Jump to content
steak

Fragen zur Lambretta/serveta Lince/Lynx

Recommended Posts

hallo, hab gestern ne servetta Lince gekauft

nu hab ich n paar fragen:

welche kerze kommt da rein ?

1:50 ?

ist eine betriebsanleitung irgendwo zu bekommen?

gibts die schalter am lenker und so plasteteile noch?

(meine sind eingerissen)

hab schon in der suche geschaut aber nicht soviel über das teil gefunden

einen schaltplan würde ich auch brauchen weil es im moment so aussieht das ich nur noch standlicht von der batterie hab

mfg frank

Edited by steak
  • Like 1

Share this post


Link to post

Original-Motor?

Kerze W4CC oder W5CC (mußt Du mal ausprobieren, welche sauberer bleibt)

Stell den ZüZeiPu besser von 23° auf 21° zurück! ( :-D Bleifrei-Sprit).

1:50 oder mit Rücksicht auf das Pleuellager evtl. 1:33 (so fahr ich das)

Deutsche Betr.Anl. kann ich Dir aufs Fax legen oder mailen (Deine Emil-Adresse bitte)

Legostein-Schalter gibts noch; ich meine in Amerika (Westcoast Lambretta)

Schaltplan dito wie Betr.Anl.

Share this post


Link to post
Original-Motor?

jau orginal motor

Stell den ZüZeiPu besser von 23° auf 21° zurück! ( :-D Bleifrei-Sprit).

versteh ich nicht so ganz

1:50 oder mit Rücksicht auf das Pleuellager evtl. 1:33 (so fahr ich das)

also kann ich ruhig 1:50 tanken?

<{POST_SNAPBACK}>

Share this post


Link to post

Bleifrei-Sprit neigt zum Klopfen = Klingeln.

Bei 21° hastr Du da mehr Sicherheit als bei 23° Vorzündung.

Aber bei original ist das nicht kriegsentscheidend.

Wenn sie klingelfrei läuft ( :-D ) , laß es wie es ist.

Auch mein Tip: 1:33 Motul. Zitat Werner: "Du soss bein Öl nich spahsam sein!"

Share this post


Link to post

hallo, so gestern erste längere probefahrt zu zweit,

fazit 80 könnten drin sein alleine :-D

zieht aber schön bis zur endgeschwindigkeit durch

nur hab ich einige fragen bzw probleme noch

evtl. könnt ihr mir ja helfen damit die kleine wieder problemlos läuft

sie springt fast auf den ersten tritt an und läuft auch schön ruhig im standgas

wenn ich den schlüssel oben am lenkkopf auf die erste position drehe(fahren ohne licht??) dann gehen die blinker wenn ich aber nun den schlüssel ne position weiter drehe geht das licht aber die blinker nicht mehr

und ein wackelkontakt schein´t da auch drin zu sein weil manchmal geht gar nix nur das standlicht was man mit dem schlüssel einschalten kann, bremslicht geht übrigens auch nicht und bei dem schalter unten am fußhebel sieht es seltsam aus, vielleicht könnte da mal jemand n foto posten wie das orginal aussehen sollte

wenn ich den benzinhahnhebel waagerecht habe ist er wohl geschlossen drehe ich ihn nach oben oder unten in eine senkrechte position dann läuft benzin in den gaser

was ist reserve und was normal?

mfg Frank

ps: wenn sich jemand mit der elektrik gut auskennt und auch noch aus meiner nähe kommt(whv, ol hb) dann wär das super wenn er mir bei dem ding zur hand gehen könnte

Share this post


Link to post

Elektrik-Problem wirst Du mit dem von mir gemailten Schaltplan finden.

Da sind auch die 3 Schlüsselstellungen gezeichnet.

Es wird ein Wackler am Schlüsseöschalter sein. Wundere Dich nicht über den Kabelverhau unter dem Lampengehäuse. :-D

Benzinhahn-Stellung steht in der von mir gemailten Bedienungsanleitung.

