Jump to content

berlinwestside

Members
  • Content Count

    1893
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

berlinwestside last won the day on February 16

berlinwestside had the most liked content!

Community Reputation

228 Excellent

1 Follower

About berlinwestside

  • Rank
    tycoon
  • Birthday 01/01/1869

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Bärlin (momentan im Exil, Ulm)

Recent Profile Visitors

8299 profile views
  1. ich hab nicht das thema gewechselt sondern bezug darauf genommen, was herdenimmunität bringt und ein virologe nicht zwingend was für leichenstapel in italien kann. eine viel klassischere erkrankung als windpocken und gürtelrose fiel mit ad hoc nicht ein. logisch ist ein dna virus kein rna virus, darum ging es aber auch nicht. es ging um immunität. eine übliche immunität gegen hepc, hiv, hhv usw. ist mir nicht bekannt. hepc ist übrigens auch ein rna virus, um den bezug nicht zu verlieren, covid auch. lustigerweise schmierinfektion, vs. tröpfchen, glücklicherweise nicht über die luft. https://www.bmbf.de/de/karliczek-wir-foerdern-nationales-netzwerk-der-universitaetsmedizin-im-kampf-gegen-covid-11230.html ein paar scheinen ein kollektiv zu bilden. pharmakonzerne sollten jedenfalls verpflichtet werden eine medikamenten-garantenstellung haben zu müssen. die aktuelle ersatzlose streichung find ich da frappierender als ein kampf um den heiligen grahl (impfstoff). da gabs vor 2 jahren mal nen netten aufschrei der urologen bei nem krebsmedikament.
  2. zu 1.: Herpesviren sorgen nie für einen abgeschlossenen krankheitsverlauf. die verbleiben in ganglienzellen und marschieren dann hin und wieder an die oberfläche. logisch gibt es t und b gedächtniszellen, die virenflut sorgt trotzdem für klinisch symptomatische blässchen. und auch nicht bei jedem menschen stellt sich eine immunität ein, selbst bei impfungen gibts da gravi(e)rende unterschiede. nicht umsonst bestimmt man titer... zu 2.: gibt es keinen impfstoff darfst du dich je nach immunität gerne pandemisch alle 2-3 jahre infizieren. das ist doch keine denke sondern schlichtweg realität, wenn die das nicht hinbekommen.
  3. n kumpel ist aus baltimore hergeflogen. direktflug nach berlin. flieger halbvoll mittlere sitze frei. ist seit 2 wochen heimisoliert, so ist auch die empfehlung. nix mit supermarkt... es kommt auch auf den zeitpunkt an. jetzt sind wir selber pandemiegebiet, deshalb wurde einreise aus risikogebieten ja auch aufgehoben. bei den italienern war das zu einem früheren zeitpunkt. das macht schon nen unterschied.
  4. find ich nicht. beispiel windpocken. kriegste als kind, bist meistens lebenslang immun (eigentlich behälst du die viren einfach in dir, dna virus). kriegst du das erst als erwachsener ist das mit einem viel schwereren verlauf, oft verbunden mit hirnhautentzündung. sollte es bei covid eine ausreichend lange immunität geben ist es besser du infizierst dich bei voller gesundheit (also so früh wie möglich), als zu warten bis du zu einer risikogruppe gehörst. der einzige der leichenstapel in italien besteigen sollte ist das riesen arschloch das entschieden hat (gegen den rat des rki) direktflüge zu verbieten. das führte zu mehr inlandflügen und einer größeren verbreitung bei unmöglicher überwachung.
  5. das ist am sattel innen aussen. wenns nicht zu viel ist lässt sich das bestimmt am sattel abnehmen. bei den grimeca dernen muss entweder was an der felgenaufnahme weg oder am sattel. ist also möglich das passend zu machen, wenns nicht zu viel ist.
  6. ich bin bei 162 oder 165. wobei das im endeffekt keinen unterschied gemacht hat. das fährt mit sip road 3 super. ein extrem saugender resopott hat den 28er si aber in die knie gezwungen, auch weil keine größere hd verfügbar war.
  7. gab es unterschiedlich tiefe kegelbohrungen im schaltarm? ich hab hier einen kandidaten bei dem mehrere kegelstifte nicht im ansatz so tief reingehen wie im ausgebauten originalen.
  8. https://www.seattletimes.com/business/local-business/bothells-ventec-and-general-motors-moving-ahead-with-plans-to-build-10000-ventilators-a-month-for-coronavirus-fight/
  9. ich hab keinen bock mir bei zalando schuhe zu bestellen um dann silikatgelbeutel unter die maske zu stopfen. einfach genug masken und fertig. alternative ist ne gedruckte und sterilisierbare maske die man mit bereits vorhandenen filtern (beatmungsgerät) ausstatten kann. kommt ganz auf die patienten an denen du das gute gerät wegnimmst. wichtig sind die drücke und das co2 als graph. damit kommt man erstmal über die runden, wenn man eine blutgasanalyse machen kann geht das ne weile gut.
