Jump to content

Elektrik Problem Vespa 50 N


Recommended Posts

Servus zusammen,

 

ich habe an meiner frisch restaurierten 1969 Vespa 50N ohne Blinker ein Elektrikproblem. (wobei das grösste Problem wohl eher ist, dass ich die Elektrik nicht verstehe :D)

 

Der Kabelbaum wurde komplett nachgebaut, 1:1 da der alte noch vorhanden war. Mechanische Zündung, ZGP scheint die originale zu sein.

 

Problem: Ich habe kein Rücklicht, dafür brennt das Bremslicht dauerhaft und bei Vollgas brennt die 6V Sulfitte durch.

 

Frage 1: Ich habe im Ersatzteilefundus der Vespa einen kleinen Blauen Kasten mit 2 Kabeln gefunden (siehe Bild, ich nehme an es ist ein Spannungsregler). Kann es sein, dass die Vespa mal auf 12V umgebaut wurde und es deswegen die Birnen zerschiesst?

 

Woran kann ich das erkennen und gibt es Schaltpläne wie der Spannungsregler anzuhängen ist?

 

Vielen Dank schonmal

LG

Daniele

Screen Shot 2023-12-07 at 10.09.12.png

Link to comment
Share on other sites

Dein blaues Kästchen könnte das Blinkerrelais sein. Oder was anderes. Möglicherweise auch ein Spannungsregler. Zeig Mal mehr Fotos. Vom Schalter am Lenker, von der Zündgrundplatte und vom Lüfterrad. 

Die sofitten sind aber drin und nicht defekt.. Oder?

Und wenn das Moped läuft kannst du ja auch Mal die Spannung irgendwo an einer Verbrauchsstelle messen. 12V AC und schauen ob 6 oder 12 V rauskommen. Normalerweise waren in den 6V Versorgungen keine Regler drin..

Edited by doul
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb DanieleScarpa:

brennt das Bremslicht dauerhaft

Flscher Bremslichtschalter verbaut?

 

Bei 6V ist das vermutlich eine selbstregelnde Geschichte, d. h. es müssen alle Verbraucher in der richtigen Wattage verbaut sein. Fällt einer aus oder fehlt, geht die überschüssige Last auf die anderen Verbraucher und auch diese fallen nacheinander aus.

Link to comment
Share on other sites

Am 7.12.2023 um 12:09 schrieb doul:

Dein blaues Kästchen könnte das Blinkerrelais sein. Oder was anderes. Möglicherweise auch ein Spannungsregler. Zeig Mal mehr Fotos. Vom Schalter am Lenker, von der Zündgrundplatte und vom Lüfterrad. 

Die sofitten sind aber drin und nicht defekt.. Oder?

Und wenn das Moped läuft kannst du ja auch Mal die Spannung irgendwo an einer Verbrauchsstelle messen. 12V AC und schauen ob 6 oder 12 V rauskommen. Normalerweise waren in den 6V Versorgungen keine Regler drin..

Servus, die vespa hatte evtl lenkerendenblinker also möglich dass es das relais ist.  
 

Das problem mit dem Bremslicht hab ich mittlerweile gelöst, die kabel am schalter waren nicht richtig verbunden. 
 

ABER: Rücklicht und vorderlicht gehen immernoch nicht. Die Sulfitten sind neu und funktionieren (mehrfach gekauft und getauscht). 
 

Hier noch die bilder, vllt hast du noch ne idee? 

image.jpg

BC6255E6-E2D3-40D0-A91E-9383173336A5.jpeg

06B38D85-FF73-41A4-8B6B-98DA7C8D0DF4.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mal die Kabel an der ZGP neu machen. Besonders kurz vor den Ringösen zum Kabelkästchen sehen die schon brüchig aus.

Wenn da an anderer Stelle auch die Isolierung hin ist und es dort zum Kontakt zum Gehäuse o. ä. kommt, ist schnell ein Kurzschluss da.

 

Übrigens, nur der Form halber: die langen runden Dinger heißen Soffitten.:thumbsup:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Spiderdust:

Ich würde mal die Kabel an der ZGP neu machen. Besonders kurz vor den Ringösen zum Kabelkästchen sehen die schon brüchig aus.

Wenn da an anderer Stelle auch die Isolierung hin ist und es dort zum Kontakt zum Gehäuse o. ä. kommt, ist schnell ein Kurzschluss da.