Oben = AUF, Waagerecht= ZU, Unten = Reserve

Warum liest Du nicht, was ich Dir gemailt habe? :-D

Share this post


Link to post

hab ich grad runtergeladen und ausgedruckt, hab noch nicht wirklich zeit gehabt da reinzuschauen , muß so schon aufpassen das der chef mich nicht wieder beim faulenzen erwischt hehe :-D

jau mir ist aufgefallen das es wirklich der schalter sein kann weil wenn ich etwas drauf drücke auf den schlüssel dann geht manchmal das licht auf einmal an

jaja lampe hatte ich gestern ab und war erstmal so überwältigt von dem kabelgewirr das ich die lampe gleich wieder reingeschraubt hab

manchmal leuchtet sogar die grüne lampe für die neutralstellung :-D

ich werd mal versuchen den schalter zu untersuchen

ach ja wird die batterie geladen wenn ich den schlüssel auf licht an stellung hab?

mfg frank

Share this post


Link to post
ich werd mal versuchen den schalter zu untersuchen

Das ist nicht so einfach wie Du vielleicht denkst. An den Schalter kommst Du nur vernünftig ran, wenn die hintere Bremstrommel demontiert ist. Der Schalter ist es i.d.R. auch garnicht, sondern die Lage / Biegung der Schaltgabel, die in Neutralstellung den Schalterkontakt im Getriebe auf Masse legt. Um dahin zu kommen, müßtest Du das gesamte Getriebe zerlegen. Mein Tip: :-D auf die Neutralanzeige bzw. geh da erst bei, wenn Du aus irgendeinem Grund das Getriebe sowieso zerlegen mußt.

Ein weiterer Grund für fehlende Anzeige sind die Kontrolleuchten selbst. Die gehen durch die Vibrationen seHerrt leicht defekt. Ich habe längst auf LED umgerüstet, die halten ewig. :-D

ach ja wird die batterie geladen wenn ich den schlüssel auf licht an stellung hab?

Die Frage ist für mich etwas unverständlich, aber der Schaltplan sagt: Batterie wird nur dann geladen, wenn der Motor läuft (die Lichtmaschine liefert) weil dann der Schalter in Stellung 2 oder 3 ist. Nur in Stellung 1 ist gelbschwarz (vom Regler) und gelb (zur Batterie) unterbrochen. Wenn Du natürlich nur im Standgas tuckerst, dürften die Lichtverbraucher mehr ziehen, als die LiMa gerade liefert und die Batterie wird eher entladen. :-D

Share this post


Link to post

Das ist nicht so einfach wie Du vielleicht denkst. An den Schalter kommst Du nur vernünftig ran, wenn die hintere Bremstrommel demontiert ist. Der Schalter ist es i.d.R. auch garnicht, sondern die Lage / Biegung der Schaltgabel, die in Neutralstellung den Schalterkontakt im Getriebe auf Masse legt. Um dahin zu kommen, müßtest Du das gesamte Getriebe zerlegen. Mein Tip: :-D auf die Neutralanzeige bzw. geh da erst bei, wenn Du aus irgendeinem Grund das Getriebe sowieso zerlegen mußt.

haha mal vorbildlich aneinander vorbeigeredet, ich meinte den schlüsselschalter oben am lenkkopf den wollte ich mal untersuchen, über die kleinen birnchen da oben mach ich mir erstma keine sorge hauptsache ist für mich das alles brennt vorne und hinten und die blinker sollen auch gehen

mfg frank

Share this post


Link to post
und ein wackelkontakt schein´t da auch drin zu sein weil manchmal geht gar nix nur das standlicht was man mit dem schlüssel einschalten kann, bremslicht geht übrigens auch  nicht und bei dem schalter unten am fußhebel sieht es seltsam aus, vielleicht könnte da mal jemand n foto posten wie das orginal aussehen sollte

Hallo steak welcome im Club der hässlichsten, aber zuverlässigsten Lambretta

Tja Lince und Elektrik! Such mal nach meinen alten Topics, da wurde alles ausführlich besprochen. Ich habs am Schluss auch mit diesem ominösen Plan geschafft, hab die s/w Kopie vergrössert und koloriert. Am Zündschloss lösen sich gerne die Steckverbindungen, dann spinnt die Elektrik so wie bei Dir jetzt. Der Plan hilft leider nur soweit, dass Du mal die theoretische Farbe der Kabel kennst. Die Realität sieht dann anders aus. Aber mit durchmessen und koloriertem Schaltlan, viel fluchen und noch viel mehr Geduld schaffst du das.