  10. naja ein peep ventil kann man auch aus nem apfel und nem carbonplättchen bauen. das ist ja eher eine beschreibung für einen rest überdruck im system zum offenhalten der atemwege, damit kein air trapping entsteht. erstmal gehen wenns dumm läuft die ffp2 masken für die helfer aus. auch weil die wegen sparmaßnahmen ihre masken "trocknen lassen"... deshalb hab ich mich so über die gedruckte masken idee gefreut. aktuell legt man seine ffp2 maske in eine papp-nierenschale. es wird wohl jeder verstehen, dass das in die eigene tasche gelogen ist. wenn du genug helfer hast die sich selber schützen können, dann kannst du gut was reißen. es gibt aber weder genug kittel, noch genug masken. auf der intensiv covid station die maske so lange zu tragen bis sie nass ist, oder ablegen und trocknen lassen ist ne garantie für eine infektion... nach den ausgehenden helfern ist das high end gerät das was probleme machen wird.
  11. das ist zwar jetzt nicht das geilste video, aber mit beatmungsgeräten kanner
  12. kein thema, das hilft uns ja allen wenn ihr das macht. also ich würde halt eher welche bauen die den menschen helfen die kein ards/covid haben. dann kann man die geräte bei den heiklen patienten einsetzen. du würdest quasi die ressource "gutes beatmungsgerät +1" sparen, wenn derjenige ders halt grad nicht braucht damit klar käme. für afrika (da schafft es das virus auch hin) sollte man auch überlegen das monitoring eben auf akkubetrieb laufen lassen zu können, wenn mal wieder der strom ne stunde weg ist (dann wären alle futsch). deshalb hab ich gefragt was du genau damit machen willst. weil ja nicht alle ards haben und sicherlich auch jemand so beatmet werden kann. hast ein gutes bild ausgesucht, top muster. bei nem beatmungsgerät an dem jemand länger hängt kann man jede farbe einzeln einstellen. die meisten geräte zeigen eher etwas anders an, aber an dem sieht man recht gut um welche es geht. jetzt kommt der clou: man kann das auch alles von hand machen, wenn man die parameter direkt angezeigt bekommt. das geht stundenlang mit ein bisschen übung. wenn jeder 4 stunden macht braucht man halt 6 gesunde für einen kranken. das sollte schon irgendwie hinhauen. deshalb seh ich den vorteil eher in der möglichkeit die drücke abzunehmen und anzuzeigen, sei es der co2, oder der maximale druck am system. auch wäre es gut eher einen blasebalg aus einem beatmungsgerät zu nehmen, die sind etwas feiner. beatmungsphase war nur ne beschreibung für rampe. sorry dass das so durcheinander ist.
  13. https://www.3dnatives.com/de/covid-19-leitat-entwickelt-ein-medizinisch-zugelassenes-3d-gedrucktes-beatmungsgeraet-240320201/ (sorry zitieren und seite wechseln ging nicht) um menschen mit ards zu beatmen (ist das jetzt die intention, oder wen soll man damit nun beatmen?) sollte das gerät (nur das nackte gerät) können: einstellbarer peep bis 15mmhg I:E verhältnis muss einstellbar sein 45mmhg druckspitze anfluten des drucks in der beatmungsphase dichtigkeit aktuell werden die coronas hier tracheotomiert, nicht so geil. hätte man messparameter könnte man sich das wohl mit ambubeutel trauen.
  14. ich fänd es besser wenn ihr nen druckmesser baut mit dem man ne atemkurve erkennen kann. mit flow in L/min ne co2 messung und eine o2 messung integriert, beides mmHg. die beatmungsgeräte für afrika scheinen ja schon gedruckt. jetzt wäre vielleicht eine art monitoring echt nicht verkehrt.
  15. wie stellst du dabei z.b. die I:E ratio ein? läuft der elektromotor dann langsamer während er druck aufbaut, oder ablässt? das volumen das die konstrukion bewegt würde zum überleben reichen. der rest auf der linken seite ist irgendwie ja schon sinnfrei. 760mmhg ist halt 1bar und der sauerstoffgehalt ist in der einatemluft. wäre jedenfalls gut. I:E brauchst du einstellbar druck darf nicht überschritten werden. wir sprechen da bei grob 30mmhg, wenn du damit lange beatmest dann machst du die lunge kaputt. dein normaler atemzug macht ca. 4mmhg druck. wenn du dein gesamtes lungenvolumen (VC) bewegen sinds so 25mmhg co2 in der ausatemluft, am besten mit graph o2 in der einatemluft wäre auch nicht verkehrt (die werden ja nicht mit der umgebungsluft beatmet) ich find das system nicht so geil. das gedruckte mit den 2 flügeln die ähnlichen druck machen wie hände find ich besser. da kannst du auch viel besser steuern ob du am anfang schnell volumen bringen willst und danach langsam usw. setz dich mal aufrecht hin und dann hyperventilier mal bis deine finger kribbeln, oder dir leicht schwindlig wird (hör bitte rechtzeigig auf). dann atme mal in ne tüte zurück (dann kriegst du wieder die richtige portion co2 und damit passt du deinen ph im blut wieder an). nur so ein beispiel wie fragil das system ist. man muss das volumen das man da reinballert schon steuern können und man muss auch sehen in welche richtung sich das bewegt, sonst kann mans halt auch gleich lassen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.