 

Übrigens, nur der Form halber: die langen runden Dinger heißen Soffitten.:thumbsup:

Danke für die Antwort, sorry das Bild ist noch ein altes, alle Kabel (also der ganze Kabelbaum) ist mittlerweile neu aufgebaut mit neuen Kabeln und alles ordentlich isoliert.

 

Sieht das für dich auch nach ner Ori-6V Zündung aus oder?

 

Leider geht immernoch kein Rück- und Frontlicht. Hat jemand ne idee?

Link to comment
Share on other sites

Also...zum einen sieht es ziemlich deutlich nach normaler selbstregelnder 6V Zündung aus. 

Es gibt vermutlich keine Hupe/schnarre?

Welche Kabelfarben kommen aus der Zündung? Und wie viele Kabel. Wenn der Kabelbaum 1:1 war dachte ich dass die Blinker gelbe Kabel hatten..aber das ist Jahrzehnte bei mir her und ich kann mich täuschen. 

Hast du ein Multimeter? Dann könnte man den Stromfluss nachvollziehen. Ist halt etwas schwierig so...

Link to comment
Share on other sites

Am 10.12.2023 um 23:19 schrieb Moppi_V50:

Hast du denn mal gemessen, was an Spannung bei laufendem Motor ankommt? Das würde die Frage recht schnell beantworten. Masse liegt an? Schau unbedingt, dass auch die schalterabdeckung vernünftig Masse hat!

Servus,

 

gemessen hab ich - an den Kabeln fuer Ruecklicht und Scheinwerfer kommt garkeine Spannung an. Irgendwo muss der Kreislauf offen sein. 

 

Woher holt sich denn die Schalterabdeckung Masse? Einfach dadurch, dass sie am Lenkkopf anliegt? 

 

Danke

LG

Link to comment
Share on other sites

Am 11.12.2023 um 12:28 schrieb doul:

Also...zum einen sieht es ziemlich deutlich nach normaler selbstregelnder 6V Zündung aus. 

Es gibt vermutlich keine Hupe/schnarre?

Welche Kabelfarben kommen aus der Zündung? Und wie viele Kabel. Wenn der Kabelbaum 1:1 war dachte ich dass die Blinker gelbe Kabel hatten..aber das ist Jahrzehnte bei mir her und ich kann mich täuschen. 

Hast du ein Multimeter? Dann könnte man den Stromfluss nachvollziehen. Ist halt etwas schwierig so...

Hi,

 

Es gibt eine Schnarre.

Es kommen 5 Kabel aus der Zuendung: Rot Blau Gelb Schwarz Gruen

Blinker weiss ich eben nicht ob eventuell Lenkerendenblinker dran waren.

 

Danke und LG

 

Link to comment
Share on other sites

diese 5 Kabelfarben hats bei deutscher Special mit Lenkerendenblinkern

 

schwarz Masse

rot zur Zündspule und zum Motorausknopf

blau ans Bremslich muß masse haben sonst kkein Zündfunke (Bremslicht muß!! 6V 15W haben)

gelb Blinker

grün Licht

 

Rita

Link to comment
Share on other sites

Ja wunderbar. Wenn die Lampen nicht leuchten kommt kein Strom an. Also ist entweder was im Kabelbaum hin oder es kommt kein Strom aus der Zündung. Oder die Anschlüsse sind nicht korrekt. 

Verfolg doch Mal die Kabel. Und miss ob Spannung aus der Zündung kommt. Passiert wahrscheinlich. Wenn der Kabelbaum neu ist können wir doch davon ausgehen dass der auch passt. 

Also sind in meinen Augen die Kabel am Schalter falsch angeschlossen. Wo ist zb. die Masse?

Also ich würde ja ein Multimeter nehmen und mal versuchen zu messen. Unter Zuhilfenahme des Schaltplans von oben..

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb doul:

... 

Also sind in meinen Augen die Kabel am Schalter falsch angeschlossen. Wo ist zb. die Masse?

 

Der Lichtschalter braucht keine Masse damit er funktioniert. Wenn da eine angeschlossen ist,  wird nur der Lichtkreis auf Masse geschalten.

Link to comment
Share on other sites

Am 14.12.2023 um 22:59 schrieb Rolando:

Die vorhandene Zündgrundplatte mit drei Spulen passt nicht zum gezeigten Schaltplan. Zur Beratung braucht es noch mehr Hinweise, z.B. welcher Scheinwerfer eingesetzt wird. Viele 50er haben kein Fernlicht.