Hast du schon eine neue Batterie drinn? Sagen ja alle, dass man Bertas mit Batterien nie ohne fahren soll, da es die Spannungsregler nicht mögen. bei der Lince ist ein Spannungsregler/Gleichrichter drinn, den du nur mit viel viel Glück gebraucht findest... wenn du dir den zerschiesst, kannst gleich ne neue GP Welle besorgen und alles auf ind. Zündung (AF, Varitronic oder was auch immer) umbauen. Denn der Motoplatspezialist will für einen neuen Gleichrichter über 100 EUR... (rusische Lager und dünner Konus hättest du aber immer noch)

Der Bremslichtschalter für die Hinterbremse scheint der selbe Schalter zu sein wie bei den PX Disc vorne am Druckgeber (schau mal SCK katalog Seite 62), Ich sag scheint der gleiche zu sein, bestätigt ist das noch nicht....

Scheinwerfer ist auch ein Normteil mit 14cm Durchmesser, leider hab ich auch noch keine Quelle (aber einen NOS Ersatz :sabber: ), halt aber auf allen Märkten die Augen offen.

Wenn Du das grosse, runde Rücklicht hast (nich DL/GP), tauscht der liebe Moto Guzzi Händler gerne eine neus Glas gegen sehr viele Euros (aber das kennt man ja schon von den Lambrettateilen :-D )

Die Lego Schalter sollen auch Normteile sein und an vielen Mofas verbaut worden sein. Da such ich auch noch neue Abdeckungen, ev. weiss ja jemand aus dem Forum eine Quelle.... CEV hat die sicher nicht nur für die Lince gebaut (wie man schön sehen kann :puke:, sondern die Spanier haben die Lenkerelemente um die Schalter gebaut). Um den Komfort zu vergrössern empfiehlt sich, den linken Schalter um 180 grad zu drehen... so kannst du nicht nur im 4. Gang den Blinkerschalter auf anhieb betätigen (speziell mit Handschuhen)

Gruss

Martin

Edited by swissscooter
  • Like 1

Share this post


Link to post

hallo bin gestern noch mal gefahren und da scheint in wirklich n wackelkontakt in dem schalter zu sein. Kann man den noch irgendwo nachkaufen? dann würd ich das teil am liebsten ersetzen.

ich hab dieses gp ahnliche rücklicht, ist aber leider auch das glas und die schwarze halterung kaputt

ja batterie ist drin aber irgendwie hab ich das gefühl das da irgendwas im argen ist

evtl. kannm mir mal jemand eben kurz erklären wie das mit der batterie funktioniert( ist mein erster neumodischer roller mit batterie :grins: )

der scheinwerfer ist noch in ordnung aber bei dem bremslichtschalter scheint einer mal was gebastelt zu haben

mfg frank

Share this post


Link to post
...wackelkontakt in dem schalter ... Kann man den noch irgendwo nachkaufen?

ich hab dieses gp ahnliche rücklicht, ist aber leider auch das glas und die schwarze halterung kaputt

ja batterie ist drin aber irgendwie hab ich das gefühl das da irgendwas im argen ist

evtl. kannm mir mal jemand eben kurz erklären wie das mit der batterie funktioniert( ist mein erster neumodischer roller mit batterie :grins: )

Schalter komplett ausbauen, die 3 Schalterstellungen durchmessen. Nachkaufen dürfte schwierig sein. Evtl. WCL?

Die Wackler liegen meist in den Steckverbindungen, wenn die Abdeckung von oben draufgeschraubt wird bzw. bei Erschütterungen beim Fahren.

Mind. das RüLi-Glas gibbet günstig bei LTH

Die Ladung der Batterie wird vermutlich ebenso vom wackeligen Zündschalter versaut. Swissscooter und ich rieten Dir ja schon, den Schaltplan mal zu studieren: gelbschwarz vom Regler über den Schalter mit gelb weiter an die Batterie. :wasntme:

Share this post


Link to post

hallo bin gestern erstmal an den kabeln im lenker verzweifelt, ich denk mal das der wackelkontakt bei mir vom defekten schlüsselschalter aufn lenkkopf kommt

kann ich da keinen anderen 6-poligen schalter einbauen, vielleicht von ner px oder so?

