Recommended Posts

Mach einfach den Sicherungskäfig auf, schau nur dass du dabei nicht drauf siehst, sonst springt dich was an.  Dann kannst du die Scheiben raus nehmen und deinen Abzieher ansetzen, sieht nach Doppelfeder aus. Dann mach noch den Keil vom kleinen Primär Rad auf der Kurbelwelle  raus. Jetzt die Zahnräder etwas drehen mit einem Schraubenzieher, dann sollte das Gehäuse leicht auseinander gehen.  Falls noch hackt, die Nebenwelle etwas drehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb ET3-Rider:

Ich hab' sogar noch die alte Trommel, die hat aber Furchen wie der Grand Canyon und wackelt ebenso.

 

vor 6 Stunden schrieb ET3-Rider:

Aktuell ist leider nichts drin. Ich glaub hier im Forum ist einer, der alte Bremstrommeln neu ausdreht. Wär wahrscheinlich die beste Alternative.

Exakt so. Alte Trommel leicht ausdrehen und gut.:thumbsup:

 

vor 6 Stunden schrieb ET3-Rider:

Es ist ein Blech, das aber auf ein Feder sitzt. Kann man leider nicht so gut erkennen.

Wie Udo schreibt, ist Doppelfeder. Da hilft nur "sprengen". Lappen drüber und Sicherungsring entfernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, dass ich hier jetzt in nem fremden Topic Fragen stelle, aber rein aus Interesse: passt bei den Kupplungen mit Doppelfeder generell kein (handelsüblicher) Abzieher?

Bearbeitet von benmuetsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb konrektor:

Das klackern kann aber auch von einer schlecht distanzierten Schaltung her kommen. Wenn der leerlauf falsch ausdistanziert ist. 

 

Habe so ein Klackern.

Kannst du mir bitte erklären wie man den richtig distanziert?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja: Motor öffnen:-D.

 

leerlauf einlegen und schauen, ob sich die getrieberäder 1 und 2 frei drehen ohne, dass sie die Schaltklaue berühren. Wenn das funktioniert ist der leerlauf gut eingestellt. Sollte ein klackern zu hören sein, dann muss man überprüfen, ob das getrieberad 1 oder das getrieberad 2 gegen die Schaltklaue anstoßen. 

 

Wenn getrieberad 1 anstößt, dann musst du die distanzscheiben unter getrieberad 1 dünner wählen. 

 

Wenn getrieberad 2 anstößt, dann ist die distanzscheibe unter Rad 1 zu dünn. Also eine dickere distanzscheibe einbauen und so lange testen bis nichts mehr klackert. 

 

Zum schluss die räder 3 und 4 einbauen und testen, ob du oben am seegerring 0,2 mm Spiel hast. Mit der fühlerleere überprüfen

 

ich hoffe das ist verständlich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage mich Grad was es für einen Sinn macht die Kupplung nicht zu entfernen. Ist klar das der nicht leicht auseinander geht da Du die Nebenwelle aus dem Lager ziehst bzw. Das Lager der Nebenwelle aus dem Block. Die Kupplung muss eh runter das wird höchstens nur schwerer wenn jetzt so weiter machst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb T5Rainer:

doch, jetzt wieder. :-P

Top, werd ich morgen gleich ausprobieren.

 

vor 14 Stunden schrieb Spiderdust:

Wie Udo schreibt, ist Doppelfeder. Da hilft nur "sprengen". Lappen drüber und Sicherungsring entfernen.

Ich machs doch lieber so, wie T5Rainer das macht. Bei meinem Glück hauts mir sonst alles um die Ohren.

 

vor einer Stunde schrieb HELL:

Frage mich Grad was es für einen Sinn macht die Kupplung nicht zu entfernen. Ist klar das der nicht leicht auseinander geht da Du die Nebenwelle aus dem Lager ziehst bzw. Das Lager der Nebenwelle aus dem Block. Die Kupplung muss eh runter das wird höchstens nur schwerer wenn jetzt so weiter machst. 

Stimmt schon, aber ob ich die Kupplung von der Primär zieh oder die Primär aus der Kupplung ist gehupft wie gesprungen. Außer dass es ein mords g... ist. Aber T5Rainer hat ja nen super Tip.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist nicht wurscht. Da du momentan versucht hast die Kupplung samt Nebenwelle aus dem Lager zu ziehen. War Arbeit von paar Stunden umsonst und dem Block tut's auch nicht gut. War eigentlich unsinnige Arbeit die mehr kaputt macht.

Der Block inkl. Schrauben ist normal in 15 Minuten auseinander.  Selbst ohne abzieher für kullu. Wenn du nen Lappen drüber legst kann nix passieren. Selbst ohne Lappen kann die kullu nicht weit raus da sie fast zur Hälfte im Block steht und da hängen bleibt.

