour zum Kalterer See (Südtirol) geplant... Was meint ihr?

19 Beiträge in diesem Thema

Servus Zusammen,

plane aktuell eine nette Runde zum Kalterer See (Südtirol). 

Bin auf der Suche nach dem ein oder anderen Insider-Tipp - auch gerne abseits der jetzt geplanten Strecke. Bin völlig offen für Verbesserungsvorschläge!

Die Strecke für die ein oder andere Sehenswürdigkeit umzuplanen ist kein Thema.

 

https://goo.gl/maps/AHLuZ6aevn22

 

Möchte drei bis vier Tage im Juli/August mit meiner Fuffi fahren. :-)

Sind ja letzten Mai schon mit 50ccm zum Bodensee gefahren und kenne daher die Tourentauglichkeit meiner Sitzbank! :-) -> siehe hier: 

 

Was meint ihr? Kann man die Tour so fahren? 

Was würdet ihr anders machen - außer mit mehr Hubraum zu fahren?

 

Danke und Grüße,

Christoph

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi!

ich geb mal da meinen senf dazu:

klar kann man die strecke so fahren, aber

wenn du übern reschen willst, dann fahr nicht über reutte/fernpass ( ist eine schnellstrasse transit und nicht wirklich schön, meine Meinung). fahr lieber nesselwang, haldensee, weißenbach am lech, hahntenjoch(hammer), imst.

landeck, reschen,meran zieht sich elend lang auf einer schnellstrasse, schön: see, kirchturm und auf südtiroler seite pizzaria "remo".

dann bei lana über nals über andrian zum see, da fährst duch die apfelplantagen, wunderschön

 

die strecke über Innsbruck bietet dir hammer berge: timmelsjoch, jaufenpass und auch die alte brennerstrasse.

 

übernachtungstipp in andrian (nähe kalterer see) fam. matha barbara, bindergasse. stückchen weiter oben beste pizza ever "pizzaria cafe mühlbach" mit aussicht auf berge und bozen.

 

reite auf nebenstrassen, halt dich von schnellstrassen fern, dann erlebst fast wunder da !

 

tip Google maps: mach die karte gross und such dir die weissen strassen raus.

such mal nach der SP86

 

grüße

tal

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 4   Geschrieben: (bearbeitet)

ich würde statt den reschenpass zu nehmen übers timmelsjoch fahren.

 

die strecken  durchs passeiertal ist schöner und das timmeljoch sollten die maschinen mit 50ccm schon packen.

als ich vor ein paar jahren übers timmelsjoch gefahren bin sind welche aus Ö mit dem mofa und flipflops unterwegs gewesen.

waren angeblich am gardasee damit:-D

 

ansonsten finde ich jetzt den kalterer see als ziel nicht so geil.

lieber eine runde über den mendelpass/fondo/unserer liebe frau im walde fahren.

 

Bearbeitet von gravedigger
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb gravedigger:

ich würde statt den reschenpass zu nehmen übers timmelsjoch fahren.

 

die strecken  durchs passeiertal ist schöner und das timmeljoch sollten die maschinen mit 50ccm schon packen.

als ich vor ein paar jahren übers timmelsjoch gefahren bin sind welche aus Ö mit dem mofa und flipflops unterwegs gewesen.

waren angeblich am gardasee damit:-D

 

ansonsten finde ich jetzt den kalterer see als ziel nicht so geil.

lieber eine runde über den mendelpass/fondo/unserer liebe frau im walde fahren.

 

 

 

nach Mendel und ULF kann man ja trotzdem am See chillen... :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15. Februar 2017 um 12:46 schrieb tal:

hi!

ich geb mal da meinen senf dazu:

klar kann man die strecke so fahren, aber

wenn du übern reschen willst, dann fahr nicht über reutte/fernpass ( ist eine schnellstrasse transit und nicht wirklich schön, meine Meinung). fahr lieber nesselwang, haldensee, weißenbach am lech, hahntenjoch(hammer), imst.

landeck, reschen,meran zieht sich elend lang auf einer schnellstrasse, schön: see, kirchturm und auf südtiroler seite pizzaria "remo".

dann bei lana über nals über andrian zum see, da fährst duch die apfelplantagen, wunderschön

 

die strecke über Innsbruck bietet dir hammer berge: timmelsjoch, jaufenpass und auch die alte brennerstrasse.

 

übernachtungstipp in andrian (nähe kalterer see) fam. matha barbara, bindergasse. stückchen weiter oben beste pizza ever "pizzaria cafe mühlbach" mit aussicht auf berge und bozen.

 

reite auf nebenstrassen, halt dich von schnellstrassen fern, dann erlebst fast wunder da !

 

tip Google maps: mach die karte gross und such dir die weissen strassen raus.

such mal nach der SP86

 

grüße

tal

 

 

 

Mein Gott! Danke! Sehr geil! :sigh:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christoph,

die Route find ich für 50fies nicht besonders erbaulich. Fernpass und Reschenpass unbedingt meiden.  Viel zu viele LKWs .  Lieber Stecken aussuchen die für LKWs gesperrt sind.

Von Pfronten ins Thannheimer Tal hoch, dann das Lechtal hoch und übers Hantenjoch nach Imst. Weiter übers Timmelsjoch  nach Meran. Auf der Nebenstrecke über Marling, Tscherms Lana zum Gampenpass. Bei Naraun Abstecher zu St. Hyppolite ( Aussichtspunkt) dann abbiegen nach Tiesens und bis Andrian auf der Strecke bleiben.  

Rückweg durch das Sarntal ist sehr schön, (Burg Runkelstein anschauen)  Sterzing  Brenner gibt es wohl keine Alternative. Ab Matrei die Nebenstrecke über Pfons und Patsch nehmen. Tolle Einkehr im Grünwalder Hof bei Patsch.