oder kann ich den schalter ausser kraft setzen und nur das kill-kabel dran anschließen?- da funktioniert der schalter nämlich 1a

ich mein das so das das licht dann halt immer brennt vorne und hinten, welche kabel müßte ich denn da verbinden

und falls jemand spanisch kann, kann mir derjemnige mal die farben sagen

amarillo is gelb oder?

aber laufen tut sie gut, 80 kmh könnten mit viel glück drin sein :-D

ist aber genau das richtige für die stadt und zum einkaufen

mfg frank

Share this post


Link to post

Hi Frank,

JA, amarillo ist gelb. spanisch-deutsch Übersetzung findest Du z.B. online. :wasntme:

Die Farben in deutscher Sprache findest Du auch in dem von mir gemailten Schaltplan am Ende der deutschen Bedienungsanleitung. Ich wiederhole mich: Lesen! :grr:

Ich schau mir den Schaltplan insbes. den Schlüsselschalter heute mal genauer an und melde mich wg. einer Alternative in kürze.

Prognose:

Du wirst bald die Streckentauglichkeit der Lammi zu schätzen lernen. Die Straßenlage gerade zum cruisen ist um Eckhäuser besser, als die der Kippelmoppeds. Spätestens dann werden Dir die optimistischen 80 km/h nicht mehr reichen. Wir hören wohl bald die ersten Anfragen zum Thema Tuning. :-D

Share this post


Link to post

JA, amarillo ist gelb. spanisch-deutsch Übersetzung findest Du z.B. online. :wasntme:

Die Farben in deutscher Sprache findest Du auch in dem von mir gemailten Schaltplan am Ende der deutschen Bedienungsanleitung. Ich wiederhole mich: Lesen! :grr:

jaja ok hab ich ja n bischen ich wußte halt nur amarillo nicht :-D

Ich schau mir den Schaltplan insbes. den Schlüsselschalter heute mal genauer an und melde mich wg. einer Alternative in kürze.

super danke

Prognose:

Du wirst bald die Streckentauglichkeit der Lammi zu schätzen lernen. Die Straßenlage gerade zum cruisen ist um Eckhäuser besser, als die der Kippelmoppeds. Spätestens dann werden Dir die optimistischen 80 km/h nicht mehr reichen. Wir hören wohl bald die ersten Anfragen zum Thema Tuning. :-D

ja hat sich schon erfüllt, ist ja viel weniger dampf vorhanden als bei meiner v 50 mit 133er polini, gerade im anzug kommt da sehr weing, was aber auch zum gemütlichen fahren einlädt, außerdem ist ja auf der lammi viel mehr platz als auf der ollen fuffi, gerade bei 1,95 cm körpergröße.

hab mich auch schon ein bissl in die tuning literatur eingelesen, aber die hauptsache ist für mich erstmal die bescheidene elektrik

mfg frank

ps: danke das ihr euch für mich zeit nehmt ich hab halrt von den guten rollern noch nicht so viel ahnung, und die lince ist ja leider auch nicht so oft im sticky buch drin

THX

Share this post


Link to post

Thema Schlüsselschalter:

Das ist eigentlich ein simples Teil:

3 Stromkreise sind angeschlossen und der Schalter besitzt 3 Raststellungen:

Kreis 1)

Kontakt 1->2 ist der Killschalter. In Stellung 1(links) geschlossen, in Stellung 2(mitte) und Stellung 3(rechts) geöffnet

Kreis 2)

Kontakt 4->3 ist das Licht. In St. 1 und St.2 geöffnet, in St. 3 geschlossen.

Kreis 3)

Kontakt 5->6 ist Batterie-Ladung bzw. umgekehrt 6->5 auch Blinker Neutralanzeige, Bremslicht und Hupe. In St. 1 geöffnet, in St.2 und St.3 geschlossen.

Die Stellungen 2 und 3 sind m.E. unnötig-verschiedene Raststellungen und könnten eigentlich gleichzeitig schalten.

Ich würde die Verbraucher an den Kontakte 4-3 und 5-6 aber nicht über ein "gemeinsames" Polpaar legen. Die Trennung der Stromkreise 2 und 3 sollte beibehalten werden, sie können aber m.E. gern gleichzeitig eingeschaltet werden.