Also runter in Keller und nach 10 min. Bist fertig.

Bearbeitet von Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, das Ding ist gespalten. Leider gab es die Verbindungsmuffe nur mit 3 cm, dadurch konnte ich keine Unterlegscheibe verwenden, sondern musste eine Nuß nehmen. Beim langsamen aufdrehen der Mutter hat sich die Kupplung quer gestellt und ein paar Eindrücke im Blech hinterlassen. Ist aber ein reiner Schönheitsfehler.

Ansonsten war der Tipp richtig gut.

 

 

IMG_7957.jpgIMG_7958.jpgIMG_7960.jpg

IMG_7962.jpgIMG_7964.jpg

Bearbeitet von ET3-Rider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte nicht gedacht, dass die Teile in so einem schlechten Zustand sind.

Die Halbmondfurche auf der Primärseite ist ziemlich weit "aufgebogen" und der Drehschieber hat auch ein paar Spuren. Wenigstens ist die Halbmondfurche auf der ZGP-Seite in Ordnung.

IMG_7968.thumb.jpg.25f5ff1f30ba5a7ee6ad4a6dacebee2d.jpgIMG_7970.thumb.jpg.1de694f8dfc35ba0cecec4f34721a43c.jpgIMG_7974.thumb.jpg.9d2890561dcd6ca11ca882580222316c.jpgIMG_7969.thumb.jpg.263039605e315c19813f3941bfaa3162.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könntest du evtl. ein Foto von der Kupplung unter dem Ölleitblech mit dieser Doppelfeder für die Nachwelt machen. ;-)

Finde darüber nichts und hab noch nie eine solche gesehen.

:cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb T5Rainer:

Da ist erinnerlich eine stinknormale Smallframe-Dreischeiben-Kupplung drinnen.

Eine Abweichung zur normalen muß doch sein?

Abzieher ging ja nicht rein.

 

Sorry für die dummen Fragen, kenne nur Abzieher rein und raus damit. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb T5Rainer:

Möglw. ist die Kurbelwelle verdreht und daher rühren die Riefen des Drehschiebers.

Kann man das mit "Haushaltsmitteln" rausfinden oder braucht man gleich wieder nen Fachbetrieb?

 

vor 2 Stunden schrieb Joe Schmo:

Könntest du evtl. ein Foto von der Kupplung unter dem Ölleitblech mit dieser Doppelfeder für die Nachwelt machen. ;-)

Finde darüber nichts und hab noch nie eine solche gesehen.

:cheers:

 

Klar.

IMG_7978.thumb.jpg.f6016f430fa171193678c13d69d48695.jpgIMG_7979.thumb.jpg.3137801ae8226cbc0061cfaa668fc3db.jpgIMG_7980.thumb.jpg.d953e429df4a53ced5c90cee264430c0.jpgIMG_7981.thumb.jpg.5020697c496b8c3cdcbff8195275337e.jpgIMG_7982.thumb.jpg.bb9e8ae4665ab0b1708a76adaeaeb5e6.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Doppelfeder wurde ab PK125XL verbaut. Gibt auch einige 125XL2 die die Doppelfeder drin hatten. Hab aber auch schon XL2-6Feder Kupplungen aus XL2 Motoren geholt.

 

Bin die früher auch gefahren, als es noch keine XL2 zu Hauf gab. Ich fand die Doppelfeder gar nicht schlecht. Aber es stimmt. Normaler Abzieher geht nicht. Die Kupplung muss man also "sprengen".

 

Witzig, das die Japan-ET3 quasi einen ETS Motor drinnen hat. Mit dem ET3 Auspuff sogar noch ähnlicher :) 25mm Welle, kleine Gehäusehälfte also XL/ETS Lager, dann aber 2-Loch in der großen Hälfte. Cool! PL170 Gehäuse waren auch so, oder?

Bearbeitet von Dr.Tyrell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Dr.Tyrell:

 Normaler Abzieher geht nicht. Die Kupplung muss man also "sprengen".

Nö - s.o. ist sogar ein Bild, wie die Kupplung komprimiert und und zerleget werden kann. :whistling:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb T5Rainer:

Nö - s.o. ist sogar ein Bild, wie die Kupplung komprimiert und und zerleget werden kann. :whistling:

 

Naja...ich meinte jetzt die von Piaggio vorgesehene Methode. Da hatte ich noch keinen Abzieher für die Doppelfeder gesehen. Das man ne große Nuss drüber zieht is klar. Soweit hab ich aber 1990 nicht unbedingt gedacht :)

Bearbeitet von Dr.Tyrell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.