Jump to content

Denfeld Sportsitzbank - Denfelotti


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

bei einer Werkstattauflösung im Frankfurter Raum wurde mir eine alte Denfeldsitzbank für Vespa Augsburg angeboten. In dieser Werkstatt war früher lange Jahre ein älterer Vespa Schrauber, und da waren ein paar interessante Sachen übrig.

01.jpg

 

Da ich für meine T4 interessiert war, habe ich die Bank gekauft, der Kurs war fair.


Allerdings ist meine Frage, ob jemand diese Variante kennt. Das ist eine Sportversion, die ich bisher nicht kannte.03.jpg

05.jpg

07.jpg

 

Habe zwei Geschichten dazu gehört: die erste ist, dass der Hersteller Denfeld in den 60igern auch kleine Sonderserien für Sitzbänke hergestellt hat, teilweise auch für internen Gebauch der Firma Denfeld. 
Der Hersteller Denfeld war in Kirdorf bei Bad Homburg, da das nicht weit von Frankfurt weg ist ist es schon möglich, dass es eine dieser Bänke im Frankfurter Raum gelandet ist.

Die andere Geschichte ist, dass Sondersitzbänke auf Denfeldbasis von der Firma Georg (Schorsch) Meier in München angefertigt wurden. Die haben vor allem Sportzubehör für BMW gebaut.
Da allerdings der Name Schorsch Meier hauptsächlich nur mit Motorrädern in Verbindung gebracht werden sollte, wurde deren Name nicht auf Vespa Sitzbänken geschraubt. Was davon stimmt, kann ich nicht sagen.

Hat jemand von euch auch so eine Variante oder weiß mehr, wo die eigentlich herkommen bzw hat Informationen dazu?

Wir haben die bei meinem Freund Jens mal auf seine T4 geschraubt, hier passt die Farbe zwar nicht ganz, aber die sieht nicht schlecht aus

20.jpg

21.jpg

Grüße

 

Volker

 

PS: Die Bank und alles andere auf den Bilder ist nicht zu verkaufen, werde sie definitiv behalten. Also bitte von Anfragen absehen - Danke

Edited by Allfred73
Bilder verschoben
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Sitzbank schaut echt gut aus :thumbsup:

Die Struktur des Bezugs, gerade auf der Sitzfläche, erscheint mir fast zu "grob" um original von Denfeld zu sein.

Umbau einer original T4 Denfeld ist auch nicht ohne. Schaut auf den Bildern flacher aus und hinten die Schräge ist auch nicht so einfach umzusetzen. Die originale Gestell hat hier einen fast senkrechten Kragen.

Auf jeden Fall ne echt schöne Alternative für die T4.

 

Bild von der Unterseite wäre noch interessant.

 

Gruß Martin

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Mache noch ein paar Bilder von unten, auf jeden Fall gab es schon in den 60zigern Höckersitzbänke für Moppeds und Motorräder, von daher wäre es möglich

image.thumb.jpeg.d22a151288e3cee4cb471c711b52e80f.jpeg

 

Edited by Allfred73
anderes Bild
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hier noch ein Bilder von unten, Scharnier war nicht an der Bank, musste eins nehmen von einer anderen T4 Denfeldsitzbank, passt aber. Hinten ist der Höcker hohl, da ist noch Platz für ein kleines Werkzeug und ein Halter für die Öldose. Leistenschrauben und die Feder sind wohl nicht alt.

31.jpg

Link to comment
Share on other sites

Denfeld mit Blech unter der Sitzfläche ohne Federn hab ich noch nicht gesehen.

Mit dem Höcker sieht das eher wie ne umgebaute Corsa Sitzbank aus.

Bild der gesamten Unterseite würde Klarheit schaffen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb GelbStich:

 

Sehr gut gemacht die Bank :thumbsup:

 

Der untere genietete Rahmen sieht aus wie ein Denfeld von der T4.

Das Sitzblech, der Höcker und die mittleren Streben sind dann wohl Custom-Made.

 

 

 

 

Und die Form ist echt toll und elegant. Leider werden moderne gut passende Bänke ja meist auf sportlich getrimmt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb GelbStich:

 

Sehr gut gemacht die Bank :thumbsup:

 

Der untere genietete Rahmen sieht aus wie ein Denfeld von der T4.

Das Sitzblech, der Höcker und die mittleren Streben sind dann wohl Custom-Made.

 

 

 

...ja, erwischt, ihr habt ja recht.