Du benötigst also einen Schlüsselschalter mit nur zwei Raststellungen:

Stellung 1 = AUS (Kontakt 1-2 geschlossen, Kontakt 3-4 sowie 5-6 geöffnet)

Stellung 2 = EIN (Kontakt 1-2 geöffnet, Kontakt 3-4 sowie 5-6 geschlossen)

Im Fachhandel gibbet Schlüsselschalter, mit zwei Raststellungen und mit 3 x Umschalt-Kontakten.

Umschalt-Kontakte sind natürlich immer sowohl EIN- wie auch AUS-Schalter (je nach dem, welchen Pin man beschaltet) und erfüllen den o.a. Zweck. Sowas könntest Du als Neuteil hernehmen, wenn es rein größenmäßig in Deinen Lenkkopf paßt. Bei den Anschlußfahnen / Steckern mußt Du natürlich etwas basteln, wenn es auf Anhieb nicht paßt.

Hier mal ein LINK zu einem m.E. geeigneten Schlüsselschalter KS-12.

Viel Erfolg. :-D

Share this post


Link to post

uh uh uh das ist ja schon ganz schön schwierig wie ich als gelernter kaufmann und elektroanfänger finde.

werd mir aber mal so einen schalter besorgen und den austauschen evtl. ist die ganze schose damit schon beseitigt

aber kann ich den schalter am lenker nicht nur als killschalter benutzen und den rest so verkabel das wenn ich ankicke das licht leuchtet und ich per schalter am lenker (die lego dinger) auf fernlicht umschalten kann

blinker würde ich weglassen, stehen ja nicht im fhzg schein und oder brief drinne da kann ich mich ja später drum kümmern

würde das gehen? und welche kabel wären das denn dann?

versteht ihr was ich meine??

ich danke erstmal für die hilfe die ich von euch bekomme

THX Frank

Share this post


Link to post
aber kann ich den schalter am lenker nicht nur als killschalter benutzen und den rest so verkabel das wenn ich ankicke das licht leuchtet und ich per schalter am lenker (die lego dinger) auf fernlicht umschalten kann

NEIN, das kannst Du nicht. :-D

Dann läge die Batteriespannung ungetrennt dauernd am Regler an und die Batterie würde sich langsam entladen. Der Motoplat-Regler ist da etwas eigenwillig beschaltet. Ich wage die Behauptung, daß der Regler auf Dauer sogar darunter leiden würde. Den Regler als Ersatzteil zu bekommen ist nahezu aussichtslos.

Also laß das besser sein und versuche den Schalter wieder hinzubekommen oder einen Ersatz dafür zu finden wie beschrieben. Hast Du die Steckanschlüsse am Schalter schon gechecked? Evtl. ist der Schalter gar nicht selbst die Ursache der Wackler, sondern - wie schon mal von mir geschrieben - nur lockere Verbindungen. :-D

Share this post


Link to post

verbindungen gescheckt,

auch hab ich den schalter ausm lenker rausgebaut und dann wieder angeschlossen und probiert

fazit immer noch das gleiche problem

ich warte erstma auf den neuen schalter und werd dann weiter probieren

ich seh schon kommen das ich den ganzen klump da rausruppen muß und alles wieder neu verkabeln muß - naja denn lern ich das wenigstens

ich merk schon lambretta ist um einiges komplizierter als der vespa kinderkram

aber ich geb die hoffnung nich auf :-D in 2 monaten is ja tüv angesagt und da muß alles funzen

zur not kommt die karre inclusive schaltplan zu irgendeinem kfz elektriker der kann sich dann für geld damit rumärgern, aber eigentlich wollte ich das schon alleine machen

mfg frank

Share this post


Link to post
ich merk schon lambretta ist um einiges komplizierter als der vespa kinderkram

zur not kommt die karre inclusive schaltplan zu irgendeinem kfz elektriker der kann sich dann für geld damit rumärgern, aber eigentlich wollte ich das schon alleine machen

Jo, Vespa ist langweilig weil Kindergayburtstag.

Vergiß den Kfz-Elektriker. Bevor der sich da eingaydacht hat bist Du längst fertig.