Hallo,

 

der Scheinwerfer ist der originale Siem ohne Fernlicht!

 

Der oben gezeigte Schaltplan scheint nicht der richtige zu sein, da mein Roller kein Fernlicht hat und somit auch keine Anschlüsse für Fernlicht am Lichtschalter.

 

Angeschlossen habe ich nach diesem schema:

 

https://www.scooterhelp.com/electrics/pages/V5SA1T.50s.html

Link to comment
Share on other sites

Am 14.12.2023 um 16:51 schrieb doul:

Ja wunderbar. Wenn die Lampen nicht leuchten kommt kein Strom an. Also ist entweder was im Kabelbaum hin oder es kommt kein Strom aus der Zündung. Oder die Anschlüsse sind nicht korrekt. 

Verfolg doch Mal die Kabel. Und miss ob Spannung aus der Zündung kommt. Passiert wahrscheinlich. Wenn der Kabelbaum neu ist können wir doch davon ausgehen dass der auch passt. 

Also sind in meinen Augen die Kabel am Schalter falsch angeschlossen. Wo ist zb. die Masse?

Also ich würde ja ein Multimeter nehmen und mal versuchen zu messen. Unter Zuhilfenahme des Schaltplans von oben..

 

Am 10.12.2023 um 23:19 schrieb Moppi_V50:

Hast du denn mal gemessen, was an Spannung bei laufendem Motor ankommt? Das würde die Frage recht schnell beantworten. Masse liegt an? Schau unbedingt, dass auch die schalterabdeckung vernünftig Masse hat!

 

Ich hab den Fehler gefunden: Der Schaltplan passt zu meinem Kabelbaum aber nicht zu der Belegung am Lichtschalter. Die Lichtschalterbelegung habe ich nach einem hier im Forum geposteten Bild neu verkabelt und nun kommt überall strom an wo strom sein soll, Schnarre, Lichter etc.

 

Das Problem ist: es kommt überall eine viel zu Hohe Spannunng an, teilweise bis zu 20V beim Gas geben. Nun also zurück zu meiner Ursprungsfrage:

 

Kann es sein, dass das blaue kästchen die Spannung auf 6V begrenzt/regelt und ich das da noch irgenwo dazwischenhängen muss? Wenn ja wo finde ich einen Schaltplan dazu? Ich kann leider keinen finden der einen Spannungsregler zeigt...

Link to comment
Share on other sites

Die 6V Anlagen sind selbstregelnd. Es gab keinen Spannungsregler. Deshalb ist es auch notwendig, dass alle sofitten mit der richtigen Leistung verbaut sind. 

Wenn du jetzt messen kannst..Bau Mal alle Birnen ein und miss dann parallel welche Spannung abfällt. Also Lampe rein/ anschalten und dann an +/- messen. 

Wenn alle Verbraucher drin sind sollten es irgendwas um 6V sein. Das geht aber nur wenn alle korrekten birnchen verbaut sind

Link to comment
Share on other sites

Die gezeigten Pläne sind für 50S und die hatte 2 Spulen sowie einen Schließer für die Hupe. Du wirst schwer einen Plan finden, solange die Belegung der Kabelfarben der Dreispulen-ZGP unbekannt ist. Mein Verdacht, die ZGP ist von einer deutschen 50N Special. Dann ist grün für Licht und das gelb (sonst Blinker) nimmst Du für die Schnarre. Blau für Bremslicht über Öffner ist eh klar.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 19.12.2023 um 00:36 schrieb Rolando:

Alternativ nimmst Du gelb gar nicht und baust eine V5A1T Schaltung für Hupe mit Öffner und Licht, alles versorgt von Grün, nach.

 

Am 18.12.2023 um 07:48 schrieb doul:

Die 6V Anlagen sind selbstregelnd. Es gab keinen Spannungsregler. Deshalb ist es auch notwendig, dass alle sofitten mit der richtigen Leistung verbaut sind. 

Wenn du jetzt messen kannst..Bau Mal alle Birnen ein und miss dann parallel welche Spannung abfällt. Also Lampe rein/ anschalten und dann an +/- messen. 

Wenn alle Verbraucher drin sind sollten es irgendwas um 6V sein. Das geht aber nur wenn alle korrekten birnchen verbaut sind

Danke euch - eure beiden Lösungsansätze kombiniert haben das Problem gelöst:

 

Spannungsregler raus, gelbe Kabel abgehängt, alle Verbraucher rein und dann über Grün strom gezogen -> funktioniert, thread kann geschlossen werden!

