Jump to content

GelbStich

Members
  • Posts

    463
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

GelbStich last won the day on August 23

GelbStich had the most liked content!

Profile Information

  • Gender
    Male
  • From
    Niedersachsen
  • Scooter Club
    VCC

Recent Profile Visitors

2720 profile views

GelbStich's Achievements

pornstar

pornstar (5/12)

144

Reputation

  1. dünnere Bereiche 120-130 A, Zylinderaufnahme aufbraten kannste nach der ersten Schicht Vollgas geben 200A, wenn Du schnell genug bist . Als Anhaltspunkt diese Ausbrüche und Risse habe ich mit 120 A geschweißt.
  2. Ja mit Wechselstrom AC! Mit Gleichstrom (DC) kannst Du kein Alu schweißen.
  3. Ich hab damals ein Gerät mit Puls gekauft, da ich auch dünne Alu-Bleche schweißen wollte. Das hat auch gut funktioniert, mittlerweile benutze ich aber eigentlich nur noch das Fußpedal ohne Puls. Nicht zwingend. Wie die anderen schon geschrieben haben, empfehle auch ich gleich ein Fußpedal mit zu ordern. Richtige Antwort Youtube Video, ja evtl. 1-2 Stück für die Einstellungen und Grundsätzliches aber nicht stundenlang, sondern Gerät an, Pulle auf und schweißen..... Mit jedem geschweißtem Meter werden die Nähte besser. Nicht verzweifeln, wenn die Elektrode zu oft nen Touchdown hinlegt, auch das wird mit der Zeit.
  4. Ja absolut, man sollte sich vorher über das Resultat und nötige Nacharbeit im klaren sein. Ja das gilt für beide Verfahren. Ob Strahlen oder Entlacken, der Typ sollte sich damit auskennen, dann gibt's auch keine bösen Überraschungen
  5. Zum Kaltverschweißen von Rissen eignet sich Dichlormethan immer noch am Besten z.B. mit technicoll® 108. Rücklicht mit Klebeband fixieren und Dichlormethan mit der Pipette in die Risse laufen lassen. Aceton funktioniert auch aber bitte nur in sehr dosierten Mengen auf dem Riss anwenden. Die Gefahr von Crazing bleibt bei beiden natürlich. Kleinere Ausbrüche/Fehlstellen repariere ich mit Ruderer L530, das ist nicht ganz so dünnflüssig.
  6. Ah ok da ham wa's, Ursache ist hier nicht das entlacken. Beim Entrosten kann ich mir vorstellen, das das nach ein zwei Monaten aussieht wie ein Blumenkohl. Muss man halt differenzieren zwischen chemisch entlacken und chemisch entrosten. Chemisch entrosten ist auf jeden Fall mit Vorsicht zu genießen und das lasse ich nur in Verbindung mit direkter anschliessender KTL Beschichtung machen. Da gibts zwar evtl. auch kleinere Ausblühungen an den Falzen, nach dem Bad und dem Ofen passiert da aber nix mehr.
  7. Wenn in den Falzen Laugenreste nicht richtig ausgespült wurden, dann kann sich der neue Lack an den Stellen wieder lösen und in Folge durch eindringen von Feuchtigkeit dort wieder Rost ansetzen. Die Lauge selber greift das Blech nicht an, das ist ja das geniale. Beim Entlacken wird nur mit Wasser gespült, nicht passiviert. Passiviert wird beim chemischen Entrosten mit Phosphorsäure. Was genau war das negative Resultat, hat sich der Lack an der Falz gelöst? Nur wenn das Blech unterm Lack vorher schon marode war, die Lauge löst nur den Lack, greift aber das Blech nicht an. Wie gesagt bei einer Base passiert da auf Eisen chemisch nix. Wenn der Entlacker auch die Falze ordentlich kärchert gibts es da eigentlich keine Probleme. Zur Sicherheit lass ich nach dem Entlacken noch Spiritus durch die Falze laufen vor dem Grundieren. Bis jetzt hat da noch nichts wieder angefangen zu gammeln.
  8. Höchstens fürs Gewissen. So wie der Motor aussieht und der wirklich erst 3000km auf der Uhr hat, würde ich nur prüfen ob die Lager noch leicht und ohne Anzeichen von Pitting drehen. Wenn da alles gut ist drin lassen. Es gibt ja Roller, die 50.000 km auf der Uhr haben und noch nie geöffnet wurden. Edith sagt noch: Motor in dem Zustand hab ich ja lange nicht gesehen!
  9. und Gefüge und so.... Naja, hatta ja nicht durchgeglüht, ich seh da ein paar blaue Anlassfarben also so um die 300 Grad, nix wildes. Hab ich persönlich keinen Nerv und keine Zeit mehr zu mit all den Rundungen, Ecken und Falzen wo man dann noch mit der Hand nacharbeiten muss. Komplette Roller lass ich nur noch chemisch entlacken.
  10. Kommt drauf an, ob Du die Zeit und das Geld investieren willst. Die Grabor Dinger werden sicherlich viele Jahre ihren Zweck erfüllen, wenn Du Heat 180 oder FLRY Kabel willst musste halt selber ran. Kann man machen, muss man aber nicht.
  11. Ja bis zu einem gewissen Grad geht das, wie @dirchsen geschrieben hat würde ich das aber beim Profi richten lassen, es sei denn Du hast eine entsprechende Lehre und passende Prismen oder ähnliches zum fixieren und ne Presse zur Hand. Bei der Kaltverformung/Biegen wirds eher hart und spröde. Wenn man da jetzt nicht 5x hin und her biegt sondern das nur einmal richtet, sollte das gehen. Habe bis jetzt noch keine Vespa Gabel gesehen, die auseinandergebrochen ist.
  12. Du meinst der Reifen streift an der Gabel bzw. Stoßdämpfer, richtig? Teilweise bedeutet, dass das Rad eiert, bzw. nur an einer bestimmten Stelle beim drehen streift? Und die beiden Messing-Konen innen und außen sind komplett identisch von der Höhe? Sollte die Bremstrommel auf den Konen richtig zentriert sein und rund laufen, könnte man da hinter dem inneren Konus noch ne 2mm Scheibe unterlegen. Mit ner Standard 2,10" oder 2,25" Repro-Felge sollte das doch auf Grund der geringeren Einpresstiefe erst recht nicht schleifen, oder hab ich hier nen Denkfehler? @Reiti mess doch mal beide Seiten der Felgen nach, ob die gleich sind.
  13. mit dem indischen Blinkerschalter? Ohne Abdrehen...hm Mit den zusätlichen Kabeln für die Blinker und dem dicken Bougierrohr bleibt nur ein kleineres Bougierrohr suchen wenn das noch passt oder halt die Feder verbauen. Fett hilf jedenfalls nicht oder nur kurzfristig. Die Diskussion hatten wir ja schonmal, Ursache oder Symptom... Ja mit der Feder wird das funktionieren aber die Kabel scheuern immer noch an der Gaswelle.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.