Nur Mut und ran an den (noch) ungaywohnten Kram. Das ist kein Hexenwerk und mit Logik kommst Du zum Ziel. Dein Schaltplan spricht zu Dir! :-D

Share this post


Link to post

mal schauen das mit dem elektriker is auch nur im äußersten notfall angedacht

wonach sollte ich denn abgesehen von der elektrik auch schauen

vorne hätte ich gern neue zusatzdämpfer, die alten sehen etwas runtergeritten aus . genauso wie der hintere stoßdämpfer

neue bremsbeläge wollte ich auch kaufen und neue felgen und reifen auch evtl ja auch ganz vielleicht auch neue bremstrommeln

mfg frank

Share this post


Link to post

Das neu neu neu ist alles nicht so einfach, wie Du Dir (noch) denkst. :-D

Die vorderen Dämpfer müssen auf die M9-Bolzen am Forklink und am Gabelholm passen. Da kannst Du vermutlich lange nach suchen. Wenn Deine Dämpfer noch die gewünschte Funktion haben - sprich dämpfen - würde ich eher darüber nachdenken, sie mit etwas Lack wieder aufzuarbeiten.

Die hinteren Dämpfer von Lambretta (SIL-Indien) passen ebensowenig auf die Lince. Die Gewindezapfen der Lince sind länger als die "normalen" ital. und indischen. Das ginge nur mit angepaßten Buchsen, die Du selbst anfertigen müßtest. Der hintere Lince-Dämpfer ist außerdem härter und bessser, als jeder ital. Original-Dämpfer oder ind. Nachkauf (Escort), von den sauteueren engl. Gasdruck-Dingern mal abgesehen.

Neue Bremsbeläge ist sicher OK. Es passen die Ser. III-Beläge.

Neue Bremstrommel rate ich nur dann, wenn die alte unrettbar verloren ist.

Die ital. Trommeln sind schlechter, der indische Nachbau-Schrott noch schlechter als die spanischen Trommeln. Lies mal das entspr. Kapitel im Sticky-Buch und dann wirst Du wohl die span. Trommeln behalten wollen. :wasntme:

Neue Reifen ist natürlich auch klar. Ich bin sowohl mit Michelin S1 als auch mit Heidenau K61 bisher ganz gut gefahren.

Share this post


Link to post

sodele, klink mich wieder ein. Welches Zündschloss hast du? Anschlüsse nach unten oder "blumenförmig", wie Blätter, beide wurden verbaut? Das mit den Anschlüssen nach unten, kann nicht rosten, da alle Kontalte aus Messing. Bau es aus, putz es mit Bremsreiniger-Spray und flut es mit Kontaktspray. Zwischen den drei Schlüsselpositionen hat es relative viel Spiel, aber das ist normal. Wenn die Schlüssel rostig sind, helfen Rohlinge vom Fiat 500. Die hat jeder Schlüsselmacher.

Ich bin auch Kaufmann und kein Techniker... die Lince Elektrik ist reine Fleisssache. Da brauchst du keine Hilfe. Position null legt die Zündung auf Masse. Position eins und zwei nicht. Position eins und zwei regeln nur noch das Licht... mehr nicht... Batterie ladet ab Position eins. Ersetz die Sicherungen, prüfe alle Kontakte. Wenn da keiner gebastelt hatte, sollte das genügen... Bei den Kontrolllampen ist oft nicht das Birnchen defekt, sondern nur der Kontakt gebrochen (die Birnchen sind eingelötet). Mit einem Schraubendreher lassen sich die Lämpchen vorsichtig öffnen...

Stossdämfer vorne gibts keine mehr. Andere passen nicht. Ich hab meine mit WD40 geflutet und x mal von Hand bewegt. Wirkt Wunder. Hinten lässt sich jeder Stossdämpfer montieren, wenn man "spacers" drehen lässt (laut Sticky), wobei jeder Ersatz ausser ev. ein AF-Dämpfer ein Rückschritt ist.

Laut Sticky ist die hintere Bremstrommel die beste die je an einer Lammy verbaut wurde. Bevor Du die ersetzt, würde ich neu Beläge montieren und sauber einschleifen. Die vordere sollte keine Probleme machen. Das "gummige" Bremsverhalten kommt vom Bremslichtschalter unter der Kaskade...

My Baby :love: :love: :love:

s11.jpg

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.