Die Geschichte stimmt nur zum Teil: Die Sitzbank habe ich wirklich aus einer Werkstattauflösung im Frankfurter Raum, da war auch wirklich vorher ein Vespaschrauber drin, allerdings sah die Bank etwas anders aus:

 50.thumb.jpg.9280455733afaf673e757419b20265e0.jpg

53.thumb.jpg.9a793385a750bf5bdd23bebf38754bb3.jpg

54.thumb.jpg.fd05b38c03710560d879e042668e5a60.jpg

 

Da das Innenleben schon zum Teil gefehlt hatte (Querstrebe mit Hauptfedern) war das die optimale Basis für mein Denfelotti Projekt - Kombination Denfeld mit Ancilotti. 

 

Interesse an mehr?

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Allfred73:

...ja, erwischt, ihr habt ja recht.

Die Geschichte stimmt nur zum Teil: Die Sitzbank habe ich wirklich aus einer Werkstattauflösung im Frankfurter Raum, da war auch wirklich vorher ein Vespaschrauber drin, allerdings sah die Bank etwas anders aus:

 50.thumb.jpg.9280455733afaf673e757419b20265e0.jpg

53.thumb.jpg.9a793385a750bf5bdd23bebf38754bb3.jpg

54.thumb.jpg.fd05b38c03710560d879e042668e5a60.jpg

 

Da das Innenleben schon zum Teil gefehlt hatte (Querstrebe mit Hauptfedern) war das die optimale Basis für mein Denfelotti Projekt - Kombination Denfeld mit Ancilotti. 

 

Interesse an mehr?

 

 

Klar, Interesse. Sieht top aus. Nur als Basis dann wohl eher keine echte Denfeld, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb scooterlenni:

Klar, Interesse. Sieht top aus. Nur als Basis dann wohl eher keine echte Denfeld, oder?

Also, ich weiß, dass mich wahrscheinlich einige verkehrtherum dafür aufknöpfen würden, aber ja, habe als Basis diese originale ziemlich mäßige Denfeld genommen. Das Mittelteil, die originale Querstrebe mit den Federn war schon schon nicht mehr vorhanden, die Stehbolzen vorne kaputt und in Summe war die Bank in einem schlechten Zustand.

Da hat es nicht ganz so weh getan.

Hier die Bilder von meiner kleinen Bastelei, so sah dann der Rahmen aus, nachdem ich alles auseinander hatte:

 

55.thumb.jpg.42b66eff988491979c8519ddef2f1e77.jpg

 

Dann habe ich am Heck ca 1cm stehen lassen und den oberen Bereich abgetrennt:

 

57.thumb.jpg.239905c1a5863a053f28c9a58067e00c.jpg

 

der abgetrennte Teil hat mir dann als Schablone für das hintere Teil des Höckers gedient.

 

59.thumb.jpg.131ec7e61e4bf3dace143f2cf2a5e4c1.jpg

 

Dann wurde der hintere Winkel festgelegt und alles angepasst:

 

60.thumb.jpg.e4d479090a910f0492c404470d372086.jpg

 

Für die Sitzfläche habe ich zwei Stützen eingeschweißt. Die hintere Stütze ist an der originalen Stelle, Form und Materialstärke ist von den Resten der originalen Federstrebe übernommen.

 

63.thumb.jpg.fd454d513c1735a0e33b1218124c2873.jpg

 

64.thumb.jpg.13095c28d3cabab7d49cc5cf43d0af56.jpg

 

Dann viel gemessen und angepasst, Sitzfläche definiert, Rückenteil eingepasst, alles symmetrisch und gerade hingefummelt.

 

68.thumb.jpg.c635e586f17e428b2b287b5d1a35c7c2.jpg

 

69.thumb.jpg.2f5a5673bc1962d402046819089512a5.jpg

 

Dann wurden die Ölbecherhalter gedengelt, die wurden so angebracht, dass auch Rally/XXL Tanks noch passen:

 

80.thumb.jpg.64ea67116e4ede45cd82225788f79e94.jpg

 

82.thumb.jpg.5f8de11d9675d61cc368ec208fd7fd2b.jpg

 

nach dem Strahlen des Gestells, dem Verschweißen der Teile, Anbringen zusätzlicher Ösen wurde alles noch geglättet und abschließend mit der Karosseriefeile nachgearbeitet:

 

83.thumb.jpg.65f4f12e122f77c277f7318e617e36b2.jpg 

 

 Noch Lack drauf, und die Bank war fertig für den Sattler:

 

85.thumb.jpg.41c6dc10a88672334cfa9020841821a4.jpg

 

  • Like 11
Link to comment
Share on other sites

Und so kam die Bank vom Sattler zurück, der hat einfach einen Hammer - Job gemacht: 

 

87.thumb.jpg.9e067d27e907f560845297bfcfdbcbb7.jpg

 

89.thumb.jpg.06bcac96103fa89f69f9ce52cb8c650c.jpg

 

Hatte viele Sonderwünsche, alle Details wurden im Vorfeld durchgesprochen und perfekt umgesetzt. Die Sitzfläche ist "orthopädisch gepolstert" und grob auf mein Gewicht angepasst. Die "Nase" sollte die gleiche Form, wie das Original haben, Sitzfläche allerdings alles etwas flacher.