 

Vielen Dank an alle für eure Hilfe!

LG

Daniele

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


  • Posts

    • Hallo!   Kann man diese Sitzbank auf abschließbar umbauen? Wenn ja, welches Schloss soll ich dafür kaufen?   https://www.sip-scootershop.com/de/product/sportsitzbank-corsa-mkii_75905400   Danke!    
    • 46mm Polini, Gianelli Ori Power und SHA 16, mit welcher Düse würdet ihr denn anfangen abzudüsen?
    • Die mitgelieferten Stehbolzen für das Kurbelgehäuse sind ja deutlich zu kurz. Ich finde grad keine längeren. Hat da jemand eine Lösung?
    • Ich meinte mehr die Masshaltigkeit der Lager von verschiedenen Herstellern-beispielsweise SKF " billig" vs SKF " teurer". Ob die im Durchmesser wirklich gleichsind, usw.
    • Danke Burschen für die vielen Genesungswünsche! Ich bin auch schon am Wege der Besserung. Das beweist, der Umstand das ich gestern bereits das erste Mal die MS500 angeworfen habe um mich vom Klangmuster der verschiedenen Drehzahlbereiche zu beruhigen.   Die mahnenden Worte bezüglich PSA sind durchaus angebracht!   Ich muss aber zu meiner Verteidigung schon sagen, dass ich eigentlich fast immer komplett geschützt bin. In dem Fall war es eigentlich wie @FlorianD angemerkt hat. Es ist nach Ablegen der Schutzausrüstung und im Zuge des Verladens des Werkzeuges und der Geräte passiert, weil ich mich nicht nochmals umziehen wollte und extrem fahrlässig am Werk war.   Zu meiner Schutzausrüstung: Die wird wirklich laufend erneuert und ist eigentlich immer am neuesten Stand (ihr seht es ja an den Fotos bei der Fällung)   Protos Helm mit Funk und Gehörschutz (da gibt es meines Erachten momentan nichts besseres am Markt) Kurzsicherung mit Stahlkern etc. Schnittschutzhose und Jacke von Pfanner/Stihl bzw. Arbortec in den Klassen 1 und 3. (Die 1er beim Klettern und in der Baumpflege ....deutlich mehr Bewegungsspielraum. Die 3er wenn ich mit Sägen über 20m/sec arbeite. Beim Fällen und Aufarbeiten) Armstulpen von Pfanner Schnittschutzstiefel von Arbpro   Problematisch wird es bei den Handschuhen, da die verstärkten Schnittschutzausführungen dich im Seil und beim Klettern massiv im Handling beeinträchtigen.  Daher wird im Baum ganz gerne darauf verzichtet, weil die Sicherheit am Seil vorrangig betrachtet wird. Auch ich verwende da eigentlich vorwiegend die Fine-Grip von Pfanner. Erst beim Stammholz abtragen, wird auf Schnittschutzhandschuhe gewechselt.   Am Boden schaut die Situation wieder komplett anders aus! Hier sind vorwiegend Maschinen mit über der 20m/sec im Einsatz. Daher ist hier Schnittschutzklasse 2-3 anzuwenden. Vorwiegend betroffene Körperstellen (Beine, Füße, Gehör).     Auch beim Brennholz machen ist es eigentlich von Nöten, dass zumindest Beinschützlinge und Schnittschutzschuhe getragen werden!   Vielleicht auch noch am Rande! Ich war früher sehr sorglos was den Schutz meines Gehörs vor Motorlärm betrifft. Hat sich auch gerächt, denn ich trage seit heuer ein Hörgerät.  Daher auch die Anschaffung von 3 Kommunikationssystemen und integrierten Gehörschutz zuzüglich 2 vollständigen Protos Forsthelmen.  Ich habe da alle "freien" Mitarbeiter und auch den Fuhrunternehmer auf meinen Baustellen, auf eigene Kosten damit ausgestattet.   Ein so ein kompletter Schutzhelm mit Funk, Visier, Nackenschutz etc. beläuft sich auf knapp etwas über €800 ! Ordentliche Schnittschutzhosen und Schuhe bist ebenfalls pro Posten knappe € 300 los.   ....der ganze finanzielle Einsatz nützt nur alles nichts, wenn in gewissen Situationen das Gehirn aussetzt und man dann fahrlässig agiert. Noch dazu, wenn wirklich alles an Ausrüstung vorhanden ist.              
×
×
  • Create New...

Important Information