Auf keinen Fall übern Zirler Berg heimfahren. Entweder Achensee Silvensteinspeicher Vorderriss, oder Inn aufwärts bis kurz vor Telfs und dann auf Nebenstrecke nach Mittenwald.

Ob das alles mit ner 50ger machbar ist kann ich nicht beurteilen.

Gruß Alexander

 

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19. Februar 2017 um 00:24 schrieb rigo-roso:

Hallo Christoph,

die Route find ich für 50fies nicht besonders erbaulich. Fernpass und Reschenpass unbedingt meiden.  Viel zu viele LKWs .  Lieber Stecken aussuchen die für LKWs gesperrt sind.

Von Pfronten ins Thannheimer Tal hoch, dann das Lechtal hoch und übers Hantenjoch nach Imst. Weiter übers Timmelsjoch  nach Meran. Auf der Nebenstrecke über Marling, Tscherms Lana zum Gampenpass. Bei Naraun Abstecher zu St. Hyppolite ( Aussichtspunkt) dann abbiegen nach Tiesens und bis Andrian auf der Strecke bleiben.  

Rückweg durch das Sarntal ist sehr schön, (Burg Runkelstein anschauen)  Sterzing  Brenner gibt es wohl keine Alternative. Ab Matrei die Nebenstrecke über Pfons und Patsch nehmen. Tolle Einkehr im Grünwalder Hof bei Patsch.

Auf keinen Fall übern Zirler Berg heimfahren. Entweder Achensee Silvensteinspeicher Vorderriss, oder Inn aufwärts bis kurz vor Telfs und dann auf Nebenstrecke nach Mittenwald.

Ob das alles mit ner 50ger machbar ist kann ich nicht beurteilen.

Gruß Alexander

 

Zirler Berg heimfahren??? Mit meiner Fuffi? :-D

Freilich nicht...! Das sollte eigentlich meine Anfahrt werden!

Da bin ich mit meinem Erdgas-Caddy letztes Jahr kaum hochgekommen... :whistling:

 

Danke Dir für deine Tipps! Ich denke, es war genau richtig, dass ich hier um Rat gefragt habe :-)

Habe mir als Anfahrt nun folgende Strecke überlegt: https://goo.gl/maps/TqeWbNMevQM2

Wobei dies noch nicht in Stein gemeißelt ist. Aber dennoch 1.000 Dank!

 

Werde mich nun an die Heimreiseplanung machen und versuche die tollen Ideen hier komplett einzubauen. 

Ich halte euch auf dem Laufenden! :-)

 

Grüße,
Christoph

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Christoph

 

Wenn Du über diese Route anreisen möchtest würde ich auf jeden Fall von Sterzing nach Bozen übers Penserjoch/Sarntal fahren.

Geht gleich nach Sterzing direkt nach oben zum Penserjoch und danach durchs Sarntal nur noch runter nach Bozen. Um Welten schöner als die Brennerstraße und weniger Verkehr.

 

Alternativ kannst Du von Sterzing aus auch über den Jaufenpass fahren und dann über Meran nach Bozen.

(Hier fast ganz unten auf der Südseite vom Jaufenpass im Gasthof Schloßberg einkehren - tolle Terasse direkt an der "Showkurve")

Von Meran nach Bozen aber unbedingt die Tipps und Empfehlungen meiner Vorredner beachten - immer schön die kleinen Straßen fahren.

 

Viel Spaß bei der Tour

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pension Irma in Kalterer ist zu empfehlen. Und den Mendelpass fahren........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach was, Mendelpaß:

 

 

mendolozza.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

nochmals danke für eure Ideen und Empfehlungen!

Habe lange nichts von mir hören lassen, da mein lieber Papa, mit dem ich die Tour fahren wollte, vor knapp 4 Wochen ganz plötzlich und unerwartet verstorben ist.

 

Ich möchte die Tour natürlich dennoch fahren und habe die Hinfahrt entsprechend euren Ideen angepasst - dies ist der aktuelle Stand: https://goo.gl/maps/ZxijDpBqcbx

 

Danke Euch vielmals!!! :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb christophallgäu:

Habe lange nichts von mir hören lassen, da mein lieber Papa, mit dem ich die Tour fahren wollte, vor knapp 4 Wochen ganz plötzlich und unerwartet verstorben ist.

 

Mein aufrichtiges Beileid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke!

Ich möchte den ersten Tag 230km zurücklegen und im Stullerhof in Stuls zwischen Sterzing und Meran einkehren und übernachten.

Was meint ihr - ist das machbar? Bin schon 370km an einem Tag mit meiner V50 von Kaufbeuren zum Vespa TreNazione in Kreuzlingen gefahren - habe also entsprechend Geduld und Durchhaltevermögen. :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 17   Geschrieben: (bearbeitet)

Hallo Christoph,

ich denke schon daß du das schafftst.

Bei uns fahren die auch 240 KM in ca. 9,5 h beim Moped Marathon.

Also los und melden wenn was brauchst ;-)

Bearbeitet von DeNiro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sollte machbar sein wenn nix größeres dazwischen kommt.

Aber von Innsbruck bis Sterzing sind jede Menge Hotels oder Gasthöfe, wo Du ein Zimmer bekommen kannst. Liegen direkt an der Straße und sind nicht zu übersehen. Und auch von Sterzing den Jaufenpass hoch gibt es genügend Übernachtungsmöglichkeiten.

Wenn Dir also der Ars.......schon vorher wehtut, kannst du immer noch umplanen.

 

Gruß Christian

 

P.S. Mein Beileid noch - und toll dass die Tour trotzdem bzw. jetzt erst recht machst.:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.