 

90.thumb.jpg.110499577c36f87ca144473bfbbea202.jpg

 

93.thumb.jpg.970c61ac6ced4c90c503d003f412e8dc.jpg

 

Die Leiste und das Schild wurden von mir im Vorfeld "vorpatiniert", der Helmhaken ist noch der Originale

 

91.thumb.jpg.59f79888d250137c9e927e7ea6f9cb03.jpg

 

Zum Vernieten des Öffnungshebels musste ich noch ein kleines "Spezialwerkzeug" basteln

 

98.thumb.jpg.dac2f7d2f02c6c1fa2d503faa03722d7.jpg

 

Die Bank wurde vom Sattler leicht patiniert.

Wie so alles, ist auch das hier Geschmacksache, aber das Projekt Denfelotti ist genau so geworden, wie ich es wollte.

 

Tausend Dank an Holger aus Dinslaken, der Sitzbankdoktor hat hier wieder eine perfekte Arbeit gemacht. Kann mir keine bessere Adresse für Arbeiten dieser Art vorstellen.

 

Grüße und schönen Abend

 

Volker

  • Like 13
Link to comment
Share on other sites

On 2/8/2024 at 5:15 PM, Allfred73 said:

ja, erwischt, ihr habt ja recht.

Die Geschichte stimmt nur zum Teil

dann korrigier doch mal Dein Märchen im ersten Post.

Bei der sauberen Arbeit, die Du da abgeliefert hast brauchst Du dich doch nicht hinter irgend einer Fantasiegeschichte verstecken ;-)

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Echt sehr schick! Saubere Vorbereitung und offensichtilch  saubere Ausführung der Arbeiten! Schonmal an eine Kleinserie gedacht?

 

Was mir früh zu denken gegeben hat und mich an einer "originalen / zeitgenössischen T4-Spochtbank" zweifeln liess ist das wanderdünenartige Fahrverhalten einer 150T/4 aus Zeiten werksseitiger Motorleistung vor Erfindung von Zweikanalpinascos und 177er DR. Da brauchte es keinen Höcker, der das herunterrutschen der Lieblingssozia verhinderte ... ;-)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb t4.:

Echt sehr schick! Saubere Vorbereitung und offensichtilch  saubere Ausführung der Arbeiten! Schonmal an eine Kleinserie gedacht?

 

Was mir früh zu denken gegeben hat und mich an einer "originalen / zeitgenössischen T4-Spochtbank" zweifeln liess ist das wanderdünenartige Fahrverhalten einer 150T/4 aus Zeiten werksseitiger Motorleistung vor Erfindung von Zweikanalpinascos und 177er DR. Da brauchte es keinen Höcker, der das herunterrutschen der Lieblingssozia verhinderte ... ;-)

"wanderdünenartige Fahrverhalten einer 150T/4 aus Zeiten werksseitiger Motorleistung", sehr schöne und treffende Formulierung :muah:

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb GelbStich:

dann korrigier doch mal Dein Märchen im ersten Post.

Bei der sauberen Arbeit, die Du da abgeliefert hast brauchst Du dich doch nicht hinter irgend einer Fantasiegeschichte verstecken ;-)

 

ist doch trotzdem ne nette Geschichte, ein bisschen Spaß muss ja ach mal sein

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb t4.:

Schonmal an eine Kleinserie gedacht?


Edit: Blödsinn gelöscht. 
 

Edit 2: Kleinserie ist eine sehr gute Idee. Andere Modelle würden sich auch freuen. 

Edited by Claudio
Link to comment
Share on other sites

  • Allfred73 changed the title to Denfeld Sportsitzbank - Denfelotti

Geilomat :cheers:

Glückwunsch zu der sehr gelungenen Resteverwertung mit sauberen Finish! 
 

M.E. eine der schönsten Bänke nicht nur für die Augschburger Fraktion. Eine Kleinserie wär natürlich ein Traum. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Das wurde doch schon X mal beschrieben und wird auch so gefahren (von mir auch): Beispiel: Original PX 255mm PK 210mm  Differenz 45mm Schwinge flacher stellen 15mm (2 geht auch noch)   = 30mm Gabel kürzen   Du musst also gucken wienlang der neue Dämpfer ist und danach rechnen, wieviel die Gabel kürzer muss.  Und die Schwinge muss (!) flacher. Denn wenn Du um das volle Maß kürzt, dann wird Dein Nachlauf sogar geringer im Vergleich zum Original. Denn durch das Kürzen steht die Gabel steiler.
    • Habe das ganze Geraffel gerade eingebaut. Guss sah ok aus. Kanäle und Kreuzschliff auch. Entgratet war das ganze allerdings wirklich mit Hammer und Meißel.   Da der Roller jetzt über mehrere Jahre stand und der Pflegezustand bescheiden war, musste nun auch einiges anderes neue (Kabelbaum, Zündung etc.). Ich bin jetzt aber auf der Zielgraden und berichte dann gerne über das Ergebnis.
    • Moin!   Momentan ist in meiner Vespa ein 133er Polini (Mono), eine Mazzuchelli Rennwelle (Race) und ein PHBL 24er verbaut (ohne Membraneinlass). Bearbeitet wurde am Gehäuse noch nichts, ist aber geplant. Ich frage mich nun welches Upgrade sich lohnen würde?   Ich habe mir überlegt einerseits den Zylinder zu ersetzen. Z.B. durch einen Pinasco Zuera SS 135. Bei dem wären die Überströmer ja deutlich grösser. Würde sich ja dann mit Anpassung des Gehäuses besonders lohnen. Dazu habe ich mir überlegt eine etwas längere Übersetzung anzuschaffen. Nun bin ich mir aber bei der Kurbelwelle nicht ganz sicher. Wäre da ein Upgrade (z.B. mit dem Pinasco) empfohlen? Grundsätzlich kann ich ja sowieso keine Langhubwelle einbauen. Da müsste ich ja das Gehäuse entsprechend bearbeiten und soviel ich weiss ist das nicht wirklich leicht. Aber z.B. eine Vollwangenwelle?' Passend dazu würde ich mir dann auch einen Membraneinlass verbauen.   Habe mir auch überlegt für das Egig Setup zu gehen, also der 170er mit der entsprechenden Welle und Membraneinlass. Die Welle ist da aber schon ziemlich teuer. Oder würde das doch dann etwas auf das gleiche kommen? Zudem verstehe ich nicht ganz welche Lager man da für die PK 125 XL nehmen müsste. Ist ja andere Konus.   Was meint ihr dazu? 
    • Bin auf diese topic aufmerksam gemacht worden. Ziel ist mit dem 196 B eine PK50 S Lusso oder PX 80E auf 125ccm umzurüsten. Hab jetzt etwas quer gelesen und die SF ist wohl raus aus der Idee. Zu leicht und damit nur 8-9KW möglich (ist aber auch ausreichend).   Dazu ist mir der SIP Kit zu umfangreich und zu teuer. Habe noch so einiges an SF Material und benötige die Hälfte nicht. Eigentlich nur den Zylinder.... Oder wie früher mit Orginalteilen und Leistungsmessung den Umbau eintragen?   Oder wie ist das eigentlich mit Übermaßkolben für einen Serienmotor. Ich habe eine Nuova , die mal ordentlich abgeklemmt hat und es kam ein max. Übermaßkolben in den Zylinder. Soweit ich weis , waren das knapp 130ccm rechnerisch. Sieht und hört man nicht,aber was geht  noch als 125ccm durch? Bis zu welchem Übermaßkolben ist erlaubt? Dieser Motor ist schon in einer V50.Wäre das zu legalisieren mit dem kürzeren Radstand?   Bei der PX gibt es ja auch nur den Zylinder zu kaufen, oder mit 24Si Vergaser. Da wären auch gut 10KW möglich...aber anderes topic.   Gruß Tom            
    • Minze, Zitronenmelisse, Oregano, Salbei, Tymian, Rosmarin gehen bei uns gut in "Freilandhaltung", die meiste Zeit sogar ohne gießen.   Petersilie, Schnittlauch und Basilikum (verschiedene) haben wir in Töpfen, sind halt nur einjährig. Bei Basilikum nehmen wir sogar teils die in Töpfen aus dem Supermarkt. Wenn man die in etwas größeres umtopft, wachsen die so regelmäßig und ordentlich, dass man das ganze Jahr ernten kann, ohne nachzukaufen.
×
×
  • Create New...

Important Information